PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mein Versuch eines Wollofanten



grishnak
27.07.2005, 10:37
So, nachdem ich jetzt schon einige Zeit in eurem schönen Forum hier als Lurker unterwegs bin, dachte ich mir, dass ich doch auch mal ein Projekt vorstellen muß.

Ich wollte mich mal an Greenstuff Arbeiten versuchen, und habe mich zum einen von Goatmans tollem Tutorial zum Wollofanten (hier ein großen Lob an Goatman), zum anderen von den hübschen Resinmodellen von FW inspirieren lassen. Da ich mir aber noch nicht den ganzen Weg zugetraut habe, ein Modell als Scratchbuilt zu machen, habe ich mir, sozusagen als Grundgerüst, das "Krungbeast" von Reaper geholt:
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/5.JPG

Es wird wahrscheinlich etwas kleiner werden als die FW Modelle oder das von Goatman, aber zum Fell-Üben taugts wohl...
In die Lücke über den Augen kommt beim Original ein Paar nach vorne gerichtete Hörner, die aus einer Knochenplatte ragen. Die hab ich weggelassen. Was mir an dem Modell erstmal missfallen hat, waren die kleinen, tiefliegenden Hundeäugelchen, deswegen hab ich als erstes die Kopfpartie neu gestaltet und zwei Hörner angesetzt. Ob es bei den Hörnern bleibt, weiß ich noch nicht, man sieht aber mal, wie es aussehen soll.

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/7.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/11.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/13.JPG

Der nächste Schritt war das Fell, da das Viech doch etwas sehr nackig ist...
Ich hab Greenstuff mit nassen Fingern zu einer Platte ausgedrückt und dann gut auf das Modell gedrückt. Danach hab ich das ganze in die einzelnen Partien über den Muskeln geteilt, dann in stränge geteilt und schließlich das Fell reinmodelliert. Einzelne Fellfetzen hab ich angehoben und verdreht, damit das Viech nicht so gekämmt aussieht.

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/17.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/21.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/23.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/25.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/23.JPG

Was mir nicht so richtig gefällt, ist die Tatsache, dass es immer noch recht ordentlich gebürstet aussieht, eher etwas "unogerig". Wie modelliert ihr euer Fell? Auch aus einer Platte raus oder aus kleinen Würstchen?

Soweit der Stand bisher, wenn jemand irgendwelche Tips hat, immer raus damit, ich freu mich über jeden Kommentar. Sobald es weitergeht mit dem Kleinen halt ich euch auf dem Laufenden.

GeOrc
27.07.2005, 12:29
Hallo Bastian
Schaut soweit sehr gut aus und vor allem auch sauber modelliert. Oft sieht man das das Green Stuff nicht ordentlich geglättet wurde, aber soweit ich das beurteilen kann sieht das sehr ordentlich aus. Ohne die Hörner wirkt das Vieh allerdings ein wenig komisch. Ich würde die auch ruhig nehmen, die sehen eigentlich sehr nett aus. Zum Fell, schaut aus als hättest du das mit einer Nadel sehr fein modelliert, grundsätzlich ok, jedoch bevorzuge ich persönlich größere Strähnen, die ich mit einem messerähnlichen Tool bearbeite. Goatman hat dazu mal ein gutes tut geschrieben:

http://farbenwelten.piranho.com/website/umhang.html

so arbeite ich im Prinzip auch. Jenachdem wie man die Strähenen dan zieht und legt bekommt man eher einen gekämmten oder struppeligen Look.

Ich hoffe das Hilft fürs erste.

Gruß GeOrc

grishnak
30.07.2005, 23:17
@georc: Danke für den Tip mit Goatmans Tutorial, das sieht sehr hilfreich aus, werd ich beim nächsten Fellteil gleich mal ausprobieren, dann sieht der Wollofant zwar vorn und hinten anders aus, aber er ist ja eh zum Üben da...

Ich hab mal weitergearbeitet. Die nächsten Schritte waren:


Eine Art Satteldecke auf den Wollofanten aufbringen und modellieren.
Den Reiter draufsetzen und anfangen, dessen Lücken durch den Umbau mit GS zu schließen.
Ein drittes Horn für die Nase modellieren, die sah bisher noch irgendwie komisch aus...


Hier mal die Ergebnisse:

Erstmal eine Gesamtansicht von vorne:

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/27.JPG

Dann 2 Bilder von der Satteldecke

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/31.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/33.JPG

Der Hintern des Ogers. Ich habe, nachdem das GS etwas angetrocknet ist, noch die üblichen "Oger-Poppo-Riemen" modelliert, die kommen dann mit der nächsten Ladung Bilder.

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/29.JPG

Und als letztes noch 2 Bilder der neuen Nase des Wollofanten.

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/37.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/39.JPG

Die nächsten Schritte:


Die Lücken am Bauch des Ogers schließen
Die Lücken unter den Ogerarmen schließen
Das Fell am Hinterteil des Ogers modellieren
Ein Base für das Viech bauen.
Das ganze Teil anmalen.


Ach ja, weiß zufällig jemand, wie groß das Base des Forgeworld Rhinox ist?
40x80? 50x100? oder was ganz anderes?

grishnak
01.08.2005, 12:44
So, das Modellieren hätte ich soweit abgeschlossen. Hier mal die Ergebnisse:

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/41.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/43.JPG

Die Augen hab ich auch nochmal überarbeitet:

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/47.JPG
http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/49.JPG

Und hier noch die Rückenansicht des Ogers:

http://grishnak.multiply.com/photos/photo/5/51.JPG

Als nächstes wird der kleine grundiert und ich werd mal schauen, wie er sich so anmalen läßt...

GeOrc
01.08.2005, 14:02
wow, sieht klasse aus. Jetz gib dem ding noch´ne ordentliche Bemalung und das wird ein absolut klasse Modell.
Ich rate dir aber auf jedenfall Übegänge zwischen Green Stuff und Plastik oder auch Zinn wie z.B. an der Reperaturstelle der Hose mit 600er Nassschleifpapier eben zu schleifen. In der Regel bekommt man sonst keine Nahtlosen Übergänge hin.

Soweit klasse, bin gespannt auf das fertig bemalte Modell

Gruß GeOrc