Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Resin

  1. #1
    Avatar von Sheriff
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    2.168
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard Resin

    Hallo Leute,

    Resinstaub ist gesundheitsschädlich. Das Tragen von Feinstaubmasken beim Verarbeiten wird immer wieder empfohlen.

    Viele Bausätze bestehen aus Resin, ich habe aber in keinem bisher etwas von Warnungen bezüglich Resinstaub gelesen.
    Vielleicht gibt es ja jemanden der sich auskennt.

    Ich verarbeite Resin mittlerweile nicht mehr ohne Maske, habe in der Vergangenheit aber aus Unwissenheit auch ohne Staubmaske geschliffen. Viele andere Hobbyisten eben auch. Einige mit der Begründung: "Ich bin Raucher, Resinstaub ist auch nicht gefährlicher."

    Wie gefährlich ist das gelegentliche Verarbeiten (sägen, schleifen) von Resin für den Bastler und was macht das Zeug überhaupt mit mir?
    Oder mache ich mir zuviele Gedanken wegen dem bisschen Staub?

    Danke schon mal für die Antworten
    Geändert von Sheriff (12.10.2017 um 06:32 Uhr)
    Gruß, René

  2. #2
    Avatar von Farbpumpe
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    Düren
    Beiträge
    506
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Resin

    Tja, fundierte Tipps kann ich Dir auch nicht geben. Nur das, was man überall liest und hört.
    Da wird Resin immer wieder mit Asbest und Glas-/Carbonfasern verglichen. D.h. das Zeug ist "lungengängig" und somit gefährlich.
    Ob das wirklich so ist weiß ich nicht, aber ich gehe auf Nummer sicher und schleife Resin darum nass und draussen auf der Terasse. Macht ne riesen Sauerei.
    Anschließend werden die Teile unter Wasser entstaubt und das Schleifpapier noch nass entsorgt.

    Denn diese billigen Atemschutzmasken helfen nur bedingt und wenn der Staub sich in der Wohnung verteilt, atmet man ihn trotzdem irgendwann ein.

  3. #3
    Avatar von StefanHWS
    Registriert seit
    22.03.2006
    Ort
    Rüsselsheim
    Beiträge
    2.555
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Resin

    Die Dosis macht das Gift.
    Denke die Hauptgefahr geht beim Gießen / Anrühren von Resin aus. Die Dämpfe sind ungesund und man sollte hier Vorsichtsmaßnahmen treffen. Die findet man im Sicherheitsdatenblatt des Produkts. Das sollte / muss jede Firma zur Verfügung stellen.
    Resin gehört nicht in den menschlichen Körper, weder durch schlucken oder einatmen und Hautkontakt beim Gießen ist auch zu vermeiden.
    Wenn du mal eine Resinfigur entgratest und mit Feile und etwas Schleifpapier bearbeitest ist das bestimmt nicht gefährlich wenn du dir danach die Hände wäschst.
    Sollte man auch nach dem Bearbeiten von Zinnfiguren machen da hier Blei enthalten ist.
    Wenn du allerdings Resin großflächig mit einem Elektoschleifer bearbeitest, dann auf jeden Fall nur mit Atemschutz, hier entsteht dann Staub den du einatmest.
    Bei der großen Anzahl der Resine kann man eigentlich nur auf die Sicherheitsdatenblätter verweisen um eine solide Aussage treffen zu können wie toxisch das entsprechende Resin ist und wie man es verarbeiten darf.

    Hoffe das hilft dir.
    Geändert von StefanHWS (12.10.2017 um 10:58 Uhr)
    CARPE DIEM

    Putty&Paint / CMON

  4. #4
    Avatar von Sheriff
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    2.168
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Resin

    Danke euch.
    Zuhause vermeide ich das Schleifen von Resin indem ich Angüsse und sowas abschneide wo es geht. Wenn ich schleife dann auch nass oder mit Filtermaske und draußen.
    Gestern habe ich allerdings an ein paar größeren Modellen herumgeschliffen und erst hinterher festgestellt, dass die Staubmaske die ich auf hatte unten nicht richtig abgeschlossen hatte. Daher beschäftigte mich das nochmal.

    Ist mir einfach rätselhaft wie Modelle aus so einem Material gegossen so bedenkenlos an Unerfahrene rausgegeben werden. Zudem liest man überall, dass das Material krebserregend und anders gesundheitsschädlich ist aber nicht was das genau bewirkt und wodurch sich eine Resinvergiftung oder sowas äußert.

    Die Dosis macht das Gift.
    Das beruhigt mich schon mal. Danke
    Gruß, René

  5. #5
    Avatar von Farbpumpe
    Registriert seit
    21.01.2014
    Ort
    Düren
    Beiträge
    506
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Resin

    Nass schleife ich auch nur bei größeren Arbeiten. Eine kleine Naht oder einen Anguss schleife ich natürlich auch so. Ohne Maske. Trocken. Drinnen.

    Man kann es mit der Sicherheit nämlich durchaus übertreiben und das ist in D zumindest im Arbeitsschutz mittlerweile durchaus der Fall. Hier gibt es Unterweisungen zur Treppenbenutzung(!), der Säuregehalt von Kühlwasser wird mit einem Refraktometer geprüft, Kaffeemaschinen müssen auf Blechen stehen und mit Zeitschaltuhr versehen sein, die Zahl der Briefe im Postfach ist begrenzt (Brandlast) und es wird jährlich schlimmer, weil es Menschen gibt die dafür bezahlt werden, sich ständig neue Vorschriften auszudenken.

    Als Kind haben wir die Bleigewichte beim Angeln mit den Zähnen zugebissen (Ok, dass könnte einiges bei mir erklären ).
    Mein Opa hat noch die berühmten gewellten Dachplatten aus Asbest mit der Flex durchtrennt und stand dabei in einer großen Asbestwolke und war anschließend weiß. Heute kommt ein Sonderkommando, wenn um ein altes Warmwasserrohr noch eine Isolierung aus Glaswolle ist.

    Wie Stefan schon ganz richtig sagt, die Dosis ist das Gift. Auch von Wasser kann man sterben.

  6. #6
    Avatar von Sheriff
    Registriert seit
    12.08.2013
    Beiträge
    2.168
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Resin

    Hehe alles klar. Aus dem Blickwinkel durchaus überzeugend.
    Gruß, René

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •