PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tragbarer Werkzeugschrank



Sheriff
12.12.2017, 19:56
Hallo zusammen,

ich zeige hier den Bau eines tragbaren Schranks für mein komplettes Hobbywerkzeug.

Rein soll alles Handwerkzeug, alle Kleber, Proxxon Trafo, Schwingschleifer und Multischleifer, meine Arbeitsleuchten und was sonst noch passt.
Der Schrank bekommt Griffe, Schubfächer (herausziehbare Regalböden), eine Schiebetür aus Plexiglas und einen Stromanschluss.

Der Schrank soll direkt gegenüber meines Arbeitsplatzes stehen. Da ist das von Vorteil wenn ich die Türe seitlich aufschieben kann und nicht zu mir hin aufschwenken muss.
Aus Plexiglas ganz einfach damit ich sehen kann ob drin ist was ich brauche oder ob ich für den Transport nicht irgendwas vergessen habe.

In die Rückwand kommt ein Loch genau da wo der Trafo steht. Dadurch kann ich dann das Netzkabel führen. Der Trafo bleibt dann während des Gebrauchs platzsparend im Schrank.

Als allererstes habe ich dann alle meine Werkzeuge ausgemessen und bekam folgende Gesamtmaße für den Schrank:

Maße 18x45x60cm L/B/H



Das Material:
15mm OSB Platten
Aluprofile
Schrauben
Winkel
Kofferecken
Plexiglasscheibe (muss ich noch bestellen)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46196bfrahy.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46196bfrahy.html)

Werkzeug:
Akkuschrauber
Bohrer in den benötigten Durchmessern
Säge
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46197bjgiw2.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46197bjgiw2.html)


Die ersten Regalböden zugesägt.
Zwei davon habe ich aufeinandergeschraubt. Dadurch kann ich tief genug bohren um meine Werkzeuge umfallfrei abzustellen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46198bop6uo.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46198bop6uo.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46199bfvp3f.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46199bfvp3f.html)


So ging´s los. Morgen geht es weiter. Allzu lange sollte mich der Bau nicht aufhalten. Denke, dass der Schrank nächste Woche fertig wird.

Sheriff
13.12.2017, 16:47
Es hat leider nur für eine kurze Session gereicht, heute. Dafür habe ich aber neue Griffe. Die sind deutlich stabiler.
Ein paar Löcher habe ich noch gebohrt. In der Mitte des Brettes ist noch Platz für Bohrersets und den Schraubstock. Die sind nur lose aufgelegt.
Verblendet wird das nachher wahrscheinlich mit einer Aluschiene.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46205bic664.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46205bic664.html)

Für die Maße der Regalbretter habe ich mich zum Einen an den Sortierkästen orientiert, die ich mal vom Spider bekommen habe. Davon passen drei Stück nebeneinander.
Zum anderen an dem Bitkasten und dem Trafo. Letzterer passt ausgeklappt in den Schrank, da kann ich dann auch das jeweils verwendete Werkzeug ablegen.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46206bhb6lm.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46206bhb6lm.html)

Guy de Fracas
13.12.2017, 20:27
So weit so gut .Von der Idee her ganz gut, aber Du scheinst echt OSB Fetischist zu sein. Ich würde wahrscheinlich eher zu Multiplex oder irgendwelch anderem Schichtholz tendieren auch wenn es vielleicht das Gewicht des Kastens ein wenig erhöht aber dafür isses stabiler (sprach der Ex-Tischler:blabla::blabla::blabla:)

Pellinor
13.12.2017, 20:45
Die Halterung für die Feilen finde ich noch verbesserungswürdig. Feilenblätter die aneinander kommen machen sich auf Dauer gegenseitig kaputt.

Sheriff
13.12.2017, 21:08
OSB find ich optisch sehr schön. Dazu kommt, dass das sehr günstig ist. Um es vom Schreibtisch ins Auto zu stellen ist das stabil genug. Recht hast du aber.

Die Sache mit den metallenen Feilen ist noch nicht endgültig. In die Bohrungen stecke ich Rohre, die oben überstehen. Dadurch stehen die aufrechter und kippen nicht so.
Die Sandpapierfeilen in der Reihe davor werden wohl so bleiben. Davon habe ich Dutzende. Die kann ich nicht einzeln lagern. Sind aber auch nur Einwegfeilen. Nach Benutzung wird das Sandpapier entfernt und neues aufgeklebt.

Sheriff
15.12.2017, 16:04
Ich habe mir eben flott die beiden Seitenteile und zwei Innenwände zugeschnitten. Rückwand ist auch schon fertig.
Alle Teile haben jetzt einen Auftrag mit Holzschutzlasur bekommen. Hauptsächlich aus optischen Gründen. Ich habe im Baumarkt eine gehobelte OSB Platte erwischt und die ist sehr hell. Gefällt mir nicht so.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46252b21ehc.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46252b21ehc.html)

vorher/nachher
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46253bdr1g9.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46253bdr1g9.html)


Das trocknet jetzt ein paar Stunden. Dann sind die jeweiligen Rückseiten dran. Danach geht´s weiter mit dem Bau.


@Pellinor
Das Regalbrett mache ich nochmal ganz neu. Ich habe mir heute noch Holzbohrer in kleineren Größen besorgt. Damit kann ich die Löcher dann passend auch für die Feilen bohren.
Die obigen Feilen habe ich mal von einem anderen Bastler übernommen. Die wurden bis dahin lose in einer Schachtel aufbewahrt. Ich lege mir mal neue Feilen zu, die ich direkt besser behandeln werde. Danke für den Anstoß :D

Sheriff
16.12.2017, 16:40
Heute habe ich zuerst die Aluschienen zugeschnitten auf denen nachher die Regalbretter liegen. Um die an die Wände schrauben zu können habe ich die mit einem Bohrsenker aufgebohrt.
Damit die Schienen rechts und links auf wirklich auf der gleichen Höhe sind habe ich die Seitenteile des Schranks bündig aneinander gelegt und ein Aluprofil als Anschlag festgespannt.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46276bgkwn1.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46276bgkwn1.html)

So sah das dann aus:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46277bc5p8d.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46277bc5p8d.html)

Seitenteile, Boden und Rückwand sind miteinander verleimt und verschraubt.
Um mal zu zeigen wie ich mir das am Ende vorstelle, hier mal mit Deko.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46278bsh99f.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46278bsh99f.html)


Wie ihr seht habe ich beim zuschneiden der Rückwand die Höhe des Bodens vergessen. ;) Das Loch verdecke ich nachher mit einer passend zugeschnittenen Leiste aus einem Reststück.

Sheriff
16.12.2017, 18:06
Idee!

Die Leiste für den oberen Abschluss der Rückwand mache ich breiter als benötigt. Dadurch steht die oben etwas über und ich kann Sachen oben drauf abstellen, ohne dass ich die versehentlich hinten runter schubse.

Rechts unten findet dann auch die Steckdosenleiste ihren Platz. Das Kabel führe ich durch die Rückwand. Dadurch habe ich keinen Kabelsalat mehr unter dem Tisch und gleichzeitig mehr Reichweite mit den Lampen.
Hier mal alles mit Reststücken dargestellt. Ich muss nochmal neues Holz besorgen. Die Reststücke reichen nicht mehr.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46279byj20h.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46279byj20h.html)


Über der Halterung des Multischleifers, über der Steckdosenleiste und über den Sortierboxen richte ich noch weitere Fächer ein.

Farin 17
16.12.2017, 18:46
Die Rückwand ist zu kurz? It's not a bug, it's a feature. ;)


Ich bin gespannt, was das ganze Teil am Ende auf die Waage bringt.

Sheriff
16.12.2017, 19:23
Ja richtig. Hab mir überlegt wie ich das in einen Vorteil umwandeln kann. ;)

Der Schrank wiegt jetzt schon genug um nicht versehentlich im Vorbeigehen vom Tisch gestoßen zu werden.
Der darf aber auch gerne was wiegen. Dafür brauche ich jetzt nicht mehr so viele einzelne Kisten zu transportieren.

Garbosch
17.12.2017, 02:37
So langsam bekomme ich ne Idee wie es auszusehen hat. Bin gespannt wie das dann auch fertig eingeräumt aussieht.

Butch
18.12.2017, 08:50
Klasse! sieht jetzt schon schön durchdacht aus. Auf so etwas stehe ich ja!

Sheriff
18.12.2017, 17:40
Freut mich :)

Ich habe im Vorfeld auf jeden Fall viele Pläne und Notizen gemacht. (Ich hatte ja Zeit, musste zwei Wochen auf die neue Kreissäge warten und konnte nicht loslegen.)

Das ist der jetzige Stand. Eine weitere Trennwand ist drin und ich habe die Teile für das neue Werkzeugbrett zugeschnitten. Dsa Ergebnis von über eineinhalb Stunden Arbeit. :mecker:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46317b2orjn.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46317b2orjn.html)


Was hat mich so lange aufgehalten?
Das hier:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46318bn4tgf.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46318bn4tgf.html)

Das sind die Stellen an denen ich die Trennwände mit der Rückwand verschrauben wollte. Ständig habe ich daneben geschraubt wodurch mir die Schrauben innen immer wieder seitlich aus den Trennwänden gebrochen sind.
Ich hab mir noch selber gesagt, ich kann doch nicht so blöd sein. Jedes Mal um ca 3mm daneben.

Dann habe ich mir einfach mal ungläubig das Maßband angesehen, das ich meiner Frau gemopst habe.
Das hat zwei Seiten. Auf der einen Seite stehen die Zahlen an den langen Strichen der Skala, auf der anderen Seite an den halben.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46319bxumih.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46319bxumih.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46320bok9tx.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46320bok9tx.html)


Ärgerlich, aber jetzt isses so. Neu baue ich den Schrank nicht.
Ziel war heute fertig zu werden, dauert dann noch eine oder zwei Sitzungen. :/

Garbosch
18.12.2017, 22:51
:loler: Sich nen Werkzeugschrank selber bauen aber der Frau das Maßband mopsen. Geschieht dir recht :loler:

Na ärgerlich ist es schon aber auch kein Weltuntergang. Wenn du das verschönern willst schmier Holzspachtelmasse in die Löcher rein und gut ists.

Sheriff
18.12.2017, 23:21
Ja, wer den Schaden hat... :D

Ist kein Beinbruch und an der Stabilität ändern die Löcher auch nichts, ich lass es so. :zwinker:

Sheriff
19.12.2017, 16:38
Nächstes Mini Update:

Ich habe zwei Bretter, einmal 15mm OSB und einmal 22mm OSB, aufeinandergeleimt um die Löcher für die Werkzeuge tiefer bohren zu können als beim ersten Versuch.
Die Oberfläche schleife ich nochmal ab, dann verschwindet auch das angezeichnete Raster.
Bin soweit zufrieden damit. Ich habe auch noch Steckplätze übrig.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46325b7op6v.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46325b7op6v.html)

Dann geht es als Nächstes weiter mit der rechten Außenwand und dem Deckel. Bald haben wir´s ;)

Goblintreiber
19.12.2017, 17:30
Hi Rene,

wie hat früher der Meister in der Ausbildungswerkstatt gesagt:
"Wer viel misst, misst Mist"

Ansonsten kannste die Löcher doch erweitern und als "Gewichtsoptimierung" verkaufen. ;-)

Ich bin ja auch ein Fan von selbstgebautem, angepasstem Stauraum.
Ich hatte schon mal überlegt, für eine alte Wohnung mit beschränktem Platz einen aufklappbaren Hobbyschrank zu bauen.
Die Pläne waren schon fast fertig...

Aber dann sind wir umgezogen und ich habe mein Spielzimmer bekommen. :-)

viele Grüße
Thomas

eorl
19.12.2017, 18:27
https://youtu.be/LNercjhFBUI


Das Teil ist ein Zollstock. Für Handwerker. Massband ist für Schneider.

:mrgreen:

Sheriff
20.12.2017, 20:47
Besser als maßgeschneidert geht es nicht und maßgeschneidert gibt es nicht von der Stange. Muss man schon selber machen. Auch wenn es nicht hundertprozentig perfekt wird. Aber mit einer kleinen Handkreissäge ist man ja auch noch lange kein Schreiner. Da darf es kleine Mäkelchen geben.

Einen Zollstock habe ich natürlich, weiß auch grob wie er funktioniert :p aber man ist ja faul. Ich war im Keller und der Zollstock im 2. Stock in der Wohnung. Da hab ich genommen was da war.

Auch wenn sich das bei mir hier etwas in die Länge zieht, wenn man so einen Kasten in einem Zug durch baut, schafft man den wahrscheinlich in etwa 5 Stunden. Ist auch kein Hexenwerk und alles mit den einfachsten Werkzeugen zu machen.


Also dann, nächstes Update:
Rückwand ist fertig, Deckel ist drauf und die rechte Außenwand ist auch dran.

In das unterste Fach kommt zusätzlich der Schwingschleifer. Der hat leider keinen so praktischen Hängebügel wie der Multischleifer von Proxxon.
Hier leime ich noch Unterteilungen rein, sodass alles fest sitzt und nicht verrutschen kann.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46339b50eii.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46339b50eii.html)

Das Fach darüber kennt ihr:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46340bcijn4.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46340bcijn4.html)

Darüber alle Kleber, Spachtelmassen, Schmiermittel:
(Unterteilungen kommen noch rein, damit alles sicher steht.)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46341bzkucz.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46341bzkucz.html)

Darüber stehen die Sortierkästen. Nach oben hin ist auch noch Platz für ein weiteres Fach. Darin lagere ich dann Flachmaterial wie Gitter, Plasticsheet und so.
Rechts unten habe ich über der Steckdosenleiste einen Boden eingeleimt. Da stehen dann Lineale, technische Zeichenschablonen, Winkelmesser und so Zeug. Darüber wäre sogar auch noch Platz.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46342b620cv.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46342b620cv.html)

Griffe sind auch schon dran:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46343b842ic.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46343b842ic.html)

Garbosch
20.12.2017, 20:52
Ja hallo! Der Sheriff bastelt nen Schrank. Jetzt kann man das auch sehen! ;) Nix für ungut. Sieht richtig gut aus und natürlich darf an etwas selbst gebastelten nicht alles Perfekt sein, sonst will nachher noch die ganze Verwandschaft und der Freundeskreis das du ihnen auch so was bastelst. Wenn du fertig bist, und alles eingeräumt ist, würde ich gerne wissen was das alles dann auch wiegt.

Sheriff
20.12.2017, 21:13
natürlich darf an etwas selbst gebastelten nicht alles Perfekt sein, sonst will nachher noch die ganze Verwandschaft und der Freundeskreis das du ihnen auch so was bastelst.

Das ist sicher nicht der Grund für Schönheitsfehler. ;) Ich habe bisher noch keine Bitte ausgeschlagen wenn es sich irgendwie machen lässt.
80% von dem was ich baue ist ohnehin für den Club oder aktuell für unseren Stand auf der RPC. Mach ich aber auch gerne sonst würde ich´s nicht tun.


Das Gesamtgewicht teile ich euch hier mit.
Natürlich wird der gut was wiegen. Ich will euch auch gar nichts Anderes vorgaukeln. Der Schrank beherbergt zukünftig fast mein komplettes Hobbywerkzeug plus Material. Der ist massiv gebaut und soll seine Inhalte schützen. Er soll auch fest und sicher stehen. Es ist ein Schrank. ;)

Sheriff
22.12.2017, 14:36
Als Nächstes habe ich die Kabelauslässe gebohrt und den Trafo ganz simpel mit übrigen Winkelverbindern eingefasst:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46361bg5rpq.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46361bg5rpq.html)

Dann habe ich MDF Reste in 1cm breite Streifen geschnitten um damit die Einteilungen für das Kleber- und Spachtelregal zu gestalten:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46360b82dbf.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46360b82dbf.html)
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46362b9nyz8.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46362b9nyz8.html)

Sheriff
23.12.2017, 14:01
Ein paar Stücke Vierkantalurohr habe ich zu Klemmen- und Zangenhaltern gemacht.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46364b61ap6.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46364b61ap6.html)


Links oben ist ein weiterer Einlegeboden dazugekommen.
Neuer aktueller Stand:
http://www.phoximages.de/uploads/2017/12/i46365bjohql.jpg (http://www.phoximages.de/display-i46365bjohql.html)

Sheriff
24.12.2017, 13:52
Aus einer Korkmatte habe ich eben noch vier Stücke herausgeschnitten und zum Schutz der Tischplatten unter den Boden geleimt.
Komplett bestückt wiegt der Schrank 18,3 kg, zuzüglich der Schiebetür. Die Platte dafür bestelle ich Anfang des Jahres wenn der Postmann wieder etwas Luft hat :)

Goblintreiber
24.12.2017, 20:18
Wow, was für ein Brocken!

Sieht gut aus, aber das Gewicht ist wohl nur was für geübte Paketboten. ;-)

Das Teil erinnert mich an meine Slot-Car-Kiste, die ich mir vor einigen Jahren auch maßgeschneidert habe...
Die war vergleichbar massiv gebaut - viel zu massiv, und das ist meiner Meinung nach auch deine Kiste.

Holz (Kiefer/Fichte) wäre meines Erachtens besser geeignet gewesen - leichter und stabiler (und vielleicht etwas teurer).
Mit Tischler-Verbindungen (Gehrung mit Flachdübeln oder Fingerzinkung) könntest du einiges an Materialdicke und Gewicht sparen.
Aber dafür benötigt man entweder das richtige Werkzeug oder die passende Ausbildung, was ich auch nicht habe und deswegen auf Stabilität durch Materialüberschuss gesetzt habe. :-)

Wenn alle Stricke reißen, kannst mit der Werkzeugkiste noch Kraft-Übungen machen. :aetsch:

Schöne Weihnachten!
Thomas

Sheriff
24.12.2017, 21:17
Danke dir für deine Rückmeldung.
Für Gehrungen habe ich nicht das richtige Werkzeug. Fingerzinken :D wären schick, hätten aber meinen Zeitplan deutlich gesprengt. Hätte ich komplett von Hand machen müssen.

Meine Ziele waren:
- mit einfachen Mitteln
- robust gebaut
- bis Jahresende fertig

Mehr geht immer, ich habe allerdings alles was ich wollte umgesetzt und kann mich jetzt wieder dem Modellbau hingeben.

War auf jeden Fall ein cooles Projekt und sicher nicht das letzte seiner Art.

Garbosch
25.12.2017, 01:21
Keine 20kg ist aber, mit verlaub, kein Gewicht. Das trägt man mal so eben herum, kein Problem. Außer man ist vielleicht ein Büromensch. Das einzige was es vielleicht problematisch werden lassen kann ist das handling, sprich wie breit der Schrank ist und wie praktisch oder unpraktisch es ist ihn zu heben. Ansonsten ist das Gewicht mal kein Problem. Allerdings muss ich Goblintreiber zustimmen was die Wahl des Materials betrifft. Aber da jedem das was ihm gefällt. Alles in allem ein nettes Projekt mit einem guten Ausgang. Was will man denn mehr :smile:

Sheriff
25.12.2017, 12:33
Breit ist der Schrank 50 cm. Den kann man bequem vor der Brust tragen. Das Gewicht geht auch in Ordnung. Die meiste Zeit steht er ja auf eigenen Füßen. Wenn ich den trage dann kurz vom Keller bis zum Auto und wieder raus. Wenn ich zu irgendwelchen Veranstaltungen fahre habe ich fauler Hund auch meistens meinen Rollwagen dabei. Da trag ich ja eh nix.
Also für mich passt das so.
Für spätere Bauten sehe ich mich dann mal nach anderen Materialien um. Hier wollte ich ja unbedingt OSB damit der Schrank zur Werkstatteinrichtung passt. ;)


Was will man denn mehr?
Richtig. Maßgeschneidert auf meine Bedürfnisse, alles drin was ich wollte, sogar mit Stromanschluss. Ob der jetzt 20kg wiegt oder nur 15... so what. :)

Vhaidra
28.12.2017, 05:10
Ich habe diesen Thread bisher bewusst gemieden, weil ich wusste dass ich mich wieder schlecht fühlen werde *übertreib* :lol: Warum weißt du ja jetzt, weil mich sowas immer an meine Kindheits Traumata erinnert haha. Ja ist schon toll, wenn man sich so Sachen selber zusammenbauen kann. Das sieht ja alles recht ordentlich und übersichtlich aus und es kann ja eine ganze Menge auf engem Raum dort untergebracht werden. Wenn man den nur kurze Strecken tragen muss finde ich das Gewicht auch okay, bloss auf Wanderschaft würde ich mit dem Teil jetzt nicht gehen wollen haha. Ja sehr schön, Glückwunsch zur Fertigstellung :-)

Sheriff
28.12.2017, 10:34
Danke sehr.
Ich habe sowas vorher auch noch nie gemacht. Mein Basteltablett ist ja kein Vergleich.
http://www.phoximages.de/uploads/2017/04/i42382bm2svf.jpg
Einfach machen. Im Grunde sind das nur rechteckige Bretter, nach Bedarf zusammengeschraubt.
Kann man sich auch zuschneiden lassen, dann muss man nur noch zusammenbauen. Schwieriger als MDF Gebäude ist das dann auch nicht mehr.

Vhaidra
28.12.2017, 21:48
Ja genau, einfach machen. Hat der Lehrer damals auch zu mir gesagt und dann habe ich es getan und es ging schief im wahrsten Sinne des Wortes. Ich kaufe mir fertige Möbel, das ist der Weg der Ungeschickten haha.

Sheriff
28.12.2017, 23:13
Ging mir heute so ähnlich. Ich wollte Kopfsteinpflaster trockenbürsten. Hab's komplett versaut :erster: :zwinker:

Vhaidra
30.12.2017, 02:59
Danke! Jetzt geht es mir schon viel besser :lol:

Sheriff
06.04.2018, 10:19
Bis jetzt stand der Werkzeugschrank nur als Schrank auf dem Tisch. Zur MelBelCon und zur Miniatura werde ich den aber transportieren müssen. Dafür habe ich auf der Frontseite ein paar Stahlwinkel rechts, links und unten angeschraubt. Da kann ich dann von oben eine Plexiglasscheibe einschieben.

Ein weiteres aber nicht unwichtiges Extra habe ich auf der rechten Seite angeschraubt.
Wer arbeitet macht ja auch mal Feierabend. ;)
http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i48683b0z2cj.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48683b0z2cj.html)

Butch
06.04.2018, 11:57
Haha, einen Flaschenöffner habe ich zwar nicht an meiner Farbenkiste, aber einer liegt in der Schublade.

Garbosch
06.04.2018, 19:35
:shock: Das ist meiner Meinung nach das wichtigste an dem ganzen Schrank. Eigentlich gehört das an jeden Schrank! Jawollja :lol:

Vhaidra
09.04.2018, 04:30
Ts, was so`n richtiger Kerl ist der macht die Bierflasche mit den Zähnen auf :lol:

Sheriff
15.04.2018, 16:25
Genau, da lohnt sich dann die Zusatzversicherung :thumbup: :D

Eben habe ich ein paar MDF Brettchen zugeschnitten und damit die hohen Fächer rechts weiter unterteilt. Jetzt hat wirklich alles Platz was man auf einem Bastelwochenende so braucht.

http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i48948bjqman.jpg (http://www.phoximages.de/display-i48948bjqman.html)

Jetzt muss nur noch endlich(!) die Plexiglasscheibe ankommen. Darauf warte ich seit mittlerweile einer Woche. Gestern habe ich unverständlicherweise eine Zahlungserinnerung bekommen. Hoffe das klärt sich zügig. Das wird verdammt eng bis Freitag. Sonst kommt da provisorisch eine MDF Platte rein.

Sheriff
19.04.2018, 16:17
So, letztes Update.

Die Plexiglasscheibe ist heute angekommen. Habe oben nur noch einen Eingriff gebohrt.
Natürlich ist hier eine Ecke rausgebrochen was den Riss verursacht hat. Aber egal. Schrank ist fertig und die Scheibe tut was sie soll.
http://www.phoximages.de/uploads/2018/04/i49153b89r4h.jpg (http://www.phoximages.de/display-i49153b89r4h.html)

Danke fürs Zusehen und die Kommentare. Leider werde ich wohl allzu bald keinen neuen Schrank bauen müssen. Hab ja jetzt einen für alles der mich die nächsten Jahre treu begleiten wird. Hat aber Spaß gemacht. :-D

Butch
19.04.2018, 16:30
Werde ihn dann morgen begutachten.

Und ich bin sicher, dir fällt doch gleich wieder etwas anderes ein, was du bauen kannst.

Garbosch
19.04.2018, 18:17
Jo vor allem wenn denn der Flaschenöffner beim Transport irgendwann abbricht, so exponiert wie er ist :mrgreen:

Hat mir sehr gefallen dich bei dem Projekt begleiten zu dürfen. Der Schrank sieht auch wirklich gut aus. Hast du echt schick hinbekommen.