Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Grüße aus der Vordereifel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Grüße aus der Vordereifel

    Hi zusammen!
    hab früher schon immer mal in dieses Forum geschaut, mich aber ehrlich gesagt jetzt erst zu einer Anmeldung durchgerungen, weil ich nicht zu viele Plattformen gleichzeitig nutzen will. Man verliert ja sonst den Überblick. Ich bin meist in der Tabletopwelt unterwegs und den ein oder anderen Nickname hier erkennt man wieder. Ich muss mich mal umschauen, wie das hier mit den Forenbereichen strukturiert ist.

    Ich, Baujahr 82, komme aus der Nähe von Koblenz Richtung Vordereifel/Maifeld. Seit knapp 20 Jahren im Tabletop-Hobby und Schwerpunkt war für mich schon immer das Malen. Von daher glaube ich, dass ich ganz gut hier aufgehoben sein könnte!
    Aktuell beschäftige ich mich hauptsächlich mit Freebooters Fate und Blood Bowl, Saga, Dead Mans Hand und anderes sind aber auch interessant.GW hab ich (bis auf Blood Bowl) jetzt tatsächlich schon länger den Rücken gekehrt. Gelände bastle ich auch ab und an ganz gerne, dass kommt immer Phasenweise im Wechsel mit Minis-Bemalen und spielen.

    So, dass mal als kurzer Abriss zu mir. Und hier noch ein paar Bilder der zuletzt im September bemalten Minis.

    VG
    Daniel






    #2
    Herzlich Willkommen in unserer kleinen aber feinen Gemeinde!
    Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

    Suche Rackham Confrontation Minis

    Kommentar


      #3
      Herzlich Willkommen.
      Leider gab es durch die neue Forensoftware einige Abgänge. Ist ja oft so (ich erinnere mich an die Updates und Umstrukturierungen der TTW).
      Aber mit ein wenig Geduld gibt es hier genug Feedback und Meinungen.
      Die Minis sind auf jeden Fall ganz schick und ich würde sie als gehobenen Tabletopstandard bezeichnen. Die wirken toll auf dem Spieltisch.

      Kommentar


        #4
        Ja, wir haben ein wenig beim Umzug gelitten. Aber ich habe das Gefühl, das es gaaaanz allmählich wieder etwas mehr wird. Ich empfehle dir eine Werkbank einrichten zu lassen von einem Moderator. Da kannst du WIPs zeigen und wir können fröhlich kommentieren und Tipps geben etc.
        Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

        Suche Rackham Confrontation Minis

        Kommentar


          #5
          Herzlich willkommen im Bemalforum.

          Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

          Kommentar


            #6
            Vielen Dank für die nette Begrüßung! Ich schaue mich weiter um.

            Cyn Ja, das ist wahr. Forenaktualisierungen haben immer wieder User gelassen. ich frage mich allerdings immer wieder warum? Nur weil ein paar Funktionen geändert wurden und man sich evtl. umgewöhne muss? Ich denke, das hängt auch gern mit dem allgemeinen FOrensterben zusammen. Die nächste Generation tummelt sich eher auf anderen Plattformen als in Foren. Wobei ich gerade finde, dass die neueren Forensoftwareversionen die so im allgemeinen EInzug gehalten haben, deutlcih besser mit Smartphones bedienbar sind.
            Werkbank, ok, klingt gut!

            Ocarina wie, was - nur gehobener TTS?!? ????????Ok, zugegeben, ich bemale tatsächlich für den Spieltisch und stelle mir eigentlich gar nichts in die Vitrine. Hatte jetzt persänlich schon aber den Eindruck, dass es über TTS liegt, auch über gehobenem, was ich so male. Aber das ist am Ende ja auch Auslegungssache und persönliches Empfinden. Habe imr aber am WE mit "Bonaccia" noch etwas mehr Mühe gegeben... das hat das Forum hier doch direkt schon mal für einen Ansporn gesorgt!

            Butch Servus!

            Kommentar


              #7
              Ich würde deine Minis jetzt auch bei "gehobener Tabletopstandard" einordnen. Tabletopstandard heißt: Basecoat, Grundfarbe, 1 Schatten, 1 Highlight. Und so sind die oberen Figuren doch bemalt. Bei der maskierten Lady hier geht es dann an einigen Stellen (zB. Korsett) darüber hinaus. Kann aber auch sein, dass die Bases den Gesamteindruck etwas verfälschen, denn die finde ich persönlich nicht so schön. Ein paar szenische Bases würden den Minis sicher gut tun.
              Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

              Suche Rackham Confrontation Minis

              Kommentar


                #8
                Nope, gerade auf der Haut sind ein paar mehr Schichten vorhanden, zB ganz oben in der Mitte bei Tronco (der mit den Ketten) sind sicher für Layer Hautfarbe drauf. Im Gesicht noch mal diverse andere Schattierugen. Schade, dass man das wohl nicht so sieht?

                Kommentar


                  #9
                  Gehobener Tabletopstandard heißt für mich auch, dass man aus einiger Entfernung kontrastreich ne coole Mini auf dem Spielfeld hat. Und da sehen deine Figuren super aus. Die machen beim Spielen sicher ordentlich was her und wirken richtig gut. Das Bild ist eventuell etwas überbelichtet.
                  Vitrinenminis zeigen ihr volles Potenzial aus der Nähe mit unzähligen Details, feinsten Verläufen, toller Base und/ oder Geschichte. Für mich sind das zwei völlig verschiedene Ansätze.
                  Ich selbst sehe mich da auch irgendwo dazwischen. Ich bin nämlich nicht so der Geschichtenerzähler oder Basebauer.
                  Zudem bist du hier eben im Bemalforum. Da liegt die Messlatte deutlich höher. Wo im TTW-Forum noch Schlachtberichte oder witzige Anekdoten das Malen aufpeppen und jemand mit durchschnittlicher Bemalqualität (nicht negativ gemeint!) durch das stimmige Gesamtpaket zum Armeeprojekt des Monats gewählt wird weil es einfach ein megageiles Projekt ist, zählt hier nur die Malqualität und die Geschichte der Figur.

                  Deine gepostete Figur ist meiner Meinung nach schon ein großer Schritt in die "richtige" Richtung, also Vitrinenrichtung. Die Maske und die Korsage sehen schon richtig gut aus.

                  Kommentar


                    #10
                    Danke! Ja, so sehe ich das auch.
                    Beim drüber nachdenken frage ich mich auch gerade, wie man das bennen könnte. Also mehr als nur Grundfarbe, Wash und ein Highlight (für mich TTS), aber eben nicht mit der Absicht eine Figur nur für die Vitrine zu bemalen. Gibt es da einen Begriff für außer gehobener TTS? Das klingt so nach "3+", eben ein bisschen besser als Standard, aber nicht viel. :D
                    Das Lustige ist, dass in dem Mieder und der Maske nur sehr wenig Arbeit drin stecken, dafür umso mehr im roten Umhang. Stimmt aber, es ist eine andere Prämisse, ob man man etwas auf den Spieltisch bringen will als funktionierende einnheitliche Kampfgruppe oder mit einer einzelnen Mini/einem Diorama eine Geschichte erzählen möchte. Da bin ich tatsächlich im Team "Armee" und ich bin auch immer froh, wenn ich eine größere Menge Miniaturen bemalt bekomme, anstatt mich an einer einzelnen länger zu vertiefen. Wer weiß, vielleicht kommt das ja noch.

                    Kommentar


                      #11
                      Meiner Meinung nach lässt sich das nicht definieren. TTS hat sich in den letzten Jahren sowiet ich das beobachtet habe immer weiter entwickelt. Im Endeffekt bezeichnet das dann doch jede*r für sich selbst. Topmaler stellen hammer Minis auf den Tisch und nennen das für sich auch "nur" TTS, weil das halt für sie der Standard ist. Und ich habe shcon oft top bemalte Minis gesehen, die vor lauter fein ausgearbeiteter Details auf dem Tisch nicht gut gewirkt haben, und "einfacher" bemalte Minis mords was hermachen.

                      Ich finde es eher immer sehr wichtig, was man im Forum für Feedback will. Wenn man einfach nur zeigen will, was man gemalt hat und motivierendes "toll, weiter so" will, dann sollte man das kommunizieren, genauso wie wenn man detailliertes Feddback will, um sich weiter zu pushen.
                      Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

                      Kommentar


                        #12
                        Danke auch Dir für Deinen Beitrag!
                        Schulterklopfen ist zwar schön, aber bringt einen langfritig ja auch nicht weiter. Ich versuche einen Mittelweg aus möglichst flott spielbereite Minis fertigzustellen (obwohl ich gar nicht so viel spiele) und mich dabei stetig immer mal wieder zu verbessern. Nicht bei jeder Mini, aber immer mal wieder. Gerade wenn ich zwischendurch mal eine Mini einlege, in die ich mehr Zeit investiere, merke ich, wie man dadruch auch wieder neue Erkenntnisse verinnerlicht, die dann wiedder in das "Standard-Malen" einfließen.
                        Ich glaube ich schaufel mich erst mal durch die Werkbänke hier und bin gespannt, was ich so alles finde!

                        Kommentar


                          #13
                          Viel malerische Details gehen oft durch schlechte Bilder verloren (das ist auch immer mein Problem). Im Grunde ist es aber auch völlig latte, wie man jetzt TTS definiert oder Vitrinenqualität ... am Ende zählt doch, dass DEINE Figuren DIR gefallen. Nichtsdestotrotz geben wir hier immer gerne positiv gemeintes (!) Feedback (wenn man das wünscht), mit dem man seine Malerei evtl. noch etwas verbessern kann.
                          Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

                          Suche Rackham Confrontation Minis

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X