Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Diorama] Irgendwas mit Zombies

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [Diorama] Irgendwas mit Zombies

    Und wieder mal eines meiner planlos begonnenen Projekte. :nachdenklich:

    Letztes Jahr war ich mit NogegoN bei den Berliner Zinnfiguren zur Vorführung seines damals aktuellen Patton-Panzer-Projektes, zum Nerdtalk und natürlich auch zum Shoppen. Ich hatte mir dabei die "Road to Freedom"-Packung von Masterbox vorbestellt, allerdings war ich noch im Unklaren, ob ein Motorrad mit beiliegt. Da das eben nicht dabei ist, habe ich Ende letzten Jahres eine Maschine von Lion Roar geordert (die da). Leider gibt es wohl schon eine Weile bei Lion Roar Lieferschwierigkeiten, so dass ich das Moped immer noch nicht habe. Allerdings kann man sich ja nebenher mal weiter Gedanken zu der Ausschmückung des potentiellen Dioramas machen. Nachdem mir unlängst ein Pick Up von Meng zugelaufen ist, hab ich direkt damit angefangen, den zusammenzubauen. Gestern war ich noch kurz in der Modellbaumeile und hab neben Farben ein bißchen Gerödel von Tamiya geholt. Also liegen momentan als Basis folgende fotografisch dokumentierte Bausätze vor:




    Der Pick Up ist auch schon so gut wie fertig:




    Also fast. :D Wenigstens sitze ich an dem wirklich mal regelmässig dran, da da doch irgendwie der Funke übergesprungen ist. Vielleicht überkommts mich und ich finalisiere noch des Priors Reise.


    Der Titel steht noch nicht, daher mach ich mal nicht "irgendwas mit Medien" . Ich knoble auch noch an der Landschaft: "klassisch" amerikanischer Hinterhof-/Seitengassenflair oder vielleicht eine Farm. Dann kann ich mir auch das Arrangement von Umgebung, Gebäuden, Fahrzeugen, Figuren und Gerödel überlegen. Eventuell muss ich mir auch noch Gedanken um eine alternative moderne Maschine machen, wenn sich das mit Lion Roar noch weiter zieht. Außerdem sind die 4 Zombies, die Motorradfahrerin und der Scharfschütze vielleicht doch etwas wenig an Figuren... Tja, jede Menge offene Punkte aber:
    Hey, ich bastele wieder!

    #2
    AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

    An dem Pickup habe ich auch schon öfter gestanden und überlegt den in irgendwas zu verbauen.

    Würdest du die Zombie Hunter Box mal genauer zeigen? MB hat erfahrungsgemäß leider sehr schwankende Qualität. Interessiert mich sehr wieviel Zeig da drin ist und wie der Guss ist. Danke schon mal.

    Ich bleib auf jeden Fall dran.
    Gruß, René :hello:

    Kommentar


      #3
      AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

      Ah. Sehr schön. Verspricht ein größeres Projekt zu werden - Thema und Prämisse klingen schonmal sehr interessant!

      Bin dabei!

      Cheers, D.
      gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
      --------------

      Kommentar


        #4
        AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

        Dann will ich den Flow direkt mal ausnutzen und meinen Fortschritt präsentieren.

        Der Pick Up ist ein guter Bausatz, der Spaß macht. Ich musste mich erst an den für mich ungewohnten Maßstab gewöhnen (1:35 ist doch etwas größer als 28 mm und noch größer als 1:72), aber es klappt ganz gut. Mittlerweile ist das Fahrgestell soweit fertig. Die Vorderachse ist beweglich, da ich ja noch nicht weiß, wie das "Drumrum" wird. Die Ladefläche ist auch schon grob zusammengebaut. Auch hier sit die Bordwand hinten noch beweglich. Außerdem hab ich mich nebenher mit Gerödels beschäftigt.




        Zitat von Sheriff Beitrag anzeigen
        Würdest du die Zombie Hunter Box mal genauer zeigen?
        Gerne doch. 4 Zombies, die Motorradfahrerin und ein bißchen Ausstattung fürs Motorrad.






        Zitat von Ildfus Mahler Beitrag anzeigen
        Verspricht ein größeres Projekt zu werden.
        Wir werdens sehn. Zeug zum Verbauen hätte ich noch hier reichlich liegen.


        Btw. kennt jemand ein (bezahlbares) Quad in 1:35? Ich spiele mit dem Gedanken, das Motorrad dadurch zu ersetzen.

        Kommentar


          #5
          AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

          Danke dir für die Bilder :thumbup:

          Btw. kennt jemand ein (bezahlbares) Quad in 1:35? Ich spiele mit dem Gedanken, das Motorrad dadurch zu ersetzen.
          Dann kommst du mit der Pose nicht hin. Das bedeutet einen ordentlichen Umbau. Freu mich drauf, ich mag Figurenumbauten :mrgreen:
          Gruß, René :hello:

          Kommentar


            #6
            AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

            Guter Anfang!

            Moppeds in dem Maßstab gibt es einige. Die NSU und das britische BSA M20 von Tamiya, die Honda C-100 von Diopark (ist ein Moped), von Miniart mehrere GIs mit Motorrad (US soldier pushing motocycle, Rest on motocycle, Motocycle with rifleman usw.), vom AIM das sowjetische PZM-750 (ist aber schwierig zu bauen),von Bronco das Triumph 3HW Motorrad, Vulcan verschiedene Zündapps, IBG eine BMW R12, unr Italerie hat auch einige im Sortiment. Alles WW2. Modern von Dragen die US light infantry, Set 3009. Da ist eine Kawasaki drin, aber das Set ist OOP.

            Natürlich könntest du auch NogegoN fragen, ob er nicht zufällig noch 3 Vespas auf Vorrat hat und sich von einer trennen kann. Sind zwar keine Rennmaschinen und in 1/32, aber originallackiert... :mrgreen:
            p.s. Ich hätte wohl auch eine DKW NZ 350 von Tamiya, bedarfsweise mit Aber-Ätzteilen...

            Gruß NogegoN
            Zuletzt geändert von NogegoN; 31.10.2016, 18:30.
            GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

            Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
            2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

            Kommentar


              #7
              AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

              Die mögliche große Inkompatibilität zwischen dem Quad und der Motorradfahrerin nebst möglichem Umbau hatte ichz durchaus auf dem Schirm. Ohne Quad aber auch kein Quad. Die nicht vorhandene Auswahl an modernen Motorrädern ist doch etwas unbefriedigend. Ich werde mal noch etwas recherchieren und vielleicht fällt mir doch noch ein modernes Moped in die Finger. Falls nicht komme ich höchstwahrscheinlich auf die DKW NZ 350 zurück. Mich überkommt eh gerade das Gefühl, dass ich erst mal grundsätzlich vorher NogegoN fragen sollte.

              Die letzte Woche habe ich mich mal mit den eher nicht lebendigen Protagonisten beschäftigt. Es sind 2 bereits fertig gebaut, 2 bestehen noch nur aus Rumpf und Beinen. Feintuning fehlt an allen noch. Das Fahrgestell habe ich schwarz grundiert, aber schwarz grundiertes schwarzes Plastik ist doch eher unspektakulär. Daher gibt es als Arbeitsnachweis nur ein Bild der Zombies.




              Zumindest meine Grundplanung ist auch etwas voran geschritten. Ich habe mich für eine ländliche Szene entscheiden, in der ein Unterstand/Schuppen und eine Mauer eine grundlegende Rolle spielen sollen. Meine Skizzen sind noch etwas unkonkret, aber im Laufe der Woche sollte sich da was zeigenswertes ergeben. Gleiches gilt für die Hintergrundstory, die einige Fortschritte verzeichnen kann. Auch dazu im Laufe der Woche mehr. Ansonsten bin ich gerade dran, die Karosserie zu bearbeiten und mir Gedanken zu weiteren Figuren zu machen. Ich sag mal: es läuft. :thumbup:

              Kommentar


                #8
                AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

                Die Woche war etwas unproduktiv, aber ich habe dennoch was gemacht. Kanister, Arme und einen weiteren Torso zusammengeklebt. Zu unspektakulär für ein Bild.

                Zumindest das Lyrische ist präsentabel. Die kurze Hintergrundstory liest sich bislang so:
                Auch wenn man die Ansprüche seit Beginn der ganzen Sache stark zurückgeschraubt hat, ist im Vergleich zu dem Haus und der Scheune der unscheinbare Unterstand eine echte Goldgrube. Einige Kisten mit Konserven, ein paar Waffen und sogar Werkzeug haben wir darin gefunden. In Ruhe darüber freuen kann man sich leider nicht, denn mitten im Aufladen gellt der Ruf: "Beeilt Euch! Wir bekommen Besuch!" über den Hof.

                Die dazu passende Skizze - ländlich, Schuppen und Mauer - sieht dann so aus:



                Aktuell fehlen dann noch, neben der entsprechenden Basisplatte einige Zombies und 2 - 3 Überlebende. An Kleinkram hab ich zwischenzeitlich noch 2 Sets von Italeri (Modern Light Weapons und Field Tool Shop) besorgt. Für die Basis werde ich heute vielleicht noch in ein schwedisches Möbelhaus gehen. Da hab ich was im Auge, muss aber erst mal sehen, obs passt.

                Ich hoffe, dass mir der Flow erhalten bleibt. Die kommenden Wochen könnten leider so aussehen, dass ich mit wohnortferner Mehrarbeit aka Überstunden versorgt werde, worauf ich leider keinen Einfluss habe. Wird aber dennoch fortgesetzt!

                Kommentar


                  #9
                  AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

                  Sehr schön! Besonders, wenn man mal wieder vorankommt. Bei mir ist hobbytechnisch auch mehr Ruhe als Bewegung (beruflich dafür umgekehrt).

                  Mal ein Tip, weil ich gerade selber mit einem 1/35er Star-Wars-Dio angefangen habe (on hold now): Mach mal 3D-Stelltests mit dem Auto, dem Moped, den Figuren und dem Gelände bzw. den Gebäuden. Pappwände und Vallejoflaschen tuen es für den Zweck auch. Wenn dir ein Arrangement gefällt, mach ein paar Fotos von allen Seiten, dann probiere was Anderes aus, mach wieder Fotos usw. Man findet "in Echt" interessante Arrangements, die einem auf dem Papier nicht einfallen würden, und umgekehrt entpuppen sich vermeintlich gute Einfälle dann in 3D gelegentlich als ziemlich langweilig. Man kann so auch mit verschiedenen Basegrößen spielen und den Platzbedarf optimieren. Habe ich mit meinem Star-Wars-Projekt gemacht und dabei unter anderem festgestellt, daß die anvisierte Base entweder zu klein(!) ist oder bei ausreichender Größe sehr viele langweilige Toträume hat. Jetzt habe ich eine ovale Base, die zwar "von der Stange" ist, aber größenmäßig wie maßgeschneidert. Kleiner Nachteil: Gab es nicht in meiner Wunschfarbe Schwarz, muß ich also noch mal selber anstreichen.

                  BTW, vielleicht wäre es reizvoll, den Schuppen so zu platzieren, daß er bis zum Vorderrand der Base reicht, bzw. zur unteren linken Ecke, während hinter seiner hinteren/oberen Wand noch Platz zum oberen Baserand bleibt. Da könnten dann Zombies drauf, die dann quasi "hinter dem Schuppen vorkommen". Mal so gedacht.

                  Und frag nicht, woher ich ein 1/35er Star Wars Fahrzeug und passende Figuren habe. R2 Einheit eingeschlossen :mrgreen: Wenn ich soweit bin und das Projekt weitergeht werde ich alles erklären.

                  Gruß NogegoN
                  GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                  Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                  2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                  Kommentar


                    #10
                    AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

                    Mühsam nährt sich das Hobby-Eichhörnchen. Vor allem, wenn dieses neue Weihnachten wieder so urplötzlich vor der Tür steht und alle Kunden ihr Projekt gerne noch vor selbigem abschließen wollen. @NogegoN also vermutlich genau wie bei Dir. Wenigstens tut sich hier trotzdem ein klein bißchen was. Der Pick Up wächst beharrlich weiter, Kleinkram ist gebaut und grundiert.


                    Zitat von NogegoN Beitrag anzeigen
                    Mal ein Tip, weil ich gerade selber mit einem 1/35er Star-Wars-Dio angefangen habe (on hold now): Mach mal 3D-Stelltests mit dem Auto, dem Moped, den Figuren und dem Gelände bzw. den Gebäuden.
                    Sowas hab ich dann mal ausprobiert. Grob hingestellt, ein bißchen hin und her geschoben. Nur eine Anordnung quer hab ich mir geschenkt, da die schon für den Pick Up alleine zu eng ist. Mein Favorit kommt ziemlich in die Richtung von Deinem Vorschlag "hinter dem Schuppen hervor kommen".





                    Und nochmal als Luftaufnahme.




                    Aktuell fehlen noch, zwar schon angeschafft, aber noch nicht ausgepackt, 2 weitere Untote und 3 Überlebende, wovon ja eine auf dem Moped sitzt. Die Wand habe ich mal aus einigen Tamiya-Teilen zusammen gezimmert. Die Länge passt noch nicht ganz, aber ich hab noch was in Reserve. Die beiden Fässer, die dem Pick Up am nächsten stehen, sollen die gedachte Vorderkante des Schuppen sein. Hier hab ich aber noch die Option im Hinterkopf, den Schuppen noch ein Stück nach rechts zu ziehen, damit noch mehr Platz zum Zurümpeln da ist. Was meint Ihr zu dem Arrangement? Das Motorrad hab ich in meiner Schrottkiste noch gefunden. Da fehlen allerdings einige Teile wie Lenker, Sattel und und und. Das gute Stück als Einsteiger für Scratchbau zu nutzen, halte ich dann doch für etwas zu viel des guten. Meine Recherche hat zwar einen Shop in Polen ergeben, der noch eine moderne Maschine von Tamiya im Lager hat, aber das Porto ist doch deutlich teurer als der Bausatz ansich. Ich denke, Du hast damit einen Abnehmer für die DKW gefunden.


                    Zitat von NogegoN Beitrag anzeigen
                    Und frag nicht, woher ich ein 1/35er Star Wars Fahrzeug und passende Figuren habe. R2 Einheit eingeschlossen :mrgreen: Wenn ich soweit bin und das Projekt weitergeht werde ich alles erklären.
                    Och menno, immer dieses Geteasere... Dabei versuche ich mich doch gerade davon zu überzeugen, dass ich die Wiederauflage des Finemolds Falken nicht brauche und mir keinen aus diversen Restbeständen zulege.


                    Kommende Woche bin ich auf Dienstreise und werde wohl zu gar nichts kommen. Aber wenigstens hat mein Chef den Urlaub über Weihnachten genehmigt. Stay tuned!

                    Kommentar


                      #11
                      AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

                      Hey, das sieht ja schon mal toll aus!

                      Worauf du glaube ich noch achten kannst, ist die Anordnung der Figuren und der Basegestaltung. Ich finde es immer unheimlich schwer, die schön zu verteilen und gleichzeitig alles gannz zufällig wirken zu lassen.
                      Bei den Kanistern und Tonnen ist es mir z.B. eine zu gleichmäßige Verteilung. Die Abstände sind annähernd gleich. Dazu ergibt sich für mich kien Sinn in der Verteilung. Wenn jemand Tonnen wegstellt, wird er sie eher nebeneinander stellen (die an der Wand). Die Benzinkanister könnte ich mir auch mehr auf einem Haufen vorstellen. Dann eher einen umgefallen. Dazu sollte der Rand der Base nicht so richtig mit den Gegenständen wiederholt werden. Du könntest eine Tonne drüber rausragen lassen (und dann entsprechend abschneiden). Auch die Müllsäcke könnten besser nebeneinander stehen. Wenn durch das Clustern dann zu viele Freiflächen entstehen, könnte da immer noch ein Schutthaufen rumliegen.
                      Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

                      Kommentar


                        #12
                        AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

                        Bevor jetzt jemand denkt, dass das hier wieder völlig im Sand verläuft, poste ich mal ein gaaaanz kleines Update. Nach einem viertel Jahr kann man das durchaus mal machen. Die letzten Monate waren sowohl wegen arbeitstechnischen (Überstunden) und auch familiären Gründen (Weihnachten und Familienzuwachs bei meiner Schwester) zeitlich eher suboptimal nutzbar. Wenn ich aber welche hatte, habe ich tröpfchenweise hieran weiter gemacht.


                        @Butch
                        Danke für Dein ausführliches Feedback. Für mich sollten die Bilder einen ersten Eindruck wiedergeben. Es fehlen ja noch Figuren und auch jede Menge Kram, der sich im Schuppen finden lässt. Hier liegen noch ein Schweißgerät, ein Tisch, Pappkartons und anderes Kleinzeug, was sich noch unordentlicher verteilen lässt. Trotzdem weiß ich, auf was Du hinaus willst und werde versuchen, es umzusetzen.


                        Damit hier nicht nur Text steht, gibt es ein Bild mit fertig gebauten Zombies. Sobald mal Grundierwetter ist und ich auch zu Hause, werden die bisher fertigen Minis grundiert. Dann kann ich bei Lust und Laune zur Bemalung übergehen.





                        Auf der Szenario hatte ich noch ein langes Gespräch mit Michel. Meine Motivation, insbesondere für Tabletop, war damals kaum meßbar, aber er hat sich mit den Worten "Viel Spaß auf der Tactica!" verabschiedet. Zu dem Zeitpunkt war ich noch nicht wirklich überzeugt, dass ich da dieses Jahr hinfahre. Ich habs gemacht, Spaß gehabt und dabei auch reichlich Motivation getankt, mit der es hier, dank übersichtlicher werdender Arbeitszeit, auch wieder schneller voran gehen sollte.

                        Kommentar


                          #13
                          AW: [Diorama] Irgendwas mit Zombies

                          Cool, dass es hier weitergeht. Freu mich auf die nächsten Bilder!

                          LG, D.
                          gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
                          --------------

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X