Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mixed Miniature Arts

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #46
    AW: Mixed Miniature Arts

    Die Musterung des Fells hat leider den schönen Licht-/Schattenverlauf nahezu unsichtbar gemacht, der sich darunter befindet.
    Wie krieg ich da jetzt Schatten rein, da müsste ich ja um alle Muster herummalen?

    Bei der Musterung des Fells gibt es übrigens, so meine Erkenntnis aus der Recherche, einige Raubkatzen, die sich sehr ähnlich sehen: Jaguar, Leopard, Cheetah und diverse andere, etwas kleinere Raubkatzen.
    Die einen haben nur schwarze Flecken, andere Flecken ohne Punkte drin, der Jaguar trägt seine Fell mit Punkten in der Musterung. Dann gibt es noch Verläufe in der Musterung selbst, beim Jaguar sind auf dem Rücken solide Flecken, die zu den Flanken in größere Muster mit Punkten drin übergehen, um dann Richtung Bauch wieder solide zu werden. In den Mustern ist das Fell zudem etwas dunkler als drumherum.
    Eines meiner Referenzbilder: Jaguarfell
    Da der Jaguar die größte der genannten Raubkatzen ist, kam er für mich am ehesten in Frage. =)

    Schön, dass es euch gefällt, war wirklich kein großer Akt, einfach zu malen.
    Der Affe fällt nicht weit vom Stamm.

    Kommentar


      #47
      AW: Mixed Miniature Arts

      Ich habe keine Ahnung, wie man jetzt die Schatten schön reinbekommt. Genau das hat mich von Freehands auf Stoff immer abgehalten.

      Sieht man deinem Fell auch an, dass du dich da gut informiert hast. Gerade die dunkleren Bereiche in den Flecken sind mir sofort sehr positiv aufgefallen.
      Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

      Kommentar


        #48
        AW: Mixed Miniature Arts

        Im Grunde gibt es zwei Möglichkeiten:
        1. Grundfarbe (hier Gelb) ganz normal malen, schattieren und higlichten und dann das Muster aufbringen.
        2. Grundfarbe malen ohne Schatten, Muster drauf und dann erst mit den entsprechenden Highlights und Schatten versehen.
        Letzteres hat den Vorteil, dass das Muster mitschattiert/gehighlighted wird, aber den Nachteil, dass Teile verwaschen aussehen können. Da muss man dann (hier beim Schwarz wäre das der Fall) nacharbeiten.
        Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

        Suche Rackham Confrontation Minis

        Kommentar


          #49
          AW: Mixed Miniature Arts

          Zitat von Cyn Beitrag anzeigen
          1. Grundfarbe (hier Gelb) ganz normal malen, schattieren und higlichten und dann das Muster aufbringen.
          So bin ich vorgegangen. Bevor die Muster drauf kamen, sah es prima aus.
          Hätte ich meine Erfahrungen von den Panzern übertragen, hätte ich wissen können, dass zusätzliche Muster, Weathering etc. den Kontrast der darunter liegenden Schichten sehr stark zurücknehmen.
          Zukünftig heißt das, die Kontraste, wenn später noch etwas darüber kommt, stark übertrieben zu gestalten, damit sie später noch gut wahrnehmbar sind.
          Der Affe fällt nicht weit vom Stamm.

          Kommentar


            #50
            AW: Mixed Miniature Arts

            Ja, gerade dieses Leo-Muster hat so eine Art Tarn-Effekt. Bei Panzern im Tarn-look sieht man das auch häufiger, das die Kontraste untergehen (ist ja auch im Grunde so gewollt bei Tarnung :D )
            Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

            Suche Rackham Confrontation Minis

            Kommentar

            Lädt...
            X