Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

[SK4TE] Krimkrieg: Rifle Brigade

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    [SK4TE] Krimkrieg: Rifle Brigade



    Krimkrieg auf Wikipedia





    Ich wollt diesmal was mit Airbrush ala FigurenInternational probieren...mal sehen . Die Mini ist so eine, die ich beim ersten mal sehen sofort sympatisch war. DIe Modellierung ist grandios, der Guss war okay.
    markus
    nichtminiblog

    #2
    AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

    Hi.

    Auch wenn es nicht die "Thin Red Line" ist, aber die Figur ist schon ein All-time-fav.

    Bin ich mal gespannt, wie Deine Versuche mit der Airbrush-Technik werden. Du kriegst das sicherlich sehr gut hin.

    Gruß
    "Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen" - K.T.

    Kommentar


      #3
      AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

      Hi,



      eine meiner absoluten Lieblingsfiguren, wenn du einmal einen Latorre bemalt hast, willst du eigentlich nichts anderes mehr. Er lässt sehr viel Spielraum für eigene Entfaltung auf der Figur und seine Gesichter haben so enorm viel Charakter. Auf alle Fälle viel Spaß damit!!!



      Cu, :D
      http://bestienmeister.blogspot.com/

      Kommentar


        #4
        AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

        @Leichtmatrose: kommt noch
        markus
        nichtminiblog

        Kommentar


          #5
          AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

          Da ich mit der Air doch schon einiges gebruhst habe, ABER eine Figur in dieser größe mit der Air???, "Ne" das hab ich auch noch nicht gehört und auch noch nicht gesehen. Da bin ich auch schon mehr gespannt wie du das anstellst. Über mehr Details und Info, wie du das machst würde auch ich mich sehr freuen. Man lernt ja bekannterweiße nie aus!
          Wer mich kennt, mag mich und wer mich nicht möchte, der kann mich!
          Mehr zu sehen gibt es auf meiner HP: K L I C K
          Und wer Voten möchte kann es H I E R tun!

          Kommentar


            #6
            AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

            @Bestienmeister: Vom anschauen merkt man ja schon wie geil die Latorre sind :/

            @Martin: Ich werde dran denken!

            @King: Es werden im endeffekt auch ähnlich wie bei der 2 komponente Grundierung die Grundfarben so aufgesprüht und dann mit dem Pinsel verstärkt. Aber teilweise merkt man ja schon wie gut die 2-K-Grundierung ist, da muss ich das jetzt auch mal so ausprobieren

            Sockel ist gemacht und schon in der Bemalung:




            Eigentlich ja ein Büstensockel, da meine anderen aber alle viel zu groß für so eine schlanke Mini sind... und das mit dem hang finde ich eigentlich auch prima .
            markus
            nichtminiblog

            Kommentar


              #7
              AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

              Das sieht schon legger aus! Go Go Go

              Kommentar


                #8
                AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

                Der Sockel:




                Entschuldigt die Bilder, es war nachts und da macht meine Kamera keine lichtechten Bilder mehr. Deswegen farblich nicht ganz der Realität entsprechend (zu satt). Allerdings geht's bei dieser Technik ja eher um den Verlauf und den Effekt als den richtigen Farbton. Werde heute noch die Jacke machen, da werden mir dann hoffentlich bessere Bilder gelingen.

                Teil1: Die Hose

                Alle Teile die nicht angesprayt werden dürfen müssen sauber maskiert werden (hier: Tamiya Maskierklebeband, umd die 3euro die Rolle. Hält gut und geht ohne probleme wieder ab - bisher )



                Die Farben für die Hose.. Skull White hat ich vergessen -.-


                Schattenfarbe1: Bubonic, kleiner Schuss Braun und Schwarz, Viel grau zur Entsättigung.


                WICHTIG! Die Grundierung sollte laut Figuren International an den Highlights noch sichtbar sein!
                Ein paar Lagen von schräg unten aufgesprüht



                Etwas mehr schwarz!


                Von noch weiter unten aufgesprüht, Verstärkung der Schatten:




                Dunkelste Farbe mit noch mehr schwarz reingemischt. Stark von unten aufgesprüht, nut die untersten Teile:



                Highlightfarbe (Bubonic, braun, viiiiiel grau, weiss):


                Ergebnis nach 2tem Schritt aufhellen:



                Bereit um mit dem Pinsel noch etwas Feinheiten herauszuarbeiten!
                markus
                nichtminiblog

                Kommentar


                  #9
                  AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

                  Hi.

                  "Der kleine Julia Cabos möchte aus dem Smallland abgeholt werden":D:D:D

                  Sehr gut geworden!!! Chapeau Ich finde es immer wieder klasse, wie Du Dich weiterentwickelst und versuchst, neue Dinge auszuprobieren. In meinen Augen der absolut richtige Weg:D

                  Gruß
                  "Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen" - K.T.

                  Kommentar


                    #10
                    AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

                    haha, ka :D:D

                    Update:
                    Die Hose noch etwas mit dem Pinsel bearbeitet:




                    Jetzt widme ich mich erstmal den anderen Teilen. Mal sehen ob das am Ende dann zusammenpasst.

                    Jetzt schön zu sehen:
                    Man sollte für die Highlights wirklich noch genug von der Grundierung übrig lassen: Beim grün hat's schon nicht so gut funktioniert :/.

                    Die Tasche ist bisher wirklich nur mit dem Airbrush gemacht.
                    markus
                    nichtminiblog

                    Kommentar


                      #11
                      AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

                      Hi.

                      Ja, leider hat es beim Grün nicht ganz so gut hingehauen, wie beim Beige der Hose.
                      Du solltest so oder so aber mal versuchen, Deine Farben (zumindest für Stoffe) stärker zu entsättigen. Das fällt jetzt beim Grün auch wieder auf. Es wirkt sehr knallig. Bei historischen Minis ist es durchaus angebracht, ein wenig stärker zu entsättigen, um einen realistischen Eindruck zu vermitteln - auch wenn die tatsächlich echte Farbe intensiver wäre. Es geht um den Effekt, der erzielt wird.

                      Bei der Hose würde ich die Falten an der Vorderseite noch etwas intensivieren.

                      Wird aber auf jeden Fall ein Schätzchen, wenn Du so weiter machst

                      Gruß
                      "Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen" - K.T.

                      Kommentar


                        #12
                        AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

                        hallo sk4te,

                        also ich finde die hose schon sehr gut bis jetzt und bin gepannt auf mehr da mich die technik auch sehr interesiert.
                        danke für deine gute beschreibung und bilder bis jetzt.
                        kann man gut nachvollziehen.

                        gruß
                        helardo
                        http://helarto.blogspot.com

                        Kommentar


                          #13
                          AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

                          @Leichtmatrose: Danke für den Tipp/Hinweis! Hab mit grau aufgehellt, das wirkt jetzt schon besser!

                          @Helardo: Mehr gibt's da eigentlich nicht zu erzählen^^. Ist recht einfach anzuwenden. Nur die Flächen müssen sich halt anbieten.

                          @Martin: Hält einwandfrei. 1mm Bohrer für 1mm draht und sekundenkleber . Wird dann abgeknipst und gleich als stift in den Sockel rein benutzt .


                          Demnächst Bilder mit einem Update nach dem Workshop .
                          markus
                          nichtminiblog

                          Kommentar


                            #14
                            AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

                            SO, weiter geht's!


                            Nach dem Workshop von Georg bin ich doch einiges weitergekommen und hab wieder die Lust am Malen gefunden. Von den ganzen technischen kniffen, Tricks, Tipps usw. mal abgesehen! War wirklich Wahnsinn.



                            Insgesamt vielleicht sogar etwas dunkle Bilder. Das Leder glänzt leicht, daher die Reflexionen.

                            Fehlt noch das Gewehr, etwas Dreck an den Schuhen und die Mütze. Und was mir sonst noch so auffällt. Fällt euch noch was auf? Bin für Kritik und Feedback sehr offen .

                            LG,
                            markus
                            nichtminiblog

                            Kommentar


                              #15
                              AW: [SK4TE]Krimkrieg: Rifle Brigade

                              Hi.

                              Jawoll! Der wird wieder ein bisschen besser als Dein letzter. Und Du bist schon auf einem klasse Niveau. Nächstes Jahr solltest Du Dich auf jeden Fall auch in Master beim Herzog trauen!

                              Bei der Mini hier würde ich lediglich die Falten der Jacke noch etwas highlighten. Vor allem die harten Knickfalten am Ärmel vom Arm, den er in die Hüfte stemmt, geht da noch ein bisschen was.

                              Aber das Grün macht jetzt aber schon einen viel besseren Eindruck als noch beim letzten Stand. Hose, Leder und die blaue Decke (oder was es ist?!) sind jedenfalls sehr gut. Vielleicht willst Du am Blau noch ein bisschen Stofftextur aufbringen. Ich würde mir die Decke nämlich eher als schwere, grobe Wolle vorstellen (auch wenn das historisch nicht korrekt sein sollte :p).

                              Schön, dass Dir der GeOrc-Workshop gefallen hat. Lass mal sehen, was er Dir noch alles mit auf den Weg gegeben hat

                              Gruß
                              Zuletzt geändert von Leichtmatrose; 06.11.2010, 17:42.
                              "Erfahrung heißt gar nichts. Man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen" - K.T.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X