PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten



Sheriff
21.10.2017, 15:54
Hallo Leute,

ich habe Gelegenheit mal ausgiebig meine neuen Clay Shaper auszuprobieren.

Es geht um dieses Vögelchen hier:
(für den Größenvergleich: der liegt auf meiner Din A4 Schneidematte)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45441byy196.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45441byy196.html)


Es ist deutlich zu sehen was gemacht werden muss.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45442bffou3.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45442bffou3.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45443bqad4u.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45443bqad4u.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45444brlh4n.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45444brlh4n.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45445b9mbvw.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45445b9mbvw.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45446b37tqx.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45446b37tqx.html)


Die Teile sehen aus als hätte man die nicht richtig versäubert und ohne Probeanpassung direkt zusammengeklebt. Spalte an einfach jeder Klebekante komplett rund um das gesamte Modell. Bevor das jetzt bemalt werden kann müssen die Lücken verschwinden.
Dafür tausche ich mein übliches Werkzeug gegen das hier.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45447b4khl9.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45447b4khl9.html)

Zur Abwechslung mal was Anderes. Freu mich schon drauf.

Cyn
21.10.2017, 16:26
Die Fugen sind aber zumindest intelligent angelegt worden. Das sollte dir doch schnell von der Hand gehen.

Sheriff
21.10.2017, 16:43
Das stimmt. Schwierigkeiten sollte es hier keine geben. Ich kann sogar ausgiebig mit Mischungsverhältnissen von milliput und Greenstuff herum probieren. Das hilft mir später bei richtigen Modellierungen.

Farbpumpe
21.10.2017, 22:41
Was für ein Trümmer! :shock:

Goblintreiber
23.10.2017, 09:27
Beeindruckender Vogel - ist der von GW?

Wenn ja:
Dann ist da wahrscheinlich beim Zusammenbau geschludert worden.
Die haben das mittlerweile viel besser drauf - die setzten intelligente Klebefugen und haben kaum bis gar keine Spalten.

Aber da mache ich mir bei dir keine Sorgen - da hast du schon viel schlimmere Baustellen gehabt...

viel Erfolg!
Thomas

Sheriff
25.10.2017, 14:47
Soweit ich weiß ist der von GW. Die Qualität spricht dafür.
Die Lücken sind mit großer Sicherheit einfach durch den Zusammenbau entstanden. Hätte vermieden werden können.

Probleme gab es auch fast gar nicht. Die Idee milliput mit Greenstuff zu mischen habe ich nach ein paar Fugen wieder aufgegeben. Das war mir zu hart. Ich habe dann alles mit milliput Standard gefüllt.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45531b43qa3.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45531b43qa3.html)


Da das so gut lief habe ich dieses Kerlchen gleich hinterher geschoben.
Problem hier war, dass die Details, wie Falten und Sehnen, nicht über die Nähte fortlaufen. Hier musste nicht nur gefüllt sondern auch irgendwie so modelliert werden, dass da ein besserer Übergang entsteht.
Hoffe das ist mir irgendwie gelungen. Wie gut das aussieht werde ich nach der Grundierung feststellen.
(Hab den linken Oberarm vergessen^^)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45532bbas4m.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45532bbas4m.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45533bviq3b.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45533bviq3b.html)

Elektroschnitzel
25.10.2017, 15:34
Das Model ist ja mal geil! Der gefällt mir richtig gut ;)

Trull
25.10.2017, 18:31
ja, das Kerlchen hat was...

Farbpumpe
25.10.2017, 19:16
Blood Maw von Mierce - eine meiner ersten gekauften Minis überhaupt.
Die Gussqualität war wirklich nicht supergut, aber der Service ist super. Sie haben mir problemlos einen neuen Arm aus England zugesendet.:thumbup:

Serafin
26.10.2017, 08:39
Der sympathische Vogel ist nicht von GW sondern das dürfte der der Storm Raptor von Privateer Press sein. :blabla: Da hat Privateer Press ja tatsächlich mal die Gussqualität gesteigert - sehr schön.

Sheriff
27.10.2017, 22:25
Danke euch beiden für die Infos :thumbup:

Woran merkt man, dass ich wieder im Club war? Ich hab neues Zeug angeschleppt. :D
Ein Kollege wollte einen Bausatz entsorgen. Ich so: "Wehe du wirfst das weg!" ^^

Ein Haufen lustiger Teile, teils irgendwie zusammengeklebt, Resin-Plastik-Mix, keine Bauanleitung.
Ich glaube es ist ein Drache.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45551bn47qy.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45551bn47qy.html)

Dazu gibt es einen Reiter.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45552bb9sd0.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45552bb9sd0.html)


Erstmal habe ich die Teile zusammengesucht die ich für den Kopf hielt:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45553bnn2iw.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45553bnn2iw.html)

Tolle Passgenauigkeit, kaum sichtbare Klebestellen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45554bw5b6d.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45554bw5b6d.html)


Der Körper war schon kniffliger. Da musste ich ordentlich tricksen. Aber er sieht aus als müsse er so aussehen.
Die Teile hier waren ganz leicht verzogen und durch den vorherigen Bauversuch beschädigt. Ich habe mich dazu entschieden, die Lücken nur zu schließen. Mit Heißwasserbädern hätte ich wahrscheinlich nur mehr Unheil angerichtet.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45555btcoev.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45555btcoev.html)


Was den Bausatz auszeichnet sind die vollkommen unsichtbaren Klebestellen. Das dauert bis man die Anordnung der Teile raus hat. Der Flügel hier zB besteht aus zwei Teilen.
Die Klebekante befindet sich auf der Unterseite zwischen zwei Falten.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45556bm0fll.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45556bm0fll.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45557bk7vbj.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45557bk7vbj.html)

Die Klebekante hier verläuft zickzackförmig entlang der Stachellinie auf dem Rücken. Erkennt man eigentlich nur an dem herausquellenden Kleber.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/10/i45558bo7x4t.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45558bo7x4t.html)

Cyn
27.10.2017, 22:32
Auf den ersten Blick sieht das aus, als wäre es ein Orkboss auf Maw-krusha von GW

Butch
28.10.2017, 10:54
Würde ich auch sagen.

Wer wirft denn sowas weg? Zur Not macht man Gelände draus.

Sheriff
08.11.2017, 19:22
Zusammen hab ich die Teile schon mal. Da wollte absolut nichts aneinander passen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/11/i45727brcnwc.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45727brcnwc.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/11/i45728buibyg.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45728buibyg.html)

Das war eine Puzzelei mit den ganzen unsichtbaren Klebestellen.
Als ich ihn soweit zusammen hatte wusste ich auch wo ich den schon mal gesehen habe.
-> http://www.das-bemalforum.de/showthread.php?16346-Orks-kommen!/page3&highlight=mawcrusher


Jetzt geht der Modellierspaß los.
Eine exemplarische Stelle am unteren Rücken:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/11/i45729b5x8ia.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45729b5x8ia.html)

Ocarina
08.11.2017, 21:42
Und so etwas wirft man weg? Ketzer!
:mrgreen:

Sheriff
08.11.2017, 23:04
Es wird kein Vitrinenstück mehr aber mit etwas Arbeit eine brauchbare Spielfigur.

Butch
09.11.2017, 08:35
Ohne Anleitung? Respekt!

Ich würde so was auch nie wegwerfen. Zur Not würde ich Gelände draus bauen.

Sheriff
09.11.2017, 10:26
Ja, ohne Anleitung. In erster Linie habe ich den für mich als Fingerübung gebaut. Ich bin immer froh wenn im Club solche Sachen anfallen. Die beste Gelegenheit Materialien kennenzulernen und Techniken anzuwenden auf die ich bei meinen eigenen Bauten nie stoßen würde.
Andere lernen NMM und OSL. Ich wie man verzogene Restic Bausätze zusammenbaut. Statt Farbtheorie und Blendingtechniken sind es hier Materialkunde, Thermoforming und Modellieren. Ich seh da keinen Unterschied ^^

Und, wie du sagst, zur Not wird Gelände draus :)

Cyn
09.11.2017, 17:10
Ich finde das super. Total schön, dass hier Leute mit verschiedenen Schwerpunkten, aber irgendwie ja doch dem gleichen Hobby unterwegs sind. Im dem Sinne gibt's keinen von dir angesprochenen Unterschied.
Ich lese immer gerne bei dir mit, ist Entertainment und lehrrreich zugleich. Und dann mit dieser Regelmäßigkeit der Beitrage, die einen neidisch werden lässt

Sheriff
10.11.2017, 12:11
Entertainment und lehrrreich zugleich

Genau so soll es sein. So wie ich die Berichte anderer auch gerne Lese. Freut mich. :freunde:

Dass die Updates so regelmäßig kommen liegt daran, dass ich aktuell immer mal ein Stündchen zwischendurch Zeit zum basteln habe. In meinem regulären Job sähe das auch ganz anders aus.



Und es geht auch schon weiter^^ sponsored by milliput.
Alles was gelb ist waren breite Löcher. An feinen Spalten habe ich noch gar nicht angefangen, sollte aber flott gehen.

http://www.phoximages.de/uploads/2017/11/i45734bzu7zs.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45734bzu7zs.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/11/i45735b3ai0l.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45735b3ai0l.html)

Bei allzu großen Löchern habe ich zuerst Sekundenkleber auf die Ränder aufgetragen damit das milliput nicht versehentlich in die Figur reinfällt. Der Kleber härtet bei Kontakt sofort aus und man kann bequem an der Stelle arbeiten.

Sheriff
10.11.2017, 20:28
Ich habe dann eben nur noch flott den Reiter zusammengeklebt.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/11/i45736bi9kc0.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45736bi9kc0.html)

Auch hier wieder kaum Klebestellen dabei die wirklich ersichtlich sind. Der Arm hier oben im Bild soll an die rund modellierte Schulterpartie angeklebt werden. Die Pose ist vorgegeben.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/11/i45737ba3emd.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45737ba3emd.html)

So habe ich das Gespann dann wieder abgegeben. Waffenarme und restliche Deko bringt der Kollege selber an. Da gab es verschiedene Optionen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/11/i45738b2q1im.jpg (http://www.phoximages.de/display-i45738b2q1im.html)

Butch
11.11.2017, 10:20
Auch hier wieder kaum Klebestellen dabei die wirklich ersichtlich sind.
Kein Wunder verkaufen die ihre Sachen nur an erfahrene Bastler im gesetzen Alter.
:jeck:

Ohne Reiter hat mir das Vieh besser gefallen. Ich mag aber auch das Design der letzten Jahre von GW nicht mehr so.

Butch
11.11.2017, 10:20
Kein Wunder verkaufen die ihre Sachen nur an erfahrene Bastler im gesetzen Alter.

:jeck:

Ohne Reiter hat mir das Vieh besser gefallen. Ich mag aber auch das Design der letzten Jahre von GW nicht mehr so.
Willst du nicht lieber ein Cybermonster mit Waffentürmen draus bauen?

Farin 17
11.11.2017, 12:18
Ich lese immer gerne bei dir mit, ist Entertainment und lehrrreich zugleich. Und dann mit dieser Regelmäßigkeit der Beitrage, die einen neidisch werden lässt
Das kann ich nur wiederholen. Auch Deine Kreativität finde ich immer inspirierend. :thumbup:

Interessant an dem Teil sind wirklich die unterschiedlichen Qualitäten der Klebestellen. Kopf und Flügel passen unsichtbar satt aneinander und der Körper muss teils nachmodelliert werden. Lag das am Material oder sind die Körperteile einfach zu groß und haben sich deshalb vielleicht verzogen?



Willst du nicht lieber ein Cybermonster mit Waffentürmen draus bauen?

Das wäre ich auch dafür. Da kannst Du Deine Kreativität wieder voll ausleben. :)

Sheriff
11.11.2017, 14:08
Danke danke ;)

Ich habe das Kerlchen schon wieder zurückgegeben. Ich habe den nur zusammengebaut. Der soll auch so wie er ist gespielt werden, ohne Extras. Bin auch immer froh wenn ich so Fantasyzeugs wieder abgeben kann. Ist nicht mein Ding.


Interessant an dem Teil sind wirklich die unterschiedlichen Qualitäten der Klebestellen. Kopf und Flügel passen unsichtbar satt aneinander und der Körper muss teils nachmodelliert werden. Lag das am Material oder sind die Körperteile einfach zu groß und haben sich deshalb vielleicht verzogen?

Ein paar der Beschädigungen habe ich den Teilen bewusst selbst zugefügt. Wenn etwas so gar nicht passt ist es einfacher man schneidet es weg und macht es neu.
Mit Heißwasserbädern hätte ich das vermutlich nur verschlimmert.


Vorgehensweise Kurzfassung:

-Teile anpassen
-wo etwas nicht passt wird was weggeschnitzt
-die Teile mit etwas Sekundenkleber punktuell aneinander fixieren und vorsichtig weiterbauen
-wenn die nachfolgenden Teile annähernd passen werden die offenen Klebekanten mit Sekundenkleber und milliput halb gefüllt. Von innen trage ich entweder milliput oder Ponal Fix&Fest entlang der Klebekante auf. Das verstärkt die Verbindungsstellen zusätzlich.
-so immer weiter bis die Figur fertig ist, danach werden die Spalten komplett mit milliput aufgefüllt und die Oberfläche nachmodelliert.

Der Aufwand deswegen weil das ein Resin-Plastik-Mix ist. Normaler Bausatzkunststoff kann ja einfach mit Plastikkleber fixiert und immer wieder korrigiert werden bevor nachher alle Teile fest miteinander verschwießt werden.


Für mich selbst baue ich lieber an meiner Dust Armee. Da habe ich gestern auch wieder ordentlich Nachschub bekommen. :mrgreen:
Und das nächste große große Großprojekt steht auch schon in den Startlöchern. Auch wieder etwas das ich so noch nie gemacht habe. Das wird auch cool. ;)

Serafin
12.11.2017, 11:41
Schön dass Du das Monster gerettet hast. Warum man das allerdings in die Tonne kloppen will ist mir echt nicht klar. Die GW -Bauanleitungen und die Passgenauigkeit bei den großen Bausätzen sind toll - ich liebe es die Dinger zusammen zu kleben.

Sheriff
26.01.2018, 21:46
------------

Sheriff
18.03.2018, 14:38
Gestern habe ich einem Clubkollegen folgenden Panzer abgenommen. Der hat ihn gebraucht gekauft. Die Ketten waren seitenverkehrt angeklebt, das mit riesigen Spalten, die Auspuffrohre zeigten nach vorne und ein Scheinwerfer nach hinten.

http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48253bqjogl.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48253bqjogl.html)


Als Erstes die Seitenteile und den Turm entfernt. Da die nur mit Sekundenkleber verklebt waren war das kein Problem.

Der Turm und die Platte auf der der sitzt sind aus Zinn, der Rest aus Plastik.
Dem Turm habe ich ein Stück Messingrohr eingeklebt sodass der sich jetzt drehen lässt. Magnete habe ich nicht eingebaut, weil die Zinnteile damit zu stark aufeinander reiben und die spätere Bemalung beschädigen würden.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48254bbksyo.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48254bbksyo.html)

Falsch montierte Scheinwerfer und Staukiste abgesägt und getauscht.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48255b7anhj.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48255b7anhj.html)


Vorne an der Schaufel fehlte ein Zinken, den habe ich auch gleich neu gemacht.
Ganz simpel Plastiksheet in der richtigen Stärke zurechtgeschnitzt und gefeilt.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48256brmh34.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48256brmh34.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48257bs8zgs.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48257bs8zgs.html)


Dann alles wieder zusammengesetzt und die Spalte zwischen Wanne und Ketten mit milliput gefüllt. Einmal muss ich noch nachfüllen, dann ist der schon wieder fertig.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48258be8zfy.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48258be8zfy.html)

sgt absalon
18.03.2018, 17:15
Oh, Mann! Da scheint ja ein echter Spezialist am Werk gewesen zu sein!

Bekommt der noch einen neuen Anstrich?

LG
Der Sgt

Sheriff
18.03.2018, 17:22
Der muss neu bemalt werden. Wirklich gut war der ja nicht bemalt und durch den Umbau hat der einige Lackschäden bekommen. Abgesehen von den milliput Nähten.

Garbosch
18.03.2018, 22:04
Mir gefallen deine Bastel- und Reparatur Beiträge. Du dokumentierst die immer sehr gut mit Bildern. Das gefällt mir und ich hole mir da so einiges raus. Weiter so :thumbup:

CyAniDe
19.03.2018, 02:20
Saubere Arbeit!
Wirklich toll was du alles wieder hin bekommst. Bei der Schaufel wäre ich nichmal auf die Idee gekommen da eine neue Zacke zu machen ^^ Hätte mir eher überlegt wie man das vll. mit einer Art weathering versteckt xD

Sheriff
19.03.2018, 11:21
Danke euch.

Der Zinken war schnell gemacht.

Ein Rest PS Platte hinter einen der unbeschädigten Zinken geklemmt, abgezeichnet, dann grob ausgeschnitten und zurechtgeschliffen.
Aufwand der sich lohnt.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48270bal3s8.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48270bal3s8.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48271bv579t.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48271bv579t.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48272bk5drp.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48272bk5drp.html)

moses
21.03.2018, 17:49
Oh Mann, immer wieder krass wie lieb und gedankenlos ein Bausatz zusammen geklebt werden kann.

@ Mawcrusher

Das das Ding nicht prefekt zusammen passt ist sehr komisch. Der von meinem Kumpel ist 1A.
Und kein normales GW Plastik ist wundert mich auch. Tippe hier auf Nachguss aus Fernost

moses

Sheriff
21.03.2018, 20:45
Eine Kleinigkeit ist mir eben noch aufgefallen. Eins der Auspuffrohre ist mir scheinbar beim Bau abgebrochen.
Das habe ich dann schnell ersetzt. Auspuff aufbohren, Profilstab im richtigen Durchmesser biegen und einkleben.
Es reicht wenn man mit der Flamme zwei-dreimal an der Biegestelle vorbeischwenkt. Das biegt sich dann fast von alleine und ist nach zwei Sekunden wieder fest.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48335bg6rn1.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48335bg6rn1.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48336b8ivkf.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48336b8ivkf.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/03/i48337b02src.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48337b02src.html)

Sheriff
01.04.2018, 11:28
Etwas Flottes für zwischendurch.
Dieses Teil hier war falsch zusammengebaut. Die Ventilatoren sollten abwechselnd zu den Verteilerkästen positioniert werden.
Also zerlegen und wieder zusammensetzen.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i48578bmwa55.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48578bmwa55.html)

Die Teile sind mit einigen überlappenden Klebeflächen ineinander verbaut.
Einfach diagonal durchsägen ging nicht weil genau auf den Ecken kleine Fenster sitzen die die Seitenteile zusammenhalten.
Auch hier wurde wieder irgendwas mit Greenstuff gemacht. Was weiß ich nicht. Das ließ sich einfach aus den Spalten herausziehen.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i48579bdriqg.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48579bdriqg.html)

Zerlegt war das trotz Verklebung recht zügig.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i48580b6k5oz.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48580b6k5oz.html)

Ich habe die Teile noch etwas weiter auseinandergenommen und nach Versäuberung wieder zusammengesetzt.
Die linke und die rechte Hälfte sind nur lose zusammengesteckt. Die werden nach der Bemalung verklebt.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i48581b7jjh1.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48581b7jjh1.html)

Sheriff
01.04.2018, 20:42
Noch etwas Kleines hinterher. Die Rohre waren nicht richtig angegossen. Das war schnell erledigt.
Vorher/nachher
http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i48606btg48x.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48606btg48x.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i48609bwqea0.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48609bwqea0.html)

Garbosch
01.04.2018, 20:43
So einfach kann es manchmal sein ... wobei ich mich da immer Frage sind die so lasch zusammen geklebt das du das immer ohne Probleme auseinander bekommst oder steckt da mehr dahinter? Ich meine in diesem Fall mit Stechbeitel und Hammer wirst du nicht groß weiter gekommen sein, oder?

Ok, die Rohre kann ich nachvollziehen. Das geht wirklich einfach. Einfach aber mit großer Wirkung.

Sheriff
01.04.2018, 20:48
Mit dem Stechbeitel habe ich hier nicht gearbeitet. Die Klebenähte mussten alle vorsichtig aufgetrennt werden. Die Teile waren alle verschachtelt miteinander verschweißt. Also ein Mix aus schneiden, sägen und brechen. Und immer darauf achten, dass es nur da knackt wo es knacken soll.

Garbosch
01.04.2018, 20:58
Bei mir würde es nur einmal knacken. Und dann müsste ich sehen wieviele Teile ich in Händen halte ;)

Sheriff
17.07.2018, 19:32
Ich habe aktuell noch einen Thunderhawk zur Restaurierung.
Zerlegt, Kleber- und Greenstuffreste entfernt,
Teile gerichtet, Klebestellen versäubert, wieder zusammengebaut und Lücken gefüllt.
Montage ist abgeschlossen, habe den jetzt hell grundiert damit ich Unebenheiten und Unsauberkeiten gut erkennen kann. Als Nächstes werden dann die übriggebliebenen Fehlstellen gefüllt, dann folgt die Schleifarbeit.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/07/i50805bzlbul.jpg (http://www.phoximages.de/display-i50805bzlbul.html)

Goblintreiber
17.07.2018, 20:41
Beeindruckendes Teil, Rene!

Ich das Leitwerk hinten (Höhenruder) richtig herum montiert?
Sieht irgendwie seltsam aus...

viele Grüße
Thomas

Sheriff
17.07.2018, 20:54
Ja, der hat eine schöne Größe :) 48x44x18cm L/B/H

Das Leitwerk hat mich auch irritiert ist aber genau so richtig.

Elektroschnitzel
18.07.2018, 09:57
Das ist mal ein Brocken. Schweres Gerät. Das Höhenruder schaut seltsam aus, aber soll wohl den Linien der Flügel folgen. Die finde ich aber auch irgendwie komisch... Die schräge Linienführung hätte mMn auch Richtung Bug gehört.

Butch
18.07.2018, 18:01
Das gehört so. Fahr- und Flugzeuge der Space Marines sind ebenso voll von Tesosteron, dass selbst bei der Aerodynmik eines Backsteins noch Antriebspower im Überschuss vorhanden ist. So viel Power darf man dann auch im Design sehen.
:blabla:

Sieht gut aus. Gar nicht mehr nach viel Arbeit. Da hattest du schon Schlimmeres auf dem Tisch, oder?

Sheriff
18.07.2018, 18:28
Danke.
Jetzt ist das nur noch etwas Schleifarbeit.
Am Freitag baue ich eine standhafte Flugbase. Denke eine 8mm starke Eisenstange sollte halten.

Nachtrag: ja, ich hatte schon Schlimmeres. Der Thunderhawk hier war ca 1/4 Alien Dropshop ^^

Sheriff
19.07.2018, 17:45
Ich hatte heute ein paar Minuten Zeit. Ich habe eine 8mm starke Eisenstange auf 44cm abgelängt und mit ordentlich 2K Kleber im Flieger versenkt.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/07/i50858b5etlq.jpg (http://www.phoximages.de/display-i50858b5etlq.html)

Damit die relativ dünne Resinplatte im Boden nicht allzu sehr strapaziert wird habe ich eine Aufnahme aus Messingscheiben gebastelt. Die haben einen Innendurchmesser von genau 8mm. Perfekt.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/07/i50859bgm6zv.jpg (http://www.phoximages.de/display-i50859bgm6zv.html)

Sobald das voll ausgehärtet ist kommt die Stange in den Fuß den ich aus einem Reststück einer 15mm OSB Platte geschnitten habe. Auch hier muss ich noch eine tragfähige Aufnahme basteln damit die Stange nicht aus dem Holz ausbricht. Damit schwebt der Thunderhawk nachher 35,5cm über der Base.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/07/i50860b49l0h.jpg (http://www.phoximages.de/display-i50860b49l0h.html)

Sheriff
01.08.2018, 19:32
Ich habe heute ein Päckchen bekommen. Darin 10 40K Fahrzeuge die für 30K verwendet werden sollen. Dazu müssen unter Anderem alle Embleme entfernt werden.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/08/i51234b6x1jc.jpg (http://www.phoximages.de/display-i51234b6x1jc.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/08/i51236bmxao6.jpg (http://www.phoximages.de/display-i51236bmxao6.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/08/i51237bghn0s.jpg (http://www.phoximages.de/display-i51237bghn0s.html)

Sieht etwas wild aus weil ich den Schleifstaub noch nicht abgewaschen habe. Ist aber aktuell ganz angenehm einfach mal ganz stumpf nur zu schleifen. :-D
Morgen werden Macken verspachtelt, dann ggf nochmal schleifen.

Garbosch
01.08.2018, 22:10
Was der Unterschied zwischen 40k und 30k hat sich mir nie erschlossen. Aber egal. Mal sehen was du da weiter so alles mit anstellst.

Sheriff
04.08.2018, 15:23
Mal sehen was du da weiter so alles mit anstellst.

Gefräst, geschliffen, verspachtelt, nochmal geschliffen und grundiert. Denke das passt so :)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/08/i51263bm46c9.jpg (http://www.phoximages.de/display-i51263bm46c9.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/08/i51264b690j3.jpg (http://www.phoximages.de/display-i51264b690j3.html)

Garbosch
04.08.2018, 17:23
Man sieht das man nix mehr sieht. Einwandfrei würde ich sagen. Das war jetzt aber nur einer? Oder bist schon mit der ganzen Charge durch?

Sheriff
04.08.2018, 17:26
Richtig. :)

Ja, bin durch mit allen 10 Panzern. An ein paar kleinen Stellen muss ich nochmal nachschleifen, dazu muss ich mir kleinere Schleifpads machen. Im Groben bin ich aber durch.

Sheriff
17.10.2018, 17:57
Ich habe nach Langem mal wieder Zinn auf den Tisch bekommen. Hab mich tierisch drauf gefreut, war viel zu schnell wieder damit durch :)
Ein Echsentyp der auf einer Echse reitet... :nachdenklich:

Der war schon mal angefangen. Also wurde erst überall Kleber entfernt und die Klebestellen versäubert, dann entfettet.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53144b4cs1a.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53144b4cs1a.html)

Material und Werkzeug
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53145b99luq.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53145b99luq.html)

Das Übliche:
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53146bnsjbf.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53146bnsjbf.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53161bpjs21.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53161bpjs21.html)

Und da strahlt er :zwinker:
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53160b3p6mz.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53160b3p6mz.html)

:hello:

Garbosch
17.10.2018, 19:08
Ja Zinn ist schon ne feine Sache. Ich mag Minis aus Zinn auch viel lieber als das Kunststoffgedöns. Hartplastik geht da ja noch aber Resin kann ich gar nicht leiden.

Sheriff
17.10.2018, 19:17
Resin ist für mich kein ernstzunehmender Werkstoff für Modelle. Für Kleinteile und 28mm Minis vielleicht noch ok, aber alles größere ist Irrsinn. :nixda: Stark temperatur- und lösemittelanfällig, hält keinen Belastungen stand und umständlich zu bearbeiten.

Vhaidra
17.10.2018, 21:30
Oh Gott ich kann da noch nicht mal hinsehen haha. Was du dir da alles so freiwillig antust....aber das denkst du wahrscheinlich auch von mir, wenn du meine Paintjobs anguckst :lol: Da kann man mal sehen. Also für mich wäre sowas hier der Alptraum, deshalb bin ich auch nie über die 28mm Figuren hinaus gekommen haha. Na dann noch viel "Spaß".

NogegoN
17.10.2018, 22:06
Oh, der Carnosaurus! :hello:

Habe auch noch einen auf Vorrat aus meiner Warhammerzeit. Plus einige ander Echsen-Zinnmodelle. Habe hier ein bemaltes Stegadon im Schrank, von meiner Echsenarmee :grin: Sind zeitlos schöne Minis :hura:

Tja, du magst also keine großen Resinmodelle. Kann man nichts machen. Mußt du tapfer sein :mrgreen:

https://abload.de/img/img_51039ky26.jpg

https://abload.de/img/cammett0015husff.jpg

https://abload.de/img/mig27-3t8ul2.jpg

Sind ...anders, aber man kann was draus machen :zwinker:
Gruß NogegoN

Sheriff
17.10.2018, 22:08
Bis auf die Versäuberungen war das ein ganz normaler Zusammenbau.

Der H0 Verladekran hier sieht viel spannender aus. https://cosgan.de/images/smilie/froehlich/p020.gif
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53176bj381j.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53176bj381j.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53174bvbznv.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53174bvbznv.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53175bec0hd.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53175bec0hd.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/10/i53177b3uozr.jpg (http://www.phoximages.de/display-i53177b3uozr.html)

CyAniDe
17.10.2018, 22:51
Also für mich wäre sowas hier der Alptraum

Unterschreibe ich auch sofort^^
Hasse Zusammenbauen und entgraten. Am besten kämen die Minis fertig entgratet und Teilmontiert aus der Schachtel :mrgreen:

Was die Materialien angeht gehen die Geschmäcker wohl auch hart auseinander. Finde Plastik und Resin total super und hasse Zinn :mrgreen: Wobei Resin auch eher bei kleinen Figuren. Bei großen Sachen finde ich es auch eher kontraproduktiv. Wobei wenn es Garagen Kits sind ist es so ziemlich die einzige Möglichkeit glaube ich. Spritzguss geht halt schlecht zu Hause und ein Flugzeug oder Panzer in 1:35 in Zinn zu gießen wäre glaube ich auch nicht besser ^^
Der Dino wiegt doch bestimmt nen Kilo oder?
Wer den bemalt braucht nicht mehr ins Studio um pumpen zu gehen ^^

Der Kran wäre für mich ein klarer Fall von "ab in den Müll" xD
Womit ist der überhaupt "geklebt" ist das Epoxidharz ?
Warum klebt man Plastik mit sowas ? Dann doch lieber Kaugummi, Honig oder Tesafilm wenn man keinen Plastikkleber hat ...

Bin gespannt wie du den wieder hinbekommen willst :mrgreen:

Sheriff
17.10.2018, 22:59
Der Kran ist ein Kellerfund. Wurde in den 80ern mal mit verschiedenen Klebern zusammengepappt. Kleber und Kunststoff sind so spröde, das bricht bei der kleinsten Berührung an allen Ecken, siehe letztes Bild.
Restaurieren lohnt sich hier wirklich nicht. Ich müsste den komplett scratch bauen. Da kauft man besser einen neuen.

CyAniDe
17.10.2018, 23:04
Ah okay. Dachte schon du trittst die ultimative Challange an^^ Wäre ja nicht das erste mal dass du einen scheinbaren Totalschaden wieder flott machst ;)

Garbosch
18.10.2018, 06:38
Das Teil würde ich definitiv trotzdem nicht wegwerfen. Schlepp den Kran auf die Veranstaltungen mit, die du ja immer wieder besuchst, und nutze ihn als Anschauungsmaterial. Frei nach dem Motto: Viel hilft viel. Ist gerade im Modellbau gänzlich falsch :lol:

Aber da hast du ein Thema angesprochen. Der Kran ist aus den 80'ern und dementsprechend ist das Plastik ja auch spröde. Das Problem hat man bei Plastik ja so oder so, egal um was es da geht. Ist das heute auch immer noch so krass im Modellbau? Ich meine, nicht das ich in 20 Jahren ein Plastikmodell von seinem angestammten Platz nehmen muss zum entstauben, und es zerbröselt lustig vor sich hin. Ja, das ist mit Absicht so überspitzt formuliert aber ich denke man weiß worauf ich hinaus will. Und ist das bei Resin dasselbe? Das die Weichmacher mit der Zeit flöten gehen? Wobei ... das Zeug ist ja von Haus aus spröde und zerbrechlicn.

Butch
18.10.2018, 08:37
Bei dem Kran in der Kiste dachte ich spontan, das ist schon ein fertiges Endzeit-Diorama.
:lolsie:

Da hättest du nur noch vorne den Karton öffnen müssen, bisschen Leim und Dreck drüber streuen, Zombies drauf und fertig wärs gewesen.

Tickt ja jeder anders. Ich würde den Kran wirklich nciht mehr fit machen, sondern die Bits irgendwo anders verbauen. Aber meine Bits-Sammlung ist ja auch nicht so groß wie deine.

NogegoN
18.10.2018, 09:10
Entwarnung: Ich habe hier noch selbstgebaute Plastikmodelle aus den 80ern, die sind alle tutti paletti. Selbst bei den Doppeldeckern ist der obere Flügel immer noch da, wo ich ihn vor 30+ Jahren auf die Streben geklebt habe.

Antwort von Radio Jerewan: Im Prinzip ja, aber...
Bei sehr filigranen Strukturen (Gitter etc...) kann sich Verzug und Sprödigkeit bemerkbar machen. Hängt auch vom Hersteller, seiner Materialwahl und dessen Verarbeitung ab. Selbst bei Revell gibt es erhebliche Unterschiede beim Plastik. Manche Bausätze kann man einfach nicht schleifen, das Plastik bröselt nur so weg. Betrifft häufig Militärmodelle aus grünem Plastik. Andere Modelle von Revell (graues Plastik) haben das Problem nicht.
Bei Resin ist nicht das Bröseln, sondern Verzug das Problem. Resinmodelle sind sehr sensibel bei einseitiger Erwärmung. Ein Platz an der Sonne reicht schon aus, um Spannungen durch einseitige Erwärmung zu produzieren. Dazu noch unterschiedliche Materialstärken, gern auch verschieden dicke Hälften oder Seitenteile = desaster waiting to happen. Resinmodelle sollte man tunlichst aus direkter Sonneneinstrahlung heraushalten, dann leben sie lange. Modelle aus verschiedenen Materialien (so klassische Resinmodelle mit vielen Fotoätzteilen und Draht) sind da nochmal empfindlicher. Mir ist ein Fall bekannt, wo von einem 1/35er Resinmodell eines Eisenbahngeschützes im Sommer die ganzen Geländer aus Draht abgeplatzt sind. Stand im Schaufenster in der Sonne. Unterschiedliche Ausdehnung der Materialien halt. Hatte man vielleicht mal in Physik. Oder auch wieder vergessen. Tja. Aber prinzipiell halten auch Resinmodelle über die Jahre gut durch. Das einzige unvermeidbare Problem ist Verbiegung durch das eigene Gewicht. Ein schlanker Arm mit einer dicken Wumme oder einem riesen Fantasyschwert wird nicht ewig oben bleiben, sondern über die Jahre der Schwerkraft folgen...

Gruß NogegoN

p.s. "Bleikrebs" (Ausblühungen unter der Farbe) ist praktisch ausgestorben, seit Zinnteile bleifrei sind und die Leute eine Grundierung verwenden.

Sheriff
18.10.2018, 09:41
@NogegoN Genau das ist es. So schön gegossen die Bausätze auf der Vorseite auch aussehen, die bleiben einfach irre anfällig, leider.

Ich habe vor einiger Zeit ein Paket mit irgendwas um die zehn Resingroßmodelle bekommen. Bei 30° Außentemperatur und zwei Tagen im überhitzten DHL Transporter war trotz Styroporverpackung nicht mehr viel Brauchbares übrig. Alle Teile haben sich so übereinander gewölbt, die sahen aus wie zerdrückte Knete. Da kann man dann jedes Teil noch zehnmal warm machen und biegen, gerade wird da im Leben nichts mehr.

Die einzigen Teile hier am Kran die noch verwertbar sind haben überall Bruchstellen. Bevor ich die Teile wieder fit habe kann ich die auch aus Plasticsheet neu machen. Für einen Fullscratch muss ich aber die richtigen Profile bestellen und billiger als ein Neukauf wird das insgesamt auch nicht.

Brushguy
18.10.2018, 12:39
Der Kran ist ein Kellerfund. Wurde in den 80ern mal mit verschiedenen Klebern zusammengepappt. Kleber und Kunststoff sind so spröde, das bricht bei der kleinsten Berührung an allen Ecken, siehe letztes Bild.
Restaurieren lohnt sich hier wirklich nicht. Ich müsste den komplett scratch bauen. Da kauft man besser einen neuen.

Da haste aber damals auch jeden Kleber verwendet, nur nicht den dafür vorgesehenen Plastikkleber, oder? :mrgreen:

Vhaidra
18.10.2018, 14:57
Bei dem Kran in der Kiste dachte ich spontan, das ist schon ein fertiges Endzeit-Diorama.
:lolsie:

Da hättest du nur noch vorne den Karton öffnen müssen, bisschen Leim und Dreck drüber streuen, Zombies drauf und fertig wärs gewesen.


:lol: War so ungefähr auch mein Gedanke haha.

Garbosch
19.10.2018, 07:42
@NogegoN und Sheriff Danke für die Ausführungen.

Sheriff
19.11.2018, 20:08
Kalte und trockene Luft sind die ungünstigsten Bedingungen für die Arbeit mit Sekundenkleber. Da hilft nur etwas Maskierbandbondage um die Teile zu halten bis der Kleber fest ist.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/11/i54649b2ldbj.jpeg (http://www.phoximages.de/display-i54649b2ldbj.html)

Sheriff
29.11.2018, 20:00
Hab diese Woche ein wenig was gestiftet. Einmal in Büroklammerstärke und einmal mit M8 Gewindestange.

http://www.phoximages.de/uploads/2018/11/i55110b36owx.jpg (http://www.phoximages.de/display-i55110b36owx.html)

http://www.phoximages.de/uploads/2018/11/i55112bihror.jpg (http://www.phoximages.de/display-i55112bihror.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/11/i55114bghlgc.jpg (http://www.phoximages.de/display-i55114bghlgc.html)

In den Gelenken der größeren Figur stecken schräg 4mm starke Lötdrähte die die Last von der Klebestelle nehmen und verhindern sollen, dass der Oberkörper irgendwann nach vorne kippt.

Feyana
29.11.2018, 20:03
Krass, das Ding wird ja der absolute Oberhammer. Sieht echt schon extrem geil aus!!!

Sheriff
29.11.2018, 20:12
Hehe :)
Ich kann dem nix abgewinnen. Optisch nicht und preislich auch nicht. Der kostet soviel wie mein VW T3 in 1:1 damals. :nixda:

Cyn
30.11.2018, 15:30
Ist wieder so ein Modell, bei dem ich mir denke: "Macht bestimmt Spaß das Teil zusammenzulöten, aber bemalen will ich das nicht!" :loler:

Vhaidra
06.12.2018, 11:16
:shock:What the....hoho. Was ist das denn??? Sowas habe ich ja noch nie gesehen. Boah da bleibe ich aber auch dran, will das Teil unbedingt fertig sehen. Nee bemalen würde ich sowas auch nicht. Vor allem bei meinem Tempo, da wäre das Teil in knapp 20 Jahren oder so fertig.

Ich versuche mir grade die passende Pinselgrösse vorzustellen, da heisst es dann Pinsel im Baumarkt kaufen:lolsie:die womit man Heizkörper und Fensterrahmen streicht haha.

Naja ich glaube sowas wird dann wohl mit irgendeiner super Airbrush oder so bemalt. Gibt es den irgendwo bemalt??? Hat irgendjemand sich das selber angetan???

Sheriff
11.12.2018, 17:34
Meine Kids malen immer meine Halteklötze an.
Bin jetzt dazu übergegangen die Oberflächen abzusägen und aufzubewahren. Wäre teilweise zu schade drum.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/12/i55444bztrfi.jpeg (http://www.phoximages.de/display-i55444bztrfi.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/12/i55445bde5z7.jpeg (http://www.phoximages.de/display-i55445bde5z7.html)

Brushguy
11.12.2018, 18:01
Oh, sehe ich da etwa expressionistische Züge? :mrgreen:
Das sollteste du echt fördern.

Vhaidra
11.12.2018, 19:58
Also wenn du auch kein Maler wirst....deine Kids werden es bestimmt. Ich stimme Dirk zu, da sind schon einige interessante Werke dabei :grin:

Garbosch
12.12.2018, 08:05
Was will uns der Künstler damit sagen? :mrgreen:

Sheriff
12.12.2018, 15:05
Wie ein schlauer Mann einst sagte: "If it has a surface, paint it."
Die Kleinen sind sinnvoll beschäftigt und lernen sogar noch Primär- und Sekundärfarben und wie man die mischt. Win-Win.
Hab mir überlegt die Scheiben hübsch angeordnet auf Bretter zukleben (bzw die Kinder kleben zu lassen) und Haken reinzudrehen. Gibt zu Weihnachten Schlüsselbretter für die ganze Familie :D