Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dämonenprinzen des Tzeentch

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dämonenprinzen des Tzeentch

    Da der originale Dämonenprint von Games Workshop sehr generisch ist und es keine für Tzeentch gibt, habe ich mir passende "count as" Modelle gesucht:

    2 Morghast Archai
    1 Ogroid Thaumaturge

    DIese müssen jetzt auch langsam Farbe bekennen, was ich hier etwas festhalten möchte

    Stand vom Wochenende:

    IMG_20180914_233146 by Florian Scholz, auf Flickr


    Beim Thaumaturge stehe ich vor der Frage, welche Kontrastfarbe seine "Runen" auf der blauen Haut bekommen sollen:

    IMG_20180912_195704 by Florian Scholz, auf Flickr

    Die ganze Geschichte mit Komplementärfarben uns sowas ist mir ja bekannt, aber da er Dämonenprinz einer Chaosgottheit ist, kann er da auch mal drauf scheixxen, was meint ihr?

    Bei den Archai bin ich komplett planlos, was die Farbe angeht, daher fange ich erstmal klein an.

    mfG
    Florian

    P.S.
    Für die nicht Warhammer Spieler: Das ist Tzeentch, der Weaver of fates:
    http://wh40k-de.lexicanum.com/wiki/Tzeentch
    Zuletzt geändert von flowdragon; 17.09.2018, 16:59. Grund: Tippfehler

    #2
    AW: Dämonenprizen des Tzeentch

    Ich denke, da gehen alle Farben.
    Grün sieht wohl eher harmonisch aus. Orange knallt als Komplementär richtig gut. Und Magenta passt auch gut.

    Ich meine, ich habe so einen in Blau/Magenta auch schon mal gesehen und es sah klasse aus.
    Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

    Kommentar


      #3
      AW: Dämonenprizen des Tzeentch

      Hab den angesprochenen glaube ich gefunden:
      http://www.das-bemalforum.de/showthr...lingsitaliener

      Auch spannend, meiner soll aber insgesamt düsterer werden...

      Kommentar


        #4
        AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

        Gestern Abend ging es ein bisschen weiter:

        Die RUnen wurden dann doch in Magenta gemacht, das knallt mehr:

        IMG_20180917_183212 by Florian Scholz, auf Flickr

        Und dann bekam ich doch wieder Zweifel und dachte "whatever, das ist Tzeentch":

        IMG_20180917_210028 by Florian Scholz, auf Flickr

        Dann gab es noch den Versuch eines Freehands auf dem Lendenschurz, aber den erspare ich euch, ist auch wieder weg:sad:

        So langsam wird es... Aber wenn es was gibt, was mich sehr in Anspruch nimmt, dann ist es dieses präzise malen. Aber egal, ich muss es eh üben.

        Kommentar


          #5
          AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

          Genau... Übung macht den Meister.
          Weiter so.

          Kleiner Tip von mir, male die Runen mit weiß vor und dann erst im zweiten Durchgang mit der Fluo Farbe. Dann knallt die besser.

          btw. ich hätte mich auch für Magenta entschieden.
          Willst du glücklich sein für eine Nacht, dann betrink dich.
          Willst du glücklich sein für drei Tage, heirate.
          Willst du glücklich sein für ein Leben, schaff dir Farben und Pinsel an.
          (Angepasstes japanisches Sprichwort)

          Kommentar


            #6
            AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

            Danke dir für den Tipp!

            Über das mit weiß unterlegen hatte ich tatsächlich auch nachgedacht.
            Aber nachdem dann beide Weiß die ich hier hatte nicht vernünftig zu malen waren (das unsägliche Ceramite Weiß von GW und eins von Instar) musste es so gehen.

            Kommentar


              #7
              AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

              Zitat von LBT Beitrag anzeigen
              Genau... Übung macht den Meister.
              Weiter so.

              Kleiner Tip von mir, male die Runen mit weiß vor und dann erst im zweiten Durchgang mit der Fluo Farbe. Dann knallt die besser.

              btw. ich hätte mich auch für Magenta entschieden.
              Signed Zu 100% hätte ich jetzt das gleiche geschrieben, wenn LBT das nicht schon gemacht hätte.

              Was das sauber malen angeht....es gibt da so gewisse Tricks und auch Regeln. Eine dieser Regel lautet: Tieferliegende Details zuerst malen.

              Zum Beispiel, wenn eine Figur mehrere Kleidungsstücke übereinander trägt und vielleicht sogar noch Haut zu sehen ist dann erst die Haut, dann die Kleidung die darauf liegt, dann die Kleidung/Rüstung die darüber liegt usw. Ist einfacher. Man schmiert sich sonst alles wieder voll was man sich mühsam erarbeitet hat, wenn man sich nicht an diese Reihenfolge hält.

              Im Falle der Runen wäre es also leichter gewesen erst die Runen zu bemalen und danach die Haut drum herum. Da dieses Blau dunkler ist hättest du einfach die Unsauberkeiten durch das Magenta übermalen brauchen.

              Gibt es schon Ideen zu den Morghast Archai oder sollen die schwarz werden? Die Sculpts sehen ja echt toll aus, ich glaube sowas würde mich auch mal reizen, allerdings würde ich wohl wahnsinnig dabei werden die total auszuarbeiten, da sind ja reichlich viele Details dran.
              Sergio Walgood - Timeshift Lapse
              --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

              Meine wichtigsten Tutorials:

              Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

              Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

              Kommentar


                #8
                AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

                Sehe das so wie LBT und Vhaidra. Die Runen zuerst bemalen wäre vermutlich besser gewesen (vorher mit weiß unterlegen) um einfach mehr Kontrolle über das Ergebnis zu haben. Aber das Magenta ist eine gute Wahl gewesen. Passt wunderbar dazu und immer daran denken; ist ja Dämonenzeugs, das darf ruhig auch extrem schräg bemalt sein.
                Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

                "Sie Schwanken!" ... "Ausnahmslos!" ... "Sind sie betrunken?" ... "Ich habe entdeckt das mich der Wind härter erfasst als andere. Aufgrund meiner Geschmeidigkeit."

                Kommentar


                  #9
                  AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

                  @ Vhaidra:
                  Die Runen zuerst zu bemalen wäre schlauer gewesen, das stimmt, aber ich hatte erst die Haut mit Airbrush gestaltet, bevor mir die Idee mit den Runen kan, jetzt muss ich es so rum machen
                  Zu Den Archai fehlt mir noch der zündende Gedanke. Ich tendiere zu blauen Panzerplatten (dann passen sie zu meinen Thausand Sons) und tatsächlich Knochenfarbe für das Skelett. Da die Sculpts aber tatsächlich wahnsinnig detailliert sind, wird es da wohl auf Washes und trockenbürsten rauslaufen, sonst sitze ich ewig dran:mrgreen:

                  @ Garbosch: Danke für den Input, ich bin mit der Entscheidung für Magenta auch sehr zufrieden, gerade mit dem Orange auf der anderen Seite hat das was. Ich will da auch noch einen Übergang einbringen, so als ob der vollkommen bekloppte Dämon eine LED-Laufschrift wäre. Ich hab da irgendwie Shibuya vor Augen mit seinen kreischend bunten LEDs.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

                    Zitat von flowdragon Beitrag anzeigen
                    @ Vhaidra:
                    Die Runen zuerst zu bemalen wäre schlauer gewesen, das stimmt, aber ich hatte erst die Haut mit Airbrush gestaltet, bevor mir die Idee mit den Runen kan, jetzt muss ich es so rum machen
                    Zu Den Archai fehlt mir noch der zündende Gedanke. Ich tendiere zu blauen Panzerplatten (dann passen sie zu meinen Thausand Sons) und tatsächlich Knochenfarbe für das Skelett.
                    Jo, ich habe das mal gegoogelt weil mich die Sculpts interessieren und da habe ich solche Varianten schon gesehen und das sah ganz gut aus. Der Preis sah allerdings gar nicht gut aus *schock*. 45 Euro für 2 von den Teilen!!! Kannst du mir mal sagen wie gross die in etwa sind? Scheint ja das die etwas grösser sind und das würde ja durchaus den Preis erklären.

                    Zitat von flowdragon Beitrag anzeigen
                    Da die Sculpts aber tatsächlich wahnsinnig detailliert sind, wird es da wohl auf Washes und trockenbürsten rauslaufen, sonst sitze ich ewig dran:mrgreen:
                    Ja das befürchte ich auch und falls du die nur zum Spielen anmalen willst würde ich dir auch genau das empfehlen also Washes und Drybrushing. Vor allem: Ich glaube mal das Drybrushing hier gar nicht so schlecht aussehen wird und ein besseres Ergebnis liefern wird als ein unvollendeter Versuch mit Layering. Eben weil das so unendlich viele winzige Details sind und da kommt man, glaube ich, mit Drybrushing ziemlich weit. Ausserdem finde ich es überhaupt gut dass hier mal wieder irgendeiner was mit Drybrushing macht. Ich finde diese Technik ganz, ganz toll und mega geeignet für Leute, die noch nicht so geübt sind und ich selber wende sie sogar noch recht häufig an, obwohl ich auch anders könnte, weil das einfach irre Spaß macht. Ich bin sehr gespannt und freue mich schon auf die Fortsetzung :-D

                    Ähm weißt du schon dass du auch in mehreren Lagen drybrushen und lasieren kannst? Und mit unterschiedlichen Farben und Konsistenzen usw. Also hat sich das Drybrush/Washes Universum dir schon in seiner vollen epischen Breite eröffnet? Ich frage so blöd, weil wir kennen uns ja noch nicht.
                    Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                    Meine wichtigsten Tutorials:

                    Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                    Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

                      Zitat von Vhaidra Beitrag anzeigen
                      45 Euro für 2 von den Teilen!!! Kannst du mir mal sagen wie gross die in etwa sind?




                      Ähm weißt du schon dass du auch in mehreren Lagen drybrushen und lasieren kannst? Und mit unterschiedlichen Farben und Konsistenzen usw. Also hat sich das Drybrush/Washes Universum dir schon in seiner vollen epischen Breite eröffnet? Ich frage so blöd, weil wir kennen uns ja noch nicht.
                      Ich habe gerade mal gemessen, die Jungs sind 12 cm hoch. Es sind schon echt schicke Minis, aber den Preis hätte ich auch nicht bezahlt. Ich habe für beide 20 hingelegt, waren schon einigermaßen gut gebaut, das reicht für Spielminis.

                      Hier mal mit Farben zum Vergleich:
                      2018-09-19_10-55-23 by Florian Scholz, auf Flickr

                      Ja, dass man mehrere Schichten dry oder lasur auftragen kann ist mir klar:mrgreen: Und Washer verdünne ich mittlerweile oft weil ich das lieber dezent habe.

                      Aber ich finde es echt lieb, dass Du fragst und keinen dumm sterben lässt.

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

                        Zitat von flowdragon Beitrag anzeigen
                        Ich habe gerade mal gemessen, die Jungs sind 12 cm hoch. Es sind schon echt schicke Minis, aber den Preis hätte ich auch nicht bezahlt. Ich habe für beide 20 hingelegt, waren schon einigermaßen gut gebaut, das reicht für Spielminis.
                        Super. Vielen Dank :grin: 12 cm also 120mm. Oha. Okay also dafür sind 45 Euro ja direkt schon wieder spottbillig vor allem bei der enormen Detailfülle. Für 20 Euro hätte ich sie allerdings noch lieber haha. Ich gucke mal bei Ebay.

                        Zitat von flowdragon Beitrag anzeigen
                        Ja, dass man mehrere Schichten dry oder lasur auftragen kann ist mir klar:mrgreen: Und Washer verdünne ich mittlerweile oft weil ich das lieber dezent habe.
                        Ah, das ist gut. Also eigentlich braucht`s gar keine extras Washes, denn du kannst aus jeder normalen Acrylfarbe ein "Wash" machen indem du sie einfach verdünnst und ebenfalls über das ganze Detail fliessen lässt oder nur teilweise aufträgst das nennt man dann aber eher Lasur. Hat den Vorteil dass es eben schon von Haus aus dezenter ist als so ein fertiges Wash aus der Flasche und das man alle erdenklichen Farbtöne dann bereits schon hat und diese "Washes" (Lasuren) dann eben auch farblich passend auftragen kann.

                        Zitat von flowdragon Beitrag anzeigen
                        Aber ich finde es echt lieb, dass Du fragst und keinen dumm sterben lässt.
                        Haha. Ja das ist so eine Art Hobby von mir. Ich habe mir so ein bißchen die Nachwuchsförderung hier im BF auf die Fahne geschrieben, ehrenamtlich sozusagen da ich ja durch nichts und niemanden dazu verpflichtet bin (bin ja kein Moderator oder sowas). Mir macht das einfach tierischen Spaß und ich finde es auch nur fair der Community gegenüber, weil mir wurde ja schliesslich auch fast alles was ich weiß und kann von anderen Leuten beigebracht, die zum Glück ähnlich dachten.

                        Ich habe nicht immer die Zeit dazu und nehme mir auch immer mal so Foren Auszeiten für ein paar Tage oder sogar Wochen, wenn mein Real Life mich grade total abstresst, aber wenn ich Zeit habe, dann kümmere ich mich schon so ein bißchen um unsere Newbies hier so gut es geht. Da kannste dich also schon mal langsam dran gewöhnen :grin:
                        Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                        --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                        Meine wichtigsten Tutorials:

                        Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                        Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

                          Ich kann nur empfehlen auf Vhaidra zu hören. Wenn man die Geduld aufbringen kann, dann hilft sie einem ein riesen Schritt weiter. Und ich meine jetzt nicht die Geduld zu haben auf sie zu hören, sondern solange zu probieren was sie vorschlägt, bis man ein tolles Ergebnis erzielt. Ich bin da gerade ein schlechtes Beispiel aber theoretisch kann ich alles :mrgreen:

                          Auf jeden Fall bleibe ich hier am Ball, weil ich schon neugierig bin was du aus den Minis machst.
                          Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

                          "Sie Schwanken!" ... "Ausnahmslos!" ... "Sind sie betrunken?" ... "Ich habe entdeckt das mich der Wind härter erfasst als andere. Aufgrund meiner Geschmeidigkeit."

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

                            Zitat von Garbosch Beitrag anzeigen
                            Ich kann nur empfehlen auf Vhaidra zu hören. Wenn man die Geduld aufbringen kann, dann hilft sie einem ein riesen Schritt weiter.
                            Haha, danke Garbosch, aber nicht das es falsch verstanden wird: Ich kann durchaus mit Widerspruch und Widerworten leben und erwarte das sogar von Leuten, die selber denken können. Das sind ja nur Richtlinien, die ich vermittle, bewährte Vorgehensweisen und keine Dogmen. Ausserdem muss und soll ja jeder seinen ganz eigenen Weg finden. Ich betrachte mich also eher als eine Art Begleiter auf diesem Weg, denn als Lehrer. Ich möchte den Leuten helfen zu entdecken was in ihnen steckt und das zu kultivieren und das kann auch mal ganz stark von meinen eigenen Ansichten und Vorlieben abweichen und in diesem Sinne ist ein blindes auf jemanden hören nicht das was ich will. Aber danke für deinen Zuspruch, das motiviert auch mich, weiter meinen Weg zu gehen.

                            Was Theorie und Praxis angeht: Du wärest nicht der erste, der sich zuerst mit der Theorie und dann mit der Praxis beschäftigt. Es wird meist davon abgeraten und die Praxis angeraten, aber ehrlich: Ich selber bin genauso gestrickt und bei mir hat`s gut funktioniert sich zuerst mit der Theorie zu befassen. Habe ich in Sachen Musik und Fotografie auch so gehandhabt, mit Erfolg. Von daher....lasse dir ruhig Zeit und mache es your way :grin: Hier drängelt ja niemand, zum Glück.

                            Zitat von Garbosch Beitrag anzeigen
                            Und ich meine jetzt nicht die Geduld zu haben auf sie zu hören,
                            Lach, aber die braucht man auch bei meiner standard Text Länge :
                            Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                            --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                            Meine wichtigsten Tutorials:

                            Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                            Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Dämonenprinzen des Tzeentch

                              Zitat von Vhaidra Beitrag anzeigen
                              Lach, aber die braucht man auch bei meiner standard Text Länge :
                              Beim ersten mal dachte ich aber auch "boah, was eine Wall of Text..."

                              Ich habe gestern endlich wieder zeit gefunden, etwas rumzuspielen:

                              Die Prinzen haben mal eine Grundfarbe für die Knochen bekommen:
                              IMG_20180923_221146 by Florian Scholz, auf Flickr

                              Und dann hat sich tatsächlich Frauchen mit in den Bastelkeller gesetzt und die Jungs gewasht:mrgreen:

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X