PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : vehiculum insanum



Sheriff
29.08.2017, 17:22
Hi Leute,

neben meinen Modellierübungen für eigene DUST Soldaten habe ich mit einer flotten Zwischendurchbastelei begonnen.
Ich brauche immer mal etwas Abwechslung zu laufenden Projekten. Ich spüre auch schon wieder aufkommende Motivation an der excelsa weiterzubauen. Da geht es also auch bald weiter.
Nun also das vehiculum insanum. (So zumindest der Titel den ich über ein Übersetzungsprogramm bekommen habe. Wenn es Lateiner hier gibt, sagt bitte ob das so korrekt ist ;) )

Zu Beginn meiner Bauberichte ist nie wirklich deutlich zu erkennen was mal draus werden soll, hoffe ihr seid trotzdem dabei.

Ich habe erstmal blind in meine Grabbelkiste gegriffen. Der Zufall hat oft ganz gute Ideen.
Die Teile grob zusammengepuuzlet, dabei wurde auch schnell ein Konzept deutlich.

http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44584bvvp3r.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44584bvvp3r.html)


Die Löcher in den Vorderfüßen habe ich mit passenden Rädern verschlossen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44585b7v159.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44585b7v159.html)

Zwei Rumpfhälften von einem Helikopter, glaube ich. Dazu ein Teil das an ein Cockpit erinnert. Das soll es dann auch werden.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44586b79nli.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44586b79nli.html)

Steuerkonsole Nr 1
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44587bliqwg.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44587bliqwg.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44588bfq04w.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44588bfq04w.html)

Steuerkonsole Nr2 und der erste Sitz
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44589b50pbv.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44589b50pbv.html)

Die Sitze wurden vor dem Einbau unterfüttert damit die Piloten nicht direkt auf dem Cockpitboden sitzen.
Die Vorderbeine haben je zwei Füße aus 1/35er Kettengliedern bekommen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44590bzmpta.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44590bzmpta.html)

Sheriff
29.08.2017, 20:34
Ich habe gar nichts zum Konzept geschrieben.
Das wird eine Art laufendes Fahrzeug im Teslapunkstil.
Teslapunk ist ähnlich wie Steampunk oder Dieselpunk, nur mit Elektrizität als Energiequelle.

Ildfus Mahler
30.08.2017, 18:26
Spannendes Projekt, René. Da schau ich Dir gern über die Schulter.


Nun also das vehiculum insanus. (So zumindest der Titel den ich über ein Übersetzungsprogramm bekommen habe. Wenn es Lateiner hier gibt, sagt bitte ob das so korrekt ist ;) )

Also eigentlich müsste es vehiculum insanum sein; das Adjektiv passt sich im Fall, Zählform und Geschlecht dem Substantiv (in dem Fall Neutrum) an :blabla:

Halt uns auf dem Laufenden.

LG, D.

Sheriff
30.08.2017, 18:44
Alles klar, danke dir ^^

Serafin
31.08.2017, 08:42
Interessantes Projekt und danke für den Hinweis auf Diesel- und Teslapunk. Das war mir neu.

Elektroschnitzel
31.08.2017, 09:47
Also eigentlich müsste es vehiculum insanum sein; das Adjektiv passt sich im Fall, Zählform und Geschlecht dem Substantiv (in dem Fall Neutrum) an :blabla:
:nixda::freunde:

Teslapunk kannte ich auch noch nicht, sehr cool :jeck:

Sheriff
31.08.2017, 10:18
Freut mich.
Nikola Tesla hatte schon coole Ideen. Drahtlose Stromübertragung zum Beispiel. Finde ich großartig :D
Dass sich das nicht durchgesetzt hat?! :nachdenklich:

Sheriff
31.08.2017, 19:37
Und weiter.

Vorderbeine und die zusammengeklebten Rumpfhälften inklusive Cockpit.
Die Nase wird noch in Form geschliffen, die Spalte gefüllt.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44608b0eaqo.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44608b0eaqo.html)

Hier mit der späteren Cockpithaube:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44609bi6ym5.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44609bi6ym5.html)

Die Teile für die Hinterbeine und für das Stromaggregat das nachher auf dem Heck platziert wird.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/08/i44610badt7b.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44610badt7b.html)

Sheriff
01.09.2017, 22:13
Die ersten Spalte mit Streifen aus Plasticsheet gefüllt.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44630b0lpcb.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44630b0lpcb.html)

Die Hinterbeine habe ich etwas gekürzt und dann wie die Räder/Füße aufgebohrt. Die werden nachher mittels Büroklammerdraht verbunden.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44631bt4ddv.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44631bt4ddv.html)

(major)Tom
02.09.2017, 17:19
Sehr lässig,

das erinnert mich verdammt an meine Space-Ork Umbauten - einfach Blind in die Restekiste greifen und zusammentackern was in der Hand ist :thumbup:
Freu mich auf mehr ;-)

lg
Tom

Sheriff
02.09.2017, 21:30
Dankesehr :)

Die ersten Teile, wie die Helikopterhälften waren Zufall. Vom Design versuche ich jetzt einen 60er/70er Jahre SciFi Stil zu treffen. Die Linienführung, die aufbuckelnde Cockpithaube zum Beispiel. Da suche ich schon gezielt die Teile aus.
Das Ganze dann auf etwas ungelenken/staksigen Beinen. So richtig schön retro.

Sheriff
03.09.2017, 15:11
Alles mal lose aufeinander gesetzt. Bin mir noch nicht sicher ob mit einem oder mit zwei Hinterbeinen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44677bwugrd.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44677bwugrd.html)

Serafin
03.09.2017, 20:07
Das Hinterbein wirkt auf mich recht unbeweglich.. Also ich würde es bei einem lassen, aber irgendwie noch ein bisschen ändern mit Gelenk oder so. Der Rest ist echt toll :)

Sheriff
03.09.2017, 20:32
Danke :)
Ich habe die Anregung bekommen das Hinterbein mit einer V-förmigen Verstrebung an der Vorderachse zu befestigen. Das ist dann nicht hinten unter dem Unterboden befestigt sondern steht frei. Sieht dann auch weniger unbeweglich aus.

Elektroschnitzel
04.09.2017, 09:38
Schaut schon vielversprechend aus. Das mit dem Retrolook finde ich eine tolle Idee. Bin auf mehr gespannt! :sculpt:

Sheriff
05.09.2017, 12:02
Geht auch schon weiter:

Ich hab mal in meiner Teilebox gekramt. V-förmig ist das nicht geworden aber ich finde, dass dieser Bogen sehr gut passt. Oben auf dem höchsten Punkt sitzt nachher der Korpus.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44705bfq70d.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44705bfq70d.html)

Die Teslaspulen sind montiert. Zwischen den hinteren und vorderen Elektroden verlaufen später noch ein paar Entladungen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44706b6fy8g.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44706b6fy8g.html)

Als Nächstes passe ich das Canopy so an das Cockpit an, dass ich das zur Bemalung des Innenraums noch abnehmen kann.

Ildfus Mahler
06.09.2017, 14:39
schöne Fortschritte. Aber mal ganz doof: wie bewegt sich das Ding denn fort? Das verstehe ich aus der Anordnung des Laufgestells noch nicht.

LG, D.

Sheriff
06.09.2017, 14:46
Das Hinterbein ist nur ein Stützbein.
Der Bogen zwischen den Beinen funktioniert wie eine Blattfeder. Wenn das Gewicht darauf lastet ist die Feder gespannt und das Fahrzeug steht fest auf allen drei Beinen. Durch Gewichtsverlagerung nach vorne wird die Feder entlastet, zieht sich zusammen und somit das Hinterbein automatisch nach vorne.
Für die Gewichtsverlagerung ist der Elektroantrieb zuständig.

Es geht ordentlich auf und ab während der Fahrt aber es heißt ja nicht umsonst "insanum". ^^

Die Mechanik zwischen Rumpf und Vorderbeinen wird noch plausibel umgesetzt.

Problem is nur, dass die Funktionsweise für den Betrachter nicht direkt ersichtlich ist.

Ildfus Mahler
06.09.2017, 15:14
Es geht ordentlich auf und ab während der Fahrt aber es heißt ja nicht umsonst "insanum". ^^.

Oha... da fiele mir noch ein anderer Name für das Gefährt ein: siehe Latein-Online (http://www.albertmartin.de/latein/vokabel.php/22924/nauseator)

LG, D.

Sheriff
11.09.2017, 19:59
Am Wochenende ging es etwas weiter.

Als Erstes habe ich eine Cockpitrückwand eingesetzt und diese sowie die Armlehnen und den Platz hinter dem hinteren Sitz mit ein paar Greeblies aufgehübscht. Dazu kam dann ein Teil für den Übergang zwischen Canopy und Nase. Das wird noch verblendet.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44854bpfst4.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44854bpfst4.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44853be1dda.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44853be1dda.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44855bwfysi.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44855bwfysi.html)

An den Vorderbeinen habe ich ein paar Drähte ergänzt, die die Funktionsweise verdeutlichen sollen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i44856bhssw0.jpg (http://www.phoximages.de/display-i44856bhssw0.html)

Serafin
12.09.2017, 08:57
Eine wirklich coole Konstruktion, die sicherlich recht interessant in Bewegung aussehen würde - inkl. Seekrankheit der Piloten.

Ich hoffe das Fahrzeug bekommt später dann auch Farbe ;)

Sheriff
12.09.2017, 10:17
Freut mich :)
Danke dir auch nochmal für die Inspiration. Davon kann ich auf jeden Fall etwas bei meinen DUST Fahrzeugen einfließen lassen.

Farbe...ja, Lackierung ist nicht ausgeschlossen. :D Hab mich ja beim Centaur auch dazu durchgerungen.

Sheriff
27.09.2017, 19:27
Ich probiere gerade meine neuen Clay Shaper aus indem ich dem Vehikel hier eine neue Nase modelliere.
Zum Glätten und Verblenden und mit dem richtigen Trennmittel sind die wirklich super.
Ich hatte schon lange nicht mehr soviel Spaß mit Arbeitsmitteln aus Silikon + Vaseline.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/09/i45091bflrni.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45091bflrni.html)

Ildfus Mahler
27.09.2017, 19:33
Ich probiere gerade meine neuen Clay Shaper aus [...] Ich hatte schon lange nicht mehr soviel Spaß mit Arbeitsmitteln aus Silikon + Vaseline.

Jup. Meine Rede. Die Dinger sind toll. Arbeite auch saugern mit denen.

LG, D.

Elektroschnitzel
28.09.2017, 09:18
Lasst mich nicht dumm sterben. Ich hab auch solche Shaper. Hab die aber noch nicht benutzt. Tunkt ihr die vorher in Vaseline, damit nichts haften bleibt? Ich hab jetzt nur mit Super Sculpey mal gearbeitet. Das Zeug fand ich klasse.

Sheriff
28.09.2017, 09:24
Du modellierst erst die Form mit den gewöhnlichen Modellierwerkzeugen. Möglichst ohne Trennmittel.
Die weichen Clay Shaper nimmst du dann zum Glätten der Oberflächen und zum Verblenden mit etwas Trennmittel. Letzteres muss aber nach dem Aushärten der letzten Schicht komplett entfernt werden damit du weiterarbeiten kannst.

Butch
28.09.2017, 11:28
Spaß mit Silikon und Vaseline....?
:lolsie:

Ich habe die bisher immer mit Wasser angefeuchtet, hat bei mir gereicht. Die Shaper finde ich genial. Vorher war Modellieren echt ein Krampf für mich. Mit diesen Dingern geht das plötzlich ganz leicht von der Hand.

Ildfus Mahler
28.09.2017, 14:32
Ich habe die bisher immer mit Wasser angefeuchtet, hat bei mir gereicht.

Bei mir reicht das i.d.R. auch. Hab bislang nur einmal Glycerin benutzt (ist ein bisschen flüssiger/Gel-artiger als Vaseline), um ne Oberfläche zu benetzen, auf der ich eine flache Klinge modelliert hab.

LG, D.