Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wald, bzw. WHF Zauberwald

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wald, bzw. WHF Zauberwald

    Ich bin wieder da! Die Prüfungsphase ist endlich beendet und es ist wieder Zeit zum Basteln vorhanden!

    Mein erster Wald ist fertig! Irgendwie hat mich das Ding wegen vielen, langen Pausen und der elendig langen und umfangreichen Prüfungsphase 4 Wochen gekostet.
    Wichtig war mir vor allem, dass er spielbar ist! Daher besteht das ganze aus zwei Styrodurplatten, die aufeinanderliegen und der Wald, ohne als sichtbare Kontur zu verschwinden, entfernt werden kann, um Einheiten und Einzelmodelle hindurchbewegen zu können. Dies entspricht nicht dem neuesten WHF-Regelwerk, ist bei uns aber ein Hausregel. Ferner wollte ich auch die regeltechnische Möglichkeit des Zauberwalds abdecken ... also wie darstellen? Ich habe einen lebendig anmutenden Baum an einem Sumpf gewählt.

    Ich habe mit Styropor die Grundstruktur zusammengeklebt, das ganze mit Leim und Papier passend angeformt und dann mit Modellierspachtelmasse bestrichen. Schnell noch hier und da Dekosteine in den Gips! Dann habe ich die beiden "toten" Bäume aus Draht grob vorgeformt, echte dünne Äste mit eingespannt und dann mit dem Styropor verklebt. Das ganze mit Leim und Klopapier bestrichen und extra Wellen entstehen lassen, damit die Papierfläche schön nach Rinde aussieht. Der Waldboden ist hellbraun grundiert und dann dunkelbraun geinkt. Den Rand des Geländes habe ich passend zu Spielplatten mit Grasteppich beklebt. Dann schnell die Bäume drauf (darunter zwei echt teure! die beiden großen haben 14 € gekostet! Aber die haben den passendsten Maßstab und sehen echt geil aus). Da ich reine Grasflächen für einen ganzen Wald für völlig absurd halte, habe ich auf dem braunen Boden ein Streu grob nach dieser Anleitung geklebt. Der mystische Baum ist aus Milliput/GreenStuff (50:50) modelliert und ebenfalls wie die Drahtbäume mit Struktur versehen worden. Ich habe sie hellbraun grundiert, dunkelbraun geinkt (an der Moosseite natürlich dunkelgrün) und dann etwas gehighlightet. Die rindenlosen Stücke wurden natürlich heller bemalt. Die Steine habe ich grau grundiert, schwarz geinkt und hellgrau gedrybrusht, wobei ich an einigen Orten extra "dreckige" (Moos und Sand) Stellen aufgemalt habe. Voilà, fertig!

    Auf den Bildern sind die Höhenunterschiede leider nicht zu erkennen

    BILDER

    Beide Platten in der Anfangsphase


    Die Grundstruktur der modellierten Waldplatte mit Kennzeichnungen zur Baumplatzierung (alles vorher genau getestet und am Ende doch ganz anders )


    Der ganze Wald (mit einem Seegardisten zum Größenvergleich)


    Der mysteriöse Stumpf am Sumpf


    Die Steinwand und das "nackte" Vergleichsmodell


    Die mit Laubmischwaldsymbolen gekennzeichnete "Spielbarkeitsplatte"

    #2
    AW: Wald, bzw. WHF Zauberwald

    Ist echt schick geworden der Wald und die "spielbare" Unterplatte finde ich eine klasse Idee. Ein Problem was wir auch schon öfter hatten.
    Gruß,
    Sascha (Verdemis)

    "Never argue with an idiot. They drag you down to their level and then beat you with experience!"

    Kommentar

    Lädt...
    X