Es kann ja vorkommen, dass man für irgendein Projekt eine Säule braucht, die im Vorder- oder Hintergrund irgendwo herumstehen soll.


Mit „kaufbaren“ Säulen aus dem Zubehör-Handel ist das aber so’ne Sache…:

Entweder sind sie zu groß oder zu klein, oder die Gieß-Keramik ist krumm und schief, oder sie sind zu teuer, oder, oder…

Ach ja – und viele Hersteller scheinen auf „geborstene“ Säulenstümpfe zu stehen, wie sie heute in antiken Ruinenfeldern herumliegen.

Alles nix, wenn man eine neue, heile – und maßstäblich passende! - Säule sucht.

Deshalb hier eine simple Methode, wie Ihr Säulen selbst anfertigen könnt:

Man brauch dafür ein rundes Holzstäbchen und Draht – in diesem Fall günstiger Blumendraht aus der Gärtnerei:



Mit Klebstoff werden nun passend abgelängte Draht-Stückchen um den Holzkern geklebt…:



Und so sieht es nach vollendeter Kleberei aus…:



Anschließend sind die oberen und unteren Abschlüsse der Säule, sowie das Kapitell (sozusagen die Stellfläche oben) zu machen.

Für die runden Abschlüsse gibts nix Besseres (und Billigeres!) als alte Knöpfe, die in so ziemlich jedem Haushalt herumfliegen (in meinem Fall hab' ich das Näh-Kästchen meiner Frau geplündert).

Das Kapitell dagegen ist aus einer an den Enden gerollten Miliput-„Platte“ schnell selbst hergestellt.



Anschließend braucht die Angelegenheit nur noch als „Marmor“ bemalt, mit Klarlack überstrichen und mit irgendeinem Aufsatz (in meinem Fall ein Proträit-Standbild) komplettiert zu werden:



Kostenpunkt (mit Farbe): Kaum erwähnenswert.

Und das Schönste: Mit der Methode kann man Säulen in allen Größen und Maßstäben maßgeschneidert selbst anfertigen.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


//EDIT by BlackCherry: Der Link zum Tutorial aus dem Forum (klick mich).