PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Deutschritter Büste



Feanor
22.05.2010, 22:27
Hi,


so, dann möchte ich auch mal meine Werkbank einweihen und euch am Entstehungsprozess meines aktuellen Projekts teilhaben lassen.
Es geht um die Büste eines Deutschritters von Young Mniatures, einer meiner vielen HvB Errungenschaften.


http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip1.jpg



Die Gußqualität ist wirklich einmalig, und so ging das Entgraten extrem schnell von statten. Lediglich ein paar Recht dicke Angußstutzen mussten entfernt werden.
Anschließend wurde nach der bewährten 2 Komponenten Grundierung zuerst mit Schwarz dann mit Weiß grundiert. Die Weiße Grundierung habe ich dabei sehr großzügig aufgetragen, da dass bei der Bemalung von weißen Flächen extrem von Vorteil ist.

Soweit bin ich heute nach ca 4h gekommen:

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip3.jpg
http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip2.jpg



Das Gesicht ist noch nicht fertig. Es gibt noch ein paar Dinge die mich etwas stören, so ist die Naolabialfalte noch etwas zu krass und braucht noch ein paar Washes.
Mit dem Bart bin ich auch noch nicht so recht zufrieden. Mein Problem hier ist, dass dieser als Dreitagebart aufmodelliert ist, was irgendwie blöd zu bemalen ist. Lieber einen vollen Bart modelieren oder ein glattes Gesicht, so dass man den Bartschatten aufmalen kann.

Ich werde mich jetzt aber zunächst der weißen Kleidung widmen um der ganzen Büste erstmal Farbe zu verleihen, so dass ich die Feinheiten im Anschluss besser abschätzen kann.


Vielleicht noch ein paar Worte zur Bemalung:
Für das Gesicht hab ich mir als Mittelton folgenden Farbton zusammengemischt:
Bestial Brown + ein klein wenig Bronzed Flessh + ein klein wenig Codex Grey + viel Bleached Bone, bis der Hautton die Gewünschte Helligkeit hat.
Dieser wurde zunächst nass in nass mit Scortched Brown abschattiert.
Anschließend wurden die Schattenbereiche mit Catachan Green + eine Pinselspitze der Grundfarbe lasiert. Für die tiefsten Schatten kam noch eine bisschen Chaos Black hinzu.
Die Lichter wurden durch Zugabe von mehr Bronzed Flesh und Bleached Bone aufgemalt bis hin zu Skull white auf die extremsten Sellen.

Der Bart wurde mit ner 1:1 Mischung aus Chaos Black und Scortched Brown grundiert, dann flächig durch Zugabe von Bronzed Flesh und Bleached Bone aufgehellt.

Anschleießnd kommt der kreative Prozess, d.h. es wurde eine unzahl verschiedener Farbtöne dünn auf Bart und Gesicht auflasiert, so z.B. Vallejo Woodgrain, Dark Flesch, Liched Purpel, Regal Blue, und, und.
Da dies sehr chaotisch und eher spontan nach Gefühl erfolgt, kann ich hier kein genaues Vorgehen liefern.
aber zumindest mal ein Blick auf die Wetpalette zu diesem Zeitpunkt:

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip4.jpg


Die Farben werden bewusst auf der Palette wild ineinandergezogen, und ganz nach Lust und Gefühl auf das Gesicht dünn auflasiert, solange bis ich halbwegs damit zufrieden bin ;).


Wie gesagt, als nächstes folgen die weißen Stoffe.
Ich freue mich wie immer über Feedback, Comments, etc.

LG

Andreas

Holla Die Waldfee
22.05.2010, 23:43
Hi Andreas,

Haut und Bart finde ich bis jetzt schon sehr gelungen.
Mit der Nasolabialfalte gebe ich Dir recht, die darf noch ein bisschen weicher werden.

Vielen Dank auch für den Einblick in Deine Wetpalette sowie Deinen Arbeitsplatz. Das finde ich immer sehr spannend.

Ich freue mich schon auf die weiteren Fortschritte!:)

Gruß, Holla

SystemOfaDown
22.05.2010, 23:51
Hi,

danke für Deine ausführlichen Erläuterungen.

Bisher finde ich die Büste sehr schick, freue mich auf die weiteren Fortschritte.

Gruß

Peter
23.05.2010, 00:02
Ich unterschreibe einfach mal Hollas Posting und füge noch an das es mir wie beim HvB geht. Ich steh einfach auf Dein Zeug!:D

Gruß

Peter

sonnenteich
23.05.2010, 14:17
Wird eine tolle Büste!

Holla und Peter bringen die Sache klar auf den Punkt! Ich unterschreibe dann auch mal.

Frank

Feanor
24.05.2010, 19:08
Hi,



zunächst einmal das wichtigste: Viiiielen Dank euch allen für die netten Worte. :)


Wie zuvor angekündigt habe ich mich heute mal mit den weißen Stoffen beschäftigt.
Ich wollte hier etwas anderes machen als bei meinem Großmeister der Deutschritter, weshalb ich mich enschloss die weißen Gewänder etwas mehr in Richtung grau abzuschattieren und ihnen ein leichten olivgrünlichen Touch zu geben. Da ich dies ja auch schon beim Gesicht in den Schattierungen miteingebaut habe, würde so dass Farbgleichgewicht aufrecht erhalten.

Zunächst einmal das Ergebniss:

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip8.jpg


http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip7.jpg



Bislang bin ich eigentlich schon ganz zufrieden mit dem Stoff, wobei auch dieser noch nicht fertig ist. Wie oben schon angedeutet, bemale ich zunächst alle Flächen einer Figur, erst anschließend, wenn die Figur zu 90% fertig ist, werden die letzten Feinheiten vollens eingearbeitet.

So auch hier. Ein dezentes Weathering der Stoffe ist später noch geplant.


Ein paar Worte zur Bemalung:

Wie oben schon beschrieben ist mmn einer der wichtigsten Aspekte bei der Bemalung von weißen Stoffen eine gute Grundierung. Der Weiß-Anteil bei der 2 Komponentengrundierung sollte höher als gewöhnlich sein, aber auf keinen Fall geschlossen, so dass noch eine rauhe Oberfläche gewährleistet ist.
Beim malen von so großen weißen Fläche kommt man, um Schlieren und Kreidigkeit zu vermeiden, eigentlich kaum ums Nass in Nass Malen vorbei.

Für die Schatten habe ich mir daher folgenden Farbton zusammen gemischt:
Graveyard Earth + Catachan Green (ca. 1:1) + etwas Codex Grey + ein Spritzer Ivory (Vallejo MC).

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip5.jpg



Dieser Ton wurde etwas mit Wasser versetzt und anschließend nass in nass mit Ivory (Vallejo) verblendet.
Dabei legt man zuerst den Schattenton in die tiefste Stelle der Falte vor, und setzt direkt daneben das Weiß. Anschließend säubert man den Pinsel und verwischt die Farben mit einem feuchten Pinsel ineinander. Wichtig dabei, immer wieder beim verwischen den Pinsel säubern, der Pinsel muss sauber und feucht sein, aber auf keinen Fall zu feucht, da man sonst die Fläche überflutet und sich das Blending wieder auftreißt (ich mach das mit dem Mund, geht am schnellsten und der Pinsel hat genau den richtigen Feuchtigkeitsgrad).

Das sieht dann nach dem ersten Wetblending in etwa so aus:

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip6.jpg


Anschließend kann man dieses Grundbelnding nach Belieben durch auftragen dünner Lasuren aufmotzen.
Die tiefsten Schatten wurden intensiviert indem ich ein klein wenig Chaos-Black in die Schattierungsfarbe gegeben habe.
Die Übergänge wurden dann mit stark verdünntem Catachan Green überlasiert.
Während die Flächen noch feucht sind lasiert man direkt wieder Weiß in die noch feuchten Schattierungsfarben, so wir das Blending Lasur für Lasur ausgesoftet und weiter intensiviert.
Das Ivory wurde dann noch mit Skull White akzentuiert.
Zum Schluss noch einige dünne Washes aus Skull White darüber und die schärfsten Kanten nochmals mit reinem Skull White nachziehen, fertig!


Soweit dann mal, Mitte der Woche gehts dann mit dem Metall und den dunkle Flächen (Riehmen, etc..) weiter.


Feedback, Anregungen und Comments sind wieder gern gesehen! :)


LG

Andreas

SK4TE
24.05.2010, 19:30
Also der Stoff ist echt super geworden! Schöne Anleitung.

Jetzt fehlen noch die Freehands! :P

sonnenteich
24.05.2010, 19:56
Ich finde das Ergebnis sehr überzeugend.

Danke fürs zeigen.

Frank

Der_Wikinger
24.05.2010, 20:47
Hallo!

Besonders der Bartschatten gefällt mir sehr gut.:D
Die Tunika sieht auch gut aus.^^

Gruß,
Norman

Peter
24.05.2010, 20:59
Klasse geworden die weißen Klamotten! Wenn die jetzt noch den letzten Schliff erhalten wird das ganz, ganz großes Kino! Überhaupt gibst Du dem Jungen einen schönen rauen Touch, der deutlich besser zu einem Ritter passt, als der geleckte Jüngling der Promobemalung.

Nur bitte,....male da nicht dieses verdammte Hochmeisterkreuz drauf. Ich kann es nicht mehr sehen...!!!!;):D

Gruß

Peter

Tagamoga
24.05.2010, 21:02
*bekommt einen kaum zu kontrollierenden Speichelfluss bei der warm/weißen Tunika* Bist einfach nur mies Feanor... *schnüff*

jar
25.05.2010, 00:27
Ich unterschreibe einfach mal alles...

Sehr schickes Ergebnis bisher und ein dickes Danke für die erklärenden Worte und die Einblicke! Sehr inspirierend.

Grüße
Roman

Crackpot
25.05.2010, 14:24
Sieht super aus bisher! Sehr sauber, so mag ich das. :D Gerade große Flächen finde ich recht schwierig sauber mit einem Farbverlauf zu versehen, aber dein Ergebniss kann sich echt sehen lassen. :) Lecker!

Vhaidra
26.05.2010, 13:55
Sieht klasse aus :-) Wie immer. Sorry kein kritisches Feedback parat,haha. Aber danke das du so ausführlich schreibst wie du vorgehst da freuen sich auch die anderen drüber. Ich habe mir Gedanken über deine Technik gemacht und mir fiel ein das Alison McVey aka Fluffy das so ähnlich macht nur mit einem zweiten, sauberen, feuchten Pinsel den sie wohl gleichzeitig in der Hand hat? Keine Ahnung wo sie den hat, vielleicht hinterm Ohr haha. Ist im Prinzip das Gleiche nur halt auch ohne Pinsel auslutschen. Allerdings stelle ich mir das ziemlich stressig vor mit 2 Pinseln zu werkeln. Das Prinzip ist mir aber vollkommen klar geworden wollte ich damit nur sagen.

Nun gut ihr überlebt das ja anscheinend alle mit dem Pinsel auslutschen, ich teste das auf jeden Fall mal irgendwann wenn ich grade nicht arbeiten muss, (Neigung zu Allergien und deshalb ängstlich,haha) ich erstatte dann Bericht :-)

Crackpot
26.05.2010, 16:53
Ne also Pinsellecken nur noch im äussersten Notfall, auch wenns schneller geht. Ich hab echt keine Lust mir über die Jahre nen Magen- oder Darmkrebs einzufangen. Is schliesslich keine Lebensmittelfarbe...

Feanor
26.05.2010, 22:45
Hi,



erstmal, es freut mich wirklich wahnsinnig, dass die Entstehung des Guten hier so viel guten Anklang findet.
Viiiiiiiielen Dank euch allen, sowas motiviert ungemein!

Ein Update wird es wahrscheinlich erst wieder am Freitag geben.

@Peter:
Doch, genau DIESES Kreuz wird da draufkommen. Ich weiß, gibts schon zig100000 mal, aber ich mag dieses "schaut-mal-her-ich-kann-Freehands-malen-Angeber-Hochmeister-Kreuz" ha,ha, :-P

@Taggi: *Sabberlatz reich* :)


@Pinsel auslutschen:
hmmm... ich könnt mir gar nicht mehr vorstellen, wie ich ein Blending ohne das malen soll.:)

Der "Vorteil" dieser recht schmutzigen Methode ist neben der Geschwindigkeit auch die Konsistenz, welche die Farbe durch den Speichel erhält. Da speichel (Actung jetzt kommt der biologe in mir hoch) ja ein Sekret aus Proteinen, Enzymen, etc ist und damit zähflüssiger als Wasser ist, läßt sich Farbe auf dem Pinsel, die damit versetzt wird besser verblenden, bzw. vermalen. Ich bilde mir ein, dass sich dadurch die Oberflächenspannung der Farbe herabsetzt, wodurch diese sich besser "ziehen" lässt.
Wahrscheinlich bilde ich mir das alles nur ein, aber bei mir klappt wetblending auf die saubere Methode überhaupt nicht. Is mir dann auch viel zu stressig, farbe drauf, auswaschen, abstreifen, verschmieren, auswaschen abstreifen,...usw... glaub da krieg ich ein Herzkasper :)

Gesund ist es sicherlich nicht unbedingt, aber was ist das heutzutage denn schon noch. ;)
Außerdem wechsel ich mein Malwasser bei jeder Session, sonst wäre es mir auch zu ecklig.

Der 2. neg. Effekt ist wie von Martin angesprochen: Komische Blicke, sollte Besuch sich während einer Malsession ankündigen. :)


LG

Andreas

Peter
26.05.2010, 23:31
@Peter:
Doch, genau DIESES Kreuz wird da draufkommen. Ich weiß, gibts schon zig100000 mal, aber ich mag dieses "schaut-mal-her-ich-kann-Freehands-malen-Angeber-Hochmeister-Kreuz" ha,ha, :razz:



Okay,....dann aber bitte so das mir die Spucke wegbleibt!!:-P:D

Gruß

Peter

Feanor
28.05.2010, 14:09
Hi,


@Martin:


GOIL - jetzt hab' ich endlich 'ne gute Begründung für diese Unsitte!!!:razz:

die Leute, die mit dem Hobby nix am Hut haben schauen dich trotz Erklärung komisch an.....aber man kann mal den Klugscheißer raushängen lassen :D

@Peter:

Werd mir Mühe geben :D


So, ein kleines Update.
Gestern Abend habe ich mit dem Kettenhemd, dem Schildriemen und der Kordel angefangen.
Hier das Ergebnis:

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip11.jpg


http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip10.jpg


Zur Bemalung:

Schildriehmen und Mantel-Innenfutter wurden mit den selben Farbe bemalt um das Farbgleichgewicht aufrecht zu erhalten.
Begonnen habe ich mit einer Grundschicht aus Chaos Black + Scortched Brown (ca. 1:1) + ein Tropfen Catachan Green. Für die Akzente kam mehr und mehr Bronzed Flesch hinzu. Abschattiert wurde mit Chaos Black.
Die Risse im Leder wurden durch Zugabe von Bleached Bone in den Akzentmix aufgemalt.

Es wird noch die ein oder andere Lasur drüberfließen, da ich noch nicht ganz so davon überzeugt bin.


Das Metall wurde mit Chainmail + ein tropfen Catachan Green durch vorsichtiges Überbürsten grundiert.
Lasuren aus Chaos Black + Scortched Brown; Scortched Brown; Catachan Green sowie Chaos Black + Hawk Türkis wurden zum abschattieren verwendet.
Ich versuche hierbei immer die einzelnen Kettenreihen durch eine dezente Schattierung voneinander zu trennen, so dass das Hemd dreidimensionaler wirkt.
Die Lichter wurden mit Mithril Silver augebracht.

Auch hier wird noch die ein oder andere Lasur drüberfließen.


Die Kordel wurde mit einer Mischung aus Dark Flesh + Red Gore + Blood Red (ca. 1:1:1) grundiert. Da diese eine extrem feine Struktur hat habe ich stark verdünntes Chaos Black drüber gewasht, so dass dieses bevorzugt in die feinen Rillen läuft. Anschließend wird (versucht) die einzelnen Kordelstränge mit der Grundfarbe wieder nachzuziehen. Für die ersten Lichter kam wieder Bronzed Flesh in die Grundfarbe hinzu.

Es fehlen hier noch ein paar abschließende Spitzlichter. Aber da hatte ich gestern Abend kein Bock mehr zu ;)


Generell versuche ich immer ein bis zwei gleiche Farben in jeder Fläche mit unterzubringen (hier wären das Catachan Green und Bronzed Flesh). Auch wenn man diese nicht direkt erkennen kann, finde ich, wird das Ergebnis nachher runder und die Farben wirken zusammengehörig.


Soweit dann mal. Ich denke im Lauf der nächsten Woche wird er fertig, da ich dann nämlich Urlaub hab :D

Comments, Feedback, wie immer gern gesehen! :)


LG

Andreas

Peter
28.05.2010, 14:57
Hallo Andreas,

macht auf mich den Eindruck als würdest Du in der gleichen Quali weitermachen. Schäm Dich!!:D

Prinzipiell finde ich Kettenhemd, Schildgurt und Kordel richtig gut. Nur zwei Kleinigkeiten fallen mir auf.

Für mein Empfinden sind die Abnutzungspuren am Leder etwas zu dunkel. Die wirken auf den Bildern so ein bißchen ns graubräunliche abdriftend und so sieht Abnutzung bei Leder nicht aus. Das sollte ein bißchen heller ins Beige tendierend sein. Technisch ist daran aber gar nichts auszusetzen, da ist es auf genau dem hohen Level wie der Rest.

Und was mich als Mann aus dem hist. Lager ein bißchen, aber auch nur ein bißchen, stört, ist das dunkle Innenfutter des Mantels. Die Dinger waren komplett weiß.

Anyway,...tolle Arbeit, bei deren Entstehung zuzugucken richtig Spass macht.

Grüßle

Peter

Schlaubi
28.05.2010, 15:47
Wieder mal ein klasse Teil. Vor allem der grünliche Touch im Weiß gefällt mir richtig gut!
Die Nass in Nass Geschichte werd ich mir dann mal in Natura anschaun ;)
Ist auch klasse das du die Entstehung so schön dokumentierst, dazu kann ich nur eins sagen: "A subber Sach fier jonge Laid!"

Gruß
Pad

Vhaidra
28.05.2010, 16:47
Wenn man das weiß was du tust dann sieht man es auch. In der Tat sind diese farblichen Einschläge recht subtil aber wahrnehmbar wenn man drauf achtet. Wenn man nicht drauf achtet wirkt die Figur nur unheimlich attraktiv und man ahnt das es nicht nur von der sauberen Bemalung kommt aber fragt sich was es ist das sie so besonders macht. Aber nun sehe ich das alles. Ja cool :-) Ich versuche mir da mal `ne Scheibe von abzuschneiden und das mit meinem Malstil zu verbinden.

Ach so die Büste,haha: Ja. Was soll man sagen: Senstionell :-) Im Moment flasht mich das weiße Oberteil am meisten, kann gar nicht aufhören dahin zu glotzen,haha.

Pinsel Auslutschen: Ach ja der Kommentar von Crackpot ist natürlich jetzt wieder Wasser auf meine Mühlen,haha. Ich bin ja so ein kleiner Gifte Phobiker. Nun ich habe mir mal die Farbflaschen genau angesehen ob ich nicht doch noch einen Totenkopf oder ein Kreuz drauf finde aber da war nichts dergleichen und bei einer Vallejo Model Color Flasche habe ich sogar den Hinweis: Ungiftig und sogar ein Gesundheits Siegel entdeckt!!! Haha. Möglicherweise haben die Farben Hersteller auch schon mitgekriegt das 50% aller Maler ihre Pinsel ständig im Mund haben und sich darauf eingestellt.

Ich kann mir auf jeden Fall vorstellen das die Technik super funktioniert (sonst würden es nicht so viele Maler machen) nur gebe ich wirklich extrem acht darauf was ich zu mir nehme und solange das nicht vollständig geklärt ist ob das nun unbedenklich ist oder nicht oder was gehe ich auf Nummer sicher. Ich bin am Überlegen Vallejo echt mal direkt anzuschreiben. Ich meine die müssen das ja wohl wissen was in ihren Farben drin ist und ob es schädlich ist wenn man es regelmäßig in kleinen Mengen zu sich nimmt.

SystemOfaDown
28.05.2010, 17:58
Hi,

sehr schick!!! Tolle Texturen und die Blendings sind weich wie Butter. :)

Gruß

Tuffskull
31.05.2010, 07:12
wow echt Hammer...eine Deiner Besten würde ich sagen...das Gesicht ist spitze und der Stoff weiß auch schon sehr zu gefallen.

moses
31.05.2010, 14:05
Hallo,

super arbeit, gefällt mir echt super!
Schön das du auch so genau deinen Arbeitsweg beschreibst.

Mir ist nur eine Stelle aufgefallen die auf den Bildern unsauber wirkt, und zwar die Falte die rechts neben dem Metallteil ist, welches das Ende des Leders ist (Mann, was für ein komplizierter Satz).
Hoffentlich ist es nur das Bild..

Weiter so

Harald

Feanor
31.05.2010, 20:55
Hi,


zunächst mal, vielen Dank Euch allen. :D

@ Martin:
Danke schön! Freut mich



@ Peter:
...Pfüüüüüü....wie kann es sich in seiner Dreistigkeit erlauben, meiner zu kritisieren..... :p :)

Spaß bei Seite.
Mit dem Leder geb ich dir absolut recht, ich hab das entsprechend geändert und die Abnutzungen mehr Richtung Ocker gemacht.

Mit dem schwarzen Mantelfutter dacht ich mir schon, dass das nich 100% historisch korrekt ist. Auf dem Cover Work is es so gemacht, und ich fand das aus künstlerischer Sicht genial, da sich so der Mantel besser vom Wappenrock abhebt.
Das sind die kleinen künstlerischen Freiheiten die ich mir auch bei historischen Sachen einfach so dreist erlaube, haha..:)


@Schlaubi:
Dankeschön, höhö, das mit dem Nass in Nass prügel ich dir schon ein! :D


@Vhaidra:
Vielen Dank.
Ich denk du brauchst dir wegen der Giftigkeit von Acrylfarben keine Sorgen zu machen, sollte da wirklich was giftiges drin sein, ist der Hersteller zumindest in Deutschland dazu verpflichtet dies auf dem Ettikett zu vermerken.
Außerdem is der menschl. Körper robuster wie man denkt. :)


@ System + Tuffskull:
Dank euch vielmals, freut mich! :)


@ Moses:
Dankeschön.
Haha, lustig, ich hab mich schon gefragt, warum bzw. ob das niemandem bislang aufgefallen is. Hier ist beim abschattieren des Metalls Farbe auf das Weiß gekommen, und ich hatte es da noch nicht wieder gescheit repariert! :)


Ein Update folgt gleich in einem neuen Post.

LG

Andreas

Feanor
31.05.2010, 21:29
Hi,



so, nach einem kurzen Wochenend-Trip bin ich heute mit der Grundbemalung fertig geworden.

Hier das Ergebenis:

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip16.jpg


http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip15.jpg


http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/wip17.jpg


Wie gesagt, die Grundbemalung ist fertig, nun wird es an das finale Ausarbeiten der Details gehen. Außerdem werden noch die ein oder anderen Lasuren über die Figur fließen, sowie ein dezentes Weathering auf die weißen Flächen aufgemalt.


Was wurde letzlich heute gemacht.

Das Leder des Schild-Riemens hab ich nochmal mit ein paar Lasuren aus Scortched Brown + Bronzed Flesh, sowie mit reinem Bronzed Flesh behandelt. Die Risse wurden zudem mit diesen Farben "nachgezogen".
Das Ergebnis gefällt mir jetzt auch viel besser. (Danke Peter :)).

Die Haare wurden mittlerweile auch bemalt:
Ich hab hier wieder ähnliche Farben verwendet wie auf der restlichen Figur:
Grundfarbe: Scortched Brown + Chaos Black (ca. 1:1), Akzentuiert wurden diese durch Zugabe von mehr und mehr Bronzed flesh.
Anschließend hab ich das ganze mehrfach mit der Grundfarbe lasiert. In die feuchten Flächen hab ich ein paar braune Strähnen eingearbeitet, in dem ich Scortched Brown direkt auf die nassen Flächen gemalt hab.
Im Anschluß wurde alles kräftig mit Badaban Black (GW Tusche) gewasht. So wurden gezielt die schatten der Strähnen betont, außerdem erhielten die Haare dadurch einen dezenten Glanz. Einzelne Schatten zw. den Strähnen wurden mit Chaos Black nochmals nachgezogen.


Die Brosche, welche den Mantel zusammenhält wurde mit ner Mischung aus Brazen Brass und Shinig Gold bemalt, für die Akzente kam Burnished Gold und anschl. Mithril Silver hinzu. Die Schattierungen wurden durch Lasuren aus Scortched Brown + Chaos Black; Hawk Türkis + Chaos Black; Hawk Türkis; Dark Flesh und Scortched Brown eingearbeitet.


Außerdem, wie kaum zu übersehen wurden die Freehands aufgemalt.
Bei dem Hochmeister Kreuz auf dem Wappenrock ging ich folgendermaßen vor:
Zunächst male ich ein normales schwarzes Kreuz auf. In dieses Kreuz male ich ein gelbes und zwar mit vomit Brown, was mir als untermalung dient. Der Grund ist ganz einfach, Vomit Brown ist einigermaßen deckend auf schwarzem Untergrund. Anschließend male ich die Grundform des Wappens vor.
Das gelbe Kreuz wurde anschließend mit Burbonic Brown, mit nem Schuß Codex Grey sowie nem Tropfen Bronzed flesh bemalt. Abschattiert wurde es durch Zugabe von Scortched Brown und anschl. Chaos Black. Akzentuiert wurde es durch Zugabe von Skull White in die Grundfarbe.

Die Schwarzen Teile des Hochmeister Kreuzes, sowie die Kreuze auf Mantel und Schild wurden mit Chaos Black vorgemalt, zum Akzentuieren kam mehr und mehr Bronzed Flesh ins Schwarz..


Der Schild wurde von den Farben gleich wie die restlichen weißen Stoffe ebenfalls nass in nass gemalt.


Morgen gehts weiter mit den Feinheiten!
Kritik, Comments etc. wie immer gern gesehen! :)

LG

Andreas

Peter
31.05.2010, 21:49
Ich bleibe schwer begeistert. Der Gurt, das Hochmeisterkreuz,...geil!! Gefällt mir richtig gut. Lediglich die anderen beiden Kreuze wirken auf mich noch etwas nackig. Die wirken, obwohl man einen leichten Farbverlauf erkennt, trotzdem noch wie vorgemalt. Halt als würde da noch was kommen. Du hast halt beim Rest so hoch vorgelegt. Selber schuld!;):p:D

Im Ganzen ist das ´ne richtig runde Arbeit. Macht auf mich schwer Eindruck und ich würde die Büste nicht von meiner Vitrinenkante schupsen.
Falls Du sie mal nich mehr sehen kannst.....:D

Ach,...der schwer ramponierte Schild, kriegt der noch Dreck und Blut und so...???

Gruß


Peter

Crackpot
01.06.2010, 09:35
Sehr sehr schön! :) Die Freehands gefallen mir besonders gut und auch der Lederriemen hat eine tolle Textur bekommen. Ganz großes Kino. :cool:
Einzig die Haare gefallen mir irgendwie noch nicht so wirklich, die wirken einfach nicht so schön plastisch wie der Rest der Figur. Würde hier noch mehr Kontrast reinbringen, vorallem mehr Highlights und Reflexionspunkte.
Ansonsten weiß der Gute schon sehr zu gefallen! :)

SK4TE
01.06.2010, 15:51
Wow, der Adler ist spitze!

Die Haare benötigen wirklich noch was.

Infecta
02.06.2010, 00:21
Du bist ja voll durch! Das sieht ja mal dermaßen genial aus mit dem Adler und das Gesicht ist super klasse (und wirkt auf mich auch ziemlich maskulin anziehend... :D).

Liebe Grüße

Feanor
03.06.2010, 18:24
Hi,


vielen Dank Leute, freut mich sehr! :D


So, nun is er FERTIG und hat seinen Platz in der Vitrine gefunden!!! :)


http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/DR3.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/DR1JPG.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/DR5.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/DR4.jpg

http://i593.photobucket.com/albums/tt13/feanor-001/DR2.jpg



Was wurde letztlich noch alles gemacht:

Die Haare hab ich nochmals überarbeitet und die Strähnen noch etwas mehr akzentuiert.
Die Kreuze wurden auch nochmals etwas stärker akzentuiert.

Ansonsten sind noch die ein oder anderen farblichen Lasuren über die figur geflossen.

Die weißen Stoffe wurden noch mit nem weathering versehen.
Dazu hab ich zuerst Dunkel Braune Pigmente trocken mit einem großen weichen Pinsel aufgetupft und vorsichtig verbürstet.
Anschließend hab ich mir 2 Grundmixturen hergestellt:

Chaso Black + Scortched Brown + Bronzed Flesh (ca. 1:1:1)
Catachan Green + ein tropfen Codex Grey

Diese beiden Mischungen wurden stark mit Wasser verdünnt. Mit einem großen Pinsel (Mind. Größe 4) wurde viel dieser Brühe aufgenommen und vorsichtig an einem Tuch abgestreift. Anschließend "schlägt" man den Pinsel gegen einen anderen, so dass einzelne farbige Tropfen auf die zu weathernde Fläche treffen.
Wichtig hierbei:
Der Pinsel darf nicht zu viel von der Brühe tragen, sonst kriegt man zu große Klekse.
Die Farbe muss gut verdünnt werden.

Zum schluß flossen noch ein paar Washes mit Grave Yard earth, bestial Brown, Snake Bite Leather, usw... über die zu weathernden Stellen. Diese wurden nur Stellenweise aufgebracht, entweder "strichartig" oder "tupfend".

Zum Schluss wurde der Gute dann noch auf einen vernünftigen Büstensockel montiert und das beiligende Blechschild aufgeklebt.


Insgesammt bin ich mit dem Gesamt-Ergebnis mehr als zufrieden.
Vielen Dank nochmal an alle für die zahlreichen Comments und das Aufmerksammachen auf kleine Unstimmigkeiten. Das alles hat unglaublich motiviert. :):)

Hoffe das Endergebnis gefällt!

LG

Andreas

SystemOfaDown
03.06.2010, 18:49
Hi,

jo, super geil! :D

Mehr kann ich dazu nicht sagen. ;)

Gruß

Peter
04.06.2010, 00:10
Ich mach es mal kurz, ...GEIL!!! Nehme ich!!;):D

Gruß

Peter

P.S. Lass uns nicht zu lange auf den nächsten Kracher warten.

jar
04.06.2010, 18:43
Wirklich sehr schick! Danke nochmals für deinen ausführlichen Bericht der Entstehung... das wäre wohl eine Zusammenfassung für die KB wert, will ich meinen ;)

Top!

Feanor
06.06.2010, 13:56
Hi,


Danke schön nochmals, freut mich!!! :)

@Jar:
Danke schön!
Hatte ich mir auch schon überlegt. Anfangs wollte ich das als Step by Step für die KB machen, aber da wir jetzt ja diese schicken Werkbänke haben... :)
Ich werd mal schauen, dass ich in den nächsten Tage den Thread soweit aufbereite und als Artikel für die KB zusammenfasse. Sofern es für den Rest okay bzw. erwünscht is.


LG

Andreas

Vhaidra
08.06.2010, 00:30
Bin immer noch am nach Luft schnappen wegen der beinahe Herzattacke die ich grade erlitt, stöhn. Also ich habe erst die wips gesehen und dann den fertigen wo die Schmutzeffekte mich grade in Sargnähe katapultiert haben,haha. Also gut dem Realismus isses wohl geschuldet das man das Dreckwasser auf dieses Meisterwerk *schluchz* schmiert. Oje, ja es sieht gut aus aber nach dem Anblick der wips der totale Schock für so einen Saubermalfreak wie mich.

Immerhin habe ich wieder was gelernt: Man malt erst alles so richtig superdupervollgeil an und dann versaut man es wieder mit dem Weathering, oooooookay. Das ist nämlich genau das was ich mich schon die ganze Zeit frage. Ich denke es ist nötig sie wirklich vorher auszuarbeiten und das Weathering ganz zum Schluss zu machen. So habe ich mir das auch gedacht, allein ich war mir nicht ganz sicher. Hey ich weiß echt nicht ob ich es jemals über mich bringe sowas zu tun aber ich muss wohl wenn meine Sachen lebendiger werden sollen, oh Gott, oh Gott. Haha.

Gut das war soweit der Bericht über meine psychische Verfassung nach dem Betrachten deines neuesten Werkes aber nun da der Schock überwunden ist: Ja sieht definitiv cool aus auch wenn die Erinnerung ans wip mich immer noch ein wenig schmerzt,haha. Hätte ich das wip nicht gesehen wäre ich nun einfach nur noch begeistert aber das Wissen um das wip macht die Sache grade kompliziert. Ich bin gespalten. Ich finde das wip geiler aber das Endprodukt ist realistischer. Vielleicht nächstes mal nicht ganz soooooooo viel Dreck? Oder gezielter. Du hast ja sogar das Dreckwasser auf dem schönen Freehand verteilt, ächz. Also irgendwie möglichst nur auf Stellen die halt nicht grade die allertollsten sind oder so. Ich glaube mit sowas könnte ich viel besser leben.

Ja ansonsten echt mal wieder voll das Hammerteil, full 10 wenn wir bei cmon wären ;-)

Feanor
16.06.2010, 19:00
Hi Yvonne,


-eine (wenn auch verspätete) Baldrianpille reich- :)

Dank Dir für die blumen.
Jupp, so is es mit dem Verschmutzen. man malt zuerst die entsprechenden Stellen sauber an (so als ob sie frisch aus der Verpackung kämen) und klatscht dann den ganzen Schmoder drauf. Mir viel das anfangs auch immer schwer ein gelungenes blending nachträglich zu versauen.
Aber es hilft wenn man die Figur nicht auf die erzielte technische Qualität einzelner Stellen herunterbricht, sondern diese als Ganzes betrachtet und sich vor Augen hält wie die Figur am Schluss insgesamt wirken soll.

Einen sauberer Kreuzritter gibts bzw. gabs nicht, wenn man mal bedenkt, was das z.T. für ungepflegte, unziviliesierte Schmutzfinken waren, die sich höchstens bei Vollmond mal gebadet haben. ^^

Dreck soll ja eben ungezielt sein, daher auch die Methode das Dreckwasser (im wahrsten sinne des wortes) unkontroliert auf die zu Weathernden Stellen spritzen.
Dreck sucht sich im allgemeinen ja nich aus, auf welchen Stellen er landet ^^

Lg

Andreas

Infecta
17.06.2010, 23:20
Aber es hilft wenn man die Figur nicht auf die erzielte technische Qualität einzelner Stellen herunterbricht, sondern diese als Ganzes betrachtet und sich vor Augen hält wie die Figur am Schluss insgesamt wirken soll.

Ich glaube, das muß ich mir auch mal bewußt werden lassen! Vielleicht hilft das "Ganze" auch bei den Kontrasten - ich meine beim Betrachten der Gesamtwirkung... :rolleyes:

Vhaidra
18.06.2010, 14:46
@Feanor: Theoretisch habe ich das alles verstanden ob ich es in der Praxis fertig bringe ist die Frage. Aber gut zu hören daß es dir auch mal schwerfiel. Nun gut jedenfalls ist nun klar wie es läuft. Ich werde es versuchen und ich wette ich male den saubersten Schmutz den die Welt je gesehen hat, lach. Schaun wir mal ihr dürft gespannt sein,haha.

@Infecta: Sischer, sischer deswegen male ich auch immer gleich alles an von Anfang an das ich gleich gucken kann wo muss denn heller, dunkler wo muss es mittelhell usw. Wird immer erst grob skizziert das Highlighting bevor ich anfange das auszuarbeiten. Ausarbeiten und dann feststellen das man irgendwie die falsche Range für einen bestimmten Bereich genommen hat sowas habe ich früher gerne mal gemacht. So kommen auch Arbeitsstunden zusammen,haha.