PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spielfeld Mordheim für den Gaming Table to Go (16.Jahrhundert Hafenstadt)



Dellolyn
18.01.2016, 20:30
Spielfeld Mordheim:

Fangen wir an mit der Startplatte, die war eigentlich mal als 40K Gelände angedacht gewesen und der Szene Omaha Beach. Da sich aber meine Spielinteressen auf Grund mangelnder Mitspieler auf Mordheim gewendet haben wird es die Stadt Mordheim.
Grundplatte:
https://lh3.googleusercontent.com/-Mch5YZVIHaw/VpuUSIoHXzI/AAAAAAAAKSY/MYZVQwR-fD8/s640-Ic42/A1.jpg
Das 1m x 1m Spielfeld ist in 10cm x 10cm große Felder eingeteilt damit das organisieren der Bauelemente darauf einfach fällt.
https://lh3.googleusercontent.com/-0K4pl-ZbiY4/VpuUU9m8xFI/AAAAAAAAKUA/02C75lGGzwo/s640-Ic42/A2.jpg
Das ist dann mal die Grundidee. Alle Vertiefungen werden Wasserkanäle bei denen auf einer etwas tieferen Ebene eine Art Stege entstehen sollen, das man schon mal zwei Spielebenen hat.
Die gelben Felder sind grob Häuser um zu ermitteln welche Größen ich später bauen muss um so modular wie möglich zu bleiben, aber in einem realistischen Maßstab zu den Figuren.

Inspirationen:
Meine größte Inspiration ist den meisten bekannt mit dem Nickname Trull (http://fantastische-welten.blogspot.de/), sein Piratenprojekt ist was mich auf Mordheim gebracht hat:
http://i136.photobucket.com/albums/q194/trull_album/Pirat2/Piratenneu1.jpg
Des weiteren gibts ein schönes Video von Pudding Lane Productions https://www.youtube.com/watch?v=SPY-hr-8-M0
Die folgenden Bilder aus diesem Video sind mein Leitfaden für die Strukturen die ich modellieren möchte:
https://lh3.googleusercontent.com/-gz4A9anlJNw/VpuUYosG1HI/AAAAAAAAKTU/dZcA5YKml54/s809-Ic42/A6.jpg
https://lh3.googleusercontent.com/-Zpa_mkRc8B0/VpuUWmdxKeI/AAAAAAAAKTE/cq--AuQpZmI/s814-Ic42/A5.jpg
https://lh3.googleusercontent.com/-nfnMdfsaNVo/VpuUWcDSdRI/AAAAAAAAKTA/ZhURdlz8mVs/s813-Ic42/A4.jpg
https://lh3.googleusercontent.com/-1UaJqQXOSSw/VpuUWAi9czI/AAAAAAAAKS8/s4WAfp0B8DY/s815-Ic42/A3.jpg
Soweit zu den Vorlagen.

Alles was im folgenden grob beschrieben wird, wird es auch als Tutorial auf unserer Seite geben. Gerne auch hier im Forum auf Wunsch.
90%+ der Materialien die ich verwende für das ganze Projekt bekommt ihr ebenfalls bei einem guten Bekannten den ich nur empfehlen kann:
Klick hier=> http://www.pk-pro.de/bilder/intern/shoplogo/jtlshoplogo.png (http://www.pk-pro.de/)


Kopiervorlagen:
Ich gestalte mir immer eine Kopiervorlage in der Größe 10cm x 10cm (weil es das Rechnen erleichtert) und nutze diese dann demnächst um mir Formen zu erstellen und dann Abgüsse zu machen. Das spart imens Zeit und ich bekomme die Qualität wie ich sie möchte.
Kopfsteinpflaster 1:
https://lh3.googleusercontent.com/-zOV_cax0ywQ/VpuUYznWL0I/AAAAAAAAKTY/oJWed0CVn2g/s586-Ic42/A8.jpg
https://lh3.googleusercontent.com/-Fg0z8gvUbsU/VpuUTyhn10I/AAAAAAAAKSo/hJNUTBnzV_g/s640-Ic42/A12.jpg

Kopofsteinpflaster 2:
https://lh3.googleusercontent.com/-pqiVvZ8FEms/VpuUaFIXOoI/AAAAAAAAKUg/W7yY2aV_pP0/s128-Ic42/A9.jpg
https://lh3.googleusercontent.com/-i5FgquCEeAc/VpuURywAVOI/AAAAAAAAKT4/Z5kFnU_2ta0/s593-Ic42/A11.jpg

Wasserkanalmauer:
https://lh3.googleusercontent.com/-X2hhCn0BGkk/VpuUYrAr1tI/AAAAAAAAKUY/Jqnom-_CksU/s566-Ic42/A7.jpg
https://lh3.googleusercontent.com/-L-FmiyjEU_8/VpuURt3mXWI/AAAAAAAAKSc/4B6E97NzFCY/s678-Ic42/A10.jpg

Das ist der Aktuelle Stand. Damit ich nur dünne Abgüsse brauche und die gewünschte Stabilität bekomme baue ich mir alle Grundformen wie Häuser und Mauern aus Holzwerkstoffen vor und verkleide sie nur mit den Strukturen.
Nächster Schritt wird also erst mal die Grundform der Kanäle zu überarten und die ersten Häuser aus Karton vorbauen um zu entscheiden wie groß sie werden und welche Form ich nehme.

Ocarina
18.01.2016, 22:16
Sehr interessant. Da bin ich gespannt, wie es weiter geht. Ich drücke die Daumen, dass dich die Lust nicht verliert.

Dellolyn
18.01.2016, 22:22
Danke dir.

Brauch ne neue Spielfläche, gibt nur bald ne kleine Pause um die Projekte für den Herzog zu vollenden.
Erste Anfänge sind auch an den Mordheimbanden gemacht. Aber das wird ein anderes Thema.

Wenn wer Anregungen oder gute Umsetzungen von Geländen kennt, einfach hier rein. :-)

DerSchlund
18.01.2016, 22:58
Mordheim-Projekte find ich immer spannend. Vor allem wenns um den Aufbau der Stadt geht. Habs gleich mal aboniert :)

mfg DerSchlund

Ildfus Mahler
19.01.2016, 08:33
Wow. Was ein tolles und sehr ambitioniertes Projekt. Das werde ich sehr gern und interessiert verfolgen! Freue mich auf die nächsten Berichte. Und, ja: Wenn Du zwischendurch immer mal wieder Tutorien-hafte Erläuterungen einstreust, wäre das für mich zumindest interessant.

LG, D.

ThoFu
19.01.2016, 10:44
Moin!

Na, das kann ja was werden. Es wird auf jeden Fall sehr spannend werden, zu sehen, wie du die ganzen Häuser hochziehst. Wie stellst du sicher, dass die Platte bespielbar bleibt? Gerade bei Mortheim kann das sehr schnell derart verschachtelt werden, dass man seinen Oger nicht mehr aus der engen Gasse rauskriegt (die natürlich total cool und mittelalterlich aussieht...).

Keep it up!


CU

Thomas

Dellolyn
19.01.2016, 12:48
Vielen Dank,

Anregungen sind immer gerne willkommen.

@ThoFu
Danke schon mal für den Hinweis. Da ich selbst auch ne Ogerband am Aufbauen bin (noch mit Spielern am Klären was Sinn macht an den Figuren umzusetzten) ist das schon mal gut zum Testen.
Grundkonzept ist das es einen ebene Spielfläche bleibt, also nix im Weg um Gebäude zu platzieren. Die Gebäude selbst stehen auf einer Bodenplatte die ihre Aussenmauern nicht überschreiten um maximalen Platz für die Figuren zu belassen.
Ebenfalls sollen die Gebäude nen Fantasy Stil bekommen (Gebäude in den oberen Stockwerken breiter als unten) um zu gewährleisten das es genügend Straßenbreite gibt und ich in oberen Stockwerken die Möglichkeite hab durch Bohlen oder kleine Brücken Verbindungen individuell zu schaffen.
Alles in allem bleiben die Gebäude unabhängig von der Platte das wählen kann wie viele Geländeteile wirklich gut sind.
Und um noch etwas mehr Fläche zu schaffen wird eine Breite Holzbrücker über den größen Kanal gezogen auf dem auch Holhütten und Co. plaziert werden können.

Das ist die Idee, bei der Umsetzung wird sich zeigen wie viel Bestand diese hat.

Trull
19.01.2016, 13:12
ah...in größeren Bildern ist das natürlich alles viel besser zu sehen als auf dem Handy ;)
Hast du keine Angst wegen dem Gewicht der ganzen Platte? Wird ja nun doch viel Holz und Gips? Oder fährst du damit nicht so viel durch die Gegend?

Die Gassen erzeugen natürlich eine schöne Stimmung, aber ich denke auch (wie Thomas), dass du da nicht zu eng werden solltest. Jetzt bin ich mal auf die ersten Rohgebäude gespannt....

Dellolyn
19.01.2016, 14:54
Danke,

deine Vorlagen sind ja auch ein schöner Leitfaden :-)

Das Gewicht ist leider ein Schuss ins Blaue. Ich nutze Stewalin zum Abgießen, leider war nirgends im Internet zu ermitteln wie schwer Stewalin/m³ ist...
Meine Vorlagen sind aber so ausgelegt das ich nur Formen erhalte mit einer max.Dicke von 2,5mm. Da sollte das Gewicht in Grenzen bleiben. Das Spielfeld ist zwar portabel aber nicht gedacht um damit wandern zu gehen. Das aktuelle Leergewicht liegt bei 19kg, angestrebt ist ein max. Gewicht von 25kg je Tisch, was denke ich vertretbar ist. Die Gebäude kommen dann noch dazu in einer seperaten Transportbox.

sgt absalon
21.01.2016, 21:43
Wow, was für ein Projekt!!!

Werden die Gebäude von innen bespielbar sein, sprich: abnehmbare Dächer???

LG
Der Sgt

Dellolyn
21.01.2016, 22:17
Danke

Angedacht ist das sie bespielbar sind. Da Mordheim eine zerstörte Stadt ist wird das aber denke ich darüber geregelt das die meisten Gebäude irgendwie kaputt sind das man nix abnehmen muss. Oder eben nur das oberste Dach das es nicht zu der Situation kommt das man eine Ebene abhebt auf der noch wer stehen könnte.