Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Knettagebuch - Wollofant

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Knettagebuch - Wollofant

    moin moin .... hab mal nen bissl mit GS rumprobiert und bin mal in etwas monströsere Maßstäbe abgeglitten

    Also in richtig monströse ...

    Die Idee war, ein Rhinox, oder besser einen Wollofanten für einen dicken Ogertyrannen zu kneten und das Ganze in der Art eines Tagebuchs zu dokumentieren. Zwar mache ich während dem Kneten nur sehr selten Bilder, aber nach jedem Schritt, wenn der GS dann härtet wird zumindest ein Bild gemacht.

    Die Texte sind in Englisch verfasst was imho kein Problem darstellen sollte



    ... i wanted to make something different, not to go mad about him The artworks of rhinox-riding ogres in the armybook was very inspiring for me. I guess it was inspiring for some ogre-players too The rinox of the gnoblar warmachine looks incredible, but i thought it is just too small to be the mount of an ogre-hero. It looks quite good for a normal plastic ogre or an irongut, but for a tyrant it is something like a small pet.

    That´s why i decided to sculpt a bigger version of the rhinox. Staying as close to the original concept as possible. I also wanted to change the posture a lil´bit. I wanted a rhinox raising like a horse, must be devestating, when its legs come down to earth again :D

    Since some have asked for tutorials or tips i´ll try to make this like a diary. It´s hard to describe sculpting and my english isn´t the best out there, but i´ll try my best. I´ll do some more detailed shots for stuff like fur and maybe the head (which will be quite difficult i guess)


    So the first steps:

    i began to twist a 1mm copper-wire the way, that it ended in a Y. That´s the form of the body and the rear legs. I´ve bended the wire on the legs with the proportions i wanted to achive on the rhinox.

    After the skeleton was done i used to apply several layers of pattex powerputty on the wire (it´s the white stuff). It is cheap, smells like hell, is a bit toxic i think, but hardens within 10min and can be worked with water and your fingers. After the base proportions of the body were done i started with the legs. Again with a bit of powerputty to get the proportions right.

    The third step involves greenstuff. I mixed 2 parts of greenstuff with one part of super sculpey (Fimo soft will do too) - this mixture extends the hardening time of Greenstuff (GS), makes it softer (needs some practice to get used to the softer surface) and a bit stickier. This mix was put on the front and rear leg. First step was to get the proportions well, by making the legs much thicker. The smaller Rhinox gives a good idea how the legs should look like. They are covered with fur which might make it a bit harder, but it should be possible.

    After the proportions were done i used to smoothen the surface. I used lots of water and moved the tool with a lil´lil´lil´bit of pressure over the surface. The water is very important, The more the better.

    Now i wanted to give the legs some kind of structure. The GS needs about 2-4 hours to hardenin the mix, so it is possible to work out big areas at once. I made the texture by pressing in the tool slightly, rolling it half over the leg and removing it. You can use a needle or a professional tool like those sold by masquerade-miniatures. Both will work, but the one from masquerade will make many things easier.

    That´s the first part of the "diary". It might take a while before i can add the second part (have exams the next weeks), but maybe it is a lil help so far.




    soooo, here comes a bit more on the rhinox thingy

    I still need to do the other two legs but i was just courious how to deal with the head. In this size it would be impossible for me to do the head in just one step. Just too much structure, too much detail and both sides need to look equal. Esspecially the last thing is a horrible problem.

    Since i can´t do the head in one step í have to go for 2 or 3 steps.

    The first thing i did was to do the base proportions of the mouth and neck with power putty.

    I applied a layer of greenstuff-super sculpey-mix on the base structure. i decided to start with the mouth of this beast. Doing the minor structure and first detailing. I made some WIP-pictures which show the order i worked on the mouth.

    1+2: i started with pressing in the hole of the rhinox´ nose. Also pressing in some bigger folds and working out the lips. After i had the base-proportions done i startde to add more detail, more folds and the holes for the tusks. Those holes aren´t big enough yet, but i needed them to get an idea, where they would be situated later. It also helps with the proportions.

    3+4: the most difficult thing was to get the structure done on the other side, too. It does not look 100% the same, but it´s quite near to it. I added a bit more of Greenstuff-mix to form a lil bit of the area under the rhinox eyes. Not too much, just to see how i should proceed .




    next step on the head will be the area around the eyes and the smaller horns. Teeth with rest of the mouth-detailing, tusks and details will come with the further steps.


    And another step on the head. I wanted to continue with the rest of the base-structure, but as usual my way for doing things is chaotic. Somehow i was faszinated by the tusks and how it would look withthem being done at this point ....

    1: To get the tusks done i drilled two holes into the head and clued in parts of the 1mm wire. I used the normal Greenstuffmix to form the tusks. With such bigger and straight things to sculpt you can use your fingers. Keep them wet and move them fast with slight pressure over the surface. This way there won´t be fingerprints left. For the case of appearing fingerprints, they can be removed with the sculpting tool in the next step. When the tusks were done with a smooth surface i used a needletool (will show pics of my tools later) to give them a bit of texture.

    Once the tusks were done and hard i started with the rest of the head. Since i was sure that it would be a problem for me to get both eyes on the correct place, which is quite dificult with such a big head i went for a lil´ trick. I drilled a hole trhough the head. The holes were situated on the correct places for the eyes. Now i took a needle, cutted away the spike-whatever-thing, letting only a bit of steel left. Now i clued in the needlehead, creating an eyeball on every side with it.


    2: time to cover the eyes .... looked like an alien at this point. I covered the area with parts of greenstuff. Trying to get the base proportions done with my fingers. I also couldn´t resist to add the tongue. I flatened all the greenstuff now.

    3. Time for all structures .... I also added the teeth. The area around the eye isn´t done completely now and needs some fixing, but overall i´m quite happy, even with the head being a bit too big. But i already wanted to make the body a bit bigger, so it does´t matter.




    Next steps on the head will be the other side ( i did only one side so far since i was afraid to destroy something freshly done when sculpting on both sides). When done this, i´ll do the horned skullplate and ad a bit of fur on some areas to get the feeling for the real size of the head ....



    und ein letztes Bild vom Dicken, vielleicht kommt heute später am Abend noch ein Bild mit den fertigen Panzerplatten, mit welchen ich derzeit absolut unzufrieden bin :D


    Zeit ist wie eine Droge, zuviel bringt einen um.


    #2
    Hi,
    Erstens mal wilkommen im Forum!Schön,dass du da bist. :D
    Zum Rhinox brauch ich eigentlich nicht viel sagen,sieht einfach genial aus!Vielleicht zeigst du auch mal den Tyrann her,der ja ebenfalls ein Hammer ist.Ich bin auf jeden Fall auf die fertge Mini gespannt.

    Kommentar


      #3
      Sehr coole Idee, hervorragendes Tutorial und großaartige Umsetzung. Soweit ich das mitbekommen habe arbeitet Forge World auch an Oger Rhinoxreitern, das Artwork bietet sich da ja auch an. Modellierst du auch noch einen Reiter dazu? Könntest du vielleicht ein Modell daneben stellen, damit wir einen Eindruck davon bekommen wie groß das wird? Oder einfach nen Zentimeter auf dem Holz, auf dem er steht einzeichnen. Ich bin schon gespannt wie es weitergeht.

      Btw, warum hat man in letzter Zeit nichts mehr von dir gehört oder gesehen *neugierig*?
      http://bennimalt.blogspot.com

      Kommentar


        #4
        Naja Unistress, sehr viel Arbeit mit dem Entwurf und im Moment noch ein paar letzte Prüfungen .... stressig stressig kann ich nur sagen :D

        Ein Reiter kommt auch noch dazu, aber den werde ich nicht in das Tagebuch aufnehmen Wenn der Wollofant fertig ist, werd ich das orginal-rhinox mal daneben stellen, zwecks Größenvergleich. Für den Eindruck - das Holzstück in der Seitenansicht ist 5cm breit ... das ganze Tierchen also ca. 9cm lang und mit Hörnern 11,5 cm hoch bei ca. 5,5cm Breite (Vorderbeine)

        Die Anleitung zum Fell dauert noch ein bissl, da ich grade noch für Prüfungen büffeln muß. Mal noch ein weiteres Bild zu den Änderungen an der Rüstung, ansich bin ich soweit zufrieden, allerdings nehmen die Rüstplatten auch etwas der Dynamik des Beins weg, es sieht jetzt so aus, als wäre es grade nach unten gerichtet, was allerdings zumindest mich nicht weiter stört - beim anderen bein muß ich mit den Rüstplatten etwas vorsichtiger sein :D

        Zeit ist wie eine Droge, zuviel bringt einen um.

        Kommentar


          #5
          Puhhhh...... :shock:
          Also erstmal: Respekt!
          Denke mal, dass wenn die Bemalung ähnlich hart wird wie bei deinem Pestus(war doch der Name deiner Fantasy Einzelmini letztes Jahr, oda?!) dann kannste schonmal nen Regalplatz für nen Goldenen saubermachen!

          Modellierst du den Reiter ebenfalls?(Nich nur die Beine mein ich)

          Gruss, Lazi

          Kommentar


            #6
            hm auch von mir wilkommen hier
            den anfang von dem rhinox hab ich schon auf headblast zufällig gesehen, war da schon sehr beeindruckt, auch wenn es sich nru um zwei beine gehandelt hat.
            sieht bisher recht genial aus, wieviel geld an gs kostet der spass dich eiegntlich?
            wo der text sowieso schon auf englisch ist, hast du vor das am ende auch bei cmon als artikel zu uppen? ich denke man würde sich freuen, keine neuen artikel seit wochen da gesehen
            ahja was mich brennent interessiert: mit welchen tools arbeitest du hauptsächlich beim modellieren? ich gurke immernoch mit dem gw tool durch den GS aber es ist mal an der zeit dass ich mir noch ein paar andere zulege sonst komm ich nie weiter
            oder sonstjemand empfehlungen was oder vorallem wo man gute tools für kleines geld herbekommt?
            it's like i'm in my own fucking world, i speak how i feel,
            sometimes i feel like i'm too fucking real

            Kommentar


              #7
              Ich freue mich schon darauf die Mini in echt zu sehen. Vor allem das Fell wird ziemlich viel Zeit beim Bemalen in Anspruch nehmen.

              Wirst du noch Zügel modellieren oder reitet oder Oger in guter alter GW - Manier ohne sich wirklich festzuhalten?


              Wie du die Ketten machst würde mich besonders interessieren. Die sehen bei dir immer perfekt aus.


              Weitermachen!!!



              Cu, :D
              http://bestienmeister.blogspot.com/

              Kommentar


                #8
                meine Tools: also das GW-Tool finde ich garnicht soo schlecht und verwende das folglich auch hin und wieder noch, wobei dieses lange skalpellartige Ding am einen Ende völlig unbrauchbar ist. Der runde Spatel hingegen ist sehr praktisch, wenn auch etwas zu breit. Ansonsten hab ich noch 3 Kugelwerkzeuge, 2 davon vom Zahnarzt, 1 von einer Nailart-Messe, diese sind für konkave oder konvexe organische Strukturen sehr praktisch. DAnn noch ein paar Nadelwerkzeuge mit (teils auch gebogenen) Dornen (auch vom Zahnarzt bzw. von der Nailartmesse). Dann noch ein paar Spatelwerkzeuge vom Zahnarzt, die ich mir auf meine Bedürfnisse zurechtgeschliffen habe.
                Und zum Schluß, das Tool der Tools: von Masquerade-Minis ein 2seitiges Tool, an einer Seite ein langer dickerer leicht gebogener Spatel (perfekt zum Glätten) an der anderen Seite ein langer gebogener Dorn - dieses Werkzeug ist gold wert.

                Der GS-Preis geht bisher noch, da man ja nicht unbedingt mit dem Preis der GS-Blister von GW rechnen darf, damit wäre so ein großes Vieh viel zu teuer. Was bisher eher ins Geld gegangen ist, das sind die 1,5 Blister Powerknete, also ca. 12,- nur für das Zeug .... wenn ich das GS noch aufrechne ist es aber immer noch unter 30,- bisher. Da ich das GS ja auch mit SuperSculpey strecke halten sich die Kosten da auch nochmal etwas in Grenzen.


                Der Reiter ... ich hab gestern mal im GW den Tyrannen angehalten und hab dann erstmal nen leichten Schreck bekommen, da ich den größer in Erinnerung hatte, als er tatsächlich ist. Ursprünglich sollte einfach ein Umbau aus dem Tyrannen auf das Rhinox, allerdings müßte der dann leicht im Spagat sitzen und insgesamt ist mir der auch zu mickrig . Will heißen bis auf das eine oder andere Teil (als Zugeständnis an GW) wird der wohl auch geknetet werden müssen ... leider. Zügel wird das Rhinox wohl keine bekommen, paßt imho nicht so doll zu Ogern. Ich denke mal der Tyrann wird sich mit einer Hand im Fell des Rhinox verkrallen, auf dem Rücken ist ja zwischen den Panzerplatten noch genug Spielraum.

                Achja ich glaube das Fell wird nicht viel Arbeit ... wird halt mal trockengebürstet :D naja oder vielleicht doch jedes Haar einzeln akzentuiert, letzteres bringt mich jetzt schon den Tränen nah :D
                Zeit ist wie eine Droge, zuviel bringt einen um.

                Kommentar


                  #9
                  Hm also seh ich das richtig dass ich mit 2-3 tools auch nicht weit kommen werde? Das hatte ich ja befürchtet ... du weisst nicht zufällig die nummer dieses "Übertools", bei masquerade gibts relativ viele, nur leider zZ alle out of stock
                  nicht zufällig eins von denen hier oder? das untere sieht recht nützlich aus

                  wenn man sich so über scultping tools informiert herrscht scheinbar die meinung vor das das wax #5 tool das nonplus ultra sein soll.
                  bitte entschuldige meine unwissenheit aber was genau ist eine nailart messe? eine messe nur fürs modellieren?
                  it's like i'm in my own fucking world, i speak how i feel,
                  sometimes i feel like i'm too fucking real

                  Kommentar


                    #10
                    Tach Alter Ziegenmann : Du hast Dich also auch hier hin verlaufen *g* und natürlich mal wieder mit unverschämtheiten! Ne mal wieder richtig nette Sachen!

                    Grüße, vom Ozzy

                    Kommentar


                      #11
                      moin Ozzy ^^

                      die unteren beiden Tools von Masquerade sind top, das unterste werd ich mir irgendwann noch zulegen, bisher arbeite ich hauptsächlich mit dem in der Mitte.
                      Das untere könnte dann diverse selbst zurechtgeschliffene ersetzen, wenn es nur annähernd so gut ist wie das andere
                      Zeit ist wie eine Droge, zuviel bringt einen um.

                      Kommentar


                        #12
                        hi sascha...na du auch hier... und machste den zufällig für ne veranstaltung in köln? oder just for ya fun?

                        http://tuffskullswopp.blogspot.de/

                        Kommentar


                          #13
                          wäre ein netter anführer für die neuen von forgeworld:


                          http://tuffskullswopp.blogspot.de/

                          Kommentar


                            #14
                            hab ich vorhin auch schon entdeckt und ich muss sagen der wirkt geradezu lächerlich gegen den selfmade elefanten
                            und die beine vom oger ... dazu sag ich einfach mal nichts ^^
                            aber naja ist ja noch ein WIP aber ich glaube so viel wird sich daran nicht mehr ändern
                            it's like i'm in my own fucking world, i speak how i feel,
                            sometimes i feel like i'm too fucking real

                            Kommentar


                              #15
                              @goatman

                              zu dir/deinem modell muss ich wohl nichts sagen oder?? :mrgreen:
                              sieht einfach spitze aus.

                              @forgeworld wollofant

                              kann mir einer von euch sagen aus was für einer modeliermasse der gemacht ist??? also brownstuff ist es nicht, zumindest nicht allein, vielleicht ist es mit magix sculp gemischt??? :? danke.

                              mfg robin !

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X