Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

    Hm, die Promobemalung ist gemischt. Die Flammen auf der Rüstung sind "verkehrt herum" und das sieht auch besser aus als wenn ich mir jetzt vorstelle, daß der dunkle Teil an der Basis weiß wäre. Allerdings die Flamme bei dem rechten Typ hintendrauf ist wieder "richtig herum" gemalt.
    Hab mir gerade mal ein paar Bilder von Autolackierungen angeschaut. Der überwiegende Teil lackiert die Flammen auch hell und zu den Spitzen hin dunkler werdend, es gibt aber auch andere Varianten. Interessanterweise sind die "normalen" Flammen überwiegend auf schwarzen Autos, während "falsche" Flammen vorwiegend auf hellen Autos zu finden sind. Denke das hat auch stark mit dem Kontrast zu tun, wie rum man es dann bemalt.

    Sorry @ Offtopic... Das Feuerthema hat mich gerade gefesselt... ;-)

    Kommentar


      #17
      AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

      Ich finde das auch sehr interessant und es stört ich überhaupt nicht

      So wie dein Schiffbild, Eorl, sollte das Geisterschiff eigentlich aussehen. Das Bild hatte ich sogar als Referenz da. Aber es hat eben nicht so geklappt, wie es sollte.

      Danke noch einmal für eure ganzen Anregungen. Es freut mich wenn die Schiffe gefallen.

      Kommentar


        #18
        AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

        *hust* nur mal so zwischendurch... es fehlt immernoch ein Schiff, auf welches ich so gar keine Lust habe und lauter Kleinkram, wie Marker, Inseln, Skelette... nunja... Weihnachten 2017 ist das neue Ziel. xD

        Kommentar


          #19
          AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

          *Staubwegpust*
          Irgendwie fehlt immernoch ein Schiff und die Inseln. Aber der Rest ist tatsächlich fertig.

          Elektroschnitzel fragte mich gestern nach den Schaumstoffeinlagen, in denen ich alles aufbeware und ich dachte mir, ich poste das direkt in den Thread. Falls mal noch jemand nachfragt oder danach sucht.
          Es gibt, wie ich feststellen musste, mindestens 3 verschiedene Einlagen. Und mindestens eine davon passt NICHT in den Original-Karton. Nun ratet mal, welche ICH gekauft habe. :-x
          Da es zum damaligen Zeitpunkt aber in Deutschland nur noch die eine Sorte gab (zu einem akzeptablen Preis) musste ich damit Leben. Nach einigem hin und her habe ich dann an beiden Etagen der Einlagen etwa 2cm Schaumstoff abgesäbelt (bei der Etage mit den Schiffen hat das ganz gut geklappt, bei der unteren Etage war es etwas doof, aber die Marker passen auch in andere Löcher rein, müssen also nicht am Rand liegen.
          Um das Ganze stabil zu halten, habe ich mir aus Reispackungen (die Guten, von Uncle Bens) einen Rand gebaut, die untere Etage hat so einen hohen Rand bekommen, dass die obere Etage "drin" sitzt. Somit erreiche ich eine gute Stabilität. Wenn der Deckel dann drauf ist (ich weiß nicht, ob mit einem der anderen Schaumstoffeinlagen der Deckel ganz zu geht) geht er etwa bis zur Hälfte des Kartons. Ist also ausreichend fest drauf und kippt oder fällt nicht runter.

          Das Ganze nun noch mit Fotos:

          Der geschlossene Karton, wie er bei mir im Regal steht


          obere Ebene mit Schiffen. Man sieht am Rand, dass auf beiden Seiten so viel weg musste, dass die Schiffe raus gefallen wären. Ich habe dann Küchenkrepp an die Pappverpackung geklebt, damit die Farbe besser geschützt ist. Zudem liegen 2 der Schiffe und sind mit der Unterseite am Rand, das dritte Schiff auch, das war auf dem Foto aber umgekippt. Dort, wo das große freie Feld ist, fehlt noch ein Schiff. Das letzte...seit 5 Jahren.


          untere Ebene mit Markern, Karten, Würfeln und Seemonstern und Inseln. Auch da musste ich ja ordentlich was wegschneiden, aber die Schaumstofflöcher sind sehr großzügig bemessen, so dass die Inselteile den Rand kaum berühren. Und in die 5 Löcher unten packe ich sowieso keine Marker rein, ist mir zu tief. Die Marker sind ja nur knappe 2cm und der Schaumstoff ist 6cm hoch bei den Inseln und 8cm bei den Schiffen.
          Zwischen beiden Ebenen liegt noch der Messstab, die Anleitungen und die Satin-Wasserdeckenoberfläche. Das sind noch einmal 2 cm mindestens.


          Hier sieht man die untere Schaumstoffeinlage gerade noch im Bild und das sie 6cm hoch ist. Der Rand mit den Reispackungen sollte eigentlich 15cm hoch werden, das gab aber die Packung nicht her. xD


          Hier sieht man die Seite des Schiffschaumeinlagendingends.


          Hier dann der untere Karton mit beiden Etagen gefüllt. Die äußere Pappe ist die, die von der unteren Schaumstoffeinlage bis fast ganz hoch geht und die innere Pappe dann von der Schiffetage.

          Im Nachhinein hätte ich wohl in den sauren Apfel beißen sollen und mir irgendwo her für das doppelte an Geld Einlagen holen sollen, die gleich passen... Es war echt eine schweinearbeit, weil natürlich an dem Schaumstoff nix wirklich klebt. Ich habe so lange daran gesessen und habe alles festgehalten, es war echt nervig. Und das Schneiden war richtig eklig. Ich musste ja an den beiden langen Seiten schneiden (Breite war passend), wenn ich nur auf einer Seite geschnitten hätte, hätte ich zu viel von den Schifflöchern abgeschnitten. Und nur mit dem Cuttermesser war das widerlich und auch schwierig, weil das Zeug ja so nachgibt.

          Ich bin jetzt aber froh, es passt, hält nach 5 Jahren immernoch bombenfest und sorgt dafür, dass alle Schiffchen und das Zubehör ganz bleiben. Klar könnte ich die auch in die Vitrine stellen, aber die ist eigentlich so schon ziemlich überfüllt. Da sollen die Schiffchen lieber im Karton bleiben und bei Bedarf packe ich sie aus.
          Zuletzt geändert von Ocarina; 07.09.2018, 21:40.

          Kommentar


            #20
            AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

            Ich weiß, das geht hier um den Schaumstoff, aber ich habe trotzdem mal eine Seite zurück geblättert, weil ich sehr neugierig war, was man da so auf die Entfernung in der Packung rumliegen sieht, schaut ja sehr vielversprechend aus.

            Deshalb wollte ich die gerne mal in gross sehen. Wow, geil!!! Die sehen ja richtig gut aus. Was bei dir so als Spielemini durchgeht ist aber nicht selten ziemlich gut ausgearbeitet. Finde die Schiffchen todschick bemalt :grin: Auch abgefahrene Modelle, das ist ja alles vollkommen an mir vorbei gegangen.
            Sergio Walgood - Timeshift Lapse
            --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

            Meine wichtigsten Tutorials:

            Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

            Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

            Kommentar


              #21
              AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

              Ach da packst du so ein Schätzchen aus und führst mir vor Augen, das ich das Spiel ja auch noch im Schrank habe. Müsste auch mal Farbe drauf. Aber wenn ich so sehe, auf welches Weihnachten du das immer geschoben hast, bin ich ja noch gut dabei, weil noch gar nicht angefangen :

              Ich stimme Vhaidra zu. Sehr gut aussehende Spielminis. Fast schon zu gut. Das mit dem Inlay der Box ist das Problem seitdem es Miniaturenspiele gibt. Sehr aufwändige Konstruktion aber es lohnt sich auf jeden Fall.

              Bleibt eigentlich nur eine Frage: wird es was dieses Weihnachten? :mrgreen:
              Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

              "Sie Schwanken!" ... "Ausnahmslos!" ... "Sind sie betrunken?" ... "Ich habe entdeckt das mich der Wind härter erfasst als andere. Aufgrund meiner Geschmeidigkeit."

              Kommentar


                #22
                AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

                Danke fürs Lob. :mrgreen:
                Vhaidra, du warst einfach lange nicht im Forum, da kann man auch mal was verpassen. Hihi

                Ich glaube, dieses Weihnachten wird es auch nix. Wir haben Mitte September. In 2 Wochen will ich den Mönch fertig haben, danach den Drachen anfangen, die Weihnachten muss noch ein Modelkit für meine Mama fertig werden und dann noch Dreadfleet? Klingt nicht wirklich schaffbar. Aber die Inseln sind eigentlich nur Grundfarbe und Trockenbürsten. Ist ja nur das Schiff, welches aufwendiger ist. Und grundiert ist alles schon.
                Wir werden sehen... Aber 2019 klappt es bestimmt.

                Kommentar


                  #23
                  AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

                  Zwei Wochen klingt gut. Dann plane ich mal ganz unverbindlich den Start des nächsten Gruppenprojektes für Anfang Oktober. Wir haben Herbstferien und ich Urlaub. Ist zwar schon ein verlängertes WE verplant, aber es bleibt noch Zeit über für Projektangelegenheiten :freunde:

                  Immerhin hast du einen Plan, der realisierbar erscheint. Wenn ich dagegen auf meine Halde gucke... Das House of the Flying Daggers wollte ich schon längst fertig haben. Die "Mistel" und den "Texaner im Herz der Finsternis". Diverse Fahrzeugmodelle. Ein paar kleine Dios in 1/35. Naja, wenigstens geht das Tabletopbingo voran. Immerhin ein Fortschritt. Ein kleiner :mrgreen:

                  Gruß NogegoN
                  GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

                  Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
                  2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

                  Kommentar


                    #24
                    AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

                    Man sollte sich auch über Kleinigkeiten freuen. Wenn ich alles mitzähle, was ich angefangen bzw. In meinem Kopf habe, dann kommt da auch ein Berg zusammen...

                    Kommentar


                      #25
                      AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

                      Danke dir vielmals :blumen: Damit kann ich was anfangen. Mein Ziel ist es, nach Space Hulk (wo ich auf einem guten Weg bin) mit Dreadfleet anzufangen und das endlich mal aus dem Schrank hole. Da ich aber die Minis gleich ordentlich verstauen will und von Feldherr keine Einlage existiert (nur von BattleFoam, und die ist mir mit 30 Euro doch recht teuer). Vermutlich nehme ich den Rasterschaumstoff von Feldherr, muss ich aber mal durchrechnen, ob nicht nachher BattleFoam günstiger ist.
                      Heute kleb' ich, morgen grundier' ich und übermorgen bemal' ich der Königin ihr Kind!

                      Kommentar


                        #26
                        AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

                        Battlefoam hat ja 2 Stück. Steht auch dabei, dass nur das eine in die Box passt.

                        Kommentar


                          #27
                          AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

                          Sicher das die beide nicht in die Box passen und nur der Deckel halt "ein wenig" hochsteht?
                          Heute kleb' ich, morgen grundier' ich und übermorgen bemal' ich der Königin ihr Kind!

                          Kommentar


                            #28
                            AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

                            Bei der einen steht explizit da, dass es in die Box passt, bei der anderen nicht. Und wenn ich mir die Schaumstoffteile anschaue, entspricht die eine Einlage genau meiner, die ja nicht passte. Erkenne ich immer daran, dass für die kleinen Marker 7 Löcher sind. Bei der anderen glaube ich nur 5.

                            Kommentar


                              #29
                              AW: Dreadfleet und ein Ausflug in die 54mm

                              Zitat von Ocarina Beitrag anzeigen
                              Danke fürs Lob. :mrgreen:
                              Vhaidra, du warst einfach lange nicht im Forum, da kann man auch mal was verpassen. Hihi
                              Ja, das hab`ich jetzt davon hmpf :
                              Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                              --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                              Meine wichtigsten Tutorials:

                              Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                              Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X