Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Erlerne erstmal die Grundtechniken!?

  1. #11
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    1.394
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Erlerne erstmal die Grundtechniken!?

    @ Butch
    hehe... Thread ge-ninjat... Sandwich Format
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------

  2. #12
    Avatar von Elektroschnitzel
    Registriert seit
    14.03.2014
    Ort
    Dillenburg
    Beiträge
    1.388
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Erlerne erstmal die Grundtechniken!?

    Mag da auch etwas zu schreiben. Wir haben die PaintPals ja gerade aus dem Grund ins Leben gerufen, das man Neulingen unter die Arme greift. Diesen eine Anlaufstelle geben, um "erfahrenere" Maler mit Fragen zu löchern. Es lassen sich mit wenig Aufwand auch als Anfänger gute Ergebnisse erzielen. Hier geht es nicht um Highlights, Blending oder NMM. Man kann mit sauberem Farbauftrag, Thin coats und gutem Wash anständige Spielminis kreieren. Wie hat das Raffa mal so schön gesagt: "Du gehst auch nicht am ersten Tag ins Fitnessstudio und stemmst direkt 300kg". Ich denke Dinge wie Pinselhaltung, Pinselführung, Grundierung, Pinselnutzung, sogar Pflege (nicht die Spitze nach unten ins Wasserglas) reichen am Anfang mMn aus.

    Ich selbst habe viel gelesen, Videos geschaut und dann einfach ausprobiert. Genau das sagen ja auch andere schon in der Diskussion. Man lernt am Besten durch üben, auch wenn es beim ersten Mal total in die Hose geht. Aber genau dann weißt du, was du anders machen solltest. Oder fragst dann andere, die da schon gemacht haben und die können einen Tipp geben. Ich habe in den letzten 1-2 Jahren sehr viel gelernt, viel ausprobiert und auch viele Leute gefragt. Habe neue Leute kennen und lieben gelernt. Manche Personen möchte ich nicht mehr aus meinem Leben wegdenken, da es eine sehr schöne Community auf ganz Deutschland verteilt ist. Schade das man sich so selten sieht, aber dafür gibt es jetzt ja mittlerweile genug Möglichkeiten sich zu treffen. Sei es Maltreffen oder Ausstellungen. Neue Leute motivieren ist genau das, was unsere Aufgabe sein sollte. Wir werden alle älter und grauer, da müssen auch neue Leute eingebunden und gefördert werden.

    Es ist wichtig, das man nicht nur "Ui, das ist toll" als Antwort im Forum bekommt, sondern auch "das hätte ich da so und so gemacht". Klar, es liegt im Auge des Betrachters aber das bringt einen weiter, öffnet die Augen für neue Dinge. Ich hab auch oft gedacht: "Ich würde das auch gerne mal malen können" und dann probiert man das einfach.

    Nicht reden, machen! Im schlimmsten Fall wird es eine Erfahrung! Ich sag auch immer gerne "Lernen durch Schmerz". Das hilft teilweise am Besten und man soll nicht alles verbissen sehen. Beim Massive Voodoo Contest habe ich was neues ausprobiert, war unsicher. Aber Kommentare von anderen haben mich angespornt, motiviert. Am Ende kam jetzt sogar ein Bronze für mich raus. Das hat mich total gefreut und ich bin auch ein wenig stolz . Ohne Erwartung an eine Sache herangehen muss man sich aber glaube ich im Alter ein wenig erarbeiten. Früher hätte ich sowas auch nicht gemacht. Die Gelassenheit kommt mit der Zeit. Es geht immer um den Spaß, nicht um den Erfolg. Alle sollen davon profitieren, denn zusammen hat man mehr Spaß als alleine.

    Und es gibt Leute, die bemalte Minis entfärben und neu anmalen? Das hab ich ja noch nie gehört!
    Geändert von Elektroschnitzel (07.12.2017 um 11:16 Uhr)
    Heute kleb' ich, morgen grundier' ich und übermorgen klau' ich der Königin ihr Kind!
    "Scale to the king, baby!" - Inoffizieller Fanboy
    |

  3. #13

    Standard AW: Erlerne erstmal die Grundtechniken!?

    @Stefan Klar fühle ich mich hier wohl! Mir gefällt es insbesondere, dass man eben nicht nur positives Feedback bekommt. Denn, so schön zu hören und motivierend das auch sein mag, es bringt einen selten weiter. Eine gute Mischung aus positiver wie konstruktiver Kritik ist in meinen Augen der beste Fall. Denn was nützt es, wenn ich selber Fehler an meiner Figur nicht sehe, da mir (noch) das Verständnis gewisser Techniken und Verhältnisse fehlt und mir auch erfahrene Maler, denen diese Fehler auffallen, nur den Kopf tätscheln und „Hast du fein gemacht“ sagen? Das ist vielleicht motivierend, aber nicht zielführend. Deshalb höre ich immer sehr gerne konstruktive Kritik. Ich möchte mich ja verbessern und lernen. Da ist aber wiederum jede Person anders.

    Andere Maler aber aufgrund des Standes ihrer Fähigkeiten böswillig runterzumachen, geht gar nicht. Das ist mir in diesem Forum allerdings noch nicht untergekommen und ich bin sehr froh darüber. Ich empfinde die Community als sehr angenehm, herzlich und ehrlich, auch was Kritik angeht. Und das gefällt mir sehr gut!

    LG,
    Artorias

  4. #14
    Avatar von Elektroschnitzel
    Registriert seit
    14.03.2014
    Ort
    Dillenburg
    Beiträge
    1.388
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: Erlerne erstmal die Grundtechniken!?

    Hier noch ein Bild, das mehr als Worte sagt

    Heute kleb' ich, morgen grundier' ich und übermorgen klau' ich der Königin ihr Kind!
    "Scale to the king, baby!" - Inoffizieller Fanboy
    |

  5. #15

    Standard AW: Erlerne erstmal die Grundtechniken!?

    Zitat Zitat von Ildfus Mahler Beitrag anzeigen
    @ Garbosch
    Cool, dass Du Dich einklinkst. Ich denke jeder hier wünscht sich konstruktive Kritik - mit dem Fokus auf konstruktiv. Das heißt für mich zum einen, dass die Kritik adäquat formuliert ist und nicht persönlich angreifend (letzteres hab ich hier schon lange nicht mehr gesehen). Zum anderen auch begründet ist warum etwas kritisiert wird und wie man es besser machen kann. Auch hilft es immer, das klassische Sandwich-Feedback zu geben: also Feedback mit Lob zu beginnen, ein, zwei zentrale Kritikpunkte anzugehen, und dann nochmal mit einem Lob zu enden. Und schließlich weiß ja jede(r) - oder sollte wissen, dass die Kritik immer persönliche Eindrücke des Kritikübenden sind. Die kann man annehmen, oder nicht. ...
    Gerne klinke ich mich ein, wo ich doch der Neue hier im Forum bin und ich auch tatsächlich was zu dem Thema beitragen kann, weil ich es eben auch anders erlebt habe. Genau das was du ansprichst ist das, was einen weiterbringt. Und so habe ich es in diesem Forum durch die User auch erlebt. Auch wenn ich selber noch keine Mini als Beitrag eingestellt habe. Ich lese erst immer gerne um zu erfühlen wie die Stimmung in einem Forum ist. Hier fühle ich mich auf jeden Fall schon mal wohl
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

    "Sie Schwanken!" ... "Ausnahmslos!" ... "Sind sie betrunken?" ... "Ich habe entdeckt das mich der Wind härter erfasst als andere. Aufgrund meiner Geschmeidigkeit."

  6. #16
    Avatar von Vhaidra
    Registriert seit
    13.07.2009
    Ort
    Norderstedt (Schleswig Holstein)
    Beiträge
    1.803
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Erlerne erstmal die Grundtechniken!?

    Pffffffffffffff

    Oh Mann wo anfangen.....

    Also ich hab`s genauso wie der Stefan gemacht. Ich habe mich schlau gelesen (und das war echt mickrig was es dato zu lesen gab) und dann alle möglichen Techniken ausprobiert und auch bei mir ging`s nach hinten los, weil mir grundlegende Dinge einfach nicht klar waren.

    Mein erstes OSL bestand darin orange Farbe (pur) auf eine blaue Robe aufzutragen mit dem Effekt dass ich eine blaue Robe mit dunkelorangen Flecken hatte. Yehaaaaa!!! Hätte mir mal irgendwer erklärt dass ich vielleicht erstmal die blaue Robe ganz normal aufhellen muss und danach auch das Orange nur verdünnt auftragen darf bzw. am besten auch noch mit Weiß vermischt und danach an den Rändern des Lichtscheines wieder mit Blau schattieren muss und das man da auch mal Farbe mischen muss (vor allem bei OSL!!!) um Übergänge hinzukriegen, dann hätte das alles bestimmt besser geklappt.

    Wäre vielleicht auch noch nicht perfekt gewesen, aber schon mal mehr die richtige Richtung. However ich hab`s auch so gelernt durch try and error, schneller gegangen wäre es mit der entsprechenden Hilfe und genau diese gibt es hier und die Grundtechnik für OSL ist eben Licht malen. Egal welches.

    Wie will man jemandem also jetzt beibringen ein OSL zu malen, wenn man diesen Schritt auslässt, überspringt....geht doch gar nicht. Bin da ganz bei Ildfus das eine Mantelkante aufzuhellen einfacher ist als ein OSL zu malen. Zumindest wenn es sich bei der Aufhellung um die Darstellung von weißem Tageslicht handelt denn da braucht man bei blauer Kleidung nur das Blau mit Weiß vermischen für die benötigten Farbabstufungen.

    Bei einem orangen OSL auf blauer Kleidung wird`s richtig lustig. Da muss man Weiß, Orange, Rot, Gelb, Blau, Dunkelblau miteinander mischen und das alles auch noch so das es ganz und gar überzeugend aussieht also in Farb Anteilen die bereits auf der Palette schon Stress machen, nicht davon zu reden was für ein Theater das auf der Mini macht. Ein bißchen zuviel hiervon oder davon und schon ist der Effekt im Eimer.

    Sagen wir es mal so: Wäre ich noch ein Anfänger, würde ich mich tierisch freuen über die ganze Hilfestellung hier im Forum. Schlussendlich liegt es ja an einem selber ob man diese Hilfe annimmt oder es doch auf die Art versucht wie man sich das denkt. Wird ja niemand gezwungen einen Rat anzunehmen.

    Man gibt ja nur den Rat den man selber gerne an ähnlicher Stelle bekommen hätte. Aus den eigenen Erfahrungen heraus.

    Ich hoffe nicht dass, das demotivierend oder Spaß mindernd wirkt. Das ist nicht die Absicht.

    Alles was gesagt wird ist ja nur: "Wenn du das oder das erstmal lernst, dann wird dir das oder das leichter fallen." Das ist ja nur die Wahrheit, Tatsachen. Das ist genauso wie wenn einer Solo Gitarre spielen will wie Steve Vai, der muss ja nun auch vorher erstmal sämtliche Tonleitern auswendig lernen und flüssig spielen lernen, anders geht es halt nicht.

    Natürlich kann man das auch sein lassen und jemandem direkt bei dem assistieren was er da grade versucht, nur ob derjenige das dann umsetzen kann ist die Frage. Ohne die Übung, die man dazu braucht und den Lernprozess den wir alle durchmachen mussten wird es wahrscheinlich nichts. Das erzeugt auch Frust. War bei mir jedenfalls so.

    Das Empfehlen eines schrittweisen Vorgehens (das Eine vor dem Anderen zu lernen und zu üben) soll ja grade diesem Frust vorbeugen.

    Es ist doch viel cooler, wenn man was erklärt bekommt, das versucht umzusetzen und das klappt dann auch oder?

    Die Frage ist halt wo genau der Spaßfaktor bei jemandem liegt.

    Macht es Spaß einfach was auszuprobieren und es nicht so hinzubekommen wie man möchte?
    Oder ist es spassiger etwas mit Anleitung auszuprobieren und es hinzubekommen, zumindest wenigstens annähernd wie man wollte?

    Die Frage die du hier aufwirfst ist ja diese: "Verderben wir den Neuen nicht vielleicht den Spaß am Malen, wenn wir so strikt nach Fahrplan vorgehen?"

    Vielleicht. Vielleicht fühlt sich mancher dadurch zusehr in eine Schiene gepresst in die er nicht wollte. Nur was genau kann man da anders machen? Soll man einfach unterschlagen was man weiß? Der Rat "üben, üben, üben" kommt mir schon sonstwo wieder raus. Ich habe das echt gehasst wenn ich das gelesen habe, also zumindest wenn es ohne direkte praktische Anleitung wie ich es besser machen könnte kam.

    Das will doch keiner hören. Da kann man nix mit anfangen. Sagen das etwas toll aussieht obwohl man denkt: "Grundgütiger!!!" Geht auch nicht. Erklären wie man ein OSL malt ohne dabei nicht gleichzeitig die Grundtechnik "Licht malen" zu erklären...geht auch nicht.

    Oder noch besser: Rumnörgeln bis der Arzt kommt und nicht mit einem Wort erklären wie man es besser machen könnte. Das ist ja das Allerschlimmste.

    Hier sind ja wenigstens alle nett!!! Hier wird ja konstruktives, freundliches Feedback gegeben. Viel leichter kann man es Anfängern eigentlich nicht mehr machen, jedenfalls nicht, wenn sie auch was lernen sollen und diejenigen die genau das wollen stellen ja meist auch schon die entsprechenden Fragen (auf die sie eine Antwort erwarten) und bitten ja sogar explizit um Rat.

    Wo ich inzwischen vorsichtiger geworden bin ist bei Leuten die das alles eben nicht tun. Wenn da keine Frage im Post auftaucht, keine Bitte um Rat...dann isses vielleicht besser zu schweigen, zu sagen was einem oberflächlich betrachtet dazu einfällt oder die kostbare Freizeit an anderer Stelle zu investieren, bei Leuten die nach Rat fragen.

    In aller Regel nehmen Letztere das ja auch meist sehr dankbar an und dann ist doch alles gut.

    Von daher: Ich würde es mal davon abhängig machen was einer in seinem Start Post schreibt. Wenn da nix steht von "Vielleicht kann mir einer hier helfen" oder "Ich bräuchte mal euren Rat" oder "Kann mir einer sagen wie das oder das geht" oder "Ich wünsche Feedback, ehrliches, auch kritisches" dann würde ich den Rat Gebenden Zurückhaltung empfehlen.

    Erfahrungsgemäss ist dann die Reaktion nämlich tatsächlich nicht positiv und da hat man es möglicherweise mit jemandem zu tun dem dann wirklich der Spaß abgeht, wenn man anfängt ihn zu "unterrichten".

    Schliesse mich also auch hier den Anderen an: Kommt ganz drauf an. Je nachdem was einer hier von uns will oder eben nicht.

    "Gib niemand ungebetenen Rat,
    er könnte, wenn befolgt, missglücken,
    und dir legt man die Schuld der Tat
    als schwere Last dann auf den Rücken."

    Autor unbekannt, steht in meinem Kinder Poesie Album. Der ist echt gut

    Ja und ausserdem kann es auch noch vorkommen das Menschen unerbetene Ratschläge als grenzverletztend empfinden. Da ist also wirklich Vorsicht geboten. Eine Lektion die ich erstmal lernen musste aber so langsam habe ich es drauf auf die Anzeichen zu achten.

    Wenn man also nur denen Rat gibt, die explizit danach fragen, kann nicht mehr viel schief gehen.
    Carbon Based Lifeforms - Derelicts

    (Das neueste brandaktuelle Album von Carbon Based Lifeforms, der Hammer!!!)

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •