Artikel: [Grafik-Tutorial #01] PS, GIMP und Paint.net - Farbverlauf

  1. Kategorie
    Fotografieren und Bildbearbeitung
    Hits
    19.571
    Antworten
    1
     

    [Grafik-Tutorial #01] PS, GIMP und Paint.net - Farbverlauf

    Schwierigkeitsgrad/Severity
    leicht/easy
    Sprache/Language
    Deutsch/German
    Hallo lieber Leser,

    es gibt zwar schon ein kleines Tut wie mit GIMP gezeigt wird, wie man Farbverläufe hinbekommt (hier zu finden: (klick mich)). Aber ich möchte diese Sache mal komplettieren und es noch mit zwei anderen Dingen erweitern.

    Nämlich wie schon erwähnt wurde mit:

    1. Paint.net Download (www.chip.de)
    2. Photoshop Download (www.adobe.de)
    3. (Gimp) Download (www.chip.de)


    Nun erstmal etwas vorne weg!

    Ich habe mir als tendenzielles Dateiformat .jpg gewählt.
    Größe der Farbvorlagen beträgt wie gewohnt die DIN A4 Norm, das entspricht 21,0cm x 29,7cm.

    Format: A4
    Maße: 210mm x 297mm
    dpi(300): 2480 x 3508 pixel
    dpi(150): 1240 x 1754 pixel
    -----------------------------------------------------------------------

    Farbverlauf mit "Paint.net"


    Vorwort: Paint.net ist mMn das Anfängerfreundlichste, weil es im wesentlichen nur etwas mehr Features gegenüber der normalen vorinstallierten "Paint"-Version von Windows hat.
    Und auch anwenderfreundlich ist.

    1. Arbeitsfläche erstellen

    (Hier könnt ihr vordefinieren welche Maße euer Farbverlauf haben soll.
    Wenn euch das Bild zum bearbeiten zu groß ist, könnt ihr oben mitten im Menü bei "Fenster" auf die Lupe mit dem Minuszeichen klicken zum verkleinern.)


    2. Einstellungen

    (Justiert etwas mit der Skala, bis ihr die für euch richtige Farbe gefunden habt.)

    3. Speichern

    (Wie gewohnt wählt nun den Platz aus an dem ihr es speichern wollt.)

    Hier nun der fertige Farbverlauf von der Paint.net Variante: Paint.net Farbverlauf
    Schlusswort zu Paint.net:
    Alles in allem hat es nicht länger als ein paar Sekunden gedauert.

    -----------------------------------------------------------------------

    Farbverlauf mit "Photoshop"


    Vorwort:
    Hierzu muss ich sagen, wie eigentlich jeder weiß, das es die teuerste Variante der drei Programme ist. Aber auch mit Abstand die vielseitigste.

    1. Arbeitsplatz erstellen

    (Gebt in den Feldern nun eurer Wunschmaße ein.
    Ist euch die Arbeitsvorlage zu groß, könnt ihr sie ganz bequem links unten wo ihr 100% vorfinden werdet, auf z.B. 50% senken, somit halbiert sich die Ansicht und ihr habt einen besseren Überblick für die weiteren Schritte.)


    2. Farbverlauf erstellen

    (Bei den "Vorlagen" die euch in Punkt 4 nach einem Doppelklick gegeben werden, könnt ihr die erste Vorlage wählen, da ihr sie sowieso bei Punkt 5, wieder verändert. Links setzt ihr die Farbe rein, die ihr möchtet. Und auf der rechten Seite macht ihr das gleiche, vorzugsweise mit weiß.)


    (Zieht mit dem Tool, von oben angesetzt, nach unten.)

    3. Abspeichern

    (-Bild erklärt alles-)

    Hier nun der fertige Farbverlauf von der Photoshop-Variante: Photoshop Farbverlauf
    Schlusswort zu Photoshop:
    Auch eine sehr saubere und schnelle Sache, wie man es von PS gewohnt ist.

    -----------------------------------------------------------------------

    Farbverlauf mit "Gimp"


    Vorwort:
    GIMP ist eine ziemlich gute "Billigvariante" gegenüber Photoshop. Wesentlich weniger Features aber für die Sterblichen unter uns, ein gutes Programm.
    Bei GIMP finde ich besonders die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten beim erstellen einer Arbeitsvorlage gut.

    1. Bild erstellen

    (Hier habe ich dieses mal A4 mit 300dpi (und einer Pixelauflösung von 2480x350 gewählt.
    Alternativ stellt man bei den Pixeln einfach 1240x1754pixel ein, wenn ihr das normale A4-Format haben wollt.)


    2. Einstellung für den Farbverlauf

    (Hier könnt ihr auch wieder auswählen welche Farbe euer Verlauf haben soll. Links unten im Bild seht ihr 12,5%, weil ich das Bild optisch verkleinert habe, um eine bessere Übersicht meines Farbverlaufes zu bekommen. Ihr könnt dort jede beliebige Prozentzahl eingeben die ihr wollt. Bspw.: 50% um es um die hälfte zu verkleinern.)

    3. Farbverlauf ziehen

    (Und hier auch wieder wie gekonnt, in alter Manier oben ansetzen und nach unten den Farbverlauf ziehen.)

    4. Abspeichern und fertig!

    (Hier könnt ihr nun euer Werk fertig machen zum abspeichern. Wählt vorerst aus unter "Name:" wie euer Farbverlauf heißen soll. Wählt ebenfalls den Speicherort. Anschließend klickt im Fenster bei Punkt 7/8 auf "Dateityp: Nach Endung" indem ihr auf das kleine Plus klickt, denn es öffnet euch eine Liste in der ihr den Dateityp bestimmen könnt. Ich habe JPEG-Bild ausgewählt. Zum Schluss klickt auf "Speichern". -Fertig!)

    Hier nun der fertige Farbverlauf von der GIMP-Variante: GIMP Farbverlauf
    Schlusswort zu GIMP:
    Zu empfehlen, wer alternativen zu PS sucht, aber etwas mehr Features als Paint.net haben will.

    -----------------------------------------------------------------------


    Ich hoffe ich konnte euch nun einen weiteren Überblick geben, und euch somit ein "all in one" präsentieren.

    Für Kritik, Anregungen o.ä. bin ich gerne zu haben!
    Beispielsweise für andere Tutorials


    Mit freundlichen Grüßen
    BlackCherry


    //EDIT by BlackCherry: Der Link zum Tutorial aus dem Forum (klick mich).


Replies to Artikel: [Grafik-Tutorial #01] PS, GIMP und Paint.net - Farbverlauf
  1. Avatar von Guy de Fracas
    Registriert seit
    23.10.2008
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    573

    Standard AW: [Grafik-Tutorial #01] PS, GIMP und Paint.net - Farbverlauf

    Soweit, sogut aber wie bekomme ich jetzt den Farbverlauf in mein Bild oder umgekehrt. Muss dazu sagen ich bin wirklich kein Fotokünstler, um nicht zu sagen vollends untalentiert mit Grafikprogrammen. Wär nett wenn mir einer helfen könnte.
    P.S.: Habe mir paint.net runtergeladen und den Farbverlauf hinbekommen welchen du erklärt hattest, aber wie geht es dann weiter??
    Streichst Du noch oder malst Du schon
        

Reply To Artikel


Powered by: vBadvanced Dynamics v2.1.4