Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

    Hallo zusammen,

    habe hier mal mein aktuelle Projekt eingestellt. Es handelt sich um einen italienischen Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings. Kostet 12 € und ist fein detailiert. Gekauft habe ich diesen bei

    Code:
    www.blackpen.de
    Den Verkäufer kann ich sehr empfehlen, die Kommunikation klappt ausgesprochen gut!!! Danke Herr Lunyakov hierfür!

    So, aber nun zum Modell. Die Figur ist vollstänidg zusammengebaut und es müssen lediglich ganz wenige Gußgrate entfernt werden. Danach in Schwarz "geprimt" und dann ging es los.

    Kettenhemd in Boltgun Metal (GW) "gedrybrusht"
    Mit Tamiya X-19 Black Smoke dann die Tiefen herausgearbeitet.
    Danach mit blauer und schwarzer stark verdünnter Tinte weitere Tiefe und Kontrast eingebracht
    Dann nochmal mit Tamiya X-19 Black Smoke über die Tiefen drüber
    Höhen mit stark verdünntem Mithril Silver (GW)

    Schulter-, Knie- und Schienbeinschutz mit Base Gold von Andrea Color "gedrybrusht"
    Dann mit brauner stark verdünnter Tinte Tiefe und Kontrast eingebracht
    Dann mit gelber Tinte über die Schienbeinschützer (sollen deutlich heller wirken)
    Dann die Höhen/Glanzlichter mit einer Mischung aus gelber Tinte, Base Gold (Andrea) und Mithril Silver (GW)

    Helm in Boltgun Metal (GW) mit tupfenden Bewegungen gefärbt. Hierdurch entsteht mehr Unterschied in der Oberfläche
    Dann mit brauner und blauer Tinte die Tönungen aufgebracht. Mit schwarzer Tinte den Kontrast angehoben
    (Hier muss noch deutlich nachgebessert werden)

    Gesicht mit Fleischfarben von Vallejo Modelcolour in ganz dünnen Schichten aufgetragen
    Höhen (2 Farben)
    Tiefen (2 Farben)
    Base
    In die Lippen etwas rote Farbe eingebracht und die Wangen mit extrem verdünnter roter Tinte nachgefärbt

    Den Rock habe ich mit 8 verschiedenen Rottönen bemalt. Hier sind noch Glazes nötig um die Farben zu verbinden.

    Das wars vorerst und nun die ersten Bilder:







    Viele Grüße,

    Werner

    P.S.: Kritik ist ausdrücklich ERWÜNSCHT
    It matters not how strait the gate,
    How charged with punishments the scroll.
    I am the master of my fate:
    I am the captain of my soul.

    #2
    AW: Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

    Hallo zusammen,

    Habe hier die Basisfarbe für die Fahne und das Wappen aufgetragen, die Lederriehmen gemalt, die Knieschoner mit Pigmenten und Acryl gefärbt und meine neuen GOLDFINGER Farben von Daler / Rowney ausprobiert. Zudem habe ich noch ein paar weiche Schichten mit Winsor Newton Ink in Gold über die Schützer gesetzt.
    Die Fahnenstange habe ich mit Tinte über brauner Acrylfarbe gefärbt.
    Langsam nimmt es Konturen an....










    Die Base habe ich aus einem Vierkantholz mit einem aufgeklebten Rand aus Vierkanthölz(chen) angefertigt. Dazu habe ich Kork und dann Schieferstückchen gestapelt und Dekosteinchen aus dem Blumenladen beigefügt. Einen alten Pinsel habe ich zu Schilfgras umfunktioniert. Dann noch einen Grasbüschel und etwas Kristalresin eingebaut. Fast hätte ich den Baum aus einem Stück Holz vergessen. Diesen habe ich mit Wood Aging Solution von MIG eingefärbt. Da geht aber jedes braune Washing aus Ölfarbe. Den Schmutz habe ich mit Pigmenten aufgebracht und den Kork und den Schiefer habe ich natürlich angemalt und gedrybrusht!









    Und hier noch ein paar interessante Zutaten für die Metallbemalung, wen es interessiert!



    Herzliche Grüße,

    Werner

    Kritik ist sehr willkommen!
    Zuletzt geändert von Werner001; 22.09.2012, 16:56.
    It matters not how strait the gate,
    How charged with punishments the scroll.
    I am the master of my fate:
    I am the captain of my soul.

    Kommentar


      #3
      AW: Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

      Hi Werner,

      mich wundert, dass hier noch keiner was geschrieben hat... daher will ich dir gerne mal ne konstruktive Kritik geben. Da ich jetzt am Sonntag Morgen etwas gemütlicher bin, werd ich das einfach direkt runterschreiben und auf die "sozial-verträglichen" Zusätze verzichten ist also nicht bös gemeint, sondern als "Arbeitskritik" zu verstehe

      Dann mal von oben nach unten:

      • Deine Bilder sind teilweise etwas unscharf, was aber am Fokuspunkt liegt. Beim ersten Bild beispielsweise ist der Kopf dezent unscharf, die Knie aber scharf. Darauf ein bisschen achten, bzw. wenn du mit ner Spiegelreflex arbeitest die Blende mehr öffnen

      • Das Gesicht ist soweit ganz gut gelungen, aber mir fehlen da die Lasuren. Im Moment sieht es zu sehr nach Weiß und Ocker-Tönen aus. Ich würde das jetzt noch mit ein paar dezenten Lasuren aus rot und dunklem Rotbraun (als GW Farbe Scorched Brown) in den Schatten ausarbeiten; teilweise fehlen bei dir auch die Schatten, um das Geischt klarer auszuarbeiten. Beispielsweise unter der Nase ist es noch viel zu hell. In das Licht noch eine klitzekleinen Tropfen Gelb mit einmischen, damit es nicht so krass weiß-kreidig aussieht

      • Roter Wappenrock: Rot ist immer nicht so ganz einfach zu malen. Du hast aber jetzt schon ne gute Grundlage geschaffen. Heller zu gehen würde ich jetzt nicht mehr, sondern eher versuchen durch starke Schatten den Kontrast auzubauen. Grade am unteren Teil des Rocks kannst du sehr schön mit den Falten arbeiten. Ich persönlich würde hier über dunklen Rottönen, Rotbraun, dezent Lila bis Schwarz arbeiten. Ins Licht nur noch ein paar Mini-Lichter mit einer Mischung aus Rot, Haustfarbe und Gelb (um sowohl das Pink, als auch das Orange) zu vermeiden

      • Metall: mein persönliches Lieblingsmaterial zum bemalen hier kann man sich meiner Meinung nach endlos austoben. Ich würde dir hier auch noch nahe legen ein paar Stunden zu investieren. Spiele mit farbigen Lasuren (Spiegelung auf dem Öl, Fett des Kettenhemds) und geh richtig tief in die Schatten. Gerade beim Kettenhemd lohnt es sich auch, das ganze zwar als Fläche zu sehen (vom Licht/Schatten her), aber bestimmte Stellen auch zu definieren. Dazu die Linie, welche von den Ringen gebildet wird mit Licht versehen und gleich darunter eine krasse Schattenlinie setzen. Wenn du das ein bisschen machst bekommt das Hemd eine "Struktur". Hier mal ein Bild bei dem ich es im WiP-Zustand gemacht hatte (von uns aus gesehen auf der rechten Seite):



      • generelles Metall: hier fehlen mir noch die extremen Lichter und Spiegelungen. Metall lebt vom Kontrast und der ist bei dir grad in Richtung der Schatten bei 90%, bei den Lichtern aber erst bei 60-70%. Da geht noch also noch einiges. Grad am Helm gäbe es einige richtig schöne Kanten zum definieren und krasse Lichter einbauen.

      • Leder: im Moment eine schöne Grundlage, hier noch bisschen mit dem Licht arbeiten und ein paar Risse einarbeiten. Das Ganzen dann noch mit Inks ein bisschen speckig machen Hier mal evtl. ein Tutorial: KLICK MICH!!!!

      • Gambeson: sieht soweit gut aus, ein paar Lichter und gut ist

      • Base: ich bin gespannt wo es hingeht. Ein praktischer Hinweis noch: ich bin davon abgekommen diese billigen Vierkant-Hölzer zu nehmen (müsste Fichte sein?). Die Farbe wird hier ziemlich eingesaugt und man sieht später immer noch die Sturktur des Holzes. Es sieht wie "angemalt aus". Ich empfehle dir hier Buche oder andere Hölzer, bei denen keine Maserung dabei ist.

      Soweit mal von mir ich hoffe du kannst was mit der Kritik anfangen und sie war konstruktiv genug. Du bist auf einem guten Weg, aber es fehlt im Moment noch an den Hell/Dunkel-Konstrasten auf der Mini, damit sie richtg gut wirkt. Aber das wirst du auch meistern und ich bin auf weitere Schritte gespannt


      Grüße
      Peter
      Zuletzt geändert von Baphomet; 23.09.2012, 15:33.
      Now everything is joy, peace and Klappspaten...


      Nahostreiseblog: http://baphomet1985.blog.de

      Kommentar


        #4
        AW: Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

        Hallo Peter,

        danke für deine sehr ausführlichen und vor alem sachliche Kritik. Das hilft mir ungemein weiter. Zu deinen Punkten folgende Anmerkungen/Fragen:

        1. Die Bilder sind schlampig, da ich sie mit dem Telefon gemacht habe. Ja, das ist nicht prickelnd, aber ich wollte mir die Arbeit des Umbauens sparen. Da werde ich aber drauf achten, dass die Betrachtung auch Spass macht und nicht zur Qual wird...sorry!

        2. Die Lasuren im Gesicht werde ich ausprobieren. Bin sehr gespannt.

        3. Höhen und Tiefen beim Metall und Waffenrock werde ich nacharbeiten.

        Ich mache mich mal an die von dir benannten Punkte und versuche den Gesamtkontrast zu verstärken. Bilder kommen Ende der Woche.

        Velen Dank für die vielen guten Anregungen

        P.S.: Die Anregungen für die Basebearbeitung sind ebenfalls Klasse. Danke hierfür.

        Herzliche Grüße,

        Werner
        It matters not how strait the gate,
        How charged with punishments the scroll.
        I am the master of my fate:
        I am the captain of my soul.

        Kommentar


          #5
          AW: Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

          Ich finde der Baum hat zu wenig Wurzeln. Ich gehe dabei mal davon aus, dass man unter diesen Schiefer drunterschauen kann. Kommt da noch mehr Wasser drauf? Sollte der Teil nicht unter Wasser stehen, finde ich die Steine etwas arg blau. Sollte das Blau so als Lichtsitution gewünscht sein, müsste man ggf. noch das Schilf und das Grasbüschen und den unteren Teil des Baums bläulich einfärben, um da ein einheitliche Lichtsituation zu haben...

          Besonders die Schulterstücke finde ich schon sehr schick. Weitermachen

          Kommentar


            #6
            Re: Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

            Hallo Serafin,

            danke für den Hinweis. Das kommt wirklich etwas arg blau rüber. Ich wollte eigentlich kein Wasser mehr auffüllen, sondern den Eindurch eines kleinen Baches vermitteln. Ich werde das mal etwas abdunkeln.

            Danke dir!

            @ Peter: Dank dir hänge ich ziemlich in der Kurve und bearbeite alle Kontraste nach....mann ist das ne Arbeit
            It matters not how strait the gate,
            How charged with punishments the scroll.
            I am the master of my fate:
            I am the captain of my soul.

            Kommentar


              #7
              AW: Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

              Hehe, dann bist du auf dem richtigen Weg ich freue mich auf die nächsten Bilder!
              Now everything is joy, peace and Klappspaten...


              Nahostreiseblog: http://baphomet1985.blog.de

              Kommentar


                #8
                AW: Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

                Und hier ein kleines Update mit kleinsten Ergänzungen.







                Grüße,

                Werner

                P.S. Die Akzentuierungen, wie von dir Peter vorgeschlagen, sind in Arbeit und nehmen langsam Form an. Sieht nach einem verdammt langen Weg aus.
                Danke dir nochmal für die tolle Kritik und die mehr als guten Anregungen.
                It matters not how strait the gate,
                How charged with punishments the scroll.
                I am the master of my fate:
                I am the captain of my soul.

                Kommentar


                  #9
                  AW: Italienischer Ritter, XIV Jh., in 54mm (Zinn) von E.K. Castings

                  Mir gefällt der schon ganz gut, besonders dass Schild mag ich.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X