Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: [Diorama] Die Reise des Priors

  1. #1

    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Capital City
    Beiträge
    264
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard [Diorama] Die Reise des Priors

    Da ich mittlerweile bei meinem Tabletopkram massiv um Motivation ringe, habe ich mich auf der Szenario mit Michel und Plasticwarrior zum Thema Dioramenbau in 1:72 unterhalten. Mir schweben derzeit ein paar Ideen zum Mittelalter durch den Kopf. Der Besuch auf der Tactica hat mir dazu ein wenig Kleinkram im Einkaufsbeutel verschafft. Noch warte ich auf eine Bestellung bei Fredericus Rex, aber das hat mich glücklicherweise nicht vom Anfangen abgehalten.

    Ich habe unter dem Eindruck des "Ideen für meine Base gesucht"-Thread bzw. dessen letzten Beiträge einfach mal ungebremst losgelegt.

    Die Idee ist mir auf der Tactica gekommen, als ich den Priester-Pack von Toma rumliegen sah.


    das Geplante




    Detail




    Der Baum ist sicher nicht der Tollste, aber ich wollte einfach anfangen. Heute morgen habe ich gesandet bzw. ein paar Steine aufgeklebt. Ich werde dann mal, sobald es trocken ist, mit ein paar Farben drauf rummatschen. Schön, wenn mal wieder Motivation da ist. Dann muss ich nur noch dran denken, ein paar WIP-Bilder zu machen.

  2. #2

    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Die weiße Stadt auf Rügen.
    Beiträge
    1.485
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Der Baum ist nicht übel. Da nebelst du mit der Spritzpistole von oben etwas Hellgrün und von unten etwas Dunkelgrün drüber, dann paßt die Farbe. Nur der Stamm ist mehr eine Palme als ein Laubbaum. Da würde ich mit Greenstuff eine dünne Schicht neue Rinde samt typischer senkrechter Furchen drauflegen. Bemalen mußt du den eh, so "Vollplastik" der momentan ist, von daher keine Bemalmehrarbeit.

    Niedliche Figur

    Hau rein!
    Gruß NogegoN
    GODZILLA World Destruction Tour 2016

    Sternenstaub - Wo Feen und Magier ihre Utensilien finden. Der Wegweiser für jedermann auf meiner Werkbank.
    2017 Kein Modell fertigbekommen. Nichts. Nada. Zip. 2018 7 FoW Panzer und ein Dorf..

  3. #3

    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Capital City
    Beiträge
    264
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Danke für die guten Hinweise. Die Spritzpistole kann ich mangels selbiger nicht einsetzen, aber ich überleg mir noch was. Mit Rinde modellieren bin ich mir noch unsicher, ob ich es hier noch mache, ist aber zumindest für weitere Bäume schon mal vorgemerkt. Bemalen wollte ich den Stamm/die Äste wegen dem Plastiklook eh, da hast Du recht.

    Ich hab mal weitergemacht und kann folgenden Zwischenstand vorweisen.

    Den Übergang zwischen Baumbase und Sand werde ich mit braunem Streu als Waldbodensimulation kaschieren. Vorne das graue soll in Verbindung mit Wassereffekt noch ein kleines Bächlein werden. Soweit zumindest die weitere Theorie.



    Die niedliche Figur ist übrigens noch unbehandelt, wird aber wohl demnächst mal grundiert. AKtuell ist die Motivation nämlich immer noch da und das will ausgenutzt werden.

  4. #4
    Avatar von LBT
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    1.141
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Morgen,
    was ich mich bei der Reise des Priors frage ist : Warum zeigst du gerade diese Szene aus seiner Reise ?
    Ich frage das deswegen weil bei deinem Thread Diorama vorne ansteht.
    Gerade für ein Diorama und auch für diese Basegröße an sich müßte mMn hier viel mehr passieren. Momentan passiert ja nur ein Baum, und der steht ziemlich steif in der Landschaft rum. Klar du bekommst später noch einen Bach und Waldboden und alles wird etwas grüner, aber (ich frags jetzt nochmal ) was passiert noch auf deiner Base?
    Ist natürlich Geschmackssache aber mir persönlich ist der Baum auch viel zu groß. Hier passiert halt auch wieder nix. Cool wärees wenn z.B jede Menge Vögel im Baum wären, oder aber auch ein Bogenschütze auf einem Ast sitzt.... irgend etwas das eine Geschichte erzählt.
    Bin auf die Bemalung des Priors gespannt.

    Grüße
    Willst du glücklich sein für eine Nacht, dann betrink dich.
    Willst du glücklich sein für drei Tage, heirate.
    Willst du glücklich sein für ein Leben, schaff dir Farben und Pinsel an.
    (Angepasstes japanisches Sprichwort)

  5. #5

    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Capital City
    Beiträge
    264
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Großspurig angefangen und keine Updates? Daran muss ich was ändern, denn ich hab ja weiter gemacht.


    Die Frage nach dem warum bzw. dem was passiert ist gut, LBT. Ich hatte ein zweite Figur bereits im Hinterkopf, allerdings war die Idee noch nicht weit genug gereift. Nach Abschluss des Entscheidungsfindungsprozesses wird sich ein Pilger auf dem Jakobsweg dazugesellen; Mini von Fredericus Rex.




    Der Baum wird jetzt so bleiben. Mein Fundus gab leider keinen kleineren her und ich will da nicht mehr groß rumbasteln. Mal sehen, ob mir da noch was inovatives einfällt, die Leere der leider doch riesigen Spitze zu kaschieren. Zumindest habe ich auf dem Boden weiter gemacht und versucht, die Wurzeln bzw. deren Nichtexistenz mit brauner Streu zu überdecken.




    Außerdem habe ich angefangen, auf den Figuren rumzumatschen. Das Bild ist zwar nicht das Beste, sollte aber als Tätigkeitsnachweis genügen.




    Hier ging es deshalb zu zäh voran, da ich mich wieder nicht beherrschen konnte und ein zweites Diorama angefangen habe. Dazu folgt aber ein neuer Thread. Dann arbeite ich zwar wieder mehrgleisig, aber es motiviert mich wenigstens den Maltisch aufzusuchen.

  6. #6
    Avatar von LBT
    Registriert seit
    26.07.2011
    Beiträge
    1.141
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Schön das es weiter geht.
    Aber mal ernsthaft, bemalst du auf diesen Brettchen deine Figuren ?
    Für eine TT Einheit ist das OK, da man schnell arbeiten kann, aber bei einer gehobene Bemalung wirst du Probleme haben da du gar nicht überall richtig drann kommst. Ich würde einen Sektkorken oder 4x4cm großes, handlanges Holzstück empfehlen.

    Grüße
    Willst du glücklich sein für eine Nacht, dann betrink dich.
    Willst du glücklich sein für drei Tage, heirate.
    Willst du glücklich sein für ein Leben, schaff dir Farben und Pinsel an.
    (Angepasstes japanisches Sprichwort)

  7. #7
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Beiträge
    1.603
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Hi Farin,

    also ich finde es ja sehr schön, mal was im kleinen Maßstab zu sehen. Hab auf dem Herzog mit ein paar schönen 1/72 Miniaturen von Germania geliebäugelt, v.a. das Begräbnis des Kelten-Häuptlings fand ich sehr cool.

    Zu Deiner Vignette: derzeit sieht sie noch sehr "steril" aus: prinzipiell in drei etwa gleich große Teile geteilt: Baum/Straße/Bach, die gar nix miteinander zu tun haben - das wirkt in meinen Augen künstlich und leblos. Ich würde z.B. ein paar Steine, die die Straße begrenzen, auf die Baumwiese stellen. Außerdem noch Blätter auch auf die Straße streuen. Wie wäre es am Straßenrand einen umgestürzten Meilen- oder Grenzstein? Schön mit Moos bewachsen? Der könnte die Begrenzung zwischen Wiese und Straße ein wenig unterbrechen.

    Nur ein paar Ideen. Werde das hier weiter verfolgen

    LG, D
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------

  8. #8

    Registriert seit
    26.04.2011
    Ort
    Capital City
    Beiträge
    264
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Vor einem Jahr begonnen, heute endlich fertig ... ääh definiert. Ich hab weit über ein Jahr kaum einen Pinsel in der Hand gehabt und wollte auch mal wieder Platz auf dem Maltisch haben. Da ist sicher noch reichlich Luft nach oben, aber man muss auch mal loslassen können.

    @LBT
    Die "Brettchen" waren nicht die glücklichste Lösung, das gebe ich zu. Sinn und Zweck diese Projekts war hauptsächlich mal wieder was zu machen und via Versuch & Irrtum einen gewissen Lernerfolg für kommende Projekte zu erzielen.

    @Ildfus
    Leider gibt es hier nicht mehr viel zum Weiterverfolgen, doch liegen mehrere Projektideen im kleinen Maßstab bereits auf dem Stapel. Auch das sehr "arrangiert und künstlich wirken" nehme ich als Hinweis und Lernerfolg für kommende Projekte mit.


    Bevor ich jetzt ein paar Bilder poste (auch beim Knipsen gibts noch Verbesserungspotential), möchte ich erst mal meine Gedanken zu dem fertigen Projekt zu Papier bringen.

    Was ist gut:
    * Ich bin fertig! Nicht viel kann das Gefühl eines abgeschlossenen Projektes toppen.
    * Ich habe einiges gelernt. Anfangen ohne Plan? Nicht so sinnvoll. Die Befestigung der Figuren zum Malen? Äußerst verbesserungswürdig. Weiteres folgt bei dem, was nicht so gut ist.

    Was nicht so gut ist (was deutlich überwiegt):
    * Der zu hohe Baum bzw. der Baum ansich. Das Teil ist einfach überdimensioniert und wirkt auch noch recht künstlich. Da wird es in Zukunft andere Varianten von Größe und Darstellung geben.
    * Den Sockel naturholzmässig zu belassen. Die Farbe zieht sich daher schön sichtbar die Fasern entlang, vor allem auch bei der Randbemalung des Korks. Beim nächsten Mal entweder farblos lackieren oder eben den Sockel bemalen.
    * Die unnatürliche Basegestaltung. Das sieht, auch ohne Plan, doch ziemlich nach Reißbrett aus. Der Versuch mit dem Laub hat das auch nicht mehr retten können. Die Natürlichkeit muss ich noch üben.
    * Die Figurenbemalung. Keine klare Linie, schnell und etwas lieblos dahingehuscht. Für die nächsten Projekte mal wieder mehr Muse für die Bemalung aufbringen. Da muss ich wieder mehr malen.
    * Die Basebemalung. Die Farben wirken etwas unnatürlich. Zukünftig wie bei den Figuren mehr Muse für die Bemalung aufbringen. Auch hier muss ich mehr malen.
    * Das Korrespondieren der Figuren. Im Nachhinein betrachtet müsste der Pilger zu Fuß noch etwas zum Reiter gedreht werden, damit beide Blickkontakt haben. Zukünftig besser auf die Interaktion achten.
    * Euch fällt sicher noch mehr auf.


    Hier noch die Bilder, das letzte leider etwas unscharf.
















    Das kurze Fazit ist: Ein Übungsobjekt, dass mir Möglichkeiten der Verbesserung aufgezeigt hat.

  9. #9
    Avatar von Ildfus Mahler
    Registriert seit
    29.11.2011
    Ort
    Freie und Hansestadt Hamburg
    Beiträge
    1.603
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Prima! Die Manöverkritik und sehr systematische Diskussion, was Du gelernt hast, beeindruckt mich sehr. Das einzige, was ich jetzt wirklich noch machen würde, ist den Sockel schwarz malen: kauf Dir im Drogeriemarkt einfach so ein kleines Fläschchen billige Acryl-Farbe; leicht verdünnen und dann zwei Schichten komplett auf den Sockel - den musst Du dann halt ggf. nochmal neu beschriften. Das hat eine sehr beeindruckende Wirkung und ist fast keine Arbeit!

    LG, D.
    gez. Ildfus Mahler, der grimme Müller vom Hundsthâl
    --------------

  10. #10
    Avatar von Butch
    Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    2.356
    Downloads
    1
    Uploads
    0

    Standard AW: [Diorama] Die Reise des Priors

    Ich habe mir auf Davids Tipp hin auch das Schwarz vom Müller geholt. Geht echt gut für große Flächen.

    Aufgrund deiner eigenen Einschätzung schreibe ich jetzt nicht groß was dazu. Du weißt ja schon, was du das nächste Mal angehen willst.
    Grundsätzlich finde ich es aber eine sehr nette liebevolle Szene. Mal was anderes als Space Marines, Bikiniheldinnen und Monster. Gefällt mir sehr gut.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •