Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Farin 17
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Gemach, junger Freund. Ich habe ausgelagert: Hier geht's lang.

    Einen Kommentar schreiben:


  • NogegoN
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Hey, stell doch mal das fertige Dio ein :hello:

    Gruß NogegoN

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vhaidra
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Sehr hübsch :-D Ja das hat gefehlt genau. Ist auch gut wie du das jetzt gemacht hast also auch nicht zuviele Blumen, aber so als Farbtupfer erzielt es die richtige Wirkung. Sehr gut, dann warten wir mal auf das Finale.

    Einen Kommentar schreiben:


  • NogegoN
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Schick :blumen:

    Für 1/72 sind die Renedra Zäune wirklich passend. Für Heroscale nicht so. Habs probiert :zwinker:

    Schön, daß deine Hand wieder funktioniert.
    Gruß NogegoN

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sheriff
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Hübsche Szene. Sehr dicht begrünt und abwechslungsreich gestaltet, gefällt mir.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cyn
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Das vermittelt eine wirklich schöne Mittelalteratmosphäre. Idylle.


    Zitat von Farin 17 Beitrag anzeigen
    Im Anschluss würde ich mich dem Gruppenprojekt widmen.
    Go, go!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Farin 17
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    @Guy de Fracas
    Da ich SAGA in 28 mm spiele, sind die leider etwas klein (1:72), aber die Idee hat was.

    @Vhaidra
    Der Rahmen bleibt so, denn der ist tatsächlich so geplant. Im Nachhinein trägt der vielleicht doch ein bißchen viel auf, aber ich hab angefangen, bin irgendwie immer noch dran und gerade dabei, das ganze Projekt erfolgreich abzuschließen. :hura:
    Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame gab es zwischenzeitlich auch Blümchen.


    Das hier ist dann voraussichtlich das letzte Update vorm Finale. Figur Nr. 3 habe ich fertig definiert und etwas nachbegrünt. Jetzt fehlen nur noch anderthalb Minis (der, der eine Gans trägt und eine Gans), ein kleines Sockelschild, das ganze noch ansprechend drapieren, eventuell noch ein klein bissl was kaschieren und ich wäre tatsächlich fertig. :thumbup:



    Im Anschluss würde ich mich dem Gruppenprojekt widmen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vhaidra
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Och Vhaidra weiß auch nicht mehr worum es ging haha. Das hier sieht aber ganz gut aus bis jetzt. Den Rahmen müsste man noch übermalen, aber ich nehme an das ist geplant der sieht ja schon vorbereitet (abgeschliffen) aus. Vielleicht noch ein paar Blumen als Farbtupfer? Ich weiß nicht, ich bin irgendwie in Frühlingsstimmung. Ich will Blumen!!!! Egal wo...auf Bases...hier im Garten..Lach. Ja aber würde ja gut passen und ist ja jetzt nicht der riesen Aufriss.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Guy de Fracas
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Scheint eine witzige Szene zu werden wenn ich mir so die vorhandenen Minis anschaue. Was sind das für welche Saga vielleicht? Schön finde ich auch die Idee einen alten Bilderrahmen als Base zu nutzen. Ich denke du bist schon fast auf der Zielgeraden bin schon auf das Endergebnis gespannt :vorfreude:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Farin 17
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Ich hoffe doch, Vhaidra verzeiht mir, dass ich den Post von vor *hüstel* knapp zwei Jahren etwas übergehe. Das mit der Farbe kann ich nämlich nicht mehr so richtig nachvollziehen, was ich da gemacht hab. :oops:


    Trotz der langen Schaffenspause habe ich unlängst mal weiter gemacht. Irgendwie will ich ja auch mal was fertig bekommen und mit dem aktuellen Rückenwind aus meinen TT-Projekten (s. auch mein Sammelthema in der TTW) hab ich es dann auch wirklich mal angegangen.

    Es gibt zwar keine großen Bilder mit Zwischenschritten, die beiden Gesamtbilder sollten aber den Fortschritt zumindest grob dokumentieren.

    Das war quasi nach dem ersten Schub. Hier war zuerst mal die Herausforderung, alle Minis wieder zu finden.



    Danach habe ich etwas weiter begrünt und eine weitere Figur fertig definiert. Das seht dann so aus.



    Mein Ziel ist es, das gute Stück zeitnah fertig zu bekommen und mich nicht in dreiunddrölfzigtausend Details zu verlieren, was bis jetzt ja schon mal ganz gut funtioniert hat. Hier geht es aber leider auch erst weiter, wenn die Flosse wieder tut.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vhaidra
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Zitat von Farin 17 Beitrag anzeigen
    Und es ist soweit, es gibt was vorzeigbares.

    Zuerst mal der Fortschritt am Base. Ich habe mich dann doch für den Fertigzaun entschieden. Um einen besseren Abschluss nach hinten und auch etwas Höhe zu bekommen, hab ich aus meinem Fundus einen Meerschaumbaum drangebastelt. Zaun und Baum sind derzeit noch WIP.

    Ich weiß nicht was die anderen zu dem Baum sagen, weil irgendwie sieht der Stamm ja recht dünn aus, aber ich finde den trotzdem witzig, weil der so schön exotisch aussieht. Das mit dem Zaun gefällt mir auch gut, aber du weißt ja das ich keinen Plan von sowas habe, also besser es sagt nochmal jemand was dazu der sich damit auskennt.

    Zitat von Farin 17 Beitrag anzeigen
    An den Figuren habe ich mich, zumindest an zweien, auch schon mal versucht. Ich hatte recht gut verdrängt, dass die Minis ziemlich mini sind, denke aber, es ist ein guter Einstieg. Bei der linken habe ich ein paar Probleme mit der Grundfarbe (VMC Goldbrown), die sich vermutlich nach dem Auftragen etwas entmischt hat und sich nur in den Vertiefungen gesammelt hat. Auch glänzt das ganze wie eine Speckschwarte. Ich hoffe doch, dabei noch was retten zu können, ansonsten muss da nochmal massiv überarbeitet (sprich entfärbt) werden. Hat da wer eine Idee, was da schief gelaufen sein könnte? Bei der rechten Figur könnte der Kontrast etwas mutiger sein, aber auf 5 mm einen Farbverlauf hinzubekommen, muss ich auch erst mal üben.
    Vielleicht die Farbe nicht richtig durchgeschüttelt bevor du sie benutzt hast? Das Glänzen kriegst du mit Sicherheit mit diesem ultra Mattlack von Ak weg. Hast du da schon Highlights und Schatten gemalt oder kommt der Effekt davon das sich die Farbe so komisch verhalten hat? Jedenfalls sieht es so aus als wäre da schon was geschehen in Richtung Aufhellen und Schattieren.


    Zitat von Farin 17 Beitrag anzeigen
    Bei der rechten Figur könnte der Kontrast etwas mutiger sein, aber auf 5 mm einen Farbverlauf hinzubekommen, muss ich auch erst mal üben.
    Da die Figuren nicht besonders viele Details haben würde ich hier mal Drybrushing und Washes versuchen zum Aufhellen und Schattieren, das wäre das Einfachste. Einfacher als Farbverläufe zu malen auf jeden Fall und später kannst du immer noch versuchen Farbverläufe mit transparenten Farben drüber zu malen, also wenn du dann noch Lust hast das weiter zu perfektionieren.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Farin 17
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Und es ist soweit, es gibt was vorzeigbares.

    Zuerst mal der Fortschritt am Base. Ich habe mich dann doch für den Fertigzaun entschieden. Um einen besseren Abschluss nach hinten und auch etwas Höhe zu bekommen, hab ich aus meinem Fundus einen Meerschaumbaum drangebastelt. Zaun und Baum sind derzeit noch WIP.




    An den Figuren habe ich mich, zumindest an zweien, auch schon mal versucht. Ich hatte recht gut verdrängt, dass die Minis ziemlich mini sind, denke aber, es ist ein guter Einstieg. Bei der linken habe ich ein paar Probleme mit der Grundfarbe (VMC Goldbrown), die sich vermutlich nach dem Auftragen etwas entmischt hat und sich nur in den Vertiefungen gesammelt hat. Auch glänzt das ganze wie eine Speckschwarte. Ich hoffe doch, dabei noch was retten zu können, ansonsten muss da nochmal massiv überarbeitet (sprich entfärbt) werden. Hat da wer eine Idee, was da schief gelaufen sein könnte? Bei der rechten Figur könnte der Kontrast etwas mutiger sein, aber auf 5 mm einen Farbverlauf hinzubekommen, muss ich auch erst mal üben.




    Ich hoffe doch, dass ich trotz Sommer, Temperaturen und anderem Gedönse dranbleibe. Irgendwie nimmt das kleine Dio doch schon Platz weg, den ich gut mit anderen Dingen belegen könnte. Außerdem ist es gut, Projekte abzuschließen. Ich arbeite dran.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Farin 17
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Es hat etwas länger gedauert als gedacht, aber weiter gehts.

    Die Figuren sind schonmal grundiert und das Bebunten soll demnächst (also wahrscheinlich schon morgen) starten.
    Die Base hab ich vom Malerkrepp befreit, ein paar Macken ausgebessert und derweil wird Grünzeug gesichtet. Dann soll ja noch der Zaun als Ursache der Flucht dargestellt werden. Nebenbei ist ein Bild mit dem Renedra-Zaun und den Figuren als Größenvergleich heraus gekommen.



    Der Fertigzaun hätte Brusthöhe, schon eine eingearbeitete Beschädigung und würde mir Arbeit sparen. Allerdings mir immer noch der Eigenbau mit Zahnstochern/Schaschlikspießen und Kiefernadeln im Kopf rum, wobei ich da auch noch die Höhe variieren könnte. Und da waren sie wieder, meine Entscheidungsfindungsschwierigkeiten...

    Soweit mal mein Kurz-Update. Sobald ich was vorzeigbares hab, gibts auch mehr Bilder.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Farin 17
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    Vielen Dank für das reichliche Feedback.

    @Sheriff
    Dabei ist der noch WIP:

    @Vhaidra
    Die Figuren wollte ich auch ohne angegossene Base ganz banal auf Deckel von Einwegflaschen kleben und den dann mit Patafix auf einen Sektkorken. Bei den Gänsen habe ich keine Chance zu stiften, dafür sind die Beine zu filigran. Die Tipps zur Handhaltung (Stichwort; maximale Pinselkontrolle) versuche ich beim Bemalen umzusetzen.
    An einen klassischen Weg habe ich jetzt in dem Sinne nicht gedacht. Die Idee war, den "Weg" bzw. besser eine Laufrichtung durch die Pflanzen, die noch kommen sollen, anzudeuten.

    @Butch
    Dass der Blick aus dem Dio rausgleitet, ist sogar beabsichtigt. Ich habe mit dem Gedanken gespielt, eine Gans über die aktuelle Kante hinaus startend anzuordnen, um die Grenzen zwischen dem Diorama und der realen Welt ein bißchen aufzubrechen. Solche kleinen Gimmicks finde ich bei solchen Dios immer ganz spannend und ich möchte schon mal sehen, ob ich das auch hin kriege. Deine Idee mit der in sich geschlossenen Geschichte finde ich durchaus interessant, aber aktuell erst mal für zukünftige Projekte.

    @Chris Blackwood
    Heute ist mir beim S-Bahn-Fahren die Idee gekommen, dass einer der beiden Zuschauer auf einem Getreidefeld arbeiten und dort quasi ihren Pausentratsch halten. Lange Pinselborsten für das Getreide sollte ich noch hier haben und von Valdemar liegen hier noch zwei Sensen herum. Die Idee mit dem Flechtzaun, wie sie NogegoN eingeworfen hat, spukt auch noch in meinem Kopf rum. Ein bißchen anderen Kleckerkram zur Landschftsgestaltung, abgesehen von Grüngut, sollte sich auch noch auftreiben lassen. Vielleicht finde ich ja noch was innovatives.

    @NogegoN
    Eine Renedrazaun hätte ich hier, Kiefernnadeln zum Selbstflechten auch. Da sollte doch noch was drin sein. Deinen "Alten Wächter" hatte ich in dem Zusammenhang nicht mehr auf dem Schirm, werde da aber nochmal reinkucken.
    Die Idee mit der startenden Gans hat natürlich auch was. Ich werde dazu wohl nochmal das Patafix zücken müssen, um zu kucken, wie es aussieht.


    Ich besuche übers Wochenende meinen kleinen Neffen (ok, mit 2 Monaten bekommt er davon eh nicht viel mit) und ich kann nicht groß dran weiter arbeiten. Mal sehen, was sonst noch so an Bastel- und Malzeit rausspringt, damit ich meine aktuelle Motivation auf das Dio (oder auch das andere) lenken kann.

    Einen Kommentar schreiben:


  • NogegoN
    antwortet
    AW: [Diorama] Unterhaltung im Mittelalter

    p.s.

    Ein Blick auf die großen Künstler lohnt sich immer. Inspiration ist erlaubt und gewollt. JBA sieht das Thema "großer Vogel" so: http://www.jbadiorama.com/diorama-firebird-1-35-jba

    Wenn du mutig bist, stellst du den Mann mit der Gans näher zu den beiden Beobachtern, aber mit etwas Abstand (so daß der Betrachter sieht, daß er nicht zu den beiden gehört). Eine Gansläßt du am Boden wo sie gerade ist. Die andere fliegt auf - nämlich von hinten auf und über den Buckel (oder den Kopf, was besser aussieht) des tollpatschigen Gänsehirten. Er ist gewissermaßen die Startrampe oder ein Starthindernis, über das die Gans halb fliegt und halb läuft, zur besonderen Erheiterung der Umstehenden...

    Gruß NogegoN

    p.s. In der Dioramen-Sammlung auf die Schrift über den kleinen Vorschaubildchen drücken, um zu den Bildern zu gelangen.
    Zuletzt geändert von NogegoN; 21.03.2017, 11:14.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X