Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

  1. #1
    Avatar von zaroH
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    219
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    Moin Moin

    Da ich bei meinem nächsten Projekt gerne Day-Glow Colours verwenden möchte, aber nicht wirklich wusste wie man diese anwendet, habe ich eine kleine Versuchsreihe gestartet.

    Gestartet bin ich mit diesen beiden Grüntönen. Später hab ich noch rot probiert.




    Das ist der verwendete Mattlack:




    Das die Leuchtpigmente:




    Als Probe habe ich Plastik-Card schwarz grundiert und weiß benebelt.....also Standard.




    Die verwendete Menge an Pigmenten habe ich immer gleich gelassen. Leider war die Menge zu leicht um sie zu wiegen, jedenfalls bei meiner Küchenwaage.
    Meine Papierunterlage ist ein Paper zum wickeln von Zigaretten. Mit der Wagge zusammen hat das schon was von Drogenlabor .




    Erprobt habe ich folgende Kombinationen:

    1. Normale Menge Originalfarbe und dann die Pigmente dazugemischt
    2. Mattlack + Pigmente
    3. Pigmente in Wasser aufgelöst
    4. Pigmente in Wasser aufgelöst und dann ein klein wenig Originalfarbe dazu

    Ich habe versucht immer eine schön semige Konsistenz zu erreichen.


    Das sind meine Ergebnisse. Einfach mal wirken lassen.



    Hier jetzt die Legende dazu.




    #1 + #5: Originalfarbe
    #2 + #7: Originalfarbe + Pigmente
    #3 + #8: Erste Schicht Originalfarbe und darüber Originalfarbe + Pigmente gemalt
    #4: Mattlack + Pigmente
    #9: Pigmente + Wasser
    #5 + #10: Erste Schicht Originalfarbe und darüber Mattlack + Pigmente gemalt

    #11: Originalfarbe + Pigmente
    #12: Pigmente + Wasser
    #13: Erste Schicht Originalfarbe und darüber Pigmente + Wasser und ein wenig Originalfarbe
    #14: Pigmente + Wasser und ein wenig Originalfarbe
    #15: Originalfarbe

    #16: Pigmente + Wasser
    #17: Pigmente + Wasser und ein wenig Originalfarbe
    #18: Originalfarbe


    Fazit:

    Am besten leuchtet es, wenn man die Pigmente nur in Wasser auflöst und damit malt (#9). Problem (?!)....wenn das getrocknet ist, kann man mit dem Finger die Pigmente wieder wegwischen.

    Die Pigmente haben sich in meinem Mattlack nicht wirklich gelöst. Das war mehr ne Pampe und ließ sich nicht wirklich gut auftragen (#4). Das kann aber durchaus an meinem Mattlack gelegen haben. Mit einem anderen kann das anders aussehen.

    Wenn man zur Originalfarbe Pigmente dazu gibt, sieht das Ergebnis recht gut aus (#2 + #7). Besser wird es aber meiner Meinung nach, wenn man die Pigmente in Wasser löst und dann ein klein wenig Originalfarbe dazugibt (#14). Kommt auf dem Foto nicht ganz so rüber. Die Originalfarbe bindet die Pigmente besser und es lässt sich nach dem Trocknen nicht mehr wegwischen. Es erreicht aber nicht die Leuchtkraft der reinen Pigment + Wasser Mischung.
    Wenn man als erste Schicht die Orignalfarbe aufträgt und danach die Pigment + Wasser + Farbe - Mischung darüber malt, wird es meiner Meinung homogener (#13 + #17).

    Als nächstes werde ich doch noch eine Testfigur einschieben und schauen wie sich die Erfahrungen auch anwenden lassen.


    Wenn jemand schon Erfahrung mit Leuchtpigmenten gemacht hat, freue ich mich über jeden Tipp.


    cya zaroH

  2. #2
    Avatar von Farbpumpe
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    Düren
    Beiträge
    454
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    Coole Testreihe!
    Ich habe sie mit Malmedium von Vallejo gemixt, das ist ja quasi Farbe ohne Pigmente. Damit ließen sie sich gut verarbeiten. Habe leider keinen Vergleich zu anderen Mixturen.
    Eine Idee wäre noch, nach dem Wasser-Pigmentmix das Ganze mit Pigmentfixer haltbar zu machen.




    Quellen: Vallejo

  3. #3
    Avatar von zaroH
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    219
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    Moin Moin

    Guter Tipp. Das Matt Medium ist schon bestellt. Bin mal gespannt wie das funktioniert.

  4. #4
    Avatar von zaroH
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    219
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    Moin Moin

    Das MattMedium ist angekommen und ich habe es ausprobiert.

    Anstatt wie bei #17 aus der vorherigen Testreihe, habe ich diesmal das MattMedium anstatt der Originalfarbe hinzugegeben. Das sind die Ergebnisse:



    #1: Pigment + Wasser.
    #2: Pigment + Wasser + 1 Tropfen Mattmedium
    #3: Pigment + Wasser + 2 Tropfen Mattmedium
    #4 = #17: Pigmente + Wasser und ein wenig Originalfarbe

    Fazit:

    Im Lichte betrachtet kann man zwischen #2 und #3 kaum einen Unterschied sehen. Dennoch ist die Farbe mit zwei Tropfen Mattmedium deutlich homogener und lässt sich besser auftragen. Der Farbton entspricht fast dem originalen Pigmentfarbton. Durch das Mattmedium werden die Pigmente zudem sehr gut gebunden und werden nicht abgewischt.

    Auf meiner Testfigur werde ich mit einer Kombination arbeiten. Das letzte Highlight wird mit Mattmedium gemalt, für den Übergang zur vorherigen Farbe, werde ich dann Stück für Stück die Originalfarbe mit einmischen.

    @Farbpumpe: Das war wirklich ein sehr guter Tipp. Besten Dank.

  5. #5
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.151
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    Sehr spannende und umfassende Untersuchung! Danke dafür.

    Ich arbeite gern mit Pigmentfarbe (die Fluo-Farben von Vallejo) und mische die dann (weil die Farbauswahl doch ein wenig eingeschränkt ist) mit der entsprechenden Farbe, so dass ich den Ton bekomme, den ich will. Sehr gute Erfahrungen hab ich auch mit der Kombination Fluo-Farben und Scale Inktensity gemacht. Die letzteren sind so schön leuchtend und stark pigmentiert, das knallt dann richtig. Drunter kommt immer eine (recht dicke) Lage Weiß (nutze neuerdings immer Titanweiß von Schmincke); das hilft dann auch nochmal. Augen und Lippen meiner Dunkelelfenbüste, bin ich z.B. so angegangen.

    Freu mich darauf, zu sehen, wie Du das hier anwendest.

    LG, D.
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------
    Idfus Mahler bei Putty & Paint

  6. #6
    Avatar von StefanHWS
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    2.502
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    Zitat Zitat von Ildfus Mahler Beitrag anzeigen
    ... Weiß (nutze neuerdings immer Titanweiß von Schmincke)....
    BESTES WEISS EVER!!!!
    Danke hierfür nochmal an Ben Komets.
    CARPE DIEM

    Putty&Paint / CMON

  7. #7
    Avatar von Kahless
    Registriert seit
    21.03.2007
    Ort
    4573 Hinterstoder, Österreich
    Beiträge
    246
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    Sehr spannend, den Vergleich so direkt als Testreihe zu sehen.
    Danke dafür!

    Ich hab bei meinem letzten Einsatz von Leuchtpigmenten Pigmenten diese mit Matt Varnish von Vallejo angemischt und hatte im Gegensatz zu dir keine Probleme mit dem Auftrag oder der Konsistenz der entstandenen Farbe.
    Hier: http://www.das-bemalforum.de/showthr...hlight=kahless

    Grüße, Kahless

  8. #8
    Avatar von zaroH
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    219
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    @Kahless: Jep, von dir hatte ich ja auch den Tipp mit dem Matt Varnish. Keine Ahnung warum das nicht so richtig geklappt hat, aber die Pigmente wollte sich echt nicht mit dem Lack verbinden.

    Die Testfigur ist schon gebaut und wartet auf ihr Base und die Grundierung. Die Schritt-für-Schritt Dokumentation werde ich dann wohl in meiner Werkbank dokumentieren.

  9. #9
    Avatar von zaroH
    Registriert seit
    23.06.2007
    Beiträge
    219
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Grundlagenuntersuchung Leuchtpigmente

    Moin Moin

    An dieser Stelle gehts weiter:

    http://www.das-bemalforum.de/showthr...217#post190217


    cya zaroH

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •