Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

    Willkommen in diesem Langzeit-WIP-Thread.

    Warum Langzeit? Weil das hier ein (für mich) recht großes Projekt ist, an dem ich unregelmäßig male und baue, nur wenn ich Zeit und Lust habe.

    Wie einige vielleicht schon wissen bin ich damals, als GW das HdR Tabletop rausbrachte zum Hobby gekommen, muss auch schon über 10Jahre her sein. Man, wie die Zeit vergeht.
    Damals habe ich mir die erste Generation des Balrog zugelegt. Nicht, weil es in meine Armee passte (Rohan! ^^), sondern einfach, weil ich das Modell so geil fand. Naja, jetzt war meine malerische Expertise noch nicht einmal auf Tabletop-Standard und dementsprechend sah das Gerät dann auch angemalt aus. Als ich nun mit der Zeit besser wurde, verschwand das Balrog Modell in der hintersten Schrankecke der Malerschande. Für Jahre.
    Irgendwann im letzten Jahr überkam es mich dann aber doch und ich wollte ihm neues Leben einhauchen. Ein Großprojekt war geboren.

    Als erstes wurde der alte Balrog zerlegt. Brutal zerlegt. Da das Ding (bis auf die Flügel) aus Metall besteht, ging das recht gut.




    Der nächste Schritt bestand im Entfärben. Normalerweise schmeiße ich alles zum Entfärben in das gute alte Gurkenglas und fülle mit Nitroverdünnung auf. Funktionierte auch super für die Metallteile. Bisschen mit der alten Zahnbürste nachschrubben und nach 2 Tauchgängen war alles sauber.
    Die Flügel sind aber wie gesagt aus Plastik. Da habe ich Handdesinfektionmittel aus dem Krankenhaus genommen und weil die riesen Dinger nicht in mein Gurkenglas passten, eine alte Obstschale genommen. Das funktionierte überraschend gut und das Ergebnis sah so aus:
    (glänzt etwas, weil noch nass auf dem Foto)



    So konnte es ans wieder Zusammenbauen gehen. Naja, fast. Die Flügel fand ich langweilig. Im Buch wird der Balrog als Wesen aus Feuer und Schatten beschrieben und im Film bestehen die Flügel aus so einer Art Rauch. Nun hab ich lange überlegt und mir einige Balrog Varianten mit modifizierten Flügeln angesehen. Da gab es fast alles. Jemand hatte die kompletten Flügelhäute rausgedremelt und nur die skeletthafte Struktur stehen lassen, aber das sah sehr nackt aus. Andere hatten die Flügelhäute mit was auch immer wieder aufgefüllt (von leimgetränkten Taschentüchern über Stoff über Modelliertes war alles dabei). Gefiel mir aber alles nicht so, also hab ich mich etwas vom Film-Balrog gelöst und habe die Flügelhäute einfach etwas interessanter und älter gemacht (der Balrog ist ja immerhin schon uralt, da leidet so ein Flügel schon mal etwas :D) mit der Option eventuell bei der Bemalung doch irgendwie einen Raucheffekt einzubauen.




    Ok, wie bin ich das angegangen? Recht simpel. Mit Rolladen-Nadel (vor Jahren mutwillig bei Muttern entwendet) und Feuer! Ja, Feuer! Ist ja immerhin ein Balrog :D Also Nadel heiß gemacht (Teelicht), vorher Löcher gebohrt und mit der heißen Nadel verbunden. Dann mit der heißen Nadel geglättet und „modelliert“. Alles mit Feile und Messer gesäubert. Hier ein WIP Bild:



    Weiter geht's dann mit dem Zusammenbau
    Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

    Suche Rackham Confrontation Minis

    #2
    AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

    Hab ich gesagt Zusammenbau? Ok, ich hab gelogen :D Da war noch was.
    Der Balrog von GW (zumindest der alte) ist nur mit einem Schwert bewaffnet. Das gefiel mir ja mal gar nicht. Der Balrog im Film hat zwar auch ein Schwert, aber mein Modell sollte nur die allseits bekannte Peitsche haben. Also: Schwert ab, Peitsche bauen!
    1. Schritt: Schwert ab (aber den Knauf auf der Rückseite der Hand dran gelassen, da dieser als Knauf der neuen Peitsche dient):



    Danach die Hand zurechtfeilen und ein Loch in die Faust bohren (leider ohne Bild)

    2. Schritt: Peitsche bauen. Dazu hab ich erstmal 4 dünne Drähte verzwirbelt und in Form gebracht. (4 Stück, weil der Balrog im Film eine 4-endrige Peitsche besitzt). Sah so aus:



    Danach hab ich das Gerüst mit Milliput (Superfine White) ummantelt, was gar nicht so einfach war. Alles trocknen lassen und elendig lang gefeilt und geschliffen, bis alles glatt wie ein Babypopo war:



    Zuletzt noch die fesche Flamme vom ehemaligen Schwert anbauen und mit Green Stuff anpassen und den zukünftigen Griff der Peitsche an die Hand anpassen:



    Und im nächsten Post geht's dann tatsächlich mit dem Zusammenbau weiter^^
    Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

    Suche Rackham Confrontation Minis

    Kommentar


      #3
      AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

      Schönes Projekt, bin mal gespannt wie es weiter geht.

      Kommentar


        #4
        AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

        O.K. Zusammenbau.

        Ich muss sagen, die Teile passten echt nur grob zusammen. Und wenn ich sage grob, dann meine ECHT grob. Schaut euch nur mal die riesen Lücke auf seinem Nacken an ~.~
        Auch die Spalte bei den Flügeln waren riesig, deshalb musste ich in 2 Schritten green-stuff-en. Erstmal grob die Spalten zu und dann alles vernünftig nachmodellieren.







        Und so sah es dann am Ende fertig aus:







        Da an den Teilen an sich sehr große „Stifte“ sind, konnte ich auf extra Bohren und Stiften gut verzichten. Bei der Masse an Green Stuff hält das Teil auch so bombenfest.
        Zuletzt musste ich noch einen Stift in den Fuß treiben, sodass ich die Figur später beim Bemalen irgendwo befestigen kann. Da das Teil stolze 207 Gramm wiegt, war eine Montage auf einem Korken o.ä. vom Tisch. Ich wollte ihn aber auch nur mit einem Bein fest-stiften, da er gerade im Laufen ist (den Trümmerhaufen unter seinem rechten Bein hatte ich im Vorfeld schon abgefeilt). Also musste ein MÄNNLICHER! Stift her. Da hat wieder die gute alte Rouladen-Nadel ihren Dienst getan. Zurechtgebogen und schräg in den Fuß eingesetzt. Dafür musste ich ganze 2cm in das Bein des Balrog bohren.
        Hier mal meine männlicher Stift im Vergleich zu einer Büroklammer:





        Jetzt fragt sich vielleicht der ein oder andere, warum unten ein Haken dran ist. Das hat einen Sinn. Da ich das schwere Modell nirgendwo rein pinnen kann, musste ich mir was überlegen und habe mir kurzerhand eine Haltehilfe Marke Eigenbau gebaut:





        Der vertikale Spalt ist so lang, dass der Knick im Pin vom Balrog genau bis unten hinein passt. So kann ich ihn auf den Kopf drehen, ohne dass er Gefahr läuft aus dem Block zu rutschen. Ich glaube zwar, dass das eigentlich nicht nötig war, da die zwei Muttern mit den gezackten Unterlegscheiben den Edelstahlpin bombenfest halten, aber sicher ist sicher. Das Holz ist irgendeine Art Hartholz und wirklich sau hart, also alle Schwachstellen ausgemerzt.

        So weit, so gut, dass war’s erstmal mit der Balrog Preparation, die Peitsche kommt erst nach dem Bemalen dran, da die sonst viel zu viel stört.

        Im nächsten Post geht’s dann weiter mit dem Basebau.
        Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

        Suche Rackham Confrontation Minis

        Kommentar


          #5
          AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

          Basebau also. Hier war ich etwas faul mit Bilder machen, dafür entschuldige ich mich.

          Der Plan war, die Szene an der Brücke von Khazad-dûm nachzubauen. Nicht so riesig, dass die Figuren untergehen, aber doch so, dass man es erkennt. Drei Elemente wollte ich einbauen: Die Brücke, den Abgrund und eine für Moria typische Zwergensäule.

          Als erstes hab ich aus einem schönen Stück Holz – ehm, ich glaube es war Buche – einen flachen Sockel mit Profil gezimmert. Und aus Styrodur einen Aufbau drauf gebaut. Die Brücke aus einem extra Stück Styrodur gebaut, angeklebt und mit Milliput verspachtelt. Die Übergänge vom Styrodur zum Sockel hab ich ebenfalls mit Milliput verspachtelt und abgeschliffen.
          Dann alles gut eingepackt, denn es ging ans Lackieren. Ich mag den seidenmatten Lack aus der Sprühdose besonders gerne für meine Sockel, da er leicht schimmert, kratz- und stoßfest und leicht von Fingertatschen und Dreck gereinigt werden kann. Das Problem ist halt nur, dass er sich nicht mit Styrodur, Styropor, etc verträgt. Deshalb folgende Vorkehrnisse:



          Alles wieder ausgepackt sah dann so aus:



          Puhhh, alles gut gegangen :D

          Als nächstes hab ich mich an die Säule gemacht. Ich muss erwähnen, dass ich im Zuge dieses Projektes ungefähr Drölfzillionen Mal die Khazad-dûm Szene geguckt habe um alle Einzelheiten mitzubekommen. So entstand dann der Bauplan:



          Und nach dem Plan die Säule (sry da hab ich keine Fotos gemacht) in fitzeliger stundenlanger Kleinarbeit mit viel Messen und schneiden.
          Nachdem ich alle Teile der Säule fertig hatte, hab ich sie zusammengebaut (die großen Teile sind mit Zahnstochern gestiftet.
          Das mit Abstand nervigste war, alle (und ich meine ALLE) Spalten mit Milliput zu verspachteln. Überall wo Teile aufeinander treffen, und es sind 34(!) Einzelteile, hab ich Hand angelegt.
          Sah dann fertig so aus (fast vergessen Foto vor dem Grundieren zu machen ^^):



          Bases grundiere ich gerne mit dem Maleracryl, das ihr da im Hintergrund seht. Das kann man super verdünnen und die riesige Tube hat nur um die 2€ gekostet und hält verdünnt eeeeeeewig. Für Figuren würde ich das nicht nehmen, aber für Gelände, Dioramen und Bases ist es super. Besonders auf offenporigen Flächen versiegelt das Zeug etwas (je nach Verdünnung). Und es trocknet super super suuuuuper matt.

          Danach habe ich noch ein paar Trümmerteile gebaut, einige wenige Details dazu gebaut und alles mit ein wenig Sand, etc. verfeinert (leider keine Bilder)

          Der aktuelle Stand ist ein Dio in einem absolut WIP-Zustand befindlichen Fabzustand.

          Ich habe zuerst mit Grautönen die Lichter und Schatten gemalt und dann angefangen das OSL aufzumalen. Da ich keine Airbrush habe, ist das gar nicht so leicht. Das was ihr nun seht ist der aktuelle Stand des Projektes.





          Das OSL ist bei Weitem noch nicht fertig und sonst fehlen noch die ganzen Details, aber das war bis hierher viel Arbeit und momentan habe ich keine Lust mehr auf so was großes und werde es für einige Zeit beiseite stellen. Deshalb werden die nächsten Posts etwas auf sich warten lassen, aber seit versichert, ES WIRD WEITER GEHEN! (irgendwann^^)

          Wer mir Tipps zu dem OSL geben kann, der tue dies ^^ ist zwar noch im WIP aber die Richtung ist ja erkennbar.
          Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

          Suche Rackham Confrontation Minis

          Kommentar


            #6
            AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

            Cooles step by step bisher. Danke für die Arbeit.

            Zur erst mal zum Thema OSL. Dies schaut schon mal ganz gut aus.
            Ich tu mir schwer das ganze einzuschätzen ohne Balrog himself im Diorama.
            Aber mach einach ein Stellprobe. Um so näher die beleuchteten Stellen zum Feuer sind, umso heller müssen diese sein.

            Mometan wirkt mir das Rot noch zu kalt vom Farbton her. Da muss mehr gelb und orange rein.

            Die Säule find ich echt genial und gut nachgebaut. Mich stört etwas die Postion im Diorama. Mir würde diese weiter an den Rand gerückt besser gefallen und was noch wichtiger ist, es würde hier ein Auschnitt der Säule reichen (also zB auf der Rücksteite einfach grosszügig ein Stück wegschneiden und dies dann bündig zum Sockel aufstellen), hoffe du weisst was ich meine.

            Die Brücke ist mir auch etwas zu lang. Ich denke da würde ein kürzeres Stück auch reichen.
            Vorallem wenn dann da noch ein Gandalf daruf kommt, dann könnte dieser zu weit vom Balrog wegstehen. Ich denke in so einem Diorama wirkt es besser wenn die Action möglichst zentral passiert.

            Auf jedenfall fleissig weitermachen.

            moses

            Kommentar


              #7
              AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

              Schöner Baubericht. Gefällt mir ganz gut, wie du die ganzen Schwierigkeiten beschreibst und wie du die ausbügelst.

              Das Haltetool ist so simpel wie genial. Danke für's Zeigen.
              Gruß, René :hello:

              Kommentar


                #8
                AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

                Supergeil, bisher Cyn!
                Ich wünschte nur, du hättest dir, nach der ganzen Arbeit mit der Säule, davon zumindest eine Latexschlauchform gemacht, um sie nachgiessen zu können. Schade.
                Aber bitte jetzt nicht den Elan verlieren, das wird echt 'ne klasse Scene!

                Gruß
                Dirk

                Kommentar


                  #9
                  AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

                  Soweit schon gut. Das einzige ws ich anders gemacht hätte, wäre die Sockelhöhe. Schlicht und einfach Höher gezogen und nicht die Lauffläche und Brücke direkt auf den Sockelfuß - einfach um dort nen deutlicheren Eindruck von Raum und Tiefe des Abgrundes zu erzeugen.
                  Ansonsten interessant wie sich das entwickeln könnte.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

                    In der Tat auf nem höheren Sockel wäre es noch cooler gekommen, zumal die Brücke arg abbruch gefährdet ausschaut. Ich bin gespannt.

                    http://tuffskullswopp.blogspot.de/

                    Kommentar


                      #11
                      AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

                      Erstmal Danke für das Interesse

                      Hier mal provisorisch ein Bild wie die Figuren ungefähr drauf kommen, der Balrog steht jetzt natürlich zu hoch, da er den Pin im Fuß hat.



                      @Moses:
                      auf dem Bild kannst du mal sehen, wie weit die Figuren auseinander stehen. Ich dachte mir, zu nah sieht doof aus, aber wenn du findest, das ist immer noch nur weit weg, dann kann ich die Brücke ganz easy kürzen.

                      Thema Säule: Hatte auch erst überlegt, nur eine ausgeschnittene Säule an den Rand zu bauen (wäre ja auch weniger Arbeit gewesen), hab ich aber damals verworfen. Ich weiß nicht mehr genau warum, ich glaube, weil es dann von hinten nicht so gut aussah.

                      bei dem OSL bin ich für jede Hilfe dankbar, und du hast Recht, das wirkt zu kalt. Ich experimentiere mal

                      @Bloodmaster & Tuffskull:

                      In der Retrospektive hätte ein höherer Sockel echt besser ausgesehen, vor allem für den Abgrund. Ist mein erstes Dio, ich lerne noch :oops:

                      zur Brücke: Die bricht nicht, die ist bombenfest und die Größe und der Abbruch-gefährdet-Look ist dem Film nachempfunden:
                      Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

                      Suche Rackham Confrontation Minis

                      Kommentar


                        #12
                        AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

                        Also mit der Stellprobe tät ich sagen dass der Abstand so doch passt.
                        Kannst so weitermachen:p

                        Die Posts bezüglich des Sockelgrösse haben mir auch etwas die Augen bezüglich der Brücke geöffnet. Es ist nicht die Länge der Brücke die ich als komisch empfinde sondern die Tatsache das die Schlucht so niedrig ist.
                        Ich denke aber nicht dass der Sockel viel grösser sein muss sondern der Fels selber.
                        Meinst du nicht du könntest diesen vom Sockel noch mals ablösen und einen grösseren Unterbau unterlegen und das ganze neu verspachteln?
                        Ich täts mit der Klinge von einem Teppichmesser versuchen. Dieses ganze heraus nehmen und vorsichtig nur mit der Klinge unten reinfahren und abschneiden....könnte klappen.

                        moses

                        Kommentar


                          #13
                          AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

                          Ja, ich werde da nochmal etwas radikaler ran gehen. Ist ja noch für nichts zu spät. Gefiel mir auch nicht 100% so und dank euch weiß ich jetzt auch warum
                          Also morgen mal ran an Säge und Messer!
                          Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

                          Suche Rackham Confrontation Minis

                          Kommentar


                            #14
                            AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

                            Ok, jetzt wird's kompliziert:

                            Da ich ja jetzt sowieso das ganze Dingen nochmal überarbeite, kam mir die Idee den Boden mit dem original Bodenmuster aus dem Film zu verzieren.

                            Referenzbild: [EDIT: Bild der 21. Halle, die falsche! Meine Halle ist Halle 2!]



                            Jetzt habe ich folgendes Problem:

                            Wenn ich es maßstabsgetreu machen will, dann kann ich von diesem Muster nur einen kleinen Ausschnitt zeigen. Stellt sich die Frage, ob der Ausschnitt, der ja nur einen kleinen Teil vom Muster zeigt, dann auch wirkt.
                            Hier hab ich das mal aufgemalt:
                            (rot=Umrisse des Sockels, rot schraffiert=Säule)



                            Sollte ich zugunsten der Wirkung auf den Maßstab verzichten und die Fliesen verkleinern, sodass man mehr vom Muster auf der kleinen Diorama-Fläche sieht?
                            Was sagt ihr?
                            Zuletzt geändert von Cyn; 27.02.2015, 19:05.
                            Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

                            Suche Rackham Confrontation Minis

                            Kommentar


                              #15
                              AW: GW Balrog-/Brücke von Khazad-dûm-Diorama - Langzeit WIP

                              Ich stelle es mir schwierig vor das in Originalgröße richtig wirken zu lassen. Wer eine Fliese sieht, hat sofort einen Vergleich im Kopf, und dadurch könnte der Balrog zu klein wirken.

                              Ich würde das Muster stark verkleinern. Oder du behältst die Originalgröße des Musters bei und stellst das so dar als wäre es aus kleineren Fließen zusammengesetzt.
                              Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X