Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mein Troll Projekt V: Grim Angus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    AW: Mein Troll Projekt V: Grim Angus

    Sieht definitiv besser aus als vorher. Es ist auch richtig nicht immer eine Mini bis zur Perfektion auszubessern, sondern eher den Absprung schaffen und das gelernte in der nächsten Mini noch besser umsetzen. Auch wenn die Verbesserungen von Mini zu Mini klein sind, macht die Übung den Meister....bla...
    Als nächstes ist die Frage, wo willst du hin, gehobenes TT-Niveau oder Vitrine? Weil für den Tisch is die Mini definitiv sweeeeeet. Wenn du auf Vitrine willst, aber auch für gehobenes TT-Niveau, stellen sich mir folgende Fragen:
    Mit welcher Technik malst du, wie ist die Pinselführung, wie ist die Farbkonsistenz? Bei der Mini selbst sieht man ja zum Teil ordentlich die Stufen. Es sieht zumindest für mich so aus, als würdest du mit der Spitze malen, könnte mich aber auch irren. Du solltest aber lieber mit der Seite malen und die Pigmente gezielt dahin führen wo sie hin sollen. Quasi beim Aufhellen von dunkel nach hell führen und beim Abdunkeln andersrum. Bei der Konsistenz musste auch rumspielen. Je nach Technik, ich selbst verdünne meine Farben umso heller und umso dunkler ich werde umso mehr, wobei beim aufhellen das etwas trickyer ist, da die Farben zum Teil zur Kreidigkeit neigen. Da musste halt rumexperimentieren...Übung macht den Meister.
    Beim Zenithalen Licht könnte es dir z.B. helfen wenn du die Schwarzweißgrundierung nutzt, die letzten weißen Nebelstöße von Schräg oben zusetzen, so das damit schon Lichter angedeutet werden. Dann siehst du quasi wie du das Licht aufmalen solltest. Das kannste natürlich als Hilfe abphotographieren. Andere Möglichkeit ist nach der schwarzen Grundierung die Mini von oben mit ner Lampe anstrahlen und während die Mini und die Lichtquelle nicht bewegt werden, sie rundum abzulichten. Beides habe ich am Anfang auch gemacht und mir hats geholfen.

    Also immer fleissig weiter üben.

    Hoffe das hilft dir ein wenig.

    Hochachtungsvoll
    Begbie
    There is no absolute truth. This is my truth. This is not your truth.

    Kommentar


      #17
      AW: Mein Troll Projekt V: Grim Angus

      Zitat von Begbie Beitrag anzeigen
      Als nächstes ist die Frage, wo willst du hin, gehobenes TT-Niveau oder Vitrine?
      Mein Ziel ist es eigentlich bei den Trollen ein sichereres Malgefühl zu bekommen und zunehmend in kleinen Schritten Routine bei den Basics reinzukriegen.
      Ziel ist dann widerrum mit dem Erlernten an einer reinen Vitrinenminiatur mich auf noch feinere Details/Techniken u.ä zu konzentrieren.
      Zitat von Begbie Beitrag anzeigen
      Es sieht zumindest für mich so aus, als würdest du mit der Spitze malen, könnte mich aber auch irren. Du solltest aber lieber mit der Seite malen und die Pigmente gezielt dahin führen wo sie hin sollen. Quasi beim Aufhellen von dunkel nach hell führen und beim Abdunkeln andersrum.
      Das hast du ganz richtig beobachtet, bei der Pinselführung arbeite ich noch viel mit der Spitze und versuch quasi Licht und Schatten direkt aufzumalen.
      Zeitweise habe ich aber schon mit der Seite gemalt ( in Romans Workshop zB) und habe auch eigentlich gemerkt, das das viele Vorteile hat. Das spitzenmalen muß ich mir erst wieder etwas abtrainieren. Das,so scheint es mir, habe ich noch von meinen ersten Malversuchen intus.
      Zitat von Begbie Beitrag anzeigen
      Bei der Konsistenz musste auch rumspielen. Je nach Technik, ich selbst verdünne meine Farben umso heller und umso dunkler ich werde umso mehr, wobei beim aufhellen das etwas trickyer ist, da die Farben zum Teil zur Kreidigkeit neigen. Da musste halt rumexperimentieren...Übung macht den Meister.
      GAAAANNNNZ große Baustelle bei mir, da ist der Begriff "rumspielen" das richtige Wort.
      Da bin ich noch zu unstätig zwischen zu flüssig und zu zäh, da ich ja bereits mit einer Nasspallete arbeite, bin ich da aber dran.
      Zitat von Begbie Beitrag anzeigen
      Beim Zenithalen Licht könnte es dir z.B. helfen wenn du die Schwarzweißgrundierung nutzt, die letzten weißen Nebelstöße von Schräg oben zusetzen, so das damit schon Lichter angedeutet werden. Dann siehst du quasi wie du das Licht aufmalen solltest.
      2K-Grundierung benutze ich bereits, aber bei senkrecht abfallenden Kleidungsstücken bin ich immer noch viel zu vorsichtig, anstatt das ich mal richtig BABÄM mit Licht-und Schatten-Kontrasten zu spielen.
      Ich versuch da einfach mal in Zukunft nicht so viel Weichei-mäßig nachzudenken, sondern einfach mal drauf los zu malen :p

      Ok, dann ist die Mini erstmal fertig und damit auch dieser Thread.
      Dann bleibt mir nur eigentlich ganz artig supervielen Dank an alle Poster zu schreiben, daß sie sich die Zeit genommen haben hier reinzuschauen und mir mit sehr viel Feedback Motivation und Tipps gegeben haben
      Ciao
      The Count
      Es ist besser, unvollkommen anzupacken,
      als perfekt zu zögern.

      Thomas Alva Edison

      Kommentar


        #18
        AW: Mein Troll Projekt V: Grim Angus

        Also Begbie hat eigentlich schon das meiste gesagt aber vor allem der Mantel sieht nach der Bearbeitung DEUTLICH besser aus und die Mini vermittelt jetzt schon einen schoeneren Gesamteindruck.

        Deine Worte "bin ich immer noch viel zu vorsichtig, anstatt das ich mal richtig BABÄM mit Licht-und Schatten-Kontrasten zu spielen. Ich versuch da einfach mal in Zukunft nicht so viel Weichei-mäßig nachzudenken, sondern einfach mal drauf los zu malen" kann ich nur unterstreichen, ist auch noch etwas mit dem ich zu kaempfen hab da ich mir oft viel zu viel Gedanken ueber etwas mach oder dann sehr schnell demotiviert bin wenn etwas nicht so klappt oder am Ende nicht so toll aussieht aber eigentlich ist am Ende das wichtigste, dass DU eine Mini fertig bemalt hast - in erster Linie fuer dich - und wie auch immer sie aussehen mag darauf sollte man stolz sein, denn es ist und bleibt dein eigenes "Meisterwerk"... und irgendwann wird man sich rueckblickend an die Zeiten seiner dann optisch vll. etwas schlechter aussehenden Minis, da man mit jeder Mini dazulernt, mit freude daran erinnern wie es war sie zu bemalen (zumindest geht es mir immernoch so, wenn ich auf meine ersten NMM Versuche zurueckschau die wirklich GRAUENHAFT aussehn :D ).

        Ein kleinen Punkt moechte ich trotzdem noch einwerfen - hast du vielleicht schonmal probiert NUR mit weißer Grundierung eine Mini zu bemalen? 2K Grundierung hat grundsaetzlich (sehr nette) Vorteile aber die bringen einem nichts wenn man damit nicht zurecht kommt. Ich hab bei Salias eine 2K Grundierung ausprobiert (frueher, vor meiner Pause, kannte ich das noch gar nicht :D ) und es war fuer mich nicht optimal und bin wieder bei meiner aktuellen Mini auf eine nur Weiß-Grundierung zurueckgekommen, da ich damit einfach besser zurechtkomm und mich die 2K Grundierung mehr gestoert/irritiert hat als geholfen.

        lg
        p1per
        My Putty & Paint Gallery / My CMoN Gallery

        Blog: Miniature Fairy Tales

        Kommentar


          #19
          AW: Mein Troll Projekt V: Grim Angus

          Zitat von p1per Beitrag anzeigen
          Ein kleinen Punkt moechte ich trotzdem noch einwerfen - hast du vielleicht schonmal probiert NUR mit weißer Grundierung eine Mini zu bemalen? 2K Grundierung hat grundsaetzlich (sehr nette) Vorteile aber die bringen einem nichts wenn man damit nicht zurecht kommt.
          Ja,eine rein weiße Grundierung habe ich ganz am Anfang versucht, aber gerade bei den PP-Minis war eine 2K-Grundierung für mich sehr hilfreich, da manche Details nicht so gut gegossen waren.
          Durch die 2K-Grundierung waren Details dadurch schon etwas besser zuzuordnen.
          Aber danke für den Tip und die aufmunternden Worte
          ciao
          The Count
          Es ist besser, unvollkommen anzupacken,
          als perfekt zu zögern.

          Thomas Alva Edison

          Kommentar

          Lädt...
          X