Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cold War Reloaded - The Armory

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nachaltigkeit, Recycling, nachwachsende Rohstoffe sind das Thema der Zeit. Globale Erwärmung und so. Da können Tabletop und Modellbau nicht zurückstehen!

    Ich präsentiere biologisch abbaubares Spielgelände:



    Das Gurkenschiff! Eßbar ist es auch

    Man sollte die Crew aber besser nicht "Gurkentruppe" nennen. Piraten sind da sehr eigen

    Wie man sieht: Reisen bildet.
    Mehr Bilder von meinem Trip demnächst.

    Gruß NogegoN
    GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

    Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
    2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

    Kommentar


      Impressionen aus Swinemünde:

      Die Windmühlenbake, das Wahrzeichen Swinemündes



















































































      In der Tat war das Wetter ziemlich durchwachsen. Vormittags Sonne, Nachmittags Wind und Regen. War trotzdem schön, weil gleich nebean die Osterinseln sind.





      Oder so ähnlich

      Für unsere Tabletopper und Geländebauer ein paar Impressionen von der Küstenbatterie links der Swine:

      Ein notwendiges Wort der Warnung vorab:







      Im Hintergrund die Swine. Die Festung wurde angelegt, um die Swinemündung und das dahinter liegende Haff und die Oder zu schützen. Wir stehen hier auf dem polnischen Teil Usedoms. Das andere Ufer der Swine liegt die Insel Wollin. Es gab da zunächst Schanzen, die auf der Usedomer Seite im Zuge der verschiedenen Schwedenkriege immer wieder den Besitzer wechselten. Als die Gegend fest in preußischer Hand war wurden Nägel mit Köpfen gemacht und eine kleine Festung ("3. Ranges") links und rechts der Swine angelegt. Die Festung bestand aus drei Forts und der Küstenbatterie, je zwei an jedem Ufer, sowie Verbindungswällen und Vorposten. Außerdem gab es zwei Sperrketten durch den Fluß. Die Forts wurden in preußischer Bauart aus Erdwällen mit Ziegelkasematten errichtet. Die Hauptbefestigungen befanden sich gen Osten auf der Insel Wollin, weuil es damals noch deutsches gebiet war und im Osten polen und Rußland waren. Eines der östlichen Forts ist komplett verschwunden, die drei anderen Anlagen existieren noch heute. Wie schauen hier gen Osten Richtung Swine. Die Ostsee ist links von uns, wo die Geschützstellungen auf dem Wall hinzeigen. Die Preußen hatten hier 6 280mm-Kanonen. Die Wehrmacht installierte 5 150mm-Geschütze mit Schutzschilden, die 1945 gesprengt wurden. Zu sowjetischer Zeit gab es 3 Zerstörertürme mit je einem 127mm-Geschütz. Es soll sich dabei um amerikanische Bewaffnung gehandelt haben. Die Wiki listet keine US-Zerstörer mit 127mm-Geschützen, die an die Sowjetunion als Lend-Lease geliefert wurden, nur 100mm, aber es gibt einen harten Beweis: Die Außentür eines der amerikanischen Geschütztürme... Muß ich mal weiter recherchieren. In den 60ern wurde die Artillerie verschrottet, weil Küstengeschütze obsolet geworden waren.
      Übrigens war Swinemünde während des 2. WK der Liegehafen des Panzerschiffes Lützow.
      Der eingang zur Küstenbatterie ist in der dunkelroten Ziegelwand zwischen den Wällen. Ursprünglich ging der Wassergraben um die ganze Küstenbatterie herum. Es gab nur wenige Anlagen zur Verteidigung gegen Infanterieangriffe, weil man aufgrund der Lage das Risiko für gering hielt. Für alle Fälle gab es auf der Außenseite des Grabens zwei Grabenkoffer (Ziegelblockhäuser mit Schießscharten) und in zwei Remisen zwei Feldgeschütze, die bei Bedarf auf dem Wall platziert werden konnten. Der Eingang war mit einem Wassergraben und Schießscharten von zwei Seiten in Kasematten gut gesichert. Die Anlagen für die Küstenbatterie bafanden sich alle im linken Wall: Kasematten mit Munitionslagern, Werkstatt, Unterkünften, Vorratslagern, alles geheizt und belüftet, Treppen und rampen auf den Wall zu den Geschützstellungen sowie auf dem Wall Quertraversen mit Munitions- und Besatzungsunterständen. Die Wehrmacht nutzte im Prinzip die alten preußischen Geschützstellungen, ergänzt durch eine hohn Kommandostand. Die Russen bauten eigene betonierte Stellungen, zwei in den Wall, die dritte auf den Querriegel in der Bildmitte. Außerdem gab es noch Radarstellungen und leichte Flak.

      Der Lageplan:








      Impressionen:



















































































      Das ist der Feuerleitstand der Wehrmacht. Im 2. WK befand sich hier eine Ausbildungsbatterie, so daß in dem Gebäude auch Unterrichtsräume waren und der Bau recht groß ausfiel. Man kann bis oben hochsteigen. Es gibt Informationstafeln und eine Treppe:



















































































      Original WK2 Treppe, ergänzt mit einem modernen Geländer. Bei uns würde das wohl nicht durch den TÜV kommen, aber es erfüllt seinen Zweck

      In den Kasematten:



















































































      Schöne Dungeonatmosphäre Darin historische Exponate aus der Festung und dem Umfeld, was man so bergen konnte. außerdem gibt es noch ein kleines Museum im Seitenflügel.
      Historisches Wasserklosett:



















































































      Zum Schluß noch ein schönes Detail: Herstellerstempel auf den Ziegelsteinen!







      Gruß NogegoN
      GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

      Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
      2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

      Kommentar


        Sehr schön. Ich mag ja deine Geschichtsexkurse.
        Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

        Kommentar


          Hier ein Exkurs in die alternative Geschichte. Ich bin gestern unverhofft in eine Premiere geraten, also bekommt ihr jetzt eine Filmkritik von mir. In der Anime Night gab es die Deutschlandpremiere von



          The Saga of Tanya the Evil



          Tanya the Evil ist ein Mädchen in einer Welt, die technologisch etwa den 20er/30er Jahren entspricht. Sie lebt im Imperium, einer europäischen Zentralmacht, angelehnt an das deutsche Kaiserreich. Das Imperium hat wenig Freunde, aufgrund seines Erfolges aber viele Feinde, was zu einer Reihe endloser Kriege führt. Tanya ist rücksichtslos, zielstrebig und erfolgreich und trotz ihres jungen Alters als Kampfmagierin eine Heldin des Imperiums, deren Flugmagiereinheit als Frontfeuerwehr überall dort hingeschickt wird, wo eine Niederlage der imperialen Armee gegen die gegnerischen Massen droht. Und mittendrin Tanya die Böse...

          Entsprechend düster ist die Stimmung des Film: Endlose Kämpfe, ein stetes Hetzen von einer Beinahekatastrophe zur nächsten, Tod und Verderben allgegenwärtig. Ruhige Momente sind stets nur der Auftakt für kommende Katastrophen. Zu allem Unglück taucht auf der Seite der Feinde des Imperiums eine andere junge Magierin von großer Kraft auf, die Tanya für den Tod ihres Vaters ewige Rache schwört und sich mit ihr epische Duelle auf Leben und Tode liefert.



          Trailer



          Doch eigentlich ist Tanya garnicht "The Evil", als das sie Freund und Feind sehen. Sie hat es nur geschafft, es sich mit Gott zu verscherzen, den sie als Atheistin nur als "Wesen-X" bezeichnet, der sie zur Strafe dafür von einem Verhängnis in das nächste schickt. Auch Tanyas Zauberkräfte - die sie nur im voller Stärke aktivieren kann, wenn sie zu Gott betet - , der Weltkrieg und die Kräfte ihrer Gegnerin sind die direkte Intervention von "Wesen-X", um Tanya zum Glauben zu zwingen. Die Vorgeschichte kommt im Film etwas zu kurz, darum sei gesagt, daß Tanya sofort und auf ewig in die Hölle kommt, wenn sie getötet wird, außer wenn sie zum Glauben findet. Also versucht Tanya zu überleben - indem sie versucht, so weit die Karriereleiter beim Militär hinaufzuklettern, daß sie es sich auf einem ungefährlichen Stabsposten irgendwo ganz weit im Hinterland gemütlich machen kann. Doch immer, wenn Tanya Plan aufgeht und sie "Wesen-X" den Finger zeigt, zeigt Gott den Finger zurück. Wird sie es schaffen den Krieg zu überleben...?



          Nicht-Animefans dürfte das Genre an sich vom Kino fernhalten. Neugierigen und Anime-Fans sei gesagt, daß die Animationen sehr gut sind, der Soundtrack toll, die Handlung flüssig und voller Spannung ist. Die Kämpfe sind brutal, ohne in Splatter auszuarten. Die Einstufung ist FSK-16, ich würde aber eher FSK-14 meinen. Da sind ganz eindeutig erkennbare russiche Ratas und SB-Bomber, 8,5 cm Flak, Zis-Kanonen, BT-Panzer und verschiedene Handfeuerwaffen, alle mit viel Liebe zum Detail gezeichnet, was erheblich zur stimmigen Atmosphäre beiträgt (selbst das Eisenbahngeschütz ist problemlos als russisches Modell TM-3-12 erkennbar). Die Duelle zwischen Tanya und ihrer Gegnerin sind epische Luftschlachten, bei denen Pardon nicht gefordert und nicht gewährt wird. Romanzen gibt es keine (vermißt man auch nicht) (dafür hat Tanya russischerseits einen pädophilen Bewunderer ). Bei aller Düsternis kommt der Humor nicht zu kurz, ohne aufgesetzt zu wirken. Die Art, wie Tanya Ansprachen hält oder auf den Kartentisch hinaufkommt, und die großartige Szene, in der Tanya "Wesen-X" den Finger zeigt



          Die IMDB sagt 7,6. Paßt für Kinobesucher, gute Unterhaltung wird geboten. Für Animefans würde ich eine 8 geben. Das Wiedergeburts-Setting ist zwar inzwischen allgegenwärtig, aber die Geschichte ist temporeich und gut erzählt, sehr schön animiert, spannend und bietet unverhoffte Wendungen.



          Gruß NogegoN
          GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

          Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
          2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

          Kommentar


            Heute bin ich echt produktiv: Die Base für die 280mm Haubitze ist fertig.







































































































            Die Erdpaste von AK macht sich gut, auch wenn von der Originalfarbe inzwischen nichts mehr zu sehen ist. schön strukturiert und einfach aufzutragen. Das Medium ist pastös und haftet auch an Schrägen wie der Böschung hier problemlos. Trocknet über Nacht. Da Bindemittel ist keine Spachtelmasse, sondern gummiartig. Ist mir beim Abschneiden von ein paar Rändern aufgefallen. Vorteilhaft ist die komplette Durchfärbung der Masse direkt aus der Dose - es entstehen keine weißen Flecken, wenn man etwas abträgt oder mal eine Stelle beschädigt wird. Man sollte die Masse nicht zu sehr glattziehen, sonst verschwindet die schöne Erdsturktur, dann hätte man auch gleich Spachtelmasse aus dem Baumarkt genommen, wenn es glatt sein soll. Also: Nur locker glätten, nicht pressen! Tolles Produkt, kann ich empfehlen.
            Bemalt habe ich mit diversen Acryltönen (US earth brown kommt gut für Erde) und dann noch reichlich Pigmente drauf. Anschließend noch Trockenbürsten. Die Grasbüschel sind Mininatur, die ich etwas umgefärbt habe. Jetzt kommt eine kleine Pause (muß eine Hausarbeit schreiben), dann geht es mit der Alterung der Haubitze weiter. Geht voran, möchte ich sagen

            Gruß NogegoN
            GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

            Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
            2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

            Kommentar


              Veranstaltungshinweis:

              Die EURO MODEL EXPO 2020 in Lingen ist abgesagt.

              Wegen ihr-wißt-schon-was. Ersatztermin Ende August. Wird dann wohl ohne mich sein dieses Jahr, weil wir dann Hochsaison haben.

              ...

              Was macht man mit so viel freier Zeit? Man baut ein neues Modell!!!



              Das ist ein T34. Doch, doch

              Aber nicht DER russische T-34, sondern der amerikanische T34. Schwerer Panzerprototyp von kurz nach dem 2. Weltkrieg. Den WoT-Spielern vermutlich bekannt. Ich baue mir jetzt auch ein Modell davon. Hersteller ist Takom. so weit ganz angenehm. Paßt, geht gut zusammen. Bissel viele Räder hat er, so 8 pro Seite, plus noch 7 Stützrollen. Da hatte wohl jemand einen Überstand auf Halde

              Ich mache da wieder ein Tigerchen draus, What-if Koreabemalung. Zur Truppe ist der nie gekommen. Zu groß, zu schwer. Immerhin hat man aus ihm erfahrungen für den M-103 gewonnen, der dann tatsächlich als schwerer Panzer zur US-Armee und zum Marinecorps kam.

              Gruß NogegoN
              GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

              Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
              2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

              Kommentar


                Ich finde die Prototypen aus der damaligen Zeit manchmal sehr experimentel und gewagt.
                Dieser hat ja einen riesigen und hohen Turm im Verhältnis zur relativ kleinen und schmalen Wanne.
                Meine Nachbarn hören Techno.
                Ob sie wollen oder nicht.:twisted:

                Kommentar


                  Das täuscht, weil der Vergleichsmaßstab fehlt. Wanne und Laufwerk sind so breit wie beim Pershing und Patton M-26 und M-46. Der wirkt nur so schmal, weil die Wanne estrem lang ist. Pershing/Patton haben 6 Laufrollen, der T34 8, mit sehr großem Motorraum. Der Turm ist natürlich wirklich sehr groß, aber ausbalanciert. Für das extralange 120mm-Geschütz haben sie am Turmheck noch mal 4 Zoll Panzerung drangesetzt, rein als Gewichtsausgleich. wenn das Fahrwerk dran ist, stelle ich mal den M-46 und den M-47 daneben, dann sieht man mal die Proportionen. Interessant sind die Prototypen allemal. Da wurden viele Dinge ausprobiert, die dann doch nicht serientauglich oder truppenfähig waren. Das macht ja bei den Prototypen den ganz speziellen (Bau)Reiz aus

                  Danke fürs Reinschauen!
                  Gruß NogegoN
                  GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                  Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                  2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                  Kommentar




                    Jetzt ist der Scheinwerfer drauf und die Laufwerksteile sind montiert. Der Scheinwerfer bekommt noch ein paar Streben und Kabel verpaßt. Die Löcher habe ich natürlich vorgebohrt. Aktuelle bemale ich 18 Doppellaufrollen und zwei Treibräder. danach wird die Kette montiert. Dafür gibt es eine Montageschablone, aber bei Takom muß man dennoch aufpassen: Wenn man die Kettenglieder etwas zu eng zusammenklebt, bleibt bereits eine Lücke. Also Stück für Stück, damit es nicht wieder ein Malheur wie bei dem M47 gibt, wo ich ein extrabeites "Frankenstein"-Kettenglied bauen mußte, um die letzte Lücke zu schließen... Ansonsten macht der Bausatz einfach nur Spaß. Takom kann schon was

                    Gruß NogegoN
                    GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                    Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                    2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                    Kommentar


                      Da jetzt teils gewollt, teils unfreiwillig eine längere Arbeitspause folgt, habe ich mir einen Satz Sarissa Terrain Tiles bestellt, um das modulare Gelände für Cold War Commander in Angriff zu nehmen. Mal sehen, wie die Post in Zeiten der Krise so funktioniert und wann die Sachen ankommen.
                      Bis dahin geht es am T34 und der Haubitze weiter. Ich werde berichten.
                      Gruß NogegoN
                      GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                      Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                      2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                      Kommentar


                        Fleißig den Shutdown genutzt und weitergebaut:




                        Eine Kette fertig, eine im Bau. Der Turm bekommt noch ein paar Details. Trotz der Montagehilfe ist der Kettenbau eine unschöne Fummelei. Ich mag das Takom-System nicht.

                        Gruß NogegoN
                        GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                        Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                        2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                        Kommentar


                          Tach auch

                          ist das wieder so eine Kette bei der jedes Glied aus drei Teilen besteht?
                          Sieht ziemlich genial aus, wenns mal eingebaut ist, aber der Zusammenbau würde ich wahnsinnig machen...

                          bin schon auf die nächsten Bearbeitungsbilder gespannt...

                          viele Grüße
                          Thomas
                          Jetzt mit eigenem Blog - Bei Interesse hier klicken...

                          Kommentar


                            Nein, die sind am Stück. Lange Teile für die Geraden und Einzelglieder für die Ecken. Leider mit ein paar Auswerfermarken. Ich hoffe, die verschwinden unauffällig unter den drölfzig Laufrollen. Aber wann man nicht reichlich Abstand beim Einbau einhält, bekommt man die Kette nicht richtig zusammen. Das ist der Pferdefuß bei dem Takom-Ansatz. Das konnte Italerie vor Jahrzehnten schon besser, beim Schweren Wehrmachtsschlepper zum Beispiel. Die haben auch Stücke und Einzelglieder, ohne Montagehilfe, aber der Kram paßt bei Italeri einfach mal.

                            Bilder folgen.
                            Gruß NogegoN
                            GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                            Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                            2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                            Kommentar


                              Ich hatte ja letztes Jahr versprochen, die Bilder von der Festung Bourtange einzustellen. Ich werde aber mit dem hiesigen Verfahren der Bildverlinkung nicht warm. Querformat geht mit viel Mühe, Hochformat ist die absolute Katastrophe. Man bekommt ja nicht mal mehr Text unter ein Hochformatbild geschrieben, wenn man nicht vorher getrickst hat. Das ist total demotivierend und der Zeitaufwand ist mir zu hoch dafür.

                              Damit ihr die Bilder sehen könnt verlinke ich jetzt einfach mal auf einen anderen Thread von mir:

                              Festung Bourtange mit vielen technischen Details für Tabletopper und Geländebauer


                              Gruß NogegoN
                              GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                              Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                              2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                              Kommentar


                                Der Scheinwerfer ist verkabelt, alle Teile sind soweit angebaut:



                                Inzwischen ist auch die grüne Grundfarbe drauf und die Alterung hat angefangen.
                                Gruß NogegoN
                                GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                                Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                                2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X