Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

    Genial. Die App hatte ich mal gesehen als sie relased wurde. Aber bin jetzt überhaupt nicht drauf gekommen da mal reinzugucken. Danke dir.

    Kommentar


      #47
      AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

      Keine Ursache,
      ich schaue zwar selten rein, weil ich eigentlich nix nach Rezept male, aber manchmal ist es hilfreich, um die passenden Farbtöne zu einer Idee zu identifizieren.

      Kommentar


        #48
        AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

        Also so ganz passt es nicht. Die App stellt die Farbzusammensetzung dann doch etwas zu vereinfacht dar.

        Z.B. fehl um Beispielbild mit dem Spacemarine Backpack der komplette Schwarzanteil oder täusche ich mich? Die Highlights sind auch viel zu wenig entsättigt.

        Aber für eine grobe Idee ist's ganz praktisch.

        Da ihr alle in Richtung Grün tendiert habt, hab ich etwas Grün mit in die Farbpalette aufgenommen und es wirkt ganz gut. Die Figur wird weniger Blau. Vielen Dank für den Schubs in diese Richtung.

        Ich hab heut Abend etwas Zeit weiter zu malen und dann gibt's noch mal ein Bild.

        Kommentar


          #49
          AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

          Für den "Grundton" musst Du unter Schmutziges Grau schauen, da haben die leider den Pfeil irrtümlicherweise auf den Stiel der Sense gesetzt, meinen aber den Umhang

          Kommentar


            #50
            AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

            Also wenn man das Scurf Green von Vallejo oder einen ähnlichen Farbton mit Grau vermischt und damit entsättigt müsste ungefähr dieses Seuchengrün dabei herauskommen. Mich wundert auch das hier bei den Farbtönen gar kein Blau drin vorkommt, denn auf dem Foto der Box sieht es ja eindeutig bläulich aus an einigen Stellen. Der Geist auf dem grossen Foto bei den Farben ist auch anders bemalt, also der sieht zumindest anders aus als auf dem Box Foto. Tja, also da wird dir wohl weiterhin nichts anderes übrig bleiben als Versuch und Irrtum oder du pfeiffst auf die Vorlage, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass du da nicht so leicht von abrückst haha.
            Sergio Walgood - Timeshift Lapse
            --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

            Meine wichtigsten Tutorials:

            Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

            Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

            Kommentar


              #51
              AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

              Na ich vermute mal, die haben für die Warscroll Figuren mit der richtig krassen High Level Bemalung abgelichtet. Du hattest es ja auch schon gesagt, da kommt dann noch ein Profifotograf dazu. Ich mein da sind so viele verschiedene Farben und Lichtreflexe auf dem Stoff.

              Das macht mich vermutlich grad so kirre, das es so schick aussieht aber an der eigenen Miniatur nicht umzusetzen ist. Oder zumindest nicht durch mich.

              Ich bin die letzten zwei drei Tage mal ein wenig auf der Suche nach Inspiration im Netz unterwegs gewesen.

              Unter anderem hab ich auch das gefunden:



              Das wird nicht umsetzbar sein aber jetzt weiß ich auch woran mich der Stoff von der GW Vorlage die ganze Zeit erinnert hat. Ich hatte ja anfangs so gesagt, der Stoff an der Mini sieht für mich geisterhaft und immateriell aus. Der Kerl im Bild oben ist ja genau das!

              Ich vermute mal so was Ähnliches war bei GW auch generell die Vorlage als die Miniatur entworfen wurde. Und dann auch für den Paintjob. Würde nahe liegen.

              Naja ich probier weiter. Ich kann ja schlecht sagen ich kriegs nicht hin, ich lass es. : Zumindest noch nicht. Etwas Gedult hab ich noch.

              Kommentar


                #52
                AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

                Solange es dich nicht frustriert sondern du Spaß dabei hast, ist ja alles ok.

                Ich bin vom GW-Stil ja ganz weggekommen. Als ich angefangen habe, hat mir dieser extrem saubere Stil sehr gut gefallen. Mittlerweile ist er mir zu "steril". Zudem er ja wirklich schwierig umzusetzen ist. Es sieht so einfach aus, dass man denkt "das kann ich auch" und wenn man es versucht exakt umzusetzen kann man verzweifeln, weil das ne extreme Profiarbeit ist.

                In einem Video wurde mal erwähnt, dass die Maler des 'Eavy Metal Teams ihre Minis bemalen, Feedback vom Team bekommen (auf kleinste Fehler hingewiesen werden) und das dann umsetzen. Diese Schritte dann mehrmals (!) hintereinander wiederholen. Muss man sich fragen, ob man sich daran messen/orientieren will.
                Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

                Kommentar


                  #53
                  AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

                  Zitat von Butch Beitrag anzeigen

                  In einem Video wurde mal erwähnt, dass die Maler des 'Eavy Metal Teams ihre Minis bemalen, Feedback vom Team bekommen (auf kleinste Fehler hingewiesen werden) und das dann umsetzen. Diese Schritte dann mehrmals (!) hintereinander wiederholen. Muss man sich fragen, ob man sich daran messen/orientieren will.
                  Haha, also ganz ehrlich: Ich glaube Leocryn ist noch "schlimmer", also was den Perfektionismus angeht. Man hat da die Neigung zu oder eben nicht. Ich habe diese Perfektionismus Macke und Leocryn hat sie ganz sicher auch. Das kriegst du aus so jemandem nicht raus : Sinnlos. Ich habe das an mir selber nun schon x mal ausprobiert (Fünfe grade sein zu lassen), aber es macht mir dann einfach keinen Spaß. Die Maler die bis zum Schluss versuchen jeden kleinen Fitzelfehler zu korrigieren tun es ja, weil sie es so wollen. Das mag schwer zu verstehen sein, für Leute die dieses Gefühl nicht kennen dass es erst fertig ist, wenn es fehlerfrei oder zumindest nahezu fehlerfrei ist, aber ändern kann man sowas nicht. Das ist in einem drin und gehört zur Persönlichkeit und wenn es solche Leute nicht gäbe, dann wären diese ganzen Online Galerien, die randvoll mit Meisterwerken sind und sowas wie Wettbewerbe ja auch vollkommen überflüssig.

                  @Leocryn: Ja, dieses Artwork kommt ja sehr gut hin. Jetzt weiß ich was du meinst. :D

                  Zu den vielen verschiedenen Farben und Lichtreflexen....

                  Also eigentlich gar kein Problem mehr ab jetzt, denn du hast die Figur jetzt fertig aufgehellt. Jetzt kannst du mit dünnen Filtern aus Farbe genau die Einfärbungen vornehmen, die dir vorschweben. Bei der GW Vorlage waren ja auch welche dabei die etwas rot schimmerten an einigen Stellen. Der Fantasie sind ja keine Grenzen gesetzt. Du kannst also jetzt mit transparenten Lasuren oder auch sehr gezieltem Layering mit sehr dünnen Farben anfangen Lichter und Schatten einzufärben.

                  Man kann sowas schon beim Aufhellen und verblenden machen indem man da schon mal immer etwas farbige Lasuren mit einarbeitet oder man hellt zuende auf verblendet alles und zieht dann ganz zum Schluss diese Farbfilter (Schicht aus sehr transparenter Acrylfarbe) dort drüber wo man den Farbton haben möchte. Aber Vorsicht!!! Die Konsistenz muss stimmen. Ein bißchen zu sehr gesättigt und alles wird schlagartig zu dunkel. Also lieber stärker verdünnen und dafür ein bis zweimal mehr drüber gehen. Muss wirklich sehr transparent sein, grade so das ein Highlight eingefärbt wird ohne zusehr nachzudunkeln. Und dann müsste es das eigentlich gewesen sein.

                  Viel Glück!!!
                  Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                  --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                  Meine wichtigsten Tutorials:

                  Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                  Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                  Kommentar


                    #54
                    AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

                    Halli Hallo,

                    ist ja schon ne Weile her. Ich habe sie ja damals als eine Art Testprojekt für zwischendurch angefangen um das Konzept der limitierten Farbpaletten auszuprobieren. Was "für zwischendurch" angefangen hat, zieht sich ja mittlerweile schon ein paar Monate hin. Neben der limitierten Farbpalette kam dann ja noch recht schnell das Experimente mit anderen Farbherstellern (Schmincke) dazu. Die Schmincke Primacryl Farben sind als Farbe an sichecht tolle Farben. Sie leuchten ungemein und sie sind super zu mischen. Zum Miniatur bemalen fand ich sie aber für mich ungeeignet, weil sie tendenziel doch recht pastös auftragen was nur mit viel Verdünnung behoben werden kann, wobei sie dann sehr schlecht zu haften scheinen. Ich habe auch verschiedene Malhilfsmittel probiert, sowohl von Vallejo, von GW als auch von Schmincke selber. Ich hab das Problem nicht in den Griff bekommen. Das die Farben sehr glänzend trocknen hatte ich ja schon von Anfang an bemerkt und das ist über die Zeit, in der ich mich mit den Farben auseinander gesetzt habe auch das größte NoGo geblieben.

                    Mangels erkennbarer Fortschritte meinerseits hat mich dann irgendwann die Lustlosigkeit überkommen. Als erstes die Lustlosigkeit alles zu dokumentieren und weiter Rat einzuholen. Ich hatte irgendwie das Gefühl ich dreh mich nur im Kreis und eure Feedbacks will ich zwar umsetzen, bekomme es aber irgendwie nicht hin. Die Figur wurde in dem Zeitraum diverse Male von der Farbe befreit. :D Dann hab ich irgendwann die Pinsel komplett für ein paar Wochen liegen gelassen.

                    Aber es ist eine NightHaunt Figur und "haunt" ist nun mal der englsiche Begriff für das deutsche Wörtchen "verfolgen". Diese Figur hat mich jetzt also über mehrere Wochen nicht losgelassen und ich habe zwar nicht aktiv gemalt aber recherchiert und überlegt wie man weiter machen könnte.

                    Gegen Ende Dezember habe ich dann sogar mal einen Ausflug in die Welt der Ölfarben gewagt. Ein paar Farben von Schmincke besogt und ein paar Sachen die man so zum bearbeiten und vermalen braucht. Verdünnung, neue (billlige) Pinsel, Paletten usw. Ich hab mich an Schmincke gehalten aus keinem bestimmten Grund, einfach weil ich mit dem Herstelle über die Acrylfarben etwas vertraut war. Was kommen sollte wäre sicher auch bei anderen Herstellern so gekommen.

                    Die Ölfarben sind an sich auch super. Die Farben, die ich besorgt hatte waren genau so gut zu vermischen (gut im Sinne von nachvollzieh- bzw. vorhersagbar) wie die Acrylfarben. Wet in Wet Blendings gingen ziemlich schnell und leicht von der Hand, was ich echt super toll fand. Was wirklich schwierig wurde war die Handhabung des Mediums an sich. Verdünnung nur mit Ölen, Terpentin oder Terpentinersatzstoffen die relativ stark riechen und Probleme beim entsorgen bereiten. Man ist durch die Grundregel "fat over lean" (von Layer zu Layer sollte die Farbe immer weniger verdünnt bzw. ölhaltiger werden) immer etwas dazu genötigt seine Konistenzen an die Layer anzupassen statt an die Technik die man grad einsetzen will. Ich hatte dadurch auch zusätzlich das Problem, das sukzessive Layer immer unebener wurden, weil man einfach die Farbe nicht mehr so stark verdünnen konnte. Und generell sind gängige Techniken aus dem Miniaturbemalen in Acryl sind in Öl eher kompliziert umzusetzen. Man kann z.B. nicht mal eben ein paar Glazes über nen Farbübergang drüber pinseln, weil die Farben lange trocknen müssen. Also ein totales Umdenken. Stichwort Trocknungszeiten, ich hatte riesen Probleme damit wärend der Trocknungszeit die Figuren staubfrei zu halten. Man kann sie ja nicht einfach in eine Dose stellen, es muss zum trocknen ja Licht und Sauerstoff an die Farbe kommen. Und meine Miniaturen stehen ja so lose im Schrank wie ich schon mal erzählt hatte. Da haben sich dann in den 2-3 Tagen Trocknungszeit immer schön Fusseln auf die Oberfläche abgesetzt.

                    Kurzum, ich war nach wie vor sehr unzufrieden mit den Ergebnissen. Naja und wie bei Acryl die Farbe einfach mit Verdünnung abwaschen geht bei Öl auch nicht so gut. Ich habe Terpentinersatz dazu benutzt, das fand die Figur gar nicht gut. Jetzt ist sie hinüber.


                    Also: neue Figur aus dem Set. Neuer Versuch. Ich bin jetzt weiter dabei geblieben die benötigten Farben aus meiner Vallejo Palette selber zu mischen. Das hat mir bei den Künstlerfarben in Acryl und Öl super gefallen und ich fühl mich dabei auch mittlerweile viel sicherer als noch im letzten Jahr als ich mit dem Set von Vallejo angefangen habe das Kozept zu testen. Man bekommt mit den "Miniaturbau"-Farben nicht alles so intuitiv hin wie mit den Künstlerfarben, weil da Teils komische Pigmente drin zu sein scheinen, die man so rein von der Farbe her gar nicht erkennen würde. Aber es macht nach wie vor Spass das auszuprobieren und zu experimentieren.

                    Die Figur ist ohne großes Tamtam entgratet und zusammengeklebt worden. Verspachteln hab ich mir geschenkt, die Figur soll kein Meisterwerk werden sondern ich wollte mich zügig wieder mehr mit der Praxis der Bemalung beschäftigen. Ich hoffe ich kann mich zusammenreißen und verhindern mich direkt wieder in irgendwelchen Perfektionismus reinzusteigern. ;D

                    Viel ist aber noch nicht passiert:









                    Das ist die Rückseite mit den Grundfarben, ohne angefangene Highlights:

                    Zuletzt geändert von Leocryn; 13.01.2019, 18:49.

                    Kommentar


                      #55
                      AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

                      Der verlorene Sohn.....ist heimgekehrt. Ich war echt schon nah dran dir eine pm zu schreiben und zu fragen ob du eigentlich noch lebst haha. Ja ich freue mich dass du wieder onboard bist und harre gespannt der Dinge, die da kommen werden :grin:
                      Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                      Meine wichtigsten Tutorials:

                      Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                      Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                      Kommentar


                        #56
                        AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

                        Immer noch am rumprobieren wie Highlights und Schatten auf dem oberen Mantel und das türkiese Gewaber unten aussehen könnten.







                        Finde es schwierig "Schwarz" so zu highlighten, dass es nicht nur Grau aussieht. Aber auch nicht zu Blau. Ich hab die Highlights mit zwei drei Layern vorgemalt. Auf den Falten ist nach wie vor wenig Platz, da sind die Übergänge ziemlich abrupt. Dann hab ich zwei drei Schichte Schwarzblau-Glaze drübergezogen. Das dunkelt dann alles sehr ab, auch die Highlights. Denke die müssen noch mal ausgearbeitet werden.

                        Generell komm ich immer noch nicht damit zurecht, dass die Kontraste entweder beim Malen schön aussieht, dann aber im Schrank sehr flach oder aber es sieht im Schrank gut aus aber in der Hand sehr extrem.

                        Weiß auch noch nicht, wie ich den Übergang (am Arm z.B.) mache. Der obere Mantel ist eher dunkel-blau mit dem Blau tendenziell eher Richtung Violett. Der Geist unten ist vom Blau sehr viel mehr Richtung Gelb. Das alles in Schatten, Zwischentönen und Highlights zu machen. Ich seh mich da noch nächstes Jahr dran rumfummeln. :D

                        Kommentar


                          #57
                          AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

                          Zitat von Leocryn Beitrag anzeigen
                          Immer noch am rumprobieren wie Highlights und Schatten auf dem oberen Mantel und das türkiese Gewaber unten aussehen könnten.
                          Ja also wie gesagt ich fand deine letzten Ansätze zu dem Thema mehr als gut. Von daher weiß ich nicht mehr was ich dazu sagen soll, für mich waren die letzten Versuche in die Richtung schon perfekt.

                          Zitat von Leocryn Beitrag anzeigen
                          Finde es schwierig "Schwarz" so zu highlighten, dass es nicht nur Grau aussieht.
                          Kenne ich das Problem. Das taucht auf, wenn du einen grauen Farbverlauf malst und Blau (pur) drüber lasierst. Gelöst habe ich es inzwischen indem ich Blau und Schwarz vermische und diese Mischung dann mit Weiß vermische für die Graustufen. Aber auch bei der Methode muss man etwas rumprobieren um das richtige Verhältnis (nach Gusto) zu finden.

                          Zitat von Leocryn Beitrag anzeigen
                          Generell komm ich immer noch nicht damit zurecht, dass die Kontraste entweder beim Malen schön aussieht, dann aber im Schrank sehr flach oder aber es sieht im Schrank gut aus aber in der Hand sehr extrem.
                          Was nicht selten eine Frage der Beleuchtung ist. Wenn es in deinem Schrank stockduster ist, dann sieht dort alles flach aus. Im Zweifel zählt für mich das Ergebnis in der Hand unter meiner Mallampe, denn dort werden sie auch fotografiert mit eben dieser Mal Lampe und wenn die Kontraste dort so aussehen dass sie mich zufrieden stellen dann poppen die Highlights auch noch genug in der Vitrine und im Dämmerlicht.

                          Zitat von Leocryn Beitrag anzeigen
                          Weiß auch noch nicht, wie ich den Übergang (am Arm z.B.) mache. Der obere Mantel ist eher dunkel-blau mit dem Blau tendenziell eher Richtung Violett. Der Geist unten ist vom Blau sehr viel mehr Richtung Gelb. Das alles in Schatten, Zwischentönen und Highlights zu machen. Ich seh mich da noch nächstes Jahr dran rumfummeln. :D
                          Haha, ich glaube ich sage da nichts mehr dazu. Ich habe keine Ahnung was hier dein Ziel ist, weil es wie gesagt, für mich schon längst erreicht war beim letzten Versuch. However, es treibt dich scheint`s irgendwas ständig weiter an und wir schaun mal was dabei rauskommt.:-D
                          Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                          --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                          Meine wichtigsten Tutorials:

                          Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                          Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                          Kommentar


                            #58
                            AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

                            Wenn ich mir die GW Vorlage anschaue, dann sind die Kutten schon noch ganz schön blau. Die Highlights sind etwas weniger hell geblendet, dafür dann aber mir harten "Kanten"-Akzenten versehen. Dementsprechend müssten die hellen Stellen auf der oberen Kutte in der Größe wieder etwas reduziert werden, und dann in die Mitten die Highlights gesetzt werden.

                            Meine Meinung/Erfahrung zum GW-Stil:
                            Ich habe ja auch mit GW angefangen und mich dann an den Vorlagen orientiert. Wenn man sich eingehend damit beschäftigt merkt man, wie schwierig das umzusetzen ist. Auf den ersten Blick sieht es so aus, dass man denkt das kann ich auch. Wenn man genau hinschaut, merkt man aber dass es halt doch ne Highendbemalung von Profis ist (die Armeen z.B. im White Dwarf sind bei weitem nicht so ausgearbeitet, teilweise sogar noch mit ordentlichen Spalten zusammengebaut).
                            Für mich war es ein Riesenerleichterung, als ich angefangen habe mich von diesem Malstil zu lösen. Plötzlich hat Malen wieder viel mehr Spaß gemacht. Es ging schneller, bei schöneren Ergebnissen.
                            Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

                            Kommentar


                              #59
                              AW: Age of Sigmar - Nighthaunt Glaivewrath Stalker - ein kleines Intermezzo

                              Zitat von Butch Beitrag anzeigen
                              Für mich war es ein Riesenerleichterung, als ich angefangen habe mich von diesem Malstil zu lösen. Plötzlich hat Malen wieder viel mehr Spaß gemacht. Es ging schneller, bei schöneren Ergebnissen.
                              Das unterschreibe ich doch mal zu 100%. Ich klammerte mich zwar nicht an den GW Stil, aber natürlich hatte/habe ich auch so meine Vorbilder und Idole deren Stil ich mal irgendwann versuchte zu kopieren und dabei stellte ich fest: Das Foto ist das Problem.

                              Selbst bei maximalem Kontrast und superfeinen Blendings sieht es immer noch nicht genauso aus wie bei manchen Malern, denen ich nacheifern wollte, weil es da gar zu viele Tricks beim Fotografieren und bei der Bildbearbeitung gibt, die den Look auf dem Foto ziemlich stark beeinflussen. Last but not least schälte sich dann irgendwann sowas wie ein eigener Malstil raus und der passt mir jetzt auch. Du legst dir selber also ziemlich beschränkende Erwartungen an das Ergebnis auf. Das könnte irgendwann zum totalen Motivationskiller werden und es hindert dich vor allem daran das beste aus deiner eigenen Lage zu machen, nämlich heraus zu finden wie du die Figuren bemalen musst, damit sie mit deiner Kamera und deinem Foto Setting gut auf dem Foto und in real aussehen.

                              Dieses Ziel zu erreichen ist nämlich eigentlich schon schwer genug. Vor allem hattest du es bereits erreicht und hier was abgeliefert das ja sogar noch besser aussah als die Promobemalung von GW. Du bist also total versessen darauf die absolute Kopie hier zu erstellen und ich orakel mal das du richtig sparsam gucken würdest, wenn du die Promobemalung in real sehen würdest, weil ich vermute das die gar nicht so prall ist und nur das Foto ziemlich gut gelungen ist. Ich glaube also dass die Highlights in real weit weniger hell sind als sie auf dem Foto erscheinen. Das Foto wurde höchstwahrscheinlich sehr gut bearbeitet. Auch was die Farben angeht ist ein Foto nur eine ungefähre Wiedergabe der Realität. Blau oder Grünstich usw. kann also durchaus auch reinweg nur vom Foto her kommen und muss nichts mit der Realität zu tun haben.

                              Kurz: Probiere doch einfach mal mit dem Weißabgleich deiner Kamera, mit unterschiedlichem Licht und mit Bildbearbeitungen rum bevor du dir hier einen Wolf malst um dein Ziel zu erreichen, denn ich glaube das könnte dein Problem lösen. Vor allem wirst du daran erkennen wieviel das Foto tatsächlich ausmacht.

                              Abgesehen davon ist mein Rat der gleiche wie der von Butch: Am besten befreie dich ganz von solchen Fesseln. Finde deinen eigenen Weg. Alle grossen Maler haben eines gemeinsam und vorzuweisen und das ist: Ihren sehr eigenen Stil
                              Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                              --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                              Meine wichtigsten Tutorials:

                              Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                              Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X