Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hautbemalung vs The Count

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    AW: Hautbemalung vs The Count

    So viel zu lange war es still, hier mal endlich ein update:


    Bei der Seitenfront bitte Hals und Torso-Partie ignorieren, daß ist noch Testgelände:
    Es ist besser, unvollkommen anzupacken,
    als perfekt zu zögern.

    Thomas Alva Edison

    Kommentar


      #17
      AW: Hautbemalung vs The Count

      Schick, schick - ich finde das schon richtig gut. Ich denke auf seinem rechten Jochbein bist Du mit dem Schatten zu weit nach oben geraten und somit im Lichtbereich. Ich denke die Schattenfarbe unter den Jochbeinen solltest Du auch noch an anderen Stellen verwenden, sonst droht ein wenig die Gefahr, dass es wie Verschmutzung aussieht.

      Die Schatten unter den Brustmuskel-Halssehnen musst Du unbedingt noch aussoften. Man sieht eindeutig, dass Du mit zu feuchtem Pinsel lasiert hast. Sieht ein wenig so aus, als ob Du ne Farbpfütze hin und hergeschoben hast und sich die Pigmente beim Trocknen am Rand abgesetzt haben.

      Aber dieser grimmige, entschlossene Gesichtsausdruck ist Dir bis jetzt sehr gut gelungen.
      Zuletzt geändert von Zeph; 18.06.2012, 08:03.
      "Das erste Kamel in der Karawane hält alle auf, das Letzte bekommt dafür die Prügel."
      -Äthiopisches Sprichwort

      Kommentar


        #18
        AW: Hautbemalung vs The Count

        Bis jetzt sehr gut geworden.

        Ich hab ja wenig Ahnung von Büsten im Gegensatz zu anderen Büstenmalern hier im Forum.

        Als Tipp für die nächste Büste von Anfang an versuchen dünnere Farben zu nehmen.
        So kann man die Krümel und die Farbstreifen gut vermeiden und man muß später die großen Flächen nicht soviel nachsoften.

        Zur Hautfarbe:
        Da geht noch einiges in den Lichtern. Schatten finde ich schon okay.
        Ich würde besonders die Falten um die Augen ausarbeiten. So bekommt das Gesicht mehr Persönlichkeit. Denke aber das hast du eh noch vorgehabt. Wangenknochen vertragen noch mehr Licht und das kinn ebenfalls. Auf den Augenwulste und Falten zwischen Wange und Nase sehen die Lichter zu gleichmäßg aus. hier gibt es keinen Farbeverlauf der die Wölbung bzw. Höhe der Falten erkennen läßt. Etwas zu Binär wenn du versteht was ich meine.

        Falte fängt an -> Volle Licht
        Falte Hört auf -> Normale Hautfarbe.

        Ein sanfter Anstieg bzw ein sanftes Abklingen der Lichter macht das Gesicht mMn etwas runder und echter.

        Aber wie gesagt da gibt es ja hier im Forum Andere die das besser drauf haben.


        Hab mal was gegimpt für das Gesicht.
        Vielleicht hilft dir das ja irgendwie?


        CARPE DIEM

        Putty&Paint / CMON

        Kommentar


          #19
          AW: Hautbemalung vs The Count

          Merci an euch beide, ich werde mal versuchen das umzusetzten, was ihr gesagt habt, mal schauen wo ich am Schluß rauskomme.
          Gerade die Highlights sind tricky geworden, ein Tick zu hell und es sieht aus, als hätte sich der Typ in Mehl gewälzt
          Muß da nochmal schauen, daß ich da ein nano-bißchen rosa mit einfließen lasse


          ciao
          The Count
          Es ist besser, unvollkommen anzupacken,
          als perfekt zu zögern.

          Thomas Alva Edison

          Kommentar


            #20
            AW: Hautbemalung vs The Count

            ist auf jeden Fall schon mal ein gutes stück weiter als vorher. du bist auf dem richtigen Weg.

            Kommentar


              #21
              AW: Hautbemalung vs The Count

              Das rosa kannst du doch super über Lasuren einarbeiten! Oder welche Farbe auch immer. Hab mal bei nem Demo-Malen von Franciuus zugeschaut und er hat vorgemacht wie man Haut bemalt. Er hat nur die Grundfarben genommen und macht ansonsten alles am Ende über Lasuren sobald Schatten und Lichter sitzen. Er meinte, man soll die gewollten kalt-warm- oder sonstwas Farbnuancen ignorieren und es erst am Schluß machen. Hab's ausprobiert, funktioniert super. Und am Ende einfach nochmal die Lichter nachgehen, fertig. Bin derzeit begeistert von dieser Technik und teste sie auch grade bei NMM aus.

              Kommentar


                #22
                AW: Hautbemalung vs The Count

                Kleine Hausaufgabe bei der ich gerne unterstüztend eingreife. Ist zwar nicht der gleiche Hautton, also vom Basiston her, aber dennoch kann ich daran ein wenig erläutern wie es bei Dir weitergehen kann ...

                http://www.jmd-miniatures.com/zoom_a...mb_1.jpg&id=30

                1) Guck mal auf die Farbflächenverteilung, das sitzt bei Dir auch schon ganz gut von den Licht und Schattenpartien. Wo liegt der Unterschied zwischen deinen Schatten und den auf dem Bild oben?

                2) Detaillichter, guck mal auf kleine aber feine Detaillichter. Ich meine hier nicht nur an den Augenlieder, aber auch jedes Volumen bekommt sein Licht ab, der Rücken wird hier ein wenig nach hinten gestellt.

                3) Was macht die Haut auf dem gezeigten Beispiel recht lebendig?

                Denke Du bist da wahrlich auf einem guten Weg ... würde mich interessieren welche Antworten Dir zur Hausaufgabe einfallen ... ich bleibe am Ball!
                Me on Putty&Paint ----------- MVDaily ----------- MVWorkshops ---------- For Sale ----------- MVTutorials ----------- MVZombieCommunity Project ----------- Instagram ----------- www.romanlappt.com -----------

                Kommentar


                  #23
                  AW: Hautbemalung vs The Count

                  Die Einfachheit des Bursche anderseits wieder dieser Gesichtsausdruck hat etwas für mich, was mir persönlich das unwiderstehliche Gefühl gibt, die Knette nach längerem wieder in die Hand zu nehmen. Nur stehen zwei Figuren im Regal die auch noch etwas Farben abbekommen wollen.
                  Jedenfalls ein Beitrag bei dem ich sicher dran bleibe und schon gespannt bin wie es weiter geht!
                  Wer mich kennt, mag mich und wer mich nicht möchte, der kann mich!
                  Mehr zu sehen gibt es auf meiner HP: K L I C K
                  Und wer Voten möchte kann es H I E R tun!

                  Kommentar


                    #24
                    AW: Hautbemalung vs The Count

                    So, danke an alle erstmal, ich wollte auch zeitnah meine weiteren Bemühungen deokumentieren, habe da aber zwischendrin sehr schnell Probleme bekommen einen guten Hautton zu treffen.
                    Aber endlich habe ich es hinbekommen und konnte ein paar Bilder machen:

                    @Jar
                    Ich wollte die Hausaufgaben jetzt nicht mit theoretischen Gedanken durchsprechen, sondern habe versucht es "einfach" praktisch umzusetzen.
                    Mein Schatten erscheinen mir einen Tick weicher und auch nicht mehr so extrem dunkel, da ich versucht habe wärme Farben einfließen zu lassen

                    Beim Licht bin ich mir nicht ganz sicher, was ich da getrieben habe

                    Die haut habe ich versucht lebendiger zu machen, indem ich feine Venen aufgemalt habe und versucht habe leicht Leberflecken anzudeuten.
                    Daher habe ich auch extreme Nahaufnahmen gemacht.

                    An dem einen Auge habe ich mich auch zum ersten Mal an richtigem Augen-Malen versucht und finde mich persönlich schon auf einen guten Weg.

                    So genug gelabbert hier die Bilder, am Schluß habe ich nochmal ein Bild mit etwas mehr Abstand gemacht





                    Das Auge muß noch gemacht werden, daß ist bis jetzt nur geweißt




                    Im Ganzen finde ich ihn etwas bläßlich, da bin ich am Überlegen am Schluß im noch etwas mehr Bräune mit einer feinen Lasur zu spendieren

                    Ciao
                    The Count
                    Es ist besser, unvollkommen anzupacken,
                    als perfekt zu zögern.

                    Thomas Alva Edison

                    Kommentar


                      #25
                      AW: Hautbemalung vs The Count

                      Toll, die Leberflecke sind Dir sehr gut gelungen. Von solchen "Unreinheiten" gewinnt eine Miniatur immer sehr viel.

                      Ich denke das Lasieren in die Schatten solltest Du ausprobieren, damit noch mehr Tiefe entsteht.

                      Soll sein rechtes Auge blind sein? Momentan sehe ich da keine Iris. Ich denke der "weiße Strich" ist auch noch am Tränensack zu ausgeprägt. Da solltest Du etwas nachkorrigieren.
                      "Das erste Kamel in der Karawane hält alle auf, das Letzte bekommt dafür die Prügel."
                      -Äthiopisches Sprichwort

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X