Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Thema: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

  1. #1
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.149
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Ende April habe ich am ersten "Advanced Kurs" von Roman teilgenommen. Wie schon der Basing-Kurs, den ich im Januar mitgemacht hatte, fand auch der Advanced Kurs wieder im Staatsinstitut für die Ausbildung von Fachlehrern statt, einem aus meiner Sicht dafür sehr geeigneten Rahmen, mit einem großen, hohen und hellen Raum mit viel Platz für die einzelnen Arbeitsflächen und guter Akustik.

    Ziel des Kurses war zweierlei: Zum einen sollte, aufbauend auf den Grundlagen des Einsteigerkurses (oder äquivalenter Vorkenntnisse) und dem jeweils eigenen "Stand" der Teilnehmer(innen), vertiefend auf konkrete und oft knifflige "Probleme" im Malalltag eingegangen werden, wie etwa das Malen von realistischer menschlicher Haut, der Farben Schwarz und Weiß, von Tattoos, sowie grundsäzlichen Fragen der Base-Harmonie. Zum anderen - und dies war das eigentliche Zentrum des Kurses - wollte uns Roman das Denken in und Malen von Atmosphäre näher bringen, also das Festlegen und malerische Umsetzen einer bestimmten Umgebungsstimmung und ihrer Wiedergabe auf der Miniatur und der Base. Das ganze sollte anhand umfangreicher theoretischer Einführungen erlernt und praktischer Anwendung eingeübt werden. Um sicherzustellen, dass alle die gleiche Arbeitsgrundlage haben, erhielten wir alle die gleiche Workshopminiatur: Hayden, die verschmitzt grinsende Zwergenkriegerin von Hasslefree:



    Nach gemütlichem Aufbauen, einer herzlichen Begrüßung und ein bisschen Vorgeplänkel begann der Workshop freitags zunächst mit Romans Einfünrung in die Kurskonzepte und die Vorstellung der grundlegenden Zielstellungen des Workshops. Dann erhielten wir unsere Workshop-Minis und sollten uns ein paar Minuten Zeit nehmen, uns eine kleine Szene vorzustellen, in der sich "unsere" Hayden gerade befindet und vor allem, welche Atmosphäre diese Szene auszeichnet. Basierend auf diesen Überlegungen hatten wir dann Zeit, Hayden ein wenig umzubauen, für die Bemalung vorzubereiten und auf der mitgelieferten 25mm-Plastikbase eine kleine Spielbase zu gestalten. Meine Überlegungen zu "meiner" Hayden beschreibe ich - mitsamt den obligaten WIP Bildern - im nächsten Post.

    Den Rest des Freitags nahm dann ein umfangreicher Block zu fortgeschrittener Farbtheorie und dem Erkennen und Analysieren ("Lesen") sowie Selbstanmischen von Farbtönen ein. Neben der Auffrischung theoretischer Grundlagen zum Verhältnis von Primär/Sekundär/Tertiärtönen und Sättigung/Entsättigung, standen hierbei vor allem zwei praktische Übungen im Zentrum. Erstens sollten wir zunächst Hauttöne, später von Roman für jede(n) Teilnehmer(in) einzeln ausgewählte Farben aus den Primärfarben anmischen. Zweitens erhielten wir das Bild eines Wolfs und sollten die Färbung des Fells auf einem Arbeitsblatt rekonstruieren - aus einzig aus Primärfarben gemischten Farbtönen! Ich muss sagen, dass mich dieser Teil sehr gefordert hat. Aber wie ich dann am nächsten Morgen feststellen durfte, war das erst der Anfang...

    Der Samstag ging nämlich genau da los, wo wir am Freitag aufgehört hatten: Nach einer systematischen und umfangreichen theoretischen Einführung in das "Atmosphäre Malen" mit Fokus auf die Einflüsse der Farben der Umgebung, der Lichtfarbe und -intensität, sowie der Schatten und so genannter "bounce lights" auf die Grundfarbtöne der Miniatur, sollten wir nun diese Konzepte in die Praxis übertragen - und zwar nicht auf die Mini (die zu diesem Zeitpunkt noch immer gestiftet und fertig umgebaut aber silbrig nackt auf ihrem rohen Spielbase stand), sondern indem wir den Wolf vom Vorabend in eine bestimmte Atmosphäre setzten. Dazu teilte Roman unterschiedliche Fotos aus, die völlig unterschiedliche Szenen und Atmosphären zeigten - meins zeigte ein Flugzeug unter Wasser. Ich malte also das Fell des Wolfes so, als ob er in der gleichen Unterwasserszene, quasi neben dem Flugzeug stünde/schwömme - also viel Blau und Grün in die Fellgrundfarben. Dies beschäftige uns dann bis ca. zur Mittagszeit; dann wurden wir auf unsere Hayden losgelassen. Sie wurde grundiert und los gings mit dem Malen von Atmosphäre. Der Rest des Samstags war dann im Wesentlichen sehr viel freies und eigengesteuertes Umsetzen des Gelernten - also Malen auf Hayden - das immer wieder aufgelockert und strukturiert wurde durch knappe theoretische Teile zu spezifischen Themen (Planung eines Malprojekts und sinnvolle Strukturierung der Arbeit, Licht und Schatten, Malen von Haut, Schwarz-Weiß) und kurzen Vorführungen. Es blieb auch immer mal ein wenig Zeit, um herumzugehen, sich die Haydens der Anderen anzuschauen, und Romans Ansichtsmaterial (einige seiner eigenen Arbeiten - darunter zwei Haydens, sowie einschlägige Bildbände zu Atmosphäre) zu sichten. Wie immer ging Roman in den Praxisphasen viel herum, gab Tipps, Ratschläge und Feedback und half mit Rat und Tat.

    Der Sonntag beinhaltete dann nur noch wenig neuen Input, sondern bestand im Großteil aus freiem Malen und Weiterentwickeln und Verfeinern der atmosphärischen Darstellung, wiederum mit tatkräftiger Anleitung von Roman. Theoretische Abschnitte und Exkurse zu OSL und Metallen, sowie grundlegende Gedanken und eine nette Übung zum Malen von Tattoos rundeten die Workshopinhalte am letzten Tag ab. Schließlich gab es am Ende des Kurses eine kurze Abschluss- und Feedbackrunde, ein kleines Fotoshooting der Teilnehmer(in) und der gesammelten Haydens - und als besonderes Schmankerl verloste Roman eine seiner selbstbemalten Haydens.

    Insgesamt war das sicher der für mich interessanteste Kurs, den ich bisher mitgemacht habe. Die Inhalte waren aus meiner Sicht sehr gut ausgewählt, der Kursablauf extrem gut strukturiert und die Möglichkeit, viel selbst zu malen hat mir sehr gut gefallen. Die Kursleitung ist, wie von Roman gewohnt, voller Begeisterung und Liebe für die Miniaturenmalerei, dabei aber professionell und geleitet durch ein systematisches, klares Konzept, durch das er stringent auf die gesetzten Ziele hinführt. Roman nimmt die, die das wollen/brauchen ein bisschen mehr an die Hand und lässt denen, die es lieber ein bisschen freier wollen, den gewünschten Freiraum.

    Besonders hilfreich fand ich, dass der Kurs flankiert wird von einem 30-seitigen Handout, das neben Arbeitsblättern für die einzelnen Mal-Übungen (Wölfe, Hayden-Farbschema, Tattoos, etc.) auch umfassende Texte zu den jeweiligen Kursinhalten beinhaltet, in denen Roman nochmal sehr systematisch seine Gedanken zu den konkreten Arbeitsschritten zur Vertiefung im Kurs und späteren Nachlesen darlegt.

    Insgesamt kann ich also den Advanced Kurs vorbehaltlos empfehlen; es hat Spaß gemacht, gefordert, neue Horizonte gezeigt und für die nächsten Schritte auf dem Weg des "happy painting" motiviert.

    Daher, wieder mal ein großes Dankeschön an Roman für die prima Kursgestaltung und -leitung; aber auch an die Teilnehmer, vor allem an Baphomet und Dianahase, für die inspirierenden Ideen und Bilder, die guten Gespräche und die lustige Zeit

    Auf Bald. Cheers, D.
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------
    Idfus Mahler bei Putty & Paint

  2. #2
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.149
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Moran:Massaisprache, "Jäger" oder "Jägerin"
    Ich hatte mir bereits vor Beginn des Workshops Gedanken gemacht, was ich aus meiner Hayden machen wollte. Ich wusste, dass ich keine klassische Fantasy-Zwergin machen wollte und insbesondere das Konzept des Slayer-Zwergs mit Mohawk hat mir noch nie gefallen. Ich fand aber schon immer, dass Hayden mit ihrer eher breiten Nase, hohen Wangenknochen und fülligen Lippen ein bisschen sub-Sahara-afrikanisch anmutet; dazu passen ja auch die krausen kurzen Haare. Außerdem wollte ich für die Atmosphäre mal was Neues probieren und da ich noch nie eine Figur in der Steppe/Wüste/Savanne gemalt habe, war der Beschluss recht schnell gefasst: meine Hayden sollte als eine Massai-Kriegerin dargestellt werden.

    Beim Basebau gab's nicht viel zu tun: ein bisschen felsige Struktur mit Kork aufgebaut, mit Milliput verspachtelt und das Ganze mit Erde versehen. Um auch die dritte Dimension einzubeziehen und den Blick des Betrachters ein bisschen von oben links nach unten rechts zu lenken, noch einen trockenen und verwachsenen "Baumstamm" aufgebracht. In weitergedachter Linie der Dynamik von Baum und der Körperhaltung von Hayden hab ich dann noch - als kleinen die Base abschließenden Blickfang vorne links - einen ausgekochten Knochen aufgebracht (Danke, Christian, für die freundliche Stiftung!). Hier die fertige Base mit der noch fabrikneuen Standard-Hayden:



    Dann ging's an den Umbau, um aus der Fantasy-Slayer-Hayden eine Zwergen-Massai-Moran zu machen. Den Anfang machte das Entfernen des Irokesen und das Aufbringen der krausen Haarstruktur mit Vallejo Plastic Putty. Weiter ging's damit, aus der Axt einen Speer zu machen; dazu hab ich den Axtkopf abgetrennt, den Stiel der Axt aufgebohrt und mit einem längeren Stück Draht gestiftet und vorne dann ein Stück entsprechend zugeschnittenes Plastikprofil angeklebt, das wie eine grob geschmiedete Eisenspitze aussehen sollte. Das Zwischenstück zwischen Spitze und Axtstiel wurde dick mit Faden umwickelt und mit Sekundenkleber befestigt. Zum Abschluss hab ich ihr aus extra dünnem Blumendraht eine für die Massai-Frauen so typischen Halsschmuck gebastelt. Hier das Ergebnis auf der Base:



    Und hier nach der 2K-Grundierung (im Hintergrund seht ihr im Übrigen das zweite Bild, das Roman mir gegeben hat, falls ich meinen Wolf nochmal in eine andere Atmosphäre setzen wollte)



    Dann ging's ans Grundfarben aufbringen, immer im Einbezug der Atmosphärenfarbe (in meinem Fall ein ocker-orange):



    Weiter ging's mit der Ausarbeitung: Haut, Hose, Augen, Haare, Speerschaft - noch ohne Metallteile. Hier der Stand am Sonntag morgen:



    Am Sonntag hab ich auch nochmal das Gesicht komplett neu gemalt; das hat mir überhaupt nicht gefallen, war mir viel zu "flach". Und ich hab natürlich am Ende des Kurses vergessen, den "letzten Stand" am Sonntag nachmittag zu dokumentieren - sobald ich wieder zuhause bin (jetzt am Wochenende) mach ich mal ein Bild und aktualisiere den Post.

    Ist noch ein bisschen was zu tun, aber es hat von vorn bis hinten sehr viel Spaß gemacht, aus Hayden eine Moran zu machen und ich freu mich schon, Base und Mini fertig zu bemalen.

    Danke für's Reinschauen und liebe Grüße,

    D.
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------
    Idfus Mahler bei Putty & Paint

  3. #3
    Moderator Avatar von sgt absalon
    Registriert seit
    09.12.2004
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    3.481
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Sehr schöne Berichte!

    Man merkt ein wenig das du etwas "geflasht" bist!

    Weitermachen!

    LG
    Der Sgt
    Mal-Zeit!!!

  4. #4
    Avatar von Butch
    Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    1.014
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Schöner Bericht. Danke fürs zusammenschreiben.

    Ich hoffe, es gibt dann auch mal einen Termin an dem ich Zeit habe.

  5. #5
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.149
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Danke, Jungs. Freut mich, dass meine Textwände Leser finden

    Zitat Zitat von sgt absalon Beitrag anzeigen
    Man merkt ein wenig das du etwas "geflasht" bist!
    Ich sag nur: Inspiration galore!

    Zitat Zitat von Butch Beitrag anzeigen
    Ich hoffe, es gibt dann auch mal einen Termin an dem ich Zeit habe.
    Ja, mach das. Lohnt sich auf jeden Fall!

    Hier noch der versprochene Schnappschuss von Moran mit Stand Workshop-Sonntag nachmittag. Hab seitdem - dank vier Wochen Auslandsaufenthalt - nichts mehr dran gemacht; geht aber bald weiter.



    Danke für's Reinschauen. LG,

    D.
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------
    Idfus Mahler bei Putty & Paint

  6. #6
    Avatar von Elektroschnitzel
    Registriert seit
    14.03.2014
    Ort
    35683 Dillenburg
    Beiträge
    1.149
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Kommt gut bisher. Bin auch weiteres Gespannt. Das Rot/Orange/Gelb mit dem Braun der Base finde ich sehr schön.

    Daher sehr schön! Weitermachen!

    Ludere non Malifaux
    Heute kleb' ich, morgen grundier' ich und übermorgen klau' ich der Königin ihr Kind!
    "Scale to the king, baby!" - Inoffizieller Fanboy
    |

  7. #7
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.149
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Zitat Zitat von Elektroschnitzel Beitrag anzeigen
    Kommt gut bisher. Bin auch weiteres Gespannt. Das Rot/Orange/Gelb mit dem Braun der Base finde ich sehr schön.
    Danke Dir; ist wirklich neu für mich, hab noch nie eine so komplett "warme" Mini bemalt

    Zitat Zitat von Elektroschnitzel Beitrag anzeigen
    Ludere non Malifaux
    Haha. Sehr schön. Aber wir werden sehen, mein Lieber. Wir werden sehen...

    LG, D.
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------
    Idfus Mahler bei Putty & Paint

  8. #8
    Avatar von Elektroschnitzel
    Registriert seit
    14.03.2014
    Ort
    35683 Dillenburg
    Beiträge
    1.149
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Gerade das Warme gefällt mir ungemein. Meine Lieblingsfarbe ist eh orange

    Ich vermute auch
    Heute kleb' ich, morgen grundier' ich und übermorgen klau' ich der Königin ihr Kind!
    "Scale to the king, baby!" - Inoffizieller Fanboy
    |

  9. #9
    Avatar von Sheriff
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    1.966
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Auch hier passen rot und braun hervorragend zusammen. Halsschmuck auch. Das weiße Topdings ist ein schöner dezenter Kontrast.
    Gruß, René
    _______________________________________
    Think outside of the box.

  10. #10
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.149
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Moran: Jar's Advanced Workshop in Augsburg, April 2016

    Zitat Zitat von Elektroschnitzel Beitrag anzeigen
    Ich vermute auch
    Hehe.

    Zitat Zitat von Sheriff Beitrag anzeigen
    Auch hier passen rot und braun hervorragend zusammen. Halsschmuck auch. Das weiße Topdings ist ein schöner dezenter Kontrast.
    Fein. Freu mich, dass sie Dir gefällt. Das Weiß war eine Vorgabe aus dem Kurs, an der Mini sollten die oft ein wenig kniffligen Farben Schwarz (in meinem Fall die Haare) und Weiß (das Top) verwendet werden. Hatte zuerst mit dem Gedanken gespielt, die Hose im Zebra-Style zu bemalen; nachdem ich das auf Papier skizziert hatte, hat's mir dann aber nicht gefallen

    Cheers, D.
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------
    Idfus Mahler bei Putty & Paint

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •