PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tir-Na-Bor Forge Guardians



StefanHWS
21.07.2011, 12:07
Ich habe Gestern einen Rackham Blister aus meiner großen Kist mit Minis gezogen. Herraus kamen die Tir-Na-Bor Schmiedewächter.

http://i914.photobucket.com/albums/ac348/RackhamMiniatures/Dwarfs%20-%20Tir-Na-Bor/ForgeGuardians1.jpg

Vor langer Zeit habe ich einige Tir-Na-Bor Thermokrieger bemalt und dachte die brauchen vielleicht etwas Unterstützung. :D

Das Ganze soll ein Spaß Projekt werden. Also gute Bemalung bei minimalen Zeitaufwand. Soll heißen maximal 8 Stunden Malzeit pro Mini. Außerdem kann ich mal wieder eine NMM Orgie vertragen :lol:
Kurzerhand habe ich die Jungs entgratet und mit Stahlwolle poliert. Und dabei erstmal den Hammer des rechten Guardians abgebrochen *mistärgerärgerärgerärger*. Okay wieder drangezwiebelt via Stift und mit etwas Modeliermasse ausgebessert. Dann auf die Bases ein paar Steine geklebt und die Jungs dann auf die Steine gestiftet.

Fotos folgen. ;)

StefanHWS
29.07.2011, 22:43
So hie meine beiden Zwerge. Habe eine neue Technik ausprobiert. Malen mit unverdünnten Farben. Hat ganz gut hingehauen und es spart enorm Zeit. Sonst male ich ja mit verdünnten Farben aber mangels Zeit muß es eben so gehen. Die Blendings sind noch nicht ganz so sauber wie ich es gerne haben will aber für die ersten Schritte in einer mir neuen Technik sieht es schon ganz gut aus. Die Bilder sind nicht so berauschend. Waren stark überbelichtet und ich mußte sie noch schnell nachbearbeiten damit man ungefähr erkennt wie sie aussehen. Die Farben kommen lieder auch nicht richtig rüber.
Was denkt Ihr so?

http://www.das-bemalforum.de/umg_gallery/images/411/141/medium/3725_z2.JPGhttp://www.das-bemalforum.de/umg_gallery/images/411/141/medium/3724_z1.JPG

Stoessi
31.07.2011, 10:17
Hi Stefan,

Wie hast Du Dennis bei der Mini gearbeitet? Nass in nass geblendet oder eher geschichtet?

LG,
Thomas

Zee
31.07.2011, 11:55
Malen mit unverdünnten Farben? Hört sich interessant an.. Erzeugt auch eine schöne struktur auf Metallteilen, muss ich sagen... Bitte um Berichterstattung, was du dir da ausgedacht hast :D
LG
Carsten

StefanHWS
01.08.2011, 11:20
Also ausgedacht habe ich mir da nix. Ich denke das ist alles schon mal dagewesen.
Ich probier einfach nur etwas rum. ;)

Das Ganze ist eigentlich kein Schichten, da mehr oder weniger nur eine Farbschicht aufgetragen wird außer vielleicht an den Farbübergängen. Die Farben die aneinander stoßen versuche ich "noch" beim Auftragen direkt auf der Mini zu blenden solange das eben möglich ist. Also ein Wet-in-Wet. Für mein Empfinden ist es aber kein richtiges Wet in Wet. Dafür sind die Farben zu dickflüssig. Aber ich bin auch kein Meister des Wet-in-Wet und vielleicht ist das genau die Technik die Andere verwenden. Also nagelt mich nicht auf irgendetwas festen Begriffe. bei Wet-in-Wet habe ich immer das Video von Jeremie BT im Kopf wie er den Mantel so einer Herr der Ringe Dame blendet. Auch eine Methode mir der ich mich aber nie so richtig angefreundet habe weil mir die Soße einfach immer irgendwo hinläuft wo ich sie nicht haben will. :lol:

Gerade bei den HLs funktioniert das was ich da probiere ganz gut und schneller, und sehen "reiner" von der Farbe aus, als mit meiner alten Techniken bei der ich die HLs mehrmals nacharbeiten mußte. Ist also ausbaufähig auch für Vitrinen und Wettbewerbe. Die Übergänge kann man auch gut mit ein bis zwei dünnen verdünnten Farbschichten "recht" Sauber hinbekommt. Beide Zwerge sind recht Fortgeschritten und das in etwa "nur" vier Stunden Arbeit pro Mini. Wie gesagt ich will hier keine Vitrinen Minis hinzaubern sondern einfach mal was neues Testen, ein einigermaßen anständiges Ergebnis in kurzer Zeit haben und keine 15 Stunden an einer Mini rumdoktoren. :D

Die GW Farben habe ich trotzdem etwas verdünnen müssen. Meine Alten sind teilweise einfach viel zu dickflüssig. Mit den VGC oder VMC Farben brauchte ich sowas nicht machen. Auf den Gedanken bin ich gekommen als ich mir das Video von Alexi Z für Ihre DVDs gibt (Youtube) angeschaut habe. Sie hat die Farben mehr oder weniger einfach so auf die Mini geplatscht und dort auch verblendet und die Minis sehen einfach nur super aus.

Habe es leider verpaßt Gestern noch Fotos zu machen. Warum müssen die Engländer auch "Sherlock" drehen und mich am Fernseher fesseln. Zum Glück sind das nur drei Teile. ;)

LG
Stefan

SK4TE
01.08.2011, 12:52
Also ich finde das kann sich dafür durchaus sehen lassen :). Die Effekte sind dir jendenfalls gelungen.

Vhaidra
02.08.2011, 14:58
Lustig, ich komme nämlich auch grade drauf,haha. Bei mir war auch das Alexi Video der Auslöser. Doch, doch das ist schon Wetblending und für die ersten 2 Schichten nehme ich die Farbe inzwischen auch nahezu unverdünnt (Vallejo). So ein bißchen (minimal) verdünnen muss manchmal sein aber im Grossen und Ganzen nehme ich die Farbe auch fast so wie sie aus der Flasche kommt und das geht echt geil. Haha.

Ja sieht gut aus und als kleiner Tipp: Ich verdünne die Farben für die Folgeschichten etwas mehr denn dann (später wenn Basistiefe drin ist) kann man sogar mit dünneren Farben gut wetblenden aber erst wenn da schon Tiefe vorhanden ist (sonst reisst du dir vielleicht Löcher). Also du kannst mehrere Schichten Wetblending übereinander malen musst nur genauso wie beim Layern drauf achten das die Folgeschichten immer etwas transparenter werden als die vorangegangenen. Farben also zunehmend verdünnen aber nicht zu stark. Musst du ausprobieren.

Kannst also gute 80% echt mit Wetblending machen und das geht Ruck Zuck. Dann die letzten 20% Feathering und/oder Layering und fertig ist der Lack :-)

Aber angesetzte 8 Stunden sind ja jetzt echt nicht viel. Bin mal gespannt :-)