Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Mal was ungewöhnliches

  1. #1

    Standard Mal was ungewöhnliches

    Ich male noch und zuerst mal was "ungewöhnliches" Flaches





    Die Gravur stimmte nicht so wirklich, hat aber Spaß gemacht

  2. #2

    Standard AW: Mal was ungewöhnliches

    Hmm Flachfiguren sind ja eigentlich nicht so mein Ding aber da sie von beiden Seiten bemalt ist, finde ich sie ganz witzig.
    Das Farbschema passt sehr gut.
    Einziger Kritikpunkt ist das rechte Auge. Das hätte vll. noch ein kleines Stück mehr nach Links gekonnt. So schielt sie glaube ich ein klein wenig. Zudem ist es im oberen rechten Teil nicht ganz rund (auf 1-2 Uhr). Schatten und Highlights auf der Hose sind sehr gut geworden und auch durch die Karos entsteht ein richtig dreidimensionaler Effekt.

  3. #3

    Standard AW: Mal was ungewöhnliches

    Deshalb sollte ich nur "Kleine" Fotos hier einstellen. Beim Original sieht man das nicht, aber nachdem Du es erwähnt hast, habe ich es auch "gefunden". Werde ich nacharbeiten. Die Gravur hat ein paar Fehler, aber die merkt man kaum. Ach ja, nach längeren Diskussionen mit anderen, haben wir uns auf "Der Bäckergeselle" geeinigt Das war auch ein Problem der Gravur. Gesicht weiblich, der Rest eigentlich männlich

  4. #4

    Standard AW: Mal was ungewöhnliches

    Das Karomuster hast Du schön getroffen.

  5. #5
    Avatar von Vhaidra
    Registriert seit
    13.07.2009
    Ort
    Norderstedt (Schleswig Holstein)
    Beiträge
    2.783
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mal was ungewöhnliches

    Süüüüüüüüüüüss, der ist ja vielleicht niedlich. Toll bemalt. Unglaublich selbst bei Flachen im Comic Style zauberst du ein lebendiges Gesicht. Faszinierend. Wie machst du das bloss? Mein einziger Kritikpinkt hier wäre die Base. Das ist alles noch viel zu grün und plastikartig. Dieses Kunstgras da kann man auch drybrushen und lasieren dann sieht es echter aus ein paar Steine noch, vielleicht noch ein bißchen Laub auf dem Boden usw. Ja und das sage ich als absoluter Base Dilettant. Du hast doch da einen Shop da muss es doch auch Material für Bases geben oder nicht? Soweit habe ich dein Sortiment noch nicht ergründet deshalb weiß ich das grade nicht. Ein paar Blümies wären auch noch eine Idee gewesen und hätten gut zum Style gepasst. Der beige Boden ist auch völlig nackig, wenn du da Sand oder Erde drauf streust sieht das auch gleich ganz anders aus. So viel Kritik von jemandem der selber mit Bases auf Kriegsfuss steht Aber die paar Sachen, die ich aufgezählt habe weiß halt sogar ich.
    Dark Piano Music - myuu
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Meine wichtigsten Tutorials:

    Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

    Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

  6. #6
    Avatar von Garbosch
    Registriert seit
    13.11.2017
    Ort
    Epfach, Bayern
    Beiträge
    653
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: Mal was ungewöhnliches

    Weiß zu Gefallen der Kleine. Die Farben sind dir sehr schön gelungen. Das Gesicht mal wieder äußerst lebendig, die Hose richtig Klasse
    Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

    "Sie Schwanken!" ... "Ausnahmslos!" ... "Sind sie betrunken?" ... "Ich habe entdeckt das mich der Wind härter erfasst als andere. Aufgrund meiner Geschmeidigkeit."

  7. #7

    Standard AW: Mal was ungewöhnliches

    Zitat Zitat von Vhaidra Beitrag anzeigen
    So viel Kritik von jemandem der selber mit Bases auf Kriegsfuss steht Aber die paar Sachen, die ich aufgezählt habe weiß halt sogar ich.
    Bases. Wenn ich so manche Base hier sehe, werde ich sehr, sehr neidisch. Da fehlt mir die Fantasy. Zur Ehrenrettung: Das soll ein wenig Comicbemalung sein und die Base ist absichtlich/unabsichtlich ein wenig "grün".

    Exkurs zu meinen Shop: Ne, leider finde ich da nichts für meine Bases, da muss ich im Wald sammeln und woanders kaufen

    Und noch ein Exkurs: Diesmal zu Flachen. Normalerweise sind die einseitig graviert und werden von den meisten Flachfigurenmalern in einem Rahmen auf schwarzen Samt geklebt oder, wenn man sie stellen kann, so ohne alles in die Vitrine gestellt. Doppelseitige sind seltener, da äußerst schwierig zu gravieren. Ihr müsst euch vorstellen, ihr ritzt die Umrisse der Vorderseite in einen flachen Stein ein und die Rückseite in einem zweiten flachen Stein und die müssen dann absolut Deckungsgleich übereinanderliegen beim Guß. Ich bin immer wieder fasziniert, wenn ich das sehe. Schon Flachfiguren auf einen Sockel stellen, ist für den Puristen ein Sakrileg und dann noch mit ne Basegestaltung arbeiten, führt auf den Scheiterhaufen. Obwohl heute einige Maler ausbrechen und die Flachen in eine richtige Base "einarbeiten", aber dies ist immer noch sehr, sehr selten.

    Ich werde in Kürze mit ein paar Wikingen in Flach anfangen und da werde ich ein "wenig" mehr Aufwand für die Basegestaltung betreiben. Versprochen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •