Immer wieder tauchen hier riesige Fotos, die weit über die Bildschirmgrösse hinaus reichen, einen Haufen Speicherplatz bei Foto Hostern kosten und schlussendlich auch nicht vorteilhaft aussehen, da man jedes Pigment darauf erkennen kann. Das ist für Leute, die noch nicht so die Erfahrung haben beim Bewerten von Fotos sehr schwer einzuschätzen ist ob der Paintjob nun gut ist oder nicht, denn fast jede Miniatur sieht irgendwie gruselig aus, wenn sie extrem vergrössert dargestellt wird.

Es geht hier also darum eine angenehme Präsentationsgrösse von Miniaturenfotos zu erreichen. Mal wieder mit Gimp, denn das kann sich jeder kostenlos runterladen und dieses Programm steht teuren Bildbearbeitungsprogrammen in fast nichts nach. Ein sehr gutes Bildbearbeitungsprogramm und zumindest mit ein bißchen Anleitung auch leicht zu bedienen.

Here we go:

Ich nehme als Beispielbild ein wip Foto von Leocryn`s Figur, weil ich mit dem grade das Thema habe.

Es gibt 2 Möglichkeiten die Bildgrösse zu beeinflussen und ich stelle beide hier vor.

1. Man schneide nur die Miniatur recht knapp aus dem gesamten Foto aus. Alles Überflüssige wird weg geschnitten. Übrig bleibt nur die Miniatur und damit ist das Foto bereits meist schon auf eine mittlere Größe zurechtgestutzt. Sollte einen der Anblick immer noch vom Stuhl haun, weil die Figur immer noch riesig erscheint (was durchaus sein kann, wenn bei eurer Kamera als Bildgrösse L wie Large eingestellt ist) kann man übergehen zu Schritt 2.

2. Man kann auch das ganze gesamte Bild verkleinern, durch die Option Foto skalieren. Erklärung folgt.


Wir fangen an mit Möglichkeit Nummer 1, Figur ausschneiden.

1. Gimp öffnen.
2. Oben links auf Datei > Öffnen (Foto aus den eigenen Dateien auswählen das man bearbeiten möchte)
3. Foto erscheint.
4. Oben auf Werkzeuge > Auswahlwerkzeuge > Rechteckige Auswahl klicken.



Den Mauszeiger ansetzen wo man schneiden möchte, die linke Maustaste gedrückt halten und die rechteckige Auswahl um die Miniatur herum ziehen, linken Mauszeiger wieder loslassen.

Das sollte dann in etwa so aussehen.



5. Nun oben links auf Bearbeiten > Ausschneiden gehen. Ignoriert bitte die dritte rote Elipse am oberen Bildrand, keine Ahnung wie das passiert ist, aber ich habe keine Lust das jetzt alles nochmal zu machen bloss wegen diesem Fehler. Also bitte nur die beiden roten Elipsen bei Bearbeiten und Ausschneiden beachten.



Das sieht dann so aus:



6. Danach nochmal auf Bearbeiten > Einfügen als > Neues Bild



Daraufhin öffnet sich ein neues Gimp Fenster mit dem zurechtgeschnittenen Foto. Das sieht dann so aus.



Das speichern bei Gimp ist etwas ungewöhnlich. Geht man auf speichern unter... wird irgendein Gimp eigenes Format abgespeichert, aber das wollen wir ja nicht. Wir wollen ein jpeg haben.

7. Wir gehen erneut auf Datei > Exportieren als...



8. Es öffnet sich wieder ein neues Gimp Fenster mit Optionen. Man klickt unten links auf Dateityp Nach Endung



9. Das Menü klappt auf und das sieht dann so aus. Hier scrollen wir rechts bis wir jpeg finden und klicken das an. Dann auf Exportieren unten rechts klicken.



10. Es öffnet sich folgender Dialog und wir wählen Ersetzen.



11. Nun erscheint erneut ein Optionsfenster indem wir die Qualität einstellen können. Ich habe es mal bei 90 Prozent belassen. Das muss also jeder mal so einstellen wie er meint und wie platzsparend die Fotos sein sollen. Auf Exportieren klicken und fertig. Ganz oben kann man den Datei Namen ändern und auch festlegen wohin das gespeichert werden soll.



Im Browserfenster angezeigt wird das Foto nun so. Es hat eine Breite von 356 Pixel und eine Höhe von 666 Pixel:



Ich finde es ganz okay, aber für den Fall dass einem das Foto immer noch viel zu gross angezeigt vorkommt kann man nun das Foto im Gesamten noch verkleinern. Und zwar so.

1. Oben auf Bild > Bild skalieren klicken.



2. Es öffnet sich mal wieder ein Fenster mit Optionen und hierbei ist es nur nötig den oberen Wert (Breite) zu ändern, dort wo ich die rote Elipse gezogen habe.



3. Ich habe jetzt einfach mal 100 Pixel weniger Breite genommen und bei der Breite dort 256 Pixel eingetragen. Danach habe ich mit der Maus in das Feld direkt darunter geklickt (Höhe) und nachdem man da einfach drauf geklickt hat wird die Höhe dann automatisch angepasst so dass, das Foto die gleichen Seitenverhältnisse beibehält. Weiter muss dort nichts eingestellt werden. Danach klickt man auf Skalieren ganz unten und fertig.



Das verkleinerte Bild wird dann wieder als jpeg exportiert so wie weiter oben beschrieben und im Browser sieht es nun so aus:



Das sind also 256 Pixel Breite und 479 Pixel Höhe.

Ich selber wähle meist so zwischen 400 Pixel Breite und 500 bis 600 Pixel Höhe, je nachdem was gebraucht wird. Breiter als 400 Pixel ist aber in der Regel nicht notwendig. Man probiere einfach mal rum in einem Bereich von ca. 300 bis 500 Pixel Breite und 400 bis 600 Pixel Höhe. Das ist so die Range in der das Foto in der Regel halbwegs passend hier im BF im Browserfenster angezeigt wird ohne zu gross oder zu klein zu sein.

Viel Spaß

Falls jemand Fragen hat, einfach fragen.