Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

    Hi Leute,

    Dirk hat mich gebeten mal Bilder und meine Erfahrungen mit meinem neuen 3D Drucker hier im Forum zu posten.
    Da es mehr ins Modellieren als ins Malen fällt habe ich dann auch diese Rubrik genommen.

    Ich ging seit Jahren mit der Idee schwanger mir einen 3D Drucker zu kaufen.
    Damals waren die Kosten Verhältnis Druckqualität aber noch eine große Schranke, die ich nicht bereit war
    zu überschreiten. Dieses Jahr hat sich alles geändert. Mit nicht mal 300€ und einer Qualität die sich sehen lassen kann
    habe ich dann beim Anycubik Photon zugeschlagen.

    Seit Wochen ist der Drucker nun im Einsatz und je öfter man druckt umso besser werden die Ergebnisse.
    Auch hier gibt es eine Lernkurve wie beim Malen und allen anderen Sachen die man neu anfängt.

    Schluss mit Blabla hier also ein paar Bilder.


    Eine kurze Übersicht von 80% der Modelle die ich bis dato gedruckt habe und keine Fehldrucke sind.
    Die gibt es auch ab und an. Weiter unten dann ein paar Nahaufnahmen. Alle Modelle gibt es für nicht kommerzielle
    Verwendung frei im Internet.







    QUALITÄT

    Filigrane Objekte mit einer Dicke von 0.8 mm sind kein Problem. Als Größenvergleich die Verschlßkappe meiner Spiegelreflex mit einem Durchmesser von 6cm.



    und eine Büste ist ein Kinderspiel für den Drucker



    Aber auch im kleinen Maßstab kann man ihn verwenden



    Viel kommt es auch auf die Qualität des Models an und wie man sie im Drucker positioniert.
    Hier mal eine Mini bei der ich tatsächlich Stufen gefunden habe wie man sie von anderen Modellen her kennt.
    Die Stufen kommen allerdings nicht von der Layer höhe (die betragt nämlich nur 0,03 mm) bei diesem Druck,
    sondern durch die Auflösung des LCD Displays das via UV Licht das Resin aushärtet.



    Und hier der Ausschnitt in groß.



    und hier mal ein recht gutes Modell mit einer hohen Auflösung bei dem auch Strukturen und Muster
    genau gedruckt werden können.




    FAZIT.
    Mein persönliches Fazit ist das der Drucker für Spielminis ab einem Maßstab von 28 mm durchaus zu gebrauchen ist.
    An die Qualität von GW Modellen aber noch nicht heran reicht.
    Allerdings für Modelle von 54mm bis hin zu Büsten mehr als ausreichend ist.
    Gerade was Büsten angeht kann man hier alles machen was das Herz begehrt.

    Hoffe das hilft dem Einen oder Anderen sich für einen 3D Drucker zu entscheiden.
    Diese Qualität gibt es mittlerweile für 280 Euro.


    LG
    Stefan
    Zuletzt geändert von StefanHWS; 29.09.2019, 16:47.
    CARPE DIEM

    Putty&Paint / CMON

    #2
    AW: 3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

    Tolle Ergebnisse! Das Preis-/Leistungsverhältnis bei dem Drucker ist Wahnsinn! :thumbup:
    Wie platzierst/stützt Du so flache Teile wie diese „Schmetterlingsaxt“? Solche Teile finde ich immer schwierig zu positionieren.

    Kommentar


      #3
      AW: 3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

      Cool! Was da mittlerweile alles geht.
      Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

      Kommentar


        #4
        AW: 3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

        @FP

        Ich benutze die Slicer Software "Chitubox". Da geht es recht einfach Unterstützungen zu bauen. Den Schmetterling habe ich senkrecht aufgestellt mit dem langen Stil nach oben.
        Die Unterstützungen zu gleichen Teilen von vorne als auch von hinten mit sehr dünnen Kontaktpunkten angebracht. Hatte mir da gar eine großen Gedanken gemacht.
        CARPE DIEM

        Putty&Paint / CMON

        Kommentar


          #5
          AW: 3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

          Tach!

          Sehr cooler Kram dabei!
          Wow, jetzt kommt man mit dem Malen dann definitiv nicht mehr hinterher. :mrgreen:
          Dann bin ich mal gespannt auf deine kommenden Malergebnisse.

          Gruß
          Dirk

          Kommentar


            #6
            AW: 3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

            Der Tod der Shows und der Händler bzw. Gießer. Dann wird in Zukunft alles nur noch über Downloads laufen. Die Qualität und der Preis ist schon der Hammer
            Sockelshop vom Zwerg vom Nettenscheid

            Kommentar


              #7
              AW: 3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

              @Ulrich

              So schnell wird das nicht gehen. Man muss bei dem Ganzen noch einiges an Arbeit reinstecken!

              - Definieren wie groß und mit welcher Qualität man das Modell haben will oder der Drucker unterstützt.
              - entsprechende Unterstützungen bauen für das Modell.
              - definieren welches Resin man benutzt
              - welche Belichtungszeiten man haben will
              - etc.

              und aus all dem dann eine individuelle Datei für sein Druckermodell generieren, damit auch was gescheites rauskommt.

              Denke das ist momentan vielen Leuten, ob Maler, Spieler oder Sammler einfach noch zu aufwendig. Auch die Handhabung von Resin ist nicht ohne.
              Schutzbrille - Handschuhe - jede Menge putzen, säubern mit Isopropanol, mit UV Licht aushärten und das Resin stink teilweise zum Himmel wenn gedruckt wird.

              Aber über längere Zeit gesehen hast du wohl recht.
              Aber Shows denke ich werden auch weiterhin in irgendeiner weise nötig sein.
              CARPE DIEM

              Putty&Paint / CMON

              Kommentar


                #8
                AW: 3D Druck mit dem Anycubic Photon Resin Drucker

                Uli, könnte man meinen. Aber es ist noch lange nicht so weit, wenn es überhaupt je so weit kommt.
                Die Revolution bei Ersatzteilen oder Dekokram fand auch nicht statt.

                Denn wie Stefan schon schreibt, ist das Ganze nicht so einfach wie es von außen oft scheint. So ein Druck ist aufwendig, erfordert eine gewisse Erfahrung und die Chemiekalien sind giftig und stinken.
                Wenn man nicht gerade Spaß am eigentlichen Druckprozess hat (Hobby im Hobby), kauft man besser weiterhin die Minis.

                Für mich ist der Drucker eine Ergänzung im Modellbau. Man ist absolut flexibel im Maßstab und kann Dinge drucken, die kommerziell nicht erhältlich sind. Wie z.B. die Räder hier. Minis kaufe ich weiterhin.




                Zudem ist die Qualität ist schon gut, aber noch Welten entfernt von guten Resinfiguren. Unten sind zwei Bilder einer kommerziell gedruckten Figur von MAIM, die ich diese Woche bekommen habe.



                Kommentar

                Lädt...
                X