Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hoplit - Young, Büste

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hoplit - Young, Büste

    Hi.

    Habe in letzter Zeit leider nur sehr wenig am Mal- und Basteltisch sitzen können. Das einzig zählbare, das jetzt rausgesprungen ist, ist der nachmodellierte Kopf der Hopliten Büste von Young Miniatures.



    Die Modellierung ist bei Young grundsätzlich sehr gut und sauber, der Guss sowieso über jeden Zweifel erhaben. Allerdings empfinde ich die Modellierung der Gesichtszüge als oftmals nicht sonderlich gelungen und zu geometrisch. So auch bei dieser hier. Daher hatte ich mich entschlossen, das Gesicht zu entfernen und ein neues zu modellieren auf Basis des verbleibenden Originalskopfs, auch um überhaupt mal ein wenig "Knete" wieder zu benutzen.
    Zum Entfernen des Gesichts habe ich einen Sägeaufsatz für mein Hobbymesser benutzt. Obwohl dabei vergleichsweise wenig Resinstaub anfällt, vor allem wenn man die Büste vorher befeuchtet, empfiehlt es sich zum Schutz eine Atemmaske zu tragen. Zum Befeuchten kann ich übrigens nur wärmstens Spucke empfehlen. Klingt nicht so appetitlich, aber die Spucke rinnt nicht so schnell wieder von der Sägefläche und bindet daher den Staub zuverlässiger als Wasser.
    Zum Modellieren habe ich eine Mischung aus 2 Teilen Magic Sculp und 1 Teil SuperSculpey Firm ausgetestet. Das Ergebnis überzeugt mich. Die Eigenschaften des Magic Sculp bleiben erhalten, aber die Verarbeitungszeit verlängert sich.

    Hier das Ergebnis. Als Vorlage habe ich mich grob an Bildern des griechischen Fußballers Kyrgiakos orientiert.







    Als Grundierung habe ich Tamiya Grundierspray Hellgrau verwendet. Ich wollte es schon immer mal ausprobieren, da ich viel Gutes darüber gehört habe - und das kann ich bisher nur bestätigen. Sehr gute Deckkraft, bei sehr geringem Auftrag. Mal schauen, wie es sich beim Malen tatsächlich bewährt.
    Für die Lichtsetzung werde ich mir das erste meiner Bilder wohl als Referenz ausdrucken, weil es beinahe perfekt die Lichtverteilung auf dem Gesicht zeigt.

    Gruß
    Zuletzt geändert von Leichtmatrose; 28.08.2010, 00:13.
    "Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen" - K.T.

    #2
    AW: Hoplit - Young, Büste

    Sieht sehr gut aus! Was machst du mit dem nicht verwendeten Kopf?
    markus
    nichtminiblog

    Kommentar


      #3
      AW: Hoplit - Young, Büste

      Tja,..auch auf die Gefahr hin das Du mich jetzt schlägst. Ich sehe gar keinen so großen Unterschied zum Orginalsculpt.

      Ich finde das ziemlich ordentlich geknetet, by the way.

      Grüßle

      P.

      Kommentar


        #4
        AW: Hoplit - Young, Büste

        Hi.

        @SK4TE: Das ist ja letztlich der "Originalkopf". Ich habe lediglich das Gesicht, nicht aber die Haare und den Hals neu modelliert.

        @Peter: Gehauen hätte ich Dich eh, aber das magst Du doch auch:D Die Unterschiede mögen auf den Bildern recht marginal sein, zugegeben. Allerdings sind doch schon einige Unterschiede da, wenn man die Köpfe unmittelbar vergleichen würde (klingt nach billiger Ausrede, ich weiß:p). Ich habe eigentlich nur versucht, die Züge insgesamt etwas natürlich fließender zu machen. Der etwas ausgezerrte Gesichtsausdruck des Originals hatte mir dagegen sehr gefallen, weswegen ich etwas ähnliches gemacht habe.

        Gruß
        "Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen" - K.T.

        Kommentar


          #5
          AW: Hoplit - Young, Büste

          Hi.

          Doppelpost:p:

          Das Gesicht ist jetzt bemalt:D

          Das Grundierspray hat sich als sehr tauglich herausgestellt. Gute Haftung der Farbe auf der Grundierung, dabei ist diese recht glatt. Ob es aber wirklich besser ist als das von Vallejo, kann ich nicht unbedingt sagen. Leider ist es teurer als dieses, so dass ich langfristig wohl bei Vallejo-Grundierspray Grau bleibe.

          Untermalt habe ich das Gesicht mit Acrylfarben. Dabei kam eine Mischung aus Andrea 1st Schadow aus dem Andrea Gesichtsfarbenset, VMC Black Red und VMC German Field Grey zum Einsatz. Ich wollte dieses Mal insgesamt etwas dunkler bleiben, als ich sonst bei Hautfarbe bin. Daher auch die dunkle Untermalung. Um den Kontrast besser einschätzen zu können, habe ich die Haare schon mal grob dunkel, fast schwarz, bemalt.

          Die eigentliche Bemalung habe ich mit Ölfarben gemacht, wie ich es für Haut inzwischen immer mache. Grund dafür sind die sehr harmonischen Verläufe und der leicht seindematte Glanz, der bei Ölfarben zumeist verbleibt.
          Die Grundmischung setzt sich zusammen aus:
          Hautton, dazu etwas Terra Pozzuoli und Mineralbraun (alle Schmincke Mussini), recht viel Old Holland Ocker und Old Holland Warmgrau, und Titan Beige von Georgian (eine meiner absoluten Lieblingsfarben).
          Für die Schatten kam mehr Mineralbraun sowie Terra Pozzuoli dazu und ein wenig Kobaltblauton von Schmincke Mussini. Je nach Bereich des Gesichts habe ich noch Chromoxidgrün stumpf von Schmincke Mussini beigemischt oder etwas mehr Terra Pozzuoli (dieses vor allem für die Schatten im vorderen Wangenbereich).
          Für die Lichter kam zunächst mehr Hautton, Warmgrau und Titan Beige dazu, die durch Zugabe von immer mehr Titan Beige verstärkt wurden. Für die letzten Lichter kam Titan-Deckweiß hinzu.
          Die Farben habe ich insgesamt nur sehr wenig verdünnt, für meine Verhältnisse aber zum ersten Mal etwas stärker als sonst. Dafür habe ich Diluent N von Schmincke ausprobiert und ich finde es klasse. Davor hatte ich Malmittel 1 von Schmincke, mit dem ich aber immer mal wieder kleine Probleme hatte, weil es recht stark anlösend wirkte. Auch habe ich dieses Mal mehr "Nass-in-nass" gemalt, anstatt die Farben trocken zu blocken. Auch das hat für mich sehr gut funktioniert.
          Es war irgendwie klasse, etwas selbstmodelliertes zu bemalen, weil man jeden Bereich schon kennt und auch weiß, was man damit vorhat.

          Aber jetzt endlich Bilder




          Ich habe an die Wangenknochen mit Glanzlack ein paar Schweißperlen gemacht - nur für Holla, die darauf immer so abfährt:p (Sieht man nur leider auf den Bildern kaum...)

          Ich werde wohl noch mit ein paar Acryllasuren über das Gesicht gehen, um ihm mehr Leben einzuhauchen...

          Gruß
          "Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen" - K.T.

          Kommentar


            #6
            AW: Hoplit - Young, Büste

            Da liest man doch gerne mit und guckt die tollen Bilder... lecker! Aber trotzdem spinnst Du, aber das mag ich ja an Dir
            Me on Putty&Paint ----------- MVDaily ----------- MVWorkshops ---------- For Sale ----------- MVTutorials ----------- MVZombieCommunity Project ----------- Instagram ----------- www.romanlappt.com -----------

            Kommentar


              #7
              AW: Hoplit - Young, Büste

              Nur noch mal kurz,....Nasolabial-und Mundwinkelfalten zu hart, aber sonst will ich ein Kind von Dir!! :p:D

              Bussi

              P.

              Kommentar


                #8
                AW: Hoplit - Young, Büste

                Wow, das wird was großes!
                markus
                nichtminiblog

                Kommentar


                  #9
                  AW: Hoplit - Young, Büste

                  Geile Beamalung, echt Top. Nur muss ich Peter recht geben bezüglich Nasolabial-und Mundwinkelfalten! Kind möchte ich aber keines!
                  Wer mich kennt, mag mich und wer mich nicht möchte, der kann mich!
                  Mehr zu sehen gibt es auf meiner HP: K L I C K
                  Und wer Voten möchte kann es H I E R tun!

                  Kommentar


                    #10
                    AW: Hoplit - Young, Büste

                    Schweißperlen! Und extra für mich! Cooool

                    Finde die Falten auch ein wenig zu hart. Sie sind aber auch sehr dunkel. Vielleicht kannst Du da etwas gegensteuern?

                    Ansonsten bin ich ja von den Augen auch sehr angetan.

                    Gruß, Holla

                    Kommentar


                      #11
                      AW: Hoplit - Young, Büste

                      Kind will ich auch noch keines, danke.
                      Kopf sieht aber schonmal hammermässig aus. Ich persönlich finde den Mund etwas klein, zumindest bei dem Frontal-Bild zu urteilen. Ansonsten aber tolle Arbeit bisher.
                      Bei allem was man mit ganzem Herzen tut, sucht man nicht nach Helfern.


                      Kommentar


                        #12
                        AW: Hoplit - Young, Büste

                        Ui das wird mal wieder ein absoluter Hammer!
                        Sieht schon sehr sehr schick aus... freut mich was von dir zu sehen!

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X