Artikel: Einheiten- oder Dioramensockel

  1. Kategorie
    Gelände und Dioramen
    Hits
    10.481
    Antworten
    1
     

    Einheiten- oder Dioramensockel

    Schwierigkeitsgrad/Severity
    leicht/easy
    Sprache/Language
    Deutsch/German
    Hi,

    ich war letztens dabei einen Sockel für ein diorama zu bauen,und da hab ich mir gedacht ich mach da maln Tut draus.

    Was man braucht:

    Eine zierleiste ca.5€ aus dem Baumarkt(auf dem Bild schon zugeschnitten)


    Eine Korkplatte ca.7€ auch aus dem Baumarkt(auf dem Bild schon zugeschnitten)

    Ponal 3€ schon wieder aus dem Baumarkt

    Basen gestaltungs zeug und so (bei mir wirds so n WW2 zivilkontrolle desswegen ne Pflasterplatte)
    modellbau Koch 3€



    Schritt 1:

    Man schneide den Kork in Stücke mit der benötigten Fläche und schichte so viele aufeinander bis man die gewünschte Höhe erreicht.

    Genauso schneidet man die Zierleiste zu ,dabei sollte man darauf achten das der innen winkel genau 45° hat.

    Auf was man auch noch aufpassen muss ist ,dass man die innenkantenlänge messen sollte ansonsten wirds zu klein und der Kork passt nich mehr.



    Schritt 2:

    Danach die Leiste verleimen.

    Achtung !! >90° winkel ist wichtig.



    Schritt 3:

    Die Korkplatten reinschichten ,wer einen Sockel will bei dem die Basen der Miniaturen im Sockel eingelassen werden der kann in die letzte Korkschicht die Löcher für die Basen schneiden.



    Schritt 4:

    Basen gestaltung.

    Man Gestalte die base nach belieben und erfreue sich seiner handwerklichen geschicklichkeit.



    Grüße Julian


    //EDIT by BlackCherry Der Link zum Tutorial aus dem Forum (klick mich).
    Nehm bemalaufträge aller Art an


Replies to Artikel: Einheiten- oder Dioramensockel

  1. Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    934

    Standard AW: Einheiten- oder Dioramensockel

    Hallo,

    danke für das Tut, sehr anschaulich.

    Um sich das Zusammenleimen der Leisten etwas zu vereinfachen gibt es noch zwei "Tricks":

    1. Auf den Ecken zwischen den Leisten etwas Papier unterkleben, wenn die Leisten noch nicht verklebt sind. Anschließen kann man "die Ekce knicken" und den Leim zwischen den Leisten sauber und ohne nicht 90° Gefahr leimen. Brint auch noch zusätzliche Stabilität in die Sache. Habe ich von Großvater meiner Holden erhalten den Tipp, als Schreiner ist er natürlich begeistert dem jungen Kerl die Tricks beibringen zu können.

    2. Alternativ zum freien Verkleben gibt es auch noch spezielle Schraubzwingen, die eigentlich für den Bau von Bilderrahmen gedacht sind, die funktionieren auch prima.

    Grüße!
        

Reply To Artikel


Powered by: vBadvanced Dynamics v2.1.4