Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Everything's better with pirates!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Everything's better with pirates!

    Nunja hier wird es sich um meine Freebooter's Fate Miniaturen drehen . Und wer weiß, vielleicht findet sich ja noch darüber hinaus das ein oder andere piratige an.
    Nun muss man dazu sagen, dass ich mir als Fraktion die Bruderschaft ausgesucht habe und da in einem anderen Forum derzeit ein kleiner Bemalcontest für FF's läuft habe ich mit dieser Dame hier begonnen:


    Grundfarben sind drauf, ein paar Schatten an Kleid und Gesicht sind auch schon gemacht worden und das werde ich wohl nun noch intensivieren. Haare werden wohl rot/orange auch wenn ich da noch nicht genau weiß wie ich vorgehen werde.

    #2
    AW: Everything's better with pirates!

    Hey-ho, Piraten ahoi!
    Hab mir auch ein paar FF-Minis (Startersets Piraten und Gobbos) besorgt und angefangen, die zu bemalen (auf meiner Werkbank findest du den ersten fertiggestellten Gobbo).
    Klocke ist echt genial, so viele Minis in einem Stil und super zu bemalen.
    Bin ich mal gespannt, was du hier so auf die Werkbank hievst.
    Der Affe fällt nicht weit vom Stamm.

    Kommentar


      #3
      AW: Everything's better with pirates!

      Na dann will ich doch Mal noch ein paar andere derzeit in Arbeit befindliche Minis zeigen.
      Die Harlequin:


      und ein Battitore:


      Deinen Gobbo finde ich witzig, vor allem die Hautfarbe . Die Freebooter Minis sind meiner Ansicht nach auf jeden Fall sehr charaktervoll und ich denke Mal, dass die Bruderschaft nicht die einzige Mannschaft bleiben wird, die ihren Weg zu mir findet.

      Kommentar


        #4
        AW: Everything's better with pirates!

        Hier Mal zwei der fertigen Minis:
        Die Harlequin:


        Der Battitore:

        Kommentar


          #5
          AW: Everything's better with pirates!

          Wo sind denn die Piraten, ich sehe nur dieses heimtückische Bruderschaftspack?

          Kommentar


            #6
            Re: Everything's better with pirates!

            ^^ Mehr wirst du hier auch nicht zu sehen bekommen, der Threadtitel ist eher mit einem Augenzwinkern zu verstehen. Die einzige Mannschaft die ich derzeit hier habe ist eben die Bruderschaft, vielleicht ändert sich das ja irgendwann noch Mal .

            Kommentar


              #7
              AW: Everything's better with pirates!

              Ich weiß zwar jetzt nicht wie weit deine Ambitionen gehen, bzw. wie lange du schon malst, aber ich glaube es gibt noch viel Verbesserungspotential was "Sauberkeit" angeht.
              An manchen Stellen (z.B. Umhang beim Harlequin) wurde übermalt, an manche Stellen scheint noch Grundierung durch ( 1. Bild Harlequin Hand am Dolch ) und der Farbauftrag ist zum Teil auch recht fleckig (v.a. Battitore).
              Dadurch verschwimmen die Konturen und Details kommen nicht mehr wirklich raus.

              Versuch vll. daher bei den nächsten mal noch ein wenig mehr darauf zu achten, schon die Grundfarben sauberer (also ohne zu übermalen) und gleichmäßiger ( ohne Flecken) aufzutragen. Wenn die Grundfarbe fleckig ist, musst du noch ein paar mal drüber gehen bis es wirklich glatt ist. Ansonsten entsteht ein fleckiges Aussehen auch gerne mal wenn Farbunterschiede (z.B. mit Schatten/HL Farbe) zu stark sind. Neben sauberem Auftrag und farblichen Kontrasten kannst du Details bzw. versch. Flächen auch sehr gut mit sog. Darklining voneinander abgrenzen. Das verleiht der Figur noch zusätzliche Definition und einen sauberen look. Braucht allerdings etwas Übung.

              Mit nem sauberen Farbauftrag, Darklining und 1-2 Highlights in Schichten lassen sich für TT-Minis schon wirklich sehr sehr gute Ergebnisse erzielen. ( Mit Schichten meine ich jetzt allerdings nicht 20.000 Schichten dünne Farbe sondern SCHICHTEN im Sinne von GW-Malanleitungen: leichter Gradient, deckender Auftrag, wieder leichter Gradient, deckender Auftrag ... von dunkel nach hell ). Ist mMn. am Anfang erstmal leichter als "glaze Schichten", Wetblenden, Ausfedern etc. , man bekommt schonmal nen gutes Gefühl für Farben und Highlights (muss man halt idR. mischen ^^ ) und kommt schnell zu wirklich guten Ergebnissen.

              Dann irgendwann werden die Farben immer dünner und die Pinsel immer größer :mrgreen: zumindest hats sich bei mir so entwickelt xD

              Aber auf die Gefahr hin weiter abzuschweifen, TLDNR:

              - Farbschema okay
              - Zum zocken auf alle Fälle gut
              - Nächstes mal versuchen sauberer zu werden
              Zuletzt geändert von CyAniDe; 26.06.2015, 17:34.

              Kommentar


                #8
                AW: Everything's better with pirates!

                Erstmal Danke für die ausführliche und konstruktive Kritik.
                Du sprichst da viele Punkte an, die mich selbst beschäftigen. Was die Ambitionen angeht - ich glaube ich bin derzeit in so einer Art Findungsphase. Zwei Workshops habe ich hinter mir, würde also behaupten ich beschäftige mich seit ca. nem halben Jahr etwas ernsthafter mit dem reinen Bemalen von Miniaturen. Vorher hab ich halt eher gezockt und das vorwiegend mit grauen Püppies. Die Schwierigkeit besteht bei mir derzeit darin, dass ich viele Dinge noch ausprobiere. Ich meine dann immer irgendwie schneller an ein gutes Ergebnis kommen zu können in dem ich versuche die Dinge die ich gelernt habe anzuwenden, um dann festzustellen, dass das alles ziemlich lange dauert um dann versuche ich gern irgendeinen Shortcut zu wählen, der sich wiederum als Sackgasse erweist. Ich will mich zukünftig auch an größere Projekte ranwagen und versuche derzeit noch etwas Malpraxis zu bekommen. Also bin ich durchaus ambitioniert und nehme gerne jeden Tipp auf um mich diesbezüglich zu verbessern.

                Ich glaube was mich derzeit noch ziemlich ausbremst ist meine Pinselführung. Ich merke das immer wenn ich mit recht stark verdünnten Farben male - besonders bei Hautflächen sieht das dann recht schnell fleckig aus. Ich versuche die Stellen dann punktuell auszubessern und es wird dadurch meist schlimmer. Wahrscheinlich brauche ich da einfach noch die Ruhe sauber durchzuziehen. Was die Grundfarben angeht bilde ich mir eigentlich ein relativ sauber zu malen was das übermalen angeht. Die Stellen des Übermalens treten bei mir meistens eher später auf und ich bin dann zu faul sie wieder auszubessern, auch nicht viel besser ich weiß. Die Gleichmäßigkeit ist do ein Punkt. Hilft es da wirklich einfach öfter drüber zu gehen oder kleistert man sich dann die mini nicht einfach zu? Ich benutzte Hautfarben von Vallejo und gerade bei denen habe ich das Gefühl, dass selbst wenn sie direkt aus der Flasche kommen die Deckkraft recht bescheiden ist. Da ich aber immer mit etwas Wasser verdünne wird das dann noch schlimmer.

                Vom Schichten a la GW möchte ich eigentlich wegkommen, zumal mir die ganzen Techniken was Glazes, Wetblending, Ausfeathern etc. angeht ja im Prinzip geläufig sind.

                Ich werde mir deine Tipps zukünftig zu Herzen nehmen und hier darf ruhig ausgeschweift werden, das hilft nämlich gut weiter.

                Kommentar


                  #9
                  AW: Everything's better with pirates!

                  Morgen.
                  Also so sehr bin ich ja auch nicht im thema.
                  Also was techniken angeht. Arbeite zur zeit auch primär mit der schichten technik .
                  Vallejo habe ich leider 0 erfahrung da ich selbst seit der Geburt meines Sohnen auf Gw Farven umgestiegen bin.
                  Die lassen sich bombig verdünnen. Vallejo gwht der ruf vorraus das sie das nonplusultra sind in den modellfarben.

                  Zu dem beschriebenem Fleckiken. Gleichst du aus wenn die farbe trocken ist oder gleichst du aus wenn die farbe noch trocknet? Oft bringt es da mehr einfach abzuwarten bis alles trocken ist. Ich male ja immerzu an mehreren minis. Wenn eine trocknet sitz ich an ner andren und lass dee trocknenden ihre ruhe.

                  Mit dem farben verdünnen is ein thema für sich. Braucht seine zeit sich da reinzuarbeiten. Aber der effeckt spricht klar dafür. War erstant was bei meinem zwerg mit der ersten 4 tachichten bemalung so alles an details herauskam dank massiv verdünnter farbe.

                  Geschwindigkeit würde ich vermeiden. Ich versuche immer recht sauber zu malen. Tempo kommt von allein. Mit übung.
                  Hetzt du sich zu stark verhagelst du dir durch deine hektik das gesamtbild bis auf anschlag. Ich sehe immer wieder dinge die sich an meine Figuren ändern.
                  Es macht spass zu sehen wie man immer besser wird und sachen anders ausarbeitet.

                  Zum anderen finde das level wo du hinwillst. Bei deinen minis ist noch viel luft.
                  Selbst mit meinem bescheidenen können. Das ich leider aufgrund meines jobs und mei er family noch nie durch malkurse vertiefen konnte.

                  Bleib dran, bleib entspannt und steck deine ziele nicht zu hoch. Dann siwgat du immer wieder fortschritt.

                  Und wenn es nœtig ist akzeptiere auch rückschläge. Der mantel meines vampirlords treibt mich in den wahnsinn. Bisher 3 mal daneben. Aber es wird. Zur not bissle weglegen und durchschnaufen.

                  Nie die lust verlieren, neugierig bleiben und euhig mal eine eigenen Weg auchen statt unbedingt mit technik xy von maler Z auf teufel komm raus deasen ergebnisse erreichen zu wollen.

                  Verbastelter Gruss TbabaT/Ronny

                  Ps: bei mir dient malen der entspannung und um mich wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Als berufskoch und vater von 2 kindern, ehemann und beauftragter über ein 1000 qm Grundstück hab ich Stress genug. Den mache ich mir nicht am Maltisch.
                  Zuletzt geändert von TbabaT; 27.06.2015, 07:25.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Everything's better with pirates!

                    Deine Minis sind für den Tisch super.
                    Und zuerst mal will ich sagen das wenn du viel malst du ja schon auf einem guten Weg bist. Viele denken das würde von alleine kommen allerdings ist es beim Miniaturenmalen so wie in jedem Handwerksberuf, drei Jahre Lehre und dann noch zwei bis zum Meistertitel (bei acht Stunden Malen...in der Nacht)
                    Wenn du deine Malerei vorantreiben willst würde ich dir raten mal etwas zu malen das du definitiv nicht auf den Spieltisch stellen wirst.
                    Warum : weil es da die Ausrede , das Püppi fliegt dann eh auf dem Tisch rum, nicht gibt.
                    Ich kann da ja nur für mich sprechen, für mich war die "Livia - Roman Matrona" die ich November 2012 bis May 2013 gemalt hab ein echter Meilen Stein. In ihr stecken glaube ich 110 Stundem malarbeit aber jede Minute hat sich gelohnt, es ist immer noch die Figur die ich mir am liebsten ansehe auch wenn die neuern Sachen technisch sicher besser sind. Ich hab an ihr so viel gelernt was ich an anderen Modellen nie gelernt hätte.
                    Was ich damit sagen will ist, wenn man sich weiter entwickeln will in diesem Hobby führt kein Weg daran vorbei a) viel zu malen b) oft sich Sachen von anderen Malern anzuschauen die man mag und sich zu überlegen wie und was sie genau gemacht haben das einem das Werk gefällt. c) aus seiner Figurenkompfortzone hinaus gehen und z.B einen anderen Maßstab malen.

                    Ich denke(bei mir war es so) dann kommt die Technik von alleine ( natürlich darf man auch andere Fragen, bringt einen öfters schneller ans Ziel).

                    Grüße
                    Willst du glücklich sein für eine Nacht, dann betrink dich.
                    Willst du glücklich sein für drei Tage, heirate.
                    Willst du glücklich sein für ein Leben, schaff dir Farben und Pinsel an.
                    (Angepasstes japanisches Sprichwort)

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Everything's better with pirates!

                      Ich finde es super, dass ihr mir hier so wertvolles Feedback gebt *thumbs up*.
                      @TbabaT
                      Ich mal mit den Modellcolor Farben, GW Farben und Scalecolor Farben. Die haben alle so ihre vor und Nachteile sind aber durch die Bank weg hochwertig. Ich glaube ich bin tatsächlich zu ungeduldig und neige dazu die Schichten nicht vollständig trocknen zu lassen. Man sieht ja an der Workshopdämonette, dass das auch anders geht :D. Und das da noch viel Luft nach oben ist, will ich doch mal hoffen. Vermutlich ist der Schlüssel wirklich Geduld.
                      @LBT
                      Ich male meistens 2-3 Stunden am Tag, allerdings gar nicht am Wochenende da das meiner Familie gehört . Und du hast wahrscheinlich Recht - ich habe hier noch etliche Minis in der Schublade rumfliegen bei denen ich davor scheu sie zu bemalen, weil ich mir immer denke - so wie du derzeit malst wird das eh nix. Aber vielleicht sollte ich mich da einfach Mal rantrauen und das nicht immer vor mir her schieben.
                      Zuletzt geändert von kingmighty; 28.06.2015, 13:04.

                      Kommentar


                        #12
                        AW: Everything's better with pirates!

                        Also, ich mal nur Spielminis an, weil ich keine Lust auf's Basen hab.
                        Ich will einfach nur malen. =)

                        Dabei muss man seinen Standard nicht drücken, niemand sagt: Hey, für ne Spielmini ist die zu gut bemalt.
                        Spielminis sind auch gut, weil man sie lauter Leuten beim Spielen zeigen kann, im echten Leben. Da gibt's keine Tricks wie im Internet, da kannste nix photoshoppen, die müssen nicht nur aus einer Perspektive oder von zwei Seiten gut aussehen.
                        Ich brech ne Lanze für die Spielmini auf gehobenem Niveau, wie man merkt!

                        Deine Farbschemata find ich richtig klasse, da stimmt das "Feeling".

                        Ein paar Gedanken, die mir bei deinen Minis kamen:
                        Schau, dass in den Bereichen, die wichtig für eine Mini sind, die Kontraste zwischen den einzelnen "Flächen" groß genug sind. Zwischen Maske und Gesicht beim Harlequin ist der Helligkeitsunterschied zu gering, man kann sie nicht gut auseinanderhalten, "auflösen". Da das Gesicht recht farblos ist, böte sich ein Hell-Dunkel-Kontrast an, also die Maske dunkler zu halten, so dass das Gesicht dahinter mehr heraussticht. Beim Battitore ist das z.B. sehr gut zu sehen, wie die dunkle Halskrause den helleren Kopf schön betont.

                        Versuch's echt mal - wie oben schon erwähnt - mit nem Darklining zwischen ähnlich hellen Bereichen, z.B. zwischen Gesicht und Stirnreif, zwischen Pluderhose und Strumpfhose usw.

                        Verstärke die Kantenakzente an harten Kannten, z.B. bei der Halskrause des Battitore, an dessen Gürtel- und Stiefelkanten. Bei deinem aktuellen technischen Level fehlen dir noch einige "Werkzeuge" (wenn ich mir diese anmaßenden Worte erlauben darf), um im Bereich Blending für Wirkung zu sorgen, daher lässt sich durch Darklining und Kantenglanzlichter etwas machen, quasi mit dem "großen Eisen".

                        Wenn du Workshops magst (ich persönlich liebe sie), halt als nächstes Ausschau nach den technikorientierten. Nach meiner Erfahrung ist das ein Ping-Pong-Spiel: Die kunstorientierten WS machen dir Lust auf mehr, die technikorientierten ermöglichen dir dann die Umsetzung, bis du wieder an einer Grenze kommst, wo du denkst: Und wie geht's weiter...
                        Der Affe fällt nicht weit vom Stamm.

                        Kommentar


                          #13
                          AW: Everything's better with pirates!

                          Klar macht Bemalen richtig viel Spaß, ich mag das Basebauen und -gestalten aber auch sehr gerne . Deshalb sind einige meiner Spielbases auch recht ausladend.
                          Bei Spielminis ist es für mich auch nicht so, dass die nur total einfach aussehen sollen und fertig, ich kann deine Argumentation also gut nachvollziehen. Bei mir ist es aber ein Zeitfaktor - ich kann einfach nicht Wochen an einer Spielmini malen, dafür stehen zu viele herum. Deshalb suche ich noch nach nem guten Weg für mich die Minis schnell aber gut zu bemalen.
                          Fokus auf die entsprechenden Stellen einer Mini zu bekommen, beginne ich gerade erst zu verstehen hab ich so das Gefühl. Danke deshalb für deine Tipps dazu. Und technikorientierter als Georgs Workshop geht es wahrscheinlich kaum, vielleicht irre mich da aber auch. Wahrscheinlich muss ich mich nur einfach Mal hinsetzen und das dann auch üben^^. All eure Ausführungen bringen mich aber dazu das ganze etwas entspannter, dafür aber Mal etwas fokussierter anzugehen und schauen wir Mal ob sich das bemerkbar machen wird.

                          Kommentar


                            #14
                            AW: Everything's better with pirates!

                            Jup, Übung wird kein Workshop der welt ersetzen können. Das ist aber überall so und manche brauchen halt länger und bei anderen gehts schneller. Lernen kann es denke ich grundsätzlich jeder

                            Geschwindigkeit bei Spielminis is so ne Sache ^^
                            Bin z.B. auch mit der Einstellung an meine Hochelfen ran, möglichst bald mit denen bei nem Tunier mitmachen zu können. Inzwischen Pinsel ich aber auch schon wieder über nen Jahr an denen rum :mrgreen:
                            Bei mir kommt halt noch dazu, dass es zwar unendlich viele WIPs von mir gibt, aber kaum fertige Figuren ^^
                            Von daher bin ich schonma froh, dass ich die Hochelfen immernoch durchhalte und sogar schon 3 Sachen wirklich fertig habe. Spielen kann ich zwar noch nicht, aber das rennt ja nciht weg
                            Wenn sie aber irgendwann mal fertig sein sollten, werden sie denke ich schon wirklich sehr geil auf dem Tisch aussehen.

                            Klar wenn man wirklich unbedingt sofort ne Armee spielen will, kommt man nciht drum herum gas zu geben und vll. irgendwo Abstriche zu machen. Wenns aber nur darum geht, dass man noch viele andere unbemalte minis hat ... mein Gott, ich hab noch ne komplette Tau, Dark Eldar, Space Marine Armee rumstehen die noch nicht Ansatzweise fertig sind, ne kleine Dunkelelfen Armee die ich vor 8 Jahren mal gebraucht gekauft hat sollte noch in inem Karton sein, HDR ....
                            Nach dem Kriterium dürfte ich, selbst wenn ich pro Tag 4 Minis schaffen würde, die nächsten 10 Jahre nichts neues kaufen :mrgeen:
                            Ich mal halt wozu ich Lust hab. Wenn ich z.B. nen cooles Video sehe wie man Space Marines richtig geil (und evtl auch schnell) mit airbrush bemalen kann, schnapp ich mir einen und Versuchs auch. Nach 3 Stück kann ich keine Space Marines mehr sehen und schnapp mir iwas Anderes.
                            Weiß nicht ob dir das ne große Hilfe ist, bzw. ob es erstrebenswert ist , aber ich kann mir nciht vorstellen, dass es nur mir so geht :mrgreen:
                            Klar gibt es wahnsinnig disziplinierte Maler die Projekte (seien es AAA+ Wettbewerbsminis oder auch ganze Armeen) eins nach dem Anderen von Anfang bis Ende durchziehen, aber ich glaube selbst die kennen das Phänomen, dass man sich auf bestimmte Parts bei ner Mini freut, weils vll. mal was neues ist und man was austesten will oder weils einfach von der Hand geht und irgendwann kommt die Stelle wo alle tollen Stellen bemalt sind und nurncoh das bleibt wo man überhaupt keine Lust drauf hat ^^

                            Was will ich eigentlich sagen:

                            -Nimm dir so viel Zeit, wie du Lust hast um eine Figur so anzumalen wie es dir gefällt.

                            -Wenn du dir Reglementierungen auferlegst wie schnell, in welchem Standart etwas fertig zu sein hat, dann hol dir zum Üben, Experimentieren einzelne Minis die diesen Kriterien nicht erliegen und mit denen du sonst nichts anderes anfängst, als sie zu bemalen und irgendwo hinzustellen. Wo es vll. auch egal ist, dass sie evtl. in der ewigen WIP Kiste landet (jeder hat eine ! Da würde ich meinen Pinsel drauf verwetten ^^ ).
                            - Der Effekt wird dadurch evtl. noch verstärkt wenns einfach ne Mini ist die dir super gefällt, aber unter Umständen nichts mit dem zu tun hat was du sonst bemalst. Z.b. nen berittener Fantasy Held vs. Space Marines. Oder wie LBT vorgeschlagen hat ne Büste. (Muss mir auch irgendwann mal eine holen ^^ )
                            Da nebenbei dann dran zu Pinseln und rumzuprobieren kann dann zur Abwechslung entspannen und dafür sorgen, dass man weiter Spass am Malen hat, falls man gefahr läuft den Spass an nem größeren Prjoekt zu verlieren. Und das kann meiner erfahrung nach manchmal sehr, sehr wichtig sein

                            Zum Technik lernen/üben ist bei mir einiges in der "für immer WIP Kiste" gelandet und den höchsten Figuren output hatte ich noch als ich damals mit Mortheim anfing und von Techniken ausser Tuschen und Trockenbürsten noch nie was gesehen habe. Das Non-Plus-Ultra waren die abgedruckten Figuren im Mortheim Regelbuch und da die größtenteils nur geschichtet waren, war das höchste Ziel nicht so astronomisch weit entfernt, wie wenn man heute bei CMON einfach mal nach 9-10er Rating filtert ^^

                            Kommentar


                              #15
                              AW: Everything's better with pirates!

                              Abwechslung is immer gut. Wie vielleicht herausgelesen ist meine Bau und Bastelzeit minimal. Im Monat 4-12 Stunden. Aber wenn ich meinen Tisch sehe.
                              Diverse HDR Figuren, von normalen Kriegern von Gondor zu dem Goblin Schreiber, Nen Höhlentroll, Legolas, Den Zwergen aus dem Hobbit neben Radagast, nen Krieger von Rohan neben dem Gruftlord der Vampire, Daneben der Dwarf Hammerer und der Lord Berserker. In der Vitrine stehen noch Space Marines etc.
                              Und die Krieger des Erebor.
                              Abwechslung hilft manchmal nicht zu sehr sich festzurammen.
                              Ich habe vor über einem Jahr den Goblin König zur Seite gelegt. Die Figur ist genial. Aber bei mir geht nix mit der zur Zeit.

                              Verkrampf nicht. und Zwang ist in meinen Augen so lala. Manchmal besser dann nen Abend was andres oder nix zu Machen.

                              Verbastelter Gruß TbabaT/Ronny

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X