Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #61
    AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

    Ah okay. Dachte schon du trittst die ultimative Challange an^^ Wäre ja nicht das erste mal dass du einen scheinbaren Totalschaden wieder flott machst

    Kommentar


      #62
      AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

      Das Teil würde ich definitiv trotzdem nicht wegwerfen. Schlepp den Kran auf die Veranstaltungen mit, die du ja immer wieder besuchst, und nutze ihn als Anschauungsmaterial. Frei nach dem Motto: Viel hilft viel. Ist gerade im Modellbau gänzlich falsch :

      Aber da hast du ein Thema angesprochen. Der Kran ist aus den 80'ern und dementsprechend ist das Plastik ja auch spröde. Das Problem hat man bei Plastik ja so oder so, egal um was es da geht. Ist das heute auch immer noch so krass im Modellbau? Ich meine, nicht das ich in 20 Jahren ein Plastikmodell von seinem angestammten Platz nehmen muss zum entstauben, und es zerbröselt lustig vor sich hin. Ja, das ist mit Absicht so überspitzt formuliert aber ich denke man weiß worauf ich hinaus will. Und ist das bei Resin dasselbe? Das die Weichmacher mit der Zeit flöten gehen? Wobei ... das Zeug ist ja von Haus aus spröde und zerbrechlicn.
      Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

      "Sie Schwanken!" ... "Ausnahmslos!" ... "Sind sie betrunken?" ... "Ich habe entdeckt das mich der Wind härter erfasst als andere. Aufgrund meiner Geschmeidigkeit."

      Kommentar


        #63
        AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

        Bei dem Kran in der Kiste dachte ich spontan, das ist schon ein fertiges Endzeit-Diorama.
        sie:

        Da hättest du nur noch vorne den Karton öffnen müssen, bisschen Leim und Dreck drüber streuen, Zombies drauf und fertig wärs gewesen.

        Tickt ja jeder anders. Ich würde den Kran wirklich nciht mehr fit machen, sondern die Bits irgendwo anders verbauen. Aber meine Bits-Sammlung ist ja auch nicht so groß wie deine.
        Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

        Kommentar


          #64
          AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

          Entwarnung: Ich habe hier noch selbstgebaute Plastikmodelle aus den 80ern, die sind alle tutti paletti. Selbst bei den Doppeldeckern ist der obere Flügel immer noch da, wo ich ihn vor 30+ Jahren auf die Streben geklebt habe.

          Antwort von Radio Jerewan: Im Prinzip ja, aber...
          Bei sehr filigranen Strukturen (Gitter etc...) kann sich Verzug und Sprödigkeit bemerkbar machen. Hängt auch vom Hersteller, seiner Materialwahl und dessen Verarbeitung ab. Selbst bei Revell gibt es erhebliche Unterschiede beim Plastik. Manche Bausätze kann man einfach nicht schleifen, das Plastik bröselt nur so weg. Betrifft häufig Militärmodelle aus grünem Plastik. Andere Modelle von Revell (graues Plastik) haben das Problem nicht.
          Bei Resin ist nicht das Bröseln, sondern Verzug das Problem. Resinmodelle sind sehr sensibel bei einseitiger Erwärmung. Ein Platz an der Sonne reicht schon aus, um Spannungen durch einseitige Erwärmung zu produzieren. Dazu noch unterschiedliche Materialstärken, gern auch verschieden dicke Hälften oder Seitenteile = desaster waiting to happen. Resinmodelle sollte man tunlichst aus direkter Sonneneinstrahlung heraushalten, dann leben sie lange. Modelle aus verschiedenen Materialien (so klassische Resinmodelle mit vielen Fotoätzteilen und Draht) sind da nochmal empfindlicher. Mir ist ein Fall bekannt, wo von einem 1/35er Resinmodell eines Eisenbahngeschützes im Sommer die ganzen Geländer aus Draht abgeplatzt sind. Stand im Schaufenster in der Sonne. Unterschiedliche Ausdehnung der Materialien halt. Hatte man vielleicht mal in Physik. Oder auch wieder vergessen. Tja. Aber prinzipiell halten auch Resinmodelle über die Jahre gut durch. Das einzige unvermeidbare Problem ist Verbiegung durch das eigene Gewicht. Ein schlanker Arm mit einer dicken Wumme oder einem riesen Fantasyschwert wird nicht ewig oben bleiben, sondern über die Jahre der Schwerkraft folgen...

          Gruß NogegoN

          p.s. "Bleikrebs" (Ausblühungen unter der Farbe) ist praktisch ausgestorben, seit Zinnteile bleifrei sind und die Leute eine Grundierung verwenden.
          GODZILLA :!: World Destruction Tour 2016

          Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
          2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

          Kommentar


            #65
            AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

            @NogegoN Genau das ist es. So schön gegossen die Bausätze auf der Vorseite auch aussehen, die bleiben einfach irre anfällig, leider.

            Ich habe vor einiger Zeit ein Paket mit irgendwas um die zehn Resingroßmodelle bekommen. Bei 30° Außentemperatur und zwei Tagen im überhitzten DHL Transporter war trotz Styroporverpackung nicht mehr viel Brauchbares übrig. Alle Teile haben sich so übereinander gewölbt, die sahen aus wie zerdrückte Knete. Da kann man dann jedes Teil noch zehnmal warm machen und biegen, gerade wird da im Leben nichts mehr.

            Die einzigen Teile hier am Kran die noch verwertbar sind haben überall Bruchstellen. Bevor ich die Teile wieder fit habe kann ich die auch aus Plasticsheet neu machen. Für einen Fullscratch muss ich aber die richtigen Profile bestellen und billiger als ein Neukauf wird das insgesamt auch nicht.
            Gruß, René :hello:

            Kommentar


              #66
              AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

              Zitat von Sheriff Beitrag anzeigen
              Der Kran ist ein Kellerfund. Wurde in den 80ern mal mit verschiedenen Klebern zusammengepappt. Kleber und Kunststoff sind so spröde, das bricht bei der kleinsten Berührung an allen Ecken, siehe letztes Bild.
              Restaurieren lohnt sich hier wirklich nicht. Ich müsste den komplett scratch bauen. Da kauft man besser einen neuen.
              Da haste aber damals auch jeden Kleber verwendet, nur nicht den dafür vorgesehenen Plastikkleber, oder? :mrgreen:

              Kommentar


                #67
                AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                Zitat von Butch Beitrag anzeigen
                Bei dem Kran in der Kiste dachte ich spontan, das ist schon ein fertiges Endzeit-Diorama.
                sie:

                Da hättest du nur noch vorne den Karton öffnen müssen, bisschen Leim und Dreck drüber streuen, Zombies drauf und fertig wärs gewesen.
                : War so ungefähr auch mein Gedanke haha.
                Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                Meine wichtigsten Tutorials:

                Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                Kommentar


                  #68
                  AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                  @NogegoN und Sheriff Danke für die Ausführungen.
                  Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

                  "Sie Schwanken!" ... "Ausnahmslos!" ... "Sind sie betrunken?" ... "Ich habe entdeckt das mich der Wind härter erfasst als andere. Aufgrund meiner Geschmeidigkeit."

                  Kommentar


                    #69
                    AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                    Kalte und trockene Luft sind die ungünstigsten Bedingungen für die Arbeit mit Sekundenkleber. Da hilft nur etwas Maskierbandbondage um die Teile zu halten bis der Kleber fest ist.
                    Gruß, René :hello:

                    Kommentar


                      #70
                      AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                      Hab diese Woche ein wenig was gestiftet. Einmal in Büroklammerstärke und einmal mit M8 Gewindestange.






                      In den Gelenken der größeren Figur stecken schräg 4mm starke Lötdrähte die die Last von der Klebestelle nehmen und verhindern sollen, dass der Oberkörper irgendwann nach vorne kippt.
                      Zuletzt geändert von Sheriff; 29.11.2018, 20:02.
                      Gruß, René :hello:

                      Kommentar


                        #71
                        AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                        Krass, das Ding wird ja der absolute Oberhammer. Sieht echt schon extrem geil aus!!!

                        Kommentar


                          #72
                          AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                          Hehe
                          Ich kann dem nix abgewinnen. Optisch nicht und preislich auch nicht. Der kostet soviel wie mein VW T3 in 1:1 damals. :nixda:
                          Gruß, René :hello:

                          Kommentar


                            #73
                            AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                            Ist wieder so ein Modell, bei dem ich mir denke: "Macht bestimmt Spaß das Teil zusammenzulöten, aber bemalen will ich das nicht!" er:
                            Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

                            Suche Rackham Confrontation Minis

                            Kommentar


                              #74
                              AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                              :shock:What the....hoho. Was ist das denn??? Sowas habe ich ja noch nie gesehen. Boah da bleibe ich aber auch dran, will das Teil unbedingt fertig sehen. Nee bemalen würde ich sowas auch nicht. Vor allem bei meinem Tempo, da wäre das Teil in knapp 20 Jahren oder so fertig.

                              Ich versuche mir grade die passende Pinselgrösse vorzustellen, da heisst es dann Pinsel im Baumarkt kaufensie:die womit man Heizkörper und Fensterrahmen streicht haha.

                              Naja ich glaube sowas wird dann wohl mit irgendeiner super Airbrush oder so bemalt. Gibt es den irgendwo bemalt??? Hat irgendjemand sich das selber angetan???
                              Sergio Walgood - Timeshift Lapse
                              --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                              Meine wichtigsten Tutorials:

                              Blending Tutorial Teil 1a - Theorie und Wissen

                              Blending Tutoiral Teil 1b - Farben mischen

                              Kommentar


                                #75
                                AW: Diverse Spachtel- und Reparaturarbeiten

                                Meine Kids malen immer meine Halteklötze an.
                                Bin jetzt dazu übergegangen die Oberflächen abzusägen und aufzubewahren. Wäre teilweise zu schade drum.

                                Gruß, René :hello:

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X