PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Milliputsaft



Tribun
07.12.2007, 16:55
Hallo,

laut Sufu gibt es dieses Thema überraschender weise noch nicht. Deshalb hier mein Problem:

Ich habe mir bei eBay Milliput superfine gekauft. Hoffe mal, dass das das Richtige ist. (3 x das(s) hintereinander...King :lol: )

Jetzt habe ich mir schon ein Kügelchen geformt, einen Krater reingedrückt und diesen mit Wasser gefüllt. Alles wunderbar bis dahin, aber nun mein Problem.

Muss ich den Pinsel, den ich in den Saft tunke, an einem Tuch abwischen?

Oder soll er mit viel Wasser getränkt sein, damit der Saft automatisch in die Vertiefungen läuft?

Danke für eure Hilfe, lasst sehen was ihr darüber denkt. :wink:

Gruß
Tribun :)

Max
07.12.2007, 17:27
Ich würd da generell nicht so viel Wasser rein machen, weil bei zuviel Wasser des Ewig braucht bis die Vertiefung gedeckt sind, da du immer wieder drüber gehen musst.

Nimm weniger Wasser, so das es recht cremig wird, also es darf/sollte auf der Mini nicht mehr fleißen ... damit deckst du gut ... dann musst du auch nicht mehr abstreifen ;-)

Gru0
Max

Angelus
08.12.2007, 00:29
Ich muss mich jetzt für meine Unwissenheit entschuldigen aber was genau hast du mit dem Milliput vor? Willst du damit Lücken füllen oder kleinste Unebenheiten in der Figur überdecken, damit du eine glatte Oberfläche bekommst?

Gruß
Angelus

Tribun
10.02.2008, 15:45
Die Antwort kommt zwar reichlich spät, aber besser spät als nie.

Ich hatte damit vor kleine Unebenheiten auf der Miniatur auzubessern.

Angelus
10.02.2008, 16:00
Kein Thema. Ich habe es jetzt auch 2mal probiert. Ist echt eine sehr schöne Methode. Sogar der liebe Goatman fand diese Technik gut und wird sie wohl in Zukunft einsetzen. Allerdings musste ich erstmal als Versuchskaninchen herhalten ;)

Gruß
Angelus