PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Maori Krieger Büste



Feanor
06.06.2010, 13:41
Hi,



irgendwie bin ich gerade voll auf dem Büsten Trip. ;)
Diese Büste von Pegaso fährt schon längere Zeit in meinem Lager rum. Ich hatte mich lange nicht ran gewagt, da ich noch keinerlei Erfahrungen mit der Darstellung von Ethnisch dunklen Hautfarben hab.
Nach dem Herzog hatte ich aber (wie so viele andere auch ;)) einen mega Motivations-Schub, weshalb ich mich unmittelbar an den Kerl drangemacht hab.

Normalerweise haben Pegaso Modelle bei mir immer irgend einen Dämon innewohnen, da die bei mir immer zicken machen bei der Bemalung, und ich keine dieser Figuren fertig bekomm ohne mind. 1-2 mal (oder mehrmals) neu grundieren zu müssen. :mad:

Komischerweise bzw Glücklicherweise :) war das bei dieser Büste nicht so, und die Bemalung gelang in einem Rutsch.

Ich weiß nicht, ob der Haut Ton ethnisch korrekt getroffen worden ist, ich für meinen Teil bin jedenfalls zufrieden mit meiner ersten dunklen Hautfarbe.

Hier die Bilder:

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/maori2.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/maori5.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/maori6.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/maori3.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/maori4.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/Maori1.jpg




Wie gesagt, keine Ahnung in wie weit die Haut ethnisch korrekt is, aber falls jemand noch etwas "Probleme" beim malen von dunkler Haut hat, hier mein Farbrezept (so weit ich es noch zusammenbekomme):

Grundfarbe:
Scortched Brown + Dark Flesh + Bestial Brown (ca. 1:1:1) + ein ganz klein wenig Codex Grey zum entsättigen. In diesen Ton mischte ich so lange Bronzed Flesh bis ich mit der Helligkeit zufrieden war.

Lichter:
mehr und mehr Bronzed Flesh in die Grundfarbe; anschließend Bleached Bone beimischen für die extremsten Lichter.

Schatten:
einfach etwas Chaos black in die Grundfarbe geben, entweder Schritt für Schritt abschattieren, oder nass in nass verblenden.

Noch eine kleine Randbemerkung:
Die Grundfarbe sieht ein klein bisschen anders aus, als der Hautton auf dem Bild. Der finale Hautton ist erst durch das überlegen von vielen Lasuren entstanden, so z.B. (bzw. an welche ich mich noch erinnern kann) Dark flesh, Woodgrain (Vallejo MC), Smoke (Vallejo MC), Scortsched Brown, Liched Purpel (jeweils Mittelton, bzw Übergang Mittelton - Schatten), Regal blue (Schatten), Chaos Black (tiefste Schatten), Catachan Green (ausgewählte Schatten, z.B. Schläfen), usw...

Die Lasuren fungieren dabei als eine Art "Tönung" heißt, diese sollen dem Grundton eine gewünschte Nuance verleihen. Wenn man den Umgang mit Lasuren gewöhnt ist, kann man diese so kontrollieren, dass man dem darunter liegenden Ton, in jedwege farbliche Richtung nuancieren kann.
Mann muss sich das vorstellen wie farblich getöntes Glas, der Grundton scheint noch durch, wird aber von der Färbung des Glases gefiltert.

Die Tatoos wurden zuerst mit Bleistift vorgezeichnet und anschl. mit einer Mischung aus regal Blue und Chaos Black + ein klein wenig Bronzed Flesh vorgemalt. An den Lichtstellen wurde mehr und mehr Bronzed Flesh dem Grundton zugemischt. An den Schatten kamen mehrere Lasuren aus reinem Schwarz drüber.
Im Anschluß wurden die Tatoos mit dem Hautgrundton (s.o) dünn überlasiert, um sie "gestochen" und nicht aufgemalt wirken zu lassen. Dann wurden die oben beschriebenen Lasuren nochmals im Gesicht aufgetragen, um die Tatoos etwas mehr ins Hautbild zu integrieren.

Leider sind dabei etwas die Lichter im Gesicht verlohren gegangen, da ich die Tribals etwas zu verschnörkelt gemalt hab. Hier wollte ich der Realität gerecht werden, da die Maoris meist recht "zu-tätowiert" sind im Gesicht.
Rückblickend hätte ich die Tatoos etwas dezenter gemalt, so dass noch mehr von den Gesichtszügen "übriggeblieben" wären.


Soweit mal. Ich freue mich wie immer über Comments, Lob, Kritik und so weiter. :)

LG

Andreas

amazonenbote
06.06.2010, 17:09
Wirlich sehr schön geworden , allerdings finde ich das die dunklen Hautschichten zu dunkel sind.

Peter
06.06.2010, 17:23
Wow,..sehr geil!! Gefällt mir ausgesprochen gut Deine Variante des Maori.
Die Schattenbereiche der Haut finde ich schon fast ein bißchen zu dunkel, aber es wirkt auf alle Fälle.

Klasse!

Peter

Leichtmatrose
06.06.2010, 21:29
Hi.

Schickomio! Mir gefällt sie sehr gut.

Zwei kleine Anregungen hätte ich vielleicht für's nächste Mal:

Das Licht auf der Nasenspitze wirkt für mich immer nicht so recht. Ich weiß, es machen viele so, allerdings gehört für mich das Licht direkt an die Nasenwurzel und dann nochmal auf die Nasenflügel. Manche Nasen haben auch nochmal eine leicht rausstehende Nasenspitze, aber auch da sollte das Licht direkt oben und nicht an der vordersten Spitze sitzen. Dadurch wirkt das Licht gleich viel intensiver.

Außerdem finde ich das Rot am Körper zu den Schatten hin etwas zu deutlich. Aber das ist eher ein Geschmacksfrage.

Das Wichtigste aber, das Gesicht, ist ein Knaller. Tolle Töne, tolle Freehands!:D

Gruß

Holla Die Waldfee
07.06.2010, 15:24
Dein Maltempo ist ja mal gewaltig!:)
Ich kann mich da wieder absolut anschließen. Das Gesicht ist ein Traum. Unglaublich toll und stimmig bemalt! Die Freehands sind wirklich top!

Was den Rest angeht, hab ich ein bisschen das Gefühl Du wolltest ihn auch gerne schnell fertig machen. Ich weiß dass Du das besser kannst, deswegen erlaube ich mir mal ein paar Anmerkungen:
Der untere Teil des Halses kommt mir zu dunkel vor, die Schlüsselbeine wirken auf beiden Seiten nicht ganz gleichmäßig von den Proportionen her und die Schatten darüber und darunter sind etwas hart.
Den Verlauf am Oberkörper finde ich sehr extrem, wobei auch mir besonders die dunklen Stellen zu dunkel erscheinen.
Amulett und Bast-Umhang finde ich wieder außerordentlich gut.

Und wenn ich Haut so malen könnte wie Du wäre ich super stolz!:D

Gruß, Holla

Barakwolf
07.06.2010, 16:10
Wunderschönes Teil.
Neben der Haut ansich sind die besonderes Highlights für mich sind einmal die Tätowierungen, zum anderen dieser Bastumhang und die Federn im Haar.

Gruß Barak

moses
07.06.2010, 17:30
Hallo,

du hast eine wahnsinnige Geschwindigkeit drauf. Da sollte ich mir mal eine Scheibe abschneiden....

Der Maori gehört auch zu meinen Lieblingen und steht ganz weit oben auf der Einkaufsliste.

Das Tattoo ist super geworden, obwohl es filigraner sein müsste, ein Moko (so heissen Tattoos auf Maori) besteht aus vielen feinen Linien die dann eine grössere Bilden. Dies ist aber wohl nur schwer auf einer Büste umzusetzen.

Die Haut ist für einen Maori zu rot geraten, aber keine Angst die wohnen so weit weg das keiner der Bros (Kiwislang für Kumpel) bei dir auf der Matte stehen wird um sich zu beschweren...

Gruss Harald

Angelus
07.06.2010, 18:43
Hi Andreas,

nunja Verbesserungsvorschläge kann ich dir keine geben. Das übersteigt mein Können. Ich finde es ziemlich faszinierend, wie die Figur wirkt.

Gruß
Thorsten

SK4TE
07.06.2010, 19:50
Äh, ja. Nebenbei malst du einfach sowas? Gefällt mir noch besser als der Ritter!

Feanor
08.06.2010, 20:36
Hi,



heißen Dank Leute für das Lob und das klasse Feedback!!!! :):)


@ Peter + Amazonenbote:

Dank euch. Jau die Schatten sind mir in der Tat etwas zu dunkel geraten, wobei hier Meister-Foto auch etwas überteibt. In Wahrheit is es etwas dezenter (Ja, ja, die übliche Ausrede ich weiß :-P)



@ Martin:
Dankeschön, du aber definitiv auch!


@ Leichtmatrose:

Danke für das Lob und klasse Feedback. Mit dem Licht auf der Nasenspitze sehe ich genauso. Auf dem Nasenrücken wirkts einfach besser. Bei meinem deutschritter hatte ich es schon "umgesetzt"



@Holla:

Danke schön für die Blumen und die Anregungen. :)

Vielleicht ein paar Worte dazu.
Lustigerweise war der Oberkörper das allererste was ich bei der Büste gemacht hab (so zu sagen noch mit voller Motivation). Da ich lange mit dunkler Haut gehadert hab, wollte ich zuerst den Torso bemalen, da man diesen noch ohne Probleme übergrundieren hätte können. Ich wollte zuerst ein Gefühl für diese Hautfarbe bekommen, bevor ich mir das Gesicht ruiniere, welches abartig gut und fein modelliert ist.
Beim Gesicht hatte ich dann den Bogen raus und ein Gefühl für die Hautfarbe, wie gesagt meine erste dunkle Haut.
Der Verlauf is wirklich etwas krass geraten, das war auch der 1. Kommentar meiner Chefkritikerin (= Ehefrau :-P).
Wobei es in Natura ehrlich nicht ganz so krass rüberkommt. Mir war hier noch Schleierhaft wie man auf diese Fläche einen Kontrast reinbrringen könnte.
Die Schlüsselbeine sind als "Höcker" aufmodeliert. Da diese ja aber einen Schatten werfen, hab ich hier einfach Beasties Lösung bei seinem Maori geklaut und eine Schattenkante aufgemalt. Ich weiß die Schlüsselbeine sind nicht 100% identisch. ;) Aber so hats Charakter find ich :p

Und, wenn ich so geniale Dioramen Bases bauen könnte wie du, wär ich noch viel glücklicher ;):)



@Barakwolf:
Danke schön, freut mich wenns gefällt. :)


@ Moses:

Thx. :)
Mit den Mokos geb ich dir natürlich recht. Wenn mans genau betrachtet sind Tätowierungen bei Naturvölkern meist auch etwas unschärfer als bei unserer Tatookultur, da diese ja nicht mit Maschinen sondern irgendwelche Dornen von Pflanzen verwenden und das Tatoo dann per stockschläge auf diese Nadel Punkt für Punkt in die Haut treiben. Aber das wäre auch bei ner Büste kaum realisierbar, wobei ich mich auch gerne anders belehren lasse.

Also Harald, Büste kaufen, und los :p

Jupp, die Haut is etwas zu Rot ich weiß, wobei ich Referenzbilder von Maoris hatte, wo die Haut mal gelblicher und mal rötlicher schimmerte. Denk das hängt auch vom jeweiligen foto ab.

Höhö, die Vorstellung wär lustig, ein Maori klingelt an der Tür: "ey Alter, das nächste Mal malst mich aber richtig..." Zack- Blaues Auge! :D


@ Angelus:

Dankeschön, jetzt untertreibst du mal wieder! :)


@Sk4TE:

Vielen Dank!


Äh, ja. Nebenbei malst du einfach sowas?

Kloar, hab den letzten Sonntag beim Frühstück zwischen 2 Nutella Broten mal so eben gemalt! :-P

So schnell bin ich dann auch nicht. Wie gesagt, der entstand unmittelbar nachm Herzog und is schon seit gut 3-4 Wochen fertig. also der Deutschritter war die letzte Figur die ich gemalt hatte. ;)




LG

Andreas

Crackpot
09.06.2010, 10:50
Du olle Malmaschiene! :D Du legst ja ein Tempo vor! :p
Also realistische Hautfarbe hin oder her, der Kamerad gefällt mir SEHR gut! Ich bin eh nicht so der "Realitätsreiter", hauptsache es sieht gut und überzeugend aus und das tut diese Arbeit auf jeden Fall. Was mir sehr gefällt ist, daß man mal sehen kann was bei solchen Büsten auch mit Acryl Farben möglich ist, das ist normalerweise ja die Hauptbaustelle von Öl-Malern. Finde ich toll, daß mittlwerweile auch immer mehr historische bzw. auch größere Figuren/Büsten mit Acryl bemalt werden. Von den Bildern könnte man fast meinen es wäre sogar Öl, da die Büste an einigen Stellen so glänzt, aber das bleibt bei Citadel Farben und den Vallejo Inks sowieso nicht aus und unterstreicht auch irgendwie die Lebendigkeit der Büste. Also von mir gibts 1000 Gummipunkte! :)


Rückblickend hätte ich die Tatoos etwas dezenter gemalt, so dass noch mehr von den Gesichtszügen "übriggeblieben" wären.
Naja, sowas bleibt selten aus bei Freehands. Ausserdem "verschwimmen" die Gesichtszüge bei so einem Tattoo ja automatisch auch in der Realität. Ist ja fast wie ein Tarnanstrich bei dem durch verschiedene Formen und Farbkontraste die Gesichtszüge unterdrückt werden. Also passt schon! Wenn du die Tattoos "dezenter" gemalt hättest, hätten sie halt auch gleich älter gewirkt, da Tattoos ja mit den Jahren ausbleichen. Ist also die Frage was man will. So gefällt es mir auf jeden Fall sehr gut! :)

Picster
09.06.2010, 12:28
Gefällt mir wieder mal richtig richtig gut, ich weiss es wurde schon paar mal gesagt aber ich muss es loswerden :)

Also erste Sahne... bitte weitermachen damit es immer regelmäßig in kurzen Abständen wie bisher auch tolle Sachen von dir zu sehen gibt :)

Grüße,
Raffa

jar
09.06.2010, 15:05
Gefällt mir wieder mal richtig richtig gut, ich weiss es wurde schon paar mal gesagt aber ich muss es loswerden :)

Also erste Sahne... bitte weitermachen damit es immer regelmäßig in kurzen Abständen wie bisher auch tolle Sachen von dir zu sehen gibt :)

Grüße,
Raffa

Dem Herren kann ich nur meine Unterschrift drunter klatschen ;)

moses
11.06.2010, 13:31
Hallo,
um das Thema zu vertiefen hab ich hier noch was tolles:

ein Typ mit Gesichtsmoko
http://tikidub.com/component/option,com_phocagallery/Itemid,6/id,6/view,category/

und der selbe in einem Video. Cool ist das hier auch ein paar Maori ihren Haka Tanz ausführen und das das Lied auf Maori ist
http://www.youtube.com/watch?v=JNDiFxY6n-k&feature=related

Schönes Wochenende

Harald

Tuffskull
11.06.2010, 13:39
Echt Hammer, wobei ich die Schatten in der Haut teilweise auch zu dunkel finde, das ist aber wirklich nur ein Fitzelchen...ansonsten nahezu perfekt bis auf Besagtes Licht auf der Nase...;)

Pinselknecht
11.06.2010, 13:52
Also, da ich ja ein halbes Jahr in Neuseeland war kann ich wohl ein wenig mitreden, was ;)

Der Hautton ist gut getroffen, wenn auch zu rot. Maori sind nicht schwarz wie Aboriginies aber auch nicht so rot wie Philippinos oder Malaien. Sie stammen aber von den Maleien ab, bilden mitlerweile aber eine eigene Volksgruppe.

Die Tätovierung, Mokos genannt passt...hätte etwas filigraner sein können...denn Mokos sind schnörkel, kreise und streifen, die eng aneinander liegen und von punktlinien unterbrochen werden!

Das sie so einen Federschmuck tragen ist mir neu...aber auch latte ;)

Der Umhand ist leider in einer falschen Farbe. Diese Art von Umhängen wurden aus Emu oder Kiwi-Federn gemacht und diese sind dunkelbraun bis rotbraun!
hätte auf der mini aber zu kontrastarm gewirkt, von daher auch latte ;)


PK

Feanor
16.06.2010, 18:21
Hi,


@Raffa + Roman:
Hey, dank euch zwei, das geht runter wie Butter. :)
Die olle Malmaschine (hö,hö) wird auf jeden fall noch fleißig weiter Zeugs ausspucken.


@ Crackpot:
Vielen Dank, ich hoffe deine Malmaschine kommt auch wieder ordentlich auf touren! ^^

Ich selber sehe das ähnlich und bin auch nicht so der übertrieben Realitätsfanatiker, deshalb erdreist ich mir auch noch historische Figuren fast ausschließlich mit GW Farben zu bemalen, haha
Im ernst, ich denke auch, etwas künstlerische Freiheit sollte auch bei historischen Sachen gestattet sein.

Mit den Gesichtstatoos war ich am Anfang ziemlich geschockt. Als ich das Gesicht nach ner mehrstündigen "Malorgie" fertiggestellt hatte, dacht ich bei mir, "mann, das Beste Gesicht das du bislang gemalt hast". Da ich ziehmlich selbstkritisch bin, kommt so ne aussage selten genug bei mir vor.
Als ich dann nach ner weiteren Session mit den Tatoo Grundrissen fertig war, kam der Schock über mich, da von diesem genialen Gesicht fast nix mehr zu sehen war, worauf ich den ganzen Tag in penibler Kleinarbeit versucht hab die Gesichtszge wieder einigermaßen durch die Tatoos hindurch sichtbar zu machen.

Letztlich gefällts mir ja auch, und die Gesichtstatoos sollen ja wirklich die Gsichtszüge maskieren. :)


@Tuffskull:
danke schön, freut mich sehr wenns gefällt. Schatten und Licht auf der Nase, sehe ich genauso.

@Moses + Pinselknecht:
Hey, dank euch für die zusätzlichen Infos.
Waaah....das Bestätigt meine Neuseeland-Reisepläne nur noch mehr.
Irgendwann.....Irgendwann.....schnüff!!

Wie gesagt, so tif ging dann meine Recherche auch nicht, von daher ist die Haut wirklich nicht 100%ig "historisch" korrekt.
Mit dem Bastumhang war mir jetzt auch neu, da ich das vom Sculpt her auf jeden Fall als Bast interpretiert hab, auch ohne großartige Vorlage.
Aber ein braun hätte absolut nicht gepasst, von daher künstlerische Freiheit!! :)



LG

Andreas

Vhaidra
17.06.2010, 13:56
So und jetzt komm ich, haha. Also eigentlich finde ich alles mal wieder sagenhaft gut, besonders das Gesicht und die Tattoos aber ich muss sagen die Haut am Oberkörper passt nicht. Ich mache es kurz denn erwähnt wurde es ja schon oft genug: Also die Range ist viel zu hoch. Schöne Grüße an deine Frau, hör mal auf sie,haha. Aber im Prinzip nicht so tragisch denn wie du ja schon selbst die Filter angesprochen hast die man auftragen kann so wären ja diese ganz krassen Highlights (die in der Helligkeit nicht mehr zum Rest passen) ganz leicht mit einem dünnen Filter einer hellen Mitteltonfarbe abgemildert.

Also das Highlight ist to much und auch der schwarze Schatten den du aber auch noch wieder aufhellen kannst. Die beiden Extreme weggelassen dann wäre die Range okay gewesen. Das Highlighting auf der Brust scheint mir auch etwas eigenartig. Ich hätte den Bereich unterm Schlüsselbein viel weiter dunkel gemacht und das Highlight eher auf die Brustspitze gesetzt denn, im Profil müsstest du das sehen, das ist der Teil der am stärksten raussteht und eigentlich das meiste Licht abkriegen müsste. Durch die hohe Range sieht das nun extra strange aus,haha.

Okay das sind aber alles Sachen die man noch ändern könnte wenn man wollte aber so wie ich dich kenne ist er jetzt fertig und erledigt. Also ich finde ihn auch trotzdem total klasse aber ich denke mal du wolltest auch ein ehrliches Feedback zur Haut das dich weiter bringt und das isses :-)

Aber Gesicht, Tattoos, Haare, dieses Dings was er da anhatt ist alles wieder mal sensationell bemalt und eine echte Augenweide nur mit der Haut am Oberkörper komme ich nicht klar.

_iae
17.06.2010, 14:36
Schaut klasse aus. Der Kritik an der Haut schließe ich mich an. Wirkt auf mich wenig nach Haut. Im Gesicht klappt das super, aber bei den Schultern und dem Oberkörper haut es nicht hin. Gerade auf dem letzten Bild könnte man fast denken, das unter der Kette nen Kleidungsstück abschließt.
Die Schatten am Hals sind etwas zu tief, auch unten könnte man noch was ausbessern, wenn man will.
Gerade wo du ja diese Fellwurst (sorry, k.A. was das is), relativ homogen schattiert hast, wirkt der Oberkörper viel zu dunkel oder im Gegenzug die Fellwurst auf der Schulter nicht hell genug. Prinzipiell würde ich da eher diese Fellwurst an der Schulter aufhellen.