Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

    Hallo zusammen,

    Aus meinem letzten Urlaub in Schottland hab ich mir diesen Stein mitgebracht und habe lange überlegt, was man da den schönes draus machen kann. Eine grobe Vorstellung hatte ich schon am Strand des LochLomond, aber die zündende Idee war erst geboren als ich wieder zu Hause war. Nur hab ich keinen schönen Zwerg gefunden also was anderes.
    Es sollte eine herbstlicher Ausschnitt während Bilbos Wanderung zu den Elben in Bruchtal werden.



    Also mit einem Glasbohrer ein paar Löcher gebohrt und mit Greenstuff einige Stifte eingesetzt um später die Figur zu befestigen und einen Baum.



    Dann hab ich ein Heidestämmchen, auch aus Schottland angestiftet und mit etwas Greenstuff verspachtelt. Anschließend Blumenerde und ein paar selbstgeformte Pilze (Pfifferlinge, hmm... lecker) aufgeklebt. Alles mir Mininatur verschönert und siehe da. Fast fertig.







    Drauf stehen soll dann irgendwann dieser kleine Kerl. Ich denke, der passt da recht gut rein.



    Leider komme ich mal wieder nicht mit Haut zurecht. Aber da muss ich mal ein wenig üben.

    Über Kommentare und hilfreiche Hinweise wäre ich zu tiefst dankbar. Danke fürs anschauen.

    Gruß Reno
    Ghaash agh akûl - Nazgûl skoiz
    Mirdautas vras!
    Karn ghaamp agh nût
    Shaut Manwe quiinubat gukh
    Summonig

    #2
    AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

    Also das Base is schon mal geil, das find ich richtig gelungen. Mit dem Stein als Sockel auch mal was anderes.
    Haut is leider ein Punkt wo ich auf Distanz leider keine große Hilfe sein kann.

    Auf jedenfall ein Projekt mit Potential.

    Kommentar


      #3
      AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

      Haut ist etwas Lebendiges und immer schwer zu malen. Auf jeden Fall würde ich da noch mehr Tiefe malen indem ich die Schatten betone würde (Augen Stirn und Wange). Hier und da ein paar Reflexpunkte (Nase, Nasenrücken, Augenwulste, Kinn und Wangen). Etwas Lila der Blaue Lasuren in den Augehöhlen und Rote Lasuren für Wangen und Nasenspitze. Braune Schatten und Lasuren um Haare und Haut zu verbinden.

      HTH

      Stefan
      CARPE DIEM

      Putty&Paint / CMON

      Kommentar


        #4
        AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

        Das Einfachste, um eine Grundlage für "glaubwürdige" Haut hinzukriegen, sind die Anleitungen in Hautmalsets der verschiedenen Hersteller.
        Das ist zwar ein wenig wie Malen nach Zahlen, aber es taugt schon was. =)
        Der Affe fällt nicht weit vom Stamm.

        Kommentar


          #5
          AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

          Du hast schon einen recht hellen Hautton, jetzt ist es wichtig die Schatten herauszuarbeiten. Dazu einfach nach und nacher ein rötliches Braun dem Hautgrundton hinzugeben. An diesem Schritt kannst du deutlich verünnter malen als beim Auftragen der Grundschicht. Für dunklere Stellen kann man auch mal noch schwarz oder ein dunkles braun dazutun. Flächen die Schattiert werden müssen: Seiten des Kopfes, Augenhöhlen, Fläche unter dem Kiefer, Unter der Nase, die Falten im Gesicht..die Beine müssen vom Gesamtverhältnis auch deutlich dunkler werden.
          Such mal bei Coolminiornot.com nach Figuren und stell Wertung absteigend ein. Das kann man immer gut als Vorlage, Inspiration nehmen.

          Die Base ist echt schick, aber würde den Stein vermutlich teils mit Farbe und teils mit Pigmenten noch einen erdigeren Ton verpassen. Zum einen wegen der Vegetation die oben drauf ist, zum anderen weil der helle Stein, ziemlich den Focus von der Figur ziehen wird.
          Detailed Painting & Basing-Tutorials: Patreon.com/Oliver_Spaeth

          Kommentar


            #6
            AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

            Hallo Zusammen,

            Erstmal ein großes Dankeschön für Eure Kommentare und Tips. Ich versuche ja mich ständig weiterzuentwickeln und da ist Hilfestellung in jeglicher Art willkommen.

            @Mike
            Zitat von Mike Beitrag anzeigen
            Das Einfachste, um eine Grundlage für "glaubwürdige" Haut hinzukriegen, sind die Anleitungen in Hautmalsets der verschiedenen Hersteller.
            Das ist zwar ein wenig wie Malen nach Zahlen, aber es taugt schon was. =)
            Ich hab hier das Hautset von AndreaMiniaturs. Aber die Anleitung ist ein wenig dürftig, wenn ich das mal so sagen darf. Es gibt zwar eine, aber so recht arbeiten kann ich damit nicht, da die Farben sehr deckend sind und ich mit dem Verdünnungsverhältnis noch nicht so gut zurechtkomme. Aber es wird. Übung mach ja bekanntlich Meister. Oder frustrierte Lehrlinge. Je nach Fall.

            @HonourGuard
            Die Base ist echt schick, aber würde den Stein vermutlich teils mit Farbe und teils mit Pigmenten noch einen erdigeren Ton verpassen. Zum einen wegen der Vegetation die oben drauf ist, zum anderen weil der helle Stein, ziemlich den Focus von der Figur ziehen wird.
            Das wäre aber nicht in dem Sinn, den ich erreichen will. Zum einen, den Stein in seiner ursprünglichen Farbgebung zu belassen und nichts an der Färbung zu ändern. Er besteht aus Granit oder Balsalt mit einem großen Quartzeinschluss. Zum Anderen verbinde ich mit dem Stein einen schönen Gedanken, der womöglich zum Teufel geht, wenn ich noch mehr drann ändere. Ich hab schon mehr dran gemacht, als urspünglich geplant.
            Grundsätzlich hast du recht. Aber es ist ja zum größten Teil für mich und ich störe mich nicht daran, wenn mein Blick auch mal auf den Sockel fällt und ich mich dann an ein paar schöne Stunden am Loch Lomond erinnere. War ja Sinn des Ganzen. Sonst hätte ich einen Pflasterstein nehmen können. Bei einer Wettbewerbsmini würde ich es wohl anders machen.

            Flächen die Schattiert werden müssen: Seiten des Kopfes, Augenhöhlen, Fläche unter dem Kiefer, Unter der Nase, die Falten im Gesicht..die Beine müssen vom Gesamtverhältnis auch deutlich dunkler werden.
            Ich versuche mich mal daran. Mal sehen ob ich Blindfisch das hinbekomme. Nach dem Wochenende, wenn ich wieder zum malen komme, sind wir schlauer.

            Danke fürs Kommentieren und anschauen.

            Gruß Reno
            Zuletzt geändert von demonium666; 12.10.2015, 21:50.
            Ghaash agh akûl - Nazgûl skoiz
            Mirdautas vras!
            Karn ghaamp agh nût
            Shaut Manwe quiinubat gukh
            Summonig

            Kommentar


              #7
              AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

              Das du den Stein so lassen willst kann ich gut verstehen, und wenn du keinen großen Wettbewerb bestreiten willst, musst du dich Abzüge in der B(ase)-Note nicht sorgen.

              Ich glaube aber dass es das Projekt aufwertet wenn du zum Schluss das ganze auf einen schlichten schwarzen eckigen Holzsockel packst.

              Gruss
              moses

              Kommentar


                #8
                AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

                Hallo zusammen,

                Ich möchte dann mal das Ergebnis vom letzten Malwochenende vorstellen. Ich habe versucht, wie geraten, die Schatten da zu setzen wo sie hingehören und ein wenig Rot in die Lasuren zu mischen. Das Ergebnis war dann das.





                Das ist noch nicht das Gelbe vom Ei, stellt aber so in etwa das dar, was mir gerade zu malen möglich ist. Die Verläufe gefallen mir immer noch nicht. Malworkshop wäre mal angebracht.

                Tut mal eure Meinung kund.

                Danke fürs anschauen und kommentieren.

                Gruß Reno
                Ghaash agh akûl - Nazgûl skoiz
                Mirdautas vras!
                Karn ghaamp agh nût
                Shaut Manwe quiinubat gukh
                Summonig

                Kommentar


                  #9
                  AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

                  Hi, Reno!

                  Die Haut im Gesicht von vorne gesehen ist schon der Schritt in die richtige Richtung! Die Lichter gefallen mir schon mal sehr. Allerdings gibt es im Gesicht so einen rosa-lastigen Stich... Welche Farben hast du denn für die Haut benutzt?

                  LG
                  Der Sgt
                  Mal-Zeit!!! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

                  Kommentar


                    #10
                    AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

                    Den Mantel finde ich schon sehr schick, aber noch viel wichtiger: Du hast eine wirklich stimmungsvolle Szene hinbekommen und dann noch mit diesem besonderen Stein.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

                      Hallo und danke fürs kommentieren.

                      @Sgt Ich benutze, wie schon erwähnt, das Hautmal-Set von Andrea und das Rot war von Vallejo. Ich bin aber mit dem Set von Andrea nicht so zurecht gekommen. Die Farben sind echt wie Paste und ich hab nie das gewünschte Verdünnungsverhältnis gefunden. Entweder wars zu deckend oder mir ist die Suppe davongelaufen. Werde wohl mal ein anderses Set ordern. Das von Scale75 soll gut sein. Das Rosa wirkt auf den Fotos schon sehr extrem, ist in natura nicht ganz so dolle. Sch... Foto-Skills.
                      @Serafin Danke. Jetzt wo alles zusammengefügt ist, gibts auch in etwa das Bild, was ich darstellen wollte.

                      Viel werd ich nicht mehr ändern. Bei mir endet das immer in Verschlimmbessern. Hier und da noch ne Lasur oder ein paar Lichter und Schatten, aber im Großen und Ganzen bin ich, zwar nicht 100% aber, zufrieden. Luft nach oben ist mehr als mir lieb ist aber man kann nicht alles können.

                      Gruß Reno
                      Ghaash agh akûl - Nazgûl skoiz
                      Mirdautas vras!
                      Karn ghaamp agh nût
                      Shaut Manwe quiinubat gukh
                      Summonig

                      Kommentar


                        #12
                        AW: scottisch stone oder Herbst in Mittelerde

                        Ich finde die Farbgebung im Gesicht jetzt sehr gelungen. Gerade die rosigen Wangen gefallen mir ausgesprochen gut. Und es soll ja durchaus Menschen mit gut durchbluteten Wangen geben.

                        Läuft.

                        Zum Verdünnen: Versuch mal Malmedium. Ich nutze das Mattmalmedium von Vallejo und bin begeistert. Du änderst die Deckkraft der Farbe, aber nicht die Konsistenz. Erst gewünschte Deckkraft einstellen, dann so weit runterverdünnen, dass es zu Deinem Malstil passt.

                        Ich mag die Szene und den persönlichen Bezug durch den Stein finde ich sympatisch.

                        Jan
                        For sale: Altlasten

                        Would you mind voting? Here's my Gallery, C'mon ev'rybody!

                        Suche immer Vinyl und klassische HiFi-Geräte!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X