Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kleines Diorama

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Kleines Diorama

    Hi, nun mal was neues von mir ... :D

    Hierbei handelt es sich um eine verarbeitung eines Bildes im Armeebuch der Orkse. Dort ist eine Kampfszene dargestelt wo Orkse ein paar Waldschrate umhauen, dieses tolle Bild, und speziell die Szene des springenden Ork auf den Waldschrat wollte ich mir den mir zur verfügung stehenden Modellen darstellen. Ich hatte ja nun schon mehrfach angemahnt das die neuen Modelle schwer umzubauen sind, gerade dynamische Positionen sind schwer hinzubekommen.

    Wurscht, ich hab mir das nun mal in den Kopp gepackt, und das ist dabei rausgekommen.



    Was haltet ihr davon?

    Gruß Sören


    #2
    AW: Kleines Diorama

    Find ich cool. Bisschen statisch ist der Ork schon. Vielleicht liegt es daran, dass beide Arme die gleiche Höhe haben. Könnte mir vorstellen, dass wenn der Ork die Axt richtig weit hinter dem Kopf hat und du ihn etwas weiter nach vorne lehnst, das ganze bisschen Dynamik gewinnt.
    Kannst du mal ein Bild von der Szene aus dem Kodex verlinken?
    Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

    Suche Rackham Confrontation Minis

    Kommentar


      #3
      AW: Kleines Diorama

      Nuja, der ist weiter nach vorne, aber ich muß ihn ja noch bemalen, von daher nur mit Pattafix festgemacht um einen Eindruck zu vermitteln .... :D Kennst du die Modelle der neuen Orks? Die Axt noch weiter hinten zu Positionieren würde zur Folge haben den kompletten Oberkörper neu Modellieren zu müßen, das wollte ich dann doch nicht. Ich bin ganz zufrieden und denke das die Höhe zum anderen Modell auch ne Rolle Spielen sollte. Von daher ist die Axt ja schon kurz vorm Einschlag. :D Oder so ähnlich ....

      Bild, gerne nur hab ich keinen Scanner um das Bild mit dazu zu stellen .... :cry:

      Kommentar


        #4
        AW: Kleines Diorama

        Ich finde das sehr gelungen. Passende Base, nicht zu groß, und schön mit den drei Dimensionen gespielt. Besonders geil finde ich die Dryade (oder was es ist), die sieht so schön grimmig aus - wenn Du die düster und schrecklich bemalst, könnte man fast den Ork als den "Guten" sehen.

        Ich finde auch, dass der Ork gar nicht so schlimm statisch aussieht. Wenn es Dir selbst aber zu statisch ist, kannst Du ihn ja schon beim "Abheben" vom Baum, also schon größtenteils in der Luft, darstellen. Andernfalls kannst Du ja mit Geifer oder sonstigen Flüssigkeiten spielen, die vom Ork nach hinten wegfliegen (z.B., neben dem Geifer, Blut von der Axt) und somit ein bisschen die Anmutung der Bewegung vermitteln.

        Aber insgesamt finde ich es wirklich gelungen! Freu mich auf die weiteren Schritte. Halt uns auf dem Laufenden...

        ach, und:

        Bild, gerne nur hab ich keinen Scanner um das Bild mit dazu zu stellen ....
        Wie wäre Abfotografieren?

        LG, D.
        gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
        --------------

        Kommentar


          #5
          AW: Kleines Diorama

          Ich find`s auch super und der Ork ist eindeutig im Vorteil :mrgreen: Vielleicht könnte man den ganzen Körper von dem Ork etwas nach vorne kippen beim finalen befestigen, denn dann würde es so aussehen als würde er mit seiner Axt da runter springen um Feuerholz aus der Dryade zu machen.
          Sergio Walgood - Timeshift Lapse
          --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

          Meine wichtigsten Tutorials:

          Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

          Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

          Kommentar


            #6
            AW: Kleines Diorama

            @Vhaidra
            Zitat von HOHO Beitrag anzeigen
            Nuja, der ist weiter nach vorne, aber ich muß ihn ja noch bemalen, von daher nur mit Pattafix festgemacht um einen Eindruck zu vermitteln ....

            Kommentar


              #7
              AW: Kleines Diorama

              Abend,

              ich finde die Szene gut. Allerdings ist mir der Baum zu statisch, da gehört mehr bewegung in die Äste und dadurch auch die Linienführung und Bewegung der Figuren aufgenommen. Das nimmt dann auch das Gefühl raus das der Ork etwas steif wirkt.
              Außerdem würde ich den Ork etwas tiefer nehmen... nicht viel, aber etwas.
              Toll wäre es auch wenn die Waffe der Dryade etwas weiter nach oben schauen würde.

              Grüße
              Willst du glücklich sein für eine Nacht, dann betrink dich.
              Willst du glücklich sein für drei Tage, heirate.
              Willst du glücklich sein für ein Leben, schaff dir Farben und Pinsel an.
              (Angepasstes japanisches Sprichwort)

              Kommentar


                #8
                AW: Kleines Diorama

                So, jetzt will ich hier auch mal was kommentieren. Ich sag es nur so raus, was mir auffällt. Beim ersten Blick auf das Bild dachte ich, es stimmt was nicht. Ich weiß auch was. Das ganze ist etwas kopflastig. Ich finde der axtkopf zieht sie ganze Balance nach oben. Eigentlich sollte der Schwerpunkt im Zentrum liegen und der ork mit seiner Masse den Blick in die Mitte ziehen. Da der Kopf der Axt aber soooo massiv ist, stimmt die Balance mMn nicht. Normalerweise könnte der ork die Waffe so nicht halten, ohne sich beim Einschlag die Hand zu brechen. Evtl. Tut es schon ne andere Axt, eine Einhandaxt z.B. Ich sehe, dass die linke Hand frei ist. In dieser Pose kann er nicht angreifen. Er wirkt unsicher, weil er so nur damit beschäftigt wäre, die Axt zu kontrollieren.

                Das ist alles, was ich wahrnehme auf den ersten Blick. Ich freue mich auf das Endergebnis...

                Kommentar


                  #9
                  AW: Kleines Diorama

                  Generell finde ich die Idee super, das Zusammenspiel der Figuren (insbesondere im 3-dimensionalen Umfeld) passt gut.
                  Für mich sieht der Gesichtsausdruck der Dryade aus, als wenn sie sich erschrecken würde - nicht so sehr grimmig...

                  Andererseits frage ich mich, wie ein Ork in seiner Rüstung und mit der schweren Axt auf einen Baum kommt - die Proportionen passen irgendwie nicht.
                  (ich frage mich, wie der Baum den Ork ausgehalten hat ohne zusammenzubrechen...)

                  Aber ansonsten bin ich sehr gespannt wie es weitergeht und freue mich auf die nächsten Bilder.

                  viele Grüße
                  Thomas
                  Jetzt mit eigenem Blog - Bei Interesse hier klicken...

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Kleines Diorama

                    Zitat von Goblintreiber Beitrag anzeigen
                    Andererseits frage ich mich, wie ein Ork in seiner Rüstung und mit der schweren Axt auf einen Baum kommt - die Proportionen passen irgendwie nicht.
                    (ich frage mich, wie der Baum den Ork ausgehalten hat ohne zusammenzubrechen...)
                    DAs hab ich auch gedacht - wie kommt der Ork in den Baum???
                    Was passiert denn, wenn du einfach die Figuren tauschst?

                    Ebenfall sdurch den Kopf flog mir auf Anhieb das hier:


                    Zuletzt geändert von HQ-Killy; 20.07.2017, 08:45.

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Kleines Diorama

                      Hi, hab mal die Szenerie aus dem buch rausgesucht.


                      @Cyn
                      Bild verlinkt.

                      @Ildfus Mahler
                      Nu ja, ich mag Blut und so nen Zeug nich an Minis, ich behersche es nicht, und deswegen lasse ich es. Schade, aber lieber ne subere Minie als ne versauberte Mini ... :D

                      @LBT
                      Ein Baum ist Statisch mmmhh mal überlegen, ich glaub ein Haus auch, und ein Holzbalken und ein ... :nixda: Zum Tehma der Position des Ork hab ich schon geschrieben. Waffe der Walddingens, nun wenn ich sie in Richtung Ork drehe, schaut sie dann nicht Überrascht, sondern Vorbereitet, gerade das wollte ich vermeiden. Sie soll die erscheinung von Überrascht und Zurückweiend haben.


                      @HQ-Killy Nr.:1
                      Wahnsinn, echt mal. Hast du dir deinen Post mal durchgelesen? Also jetzt nich falsch verstehen, ich mag Kritik und ich liebe es Meinungen von anderen zu lesen wie sie über die Miniaturen urteilen, aber ....

                      Zitat: ... Normalerweise könnte der ork die Waffe so nicht halten, ohne sich beim Einschlag die Hand zu brechen. .... In dieser Pose kann er nicht angreifen. Er wirkt unsicher, weil er so nur damit beschäftigt wäre, die Axt zu kontrollieren. Zitat ende!

                      Reden wir immer noch über Fantasy, oder bewegen wir uns in der realen Welt, Kennst du einen Ork? Ich gebe dir recht das der Axtstiel zu lang war, aber warum sollte sie ein 2,70m großer Ork die Hand brechen wenn er auf einen Ast schlägt, versteh ich nich. :grin: Egal, trotzdem Danke für den Tipp mit der Axt.

                      @Goblintreiber
                      Für dich auch ... es handelt sich um Fantasy ... ein Schweinereiter hat ihn da hochgeschoßen, oder hinter dem Baum ist ein Hügel von dem er Runterspringt, als krasser Orkt von der Statur eines Hulk sollte das kein Problem sein. Und Holz kann sehr Robusst sein, als Zimmerer weis ich wovon ich schreibe. :

                      @HQ-Killy Nr.:2
                      Nettes Bild, aber in meinen Augen schlimme Umsetzung. Wie will der Ork zuhauen, er kommt mit den Armen an seinem Helm garnicht vorbei. Dann wie kommt der Ork in so einer schweren Rüstung so hoch in die Luft? Warum stekt dem Ork ein Gläserer Stab im Hintern? Bemaltechnisch aber wirklich ausgezeichnet.

                      Bilder vom ersten Teil gibet morgen.

                      Gruß Sören

                      PS: alles nich BÖS gemeint ... :prost:

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Kleines Diorama

                        Nix für ungut...

                        Aber,
                        Wie will der Ork zuhauen, er kommt mit den Armen an seinem Helm garnicht vorbei.
                        Reden wir immer noch über Fantasy, oder bewegen wir uns in der realen Welt, Kennst du einen Ork?
                        Wie kann man fünf Sätze auseinander sich selbst wiedersprechen ?

                        Ein Baum ist Statisch mmmhh mal überlegen, ich glaub ein Haus auch, und ein Holzbalken und ein ... Zum Tehma der Position des Ork hab ich schon geschrieben. Waffe der Walddingens, nun wenn ich sie in Richtung Ork drehe, schaut sie dann nicht Überrascht, sondern Vorbereitet, gerade das wollte ich vermeiden. Sie soll die erscheinung von Überrascht und Zurückweiend haben.
                        Schau dir mal dein Bild an, die Bäume über die der Ork auf die Dryade losspringt wirken mal so gar nicht steif und undynamisch, die Umsetzung in deinem Dio schon.
                        Zur Erklärung :
                        statischer Baum :
                        https://www.google.de/search?q=baum+..._ZlUw_HYu46jM:

                        dynamischer Baum :
                        https://www.google.de/search?client=...iDn0VakVCgSfM:
                        oder auch :
                        https://www.google.de/search?q=baum+...RgmdaeSMo1vcM:

                        Außerdem sieht deine Dryade für mich nicht Überascht aus, wenn dem so sein soll würde ich die Waffe ganz entfernen und sie mehr zum Betrachter hindrehen.
                        Der Ork ist doch mit Pattafix festgemacht, probier doch noch eins zwei andere Positionen, du wirst sehen es wirkt dann harmonischer.

                        My two cents
                        Willst du glücklich sein für eine Nacht, dann betrink dich.
                        Willst du glücklich sein für drei Tage, heirate.
                        Willst du glücklich sein für ein Leben, schaff dir Farben und Pinsel an.
                        (Angepasstes japanisches Sprichwort)

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Kleines Diorama

                          Hey HOHO.
                          Ich wartete schon seit Tagen gespannt auf deine Anwort. Ich wollte dir nur meinen ersten Eindruck (und alles an Gedanken dazu für dich festhalten, in der Hoffnung, dass irgendwas- wie klein auch immer- für dich nützlich sein könnte...) nahebringen - vollkommen wertungsfrei.
                          Hat ja bei der Axt anscheinend auch funktioniert

                          Unter deinem ersten Bild steht "Was haltet ihr davon".
                          Ich habe aber irgendwie den Eindruck, dass das gar nicht wichtig für dich ist, denn dafür verteidigst du mMn dein Werk zu sehr.

                          Zum Thema Fantasy vs Realität: Ich denke, oder besser ich verstehe es so, dass wir mit dem Hobby versuchen, die Realität im Kleinstmaßstab abzubilden. Und es gibt nunmal bestimmte Vorgaben, was Körperform, -haltung, Dynamik, Grenzen und Möglichkeiten der Anatomie usw. angeht, wenn es um menschenähnliche Wesen geht (wozu ich den Ork unbedingt zählen möchte)
                          Auch im Minimaßstab passen nunmal z.B bestimmte Farben nicht gut zusammen und wir können doch nicht immer nur mit dem Killerargument "Fantasy" kommen und darüber die Unzulänglichkeit unserer Werke entschuldigen.

                          Der Ork auf dem Bild vom Buch kommt der Pose auf jedem Fall dem näher, was ich gezeigt habe. (Auch wenn er nen Glasstab im Arsch stecken hat...das ist Fantasy!)

                          PS: Blut an Waffen und so geht gar nicht.... :noe:
                          Zuletzt geändert von HQ-Killy; 28.07.2017, 23:07.

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Kleines Diorama

                            So, nun erstmal das fertige Dio, beim nächsten werde ich dann an eura Anmerkungen denken, also dynamischer Baum, ausmodellierte Figuren ... usw. :D

                            Im Großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden.

                            Was mir nicht so recht zusagt sind folgende Sachen:
                            - Basesockel ist zu groß für 2 Miniaturen
                            - meine gewählten Farben für die Walddingens
                            - zu wenig Kontrast, was ein allgemeines Problem bei mir ist

                            Nun denn das nächxt wird sicher etwas besser. :nixda:



                            Ich DANKE euch aber für eure Kritik und werde sie das nächste mal mit berücksichtigen, vor allem was die Bäume angeht und die Posen der Miniaturen. Messerchen kommt noch dran, hab ich glatt vergessen ...Depp ich ... :D


                            Gruß Sören
                            Zuletzt geändert von HOHO; 31.07.2017, 17:26.

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Kleines Diorama

                              Also ich find`s cool und auch nicht so wirklich kontrastarm, weil ich der Ansicht bin das liegt mal wieder nur am Foto. Bei der Haut von dem Ork geht`s von ganz schön dunkel bis ganz schön hell, ist nur halt mal wieder total kontrastarm das Foto. Allerdings beim NMM Gold stimme ich zu, ein paar kernige Kantenakzente hätten hier mehr Tiefe gebracht.

                              Diese Diskussion hier über dynamische und statische Bäume habe ich mal aus Zeitnot (nicht aus Desintresse) übersprungen weil bei mir hier privat voll die Hölle los ist (220 Stunden gearbeitet im July UND Mutter im Krankenhaus) und ich froh bin das ich hier überhaupt mal jetzt ein bißchen was schreiben kann also habt Nachsicht mit mir im Moment.

                              Ich glaube die Farben für die Dryade sind auch okay und das es echt am Foto liegt. Zuwenig Sättigung, zuwenig Kontrast.

                              Das du den Sockel zu gross findest, verstehe ich auch nicht so richtig, ich meine die passen doch da so grade eben drauf und ein bißchen Raum muss doch noch sein zwischen den Figuren oder? Mir gefällt`s also total gut und zwar in jedem Aspekt ausser das Foto, das ist mir echt zu fad.

                              Habe hier mal was gepostet zum Thema Bildbearbeitung von Miniaturen Fotos. Dauert ungefähr 3 Minuten um aus einem "Naja ganz nett" Foto ein "Wow" Foto zu machen, guckst du:

                              http://www.das-bemalforum.de/tutoria...p?e=85&catid=8
                              Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                              --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                              Meine wichtigsten Tutorials:

                              Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                              Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X