Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erstlingswerk (WIP)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erstlingswerk (WIP)

    Hallöchen zusammen,

    wie ich euch bereits angedroht habe, möchte hier im Forum sehr gern meine Anfänge respektive Fortschritte in unserem gemeinsamen Hobby präsentieren. Der gute Mike hat mir freundlicherweise eine eigene Werkbank zur Verfügung gestellt. Danke noch mal an dieser Stelle!

    Eines vorweg: Sorry für echt bescheidene Bildqualität. Ich hoffe sie reicht (zumindest für den Anfang) aus, um Feedback zu bekommen. Ich versuche noch besser Fotos zu machen, aber das gestaltet sich noch schwierig.

    Bei meinem Erstlingswerk handelt es sich um einen Echsenpriester aus dem GW Stegadon-Bausatz. Der ganze Bausatz ist zwar ein Mammutprojekt, was sehr lange dauern wird, aber die einzelnen Echsenfiguren kann man ja zwischenzeitlich verunstalten. Und der Priester macht den Anfang. Das ist meine erste Figur, die ich bemale. Alles was ich angewendet habe (bzw. versucht habe), habe ich mir in den letzten 2-3 Monaten angelesen bzw. aus Videotutorials. Der erste Pinselstrich erfolgte dann tatsächlich erst vergangenes Wochenende. Die Praxis ist dann doch sehr viel schwerer. :p








    Ich hoffe, dass trotz der miesen Qualität wenigstens halbwegs was zu erkennen ist. Die Bilder sind alle vom gleichen Arbeitsstand gemacht worden, auch wenn Bild 4 nicht so recht reinzupassen scheint. Ich habe mich zunächst nur an der Haut ausgetobt. Am Rest habe ich bis auf die Grundfarbe beim Gürtel noch nichts gemacht. Auf den Fotos sieht das irgendwie sehr viel bescheidener aus, als es in der Realität ausschaut. Ich bin zumindest für den Anfang zufrieden.

    Kritik ist sehr gern erwünscht. Und für die gibt es sicher genug Ansatzpunkte. Aber ich bin hart im nehmen.
    Zuletzt geändert von Kharass; 16.08.2013, 02:51.

    #2
    AW: Erstlingswerk (WIP)

    So, ich hoffe, die Bilder sind etwas besser, auch wenn sie insgesamt noch sehr dunkel sind.



    Kommentar


      #3
      AW: Erstlingswerk (WIP)

      Hast du einen speziellen Grund für die Befestigungslösung mit dem doppelseitigen Klebeband?
      Wenn die Fogur später auf einer Base mit Hilfe von "Stiften" befestigt werden soll, hätte ich Angst, mir beim Bohren die Bemalung zu beschädigen.
      Na ja, und wenn man schon vorher stiftet, hat man auch zugleich eine weitere Option, die Mini auf einem "Bemalgriff" zu fixieren.

      Das gemalte Blau gefällt mir sehr, Blau ist echt eine dankbare Farbe.
      Ist der dunkle blaue Farbton Necron Abyss?
      Ich frage, weil es glänzend wirkt.

      In der späteren Feinarbeit könntest du das Blau mit andersfarbigen Lasuren hier und da interessanter machen, das dauert nicht allzu lange und gibt einen schönen Zusatzeffekt.
      Der Affe fällt nicht weit vom Stamm.

      Kommentar


        #4
        AW: Erstlingswerk (WIP)

        Ich finde das sieht für die ersten Farbaufstriche schon gut aus. Ich hätte damals vielleicht auch nicht einfach drauf los malen sollen. xD

        Die Farbe ist schön dünn und Stück für Stück gemalt, hin und wieder sind die Stufen etwas zu groß finde ich aber mit Lasuren kann man da auch noch eine Menge aussoften.

        Wenn du so weiter machts wird das bestimmt ein richtiger Kracher, der Stegadon.

        Kommentar


          #5
          AW: Erstlingswerk (WIP)

          @Mike:
          Bei den Blautönen habe ich die Farben von VMC genommen (habe überwiegend VMC). Der dunkle Ton ist Dark Prusia Blue, der Mittelton Medium Blue und der helle Blauton ist Sky Blue. Anschließend hab ich das Ganze einmal mit Asurman Blue bearbeitet und die Highlights noch mal nachgearbeitet. Das Glänzen kommt wahrscheinlich von den beiden Fotolampen, die ich zum Fotografieren daneben gebastelt habe. Hier habe ich leider noch keine geeignete Lösung für gute Fotos gefunden.

          Das mit der Befestigung war die schnellste Variante, die mir eingefallen ist. Mir fehlt leider noch ein kleiner Bohrer und vor allem etwas, worauf man die Minis zum Bemalen befestigen kann. Hier müsste ich wohl noch nachlegen. Ich hatte beim Knecht im Shop beim Stöbern mal so Bemalarmaturen gesehen, die sahen ganz brauchbar aus. Aber irgendwie hab ich nicht so ganz verstanden, wie genau die funktionieren soll.

          @Ocarina:
          Vielleicht ist einfach drauf los malen auch nicht verkehrt? Schließlich ist Theorie nicht alles und man wird nur beim Malen wirklich besser. Auch wenn die zig Video-Tutorials schon wirklich viel gebracht haben. Aber die praktische Umsetzung lernt man nicht vorm Monitor.

          Ich habe teilweise noch sehr Probleme mit der Konsistenz der Farbe und auch mit dem richtigen Farbton, wenn ich an einigen Stellen ausbessern muss. Trotz Nasspalette trocknet mir die Farbe oft zu schnell beim Aufbringen, weil ich noch zu langsam bin. Deswegen sind die Farbabstufungen auch so unterschiedlich. Beim linken Bein hab ich das glaub ich ganz gut hinbekommen. Beim rechten eher nicht.

          Wenn man mit Lasuren arbeitet, welchen Farbton würde man denn dann zum Lasieren nehmen? Von jedem ein bisschen oder nur einen ganz bestimmten, z.B. den Mittelton?

          Bei den Highlights bin ich mir nicht sicher, ob ich da die richtigen Stellen getroffen habe. Hier hätte ich von der 2K-Grundierung mal nen Foto machen sollen. Dann hätte ich das als Grundlage nehmen können. Naja, hinterher ist man immer schlauer.
          Zuletzt geändert von Kharass; 17.08.2013, 01:41.

          Kommentar


            #6
            AW: Erstlingswerk (WIP)

            Zum lasieren nehme ich immer den Mittelton und wenn das helle oder dunkle dann zu sehr dem Mittelton gleicht male ich da nochmal mit dem hellsten/dunkelsten Ton drüber. Ob das so richtig ist weiß ich allerdings nicht.

            Die Bemalarmaturen sind fürchterlich praktisch. Ich habe 3 Stück hier. Da ich aber leider zu viele Figuren anmale, muss ich auf andere Sachen ausweichen. Bei den Armaturen kann man an dem Metallbogen oben und unten schön die Figur festhalten ohne dass man sie berührt und Fettfinger hinterlässt. Das ganze Metallteil ist drehbar, man kann es also um die feststehende Figur drehen, so dass man den optimalen Malwinkel hat.

            Ich hänge mal Fotos an wie man Figuren gut befestigen kann.


            Diese Figur ist gestiftet, das hat prima funktioniert, da sie sehr dick unten war.


            Der ist nicht gestiftet, die Beine sind mir einfach zu dünn. Also auf die Base geklebt und dann die Base mit BlueTack (gibts für wenig Geld bei Amazon z.B.) auf der Armatur befestigt. Das Zeug ist wie Knetmasse, man knetet es weich und dann hat es so die Konsistenz von Kaugummi. Damit kann man schön Sachen festpappen. Lässt sich rückstandslos entfernen und immer wieder benutzen.


            Variante 3, leere Maltöpfe (sollten schon von GW sein, die von Vallejo stehen so schlecht xD) umdrehen und auf den Boden BlueTack drauf und dann die Figur festpappen. So mach ich es meistens, da wie geschrieben alle 3 Armaturen belegt sind.

            Kommentar


              #7
              AW: Erstlingswerk (WIP)

              Hallöchen zusammen,

              es schon eine ganze Weile her, dass ich mich hier zu Wort gemeldet habe, doch leider hatte ich privat andere Sorgen. Durch einen Wohnungsbrand wurde leider sehr viel zerstört und ich habe die vergangenen Monate genutzt, um wieder Ordnung in den Alltag zu bekommen. Leider Gottes sind meine Maluntensilien nur noch ein Haufen Müll, so dass ich mir jetzt nach und nach erst mal wieder ein bisschen was organisiert habe.

              Wenn es recht ist, würde ich dieses WIP erst mal ruhen lassen, da ich die Figur ohnehin nicht mehr habe. Ich werde mir den Stegadon aber irgendwann noch mal kaufen, so dass ich von neuem beginnen kann.

              Stattdessen würde ich gern ein neues WIP mit einer kleineren Figur anfangen, um einfach überhaupt mal wieder malen zu können. Kann ich einfach einen neuen WIP-Thread starten? Ich frage so blöd, weil ich nicht sicher bin, wie das hier im Forum gehandhabt wird.

              Tut mir leid, wegen dem (vorerst) schnellen Ende dieses WIPs, aber ich werde darauf zurückkommen.

              LG

              Kommentar


                #8
                AW: Erstlingswerk (WIP)

                Moin.

                Du kannst in deiner Werkbank so viele WIP-Themen aufmachen, wie du es für angebracht hältst.

                Cheers, Mike :-)
                Der Affe fällt nicht weit vom Stamm.

                Kommentar

                Lädt...
                X