Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Cyn's WIPs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ocarina
    antwortet
    Wow, ich bin immer wieder beeindruckt, was du so zauberst. Ich bin mega gespannt, wie es weiter geht.
    Das ideengebende Bild mag ich auch sehr sehr gerne und ist eine tolle Vorlage. Und einfach mal so ne Mini kneten... Ja herzlichen Glückwunsch. xD

    Ich bin unglaublich gespannt, der Hintergrund und die Anfangsbemalung sind schon so harmonisch, ich freue mich, wenn es weiter geht.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Sheriff
    antwortet
    Sehr coole Idee und bisher schon mal gut umgesetzt. Bin gespannt was noch folgt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Butch
    antwortet
    Ganz großes Kino! Die Idee finde ich spitze, und die Umsetzung bis ist auch allererste Sahne!
    Den Shadow Emissary will ich auch irgendwann mal bemalen. Sehr schöne Mini. Und dann jetzt bei dir noch so schön zweckentfremdet. Da stehe ich ja voll drauf, irgendwelche Minis in einen neuen/anderen Rahmen setzen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Goblintreiber
    antwortet
    lange dünne. :-)

    manchmsl auch kurze dicke...

    ...aber wir schweifen ab...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chris Blackwood
    antwortet
    Bockwurst, Rostwurst, Nürnberger oder Weißwürschtel?

    Einen Kommentar schreiben:


  • Goblintreiber
    antwortet
    Ich sitze auch im Homeoffice, aber nicht in Quarantäne.
    Also ganz normales Arbeiten unter schlechteren Bedingungen...

    Mir gefällt die Kombination aus 2-dimensionalem Rahmen mit dreidimensionalen Elementen ausgesprochen gut.

    Ich finds toll, wenn man sich mal eben so eine passende Figur selbst modellieren kann - bei mir hört's bei der Wurst schon auf...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Chris Blackwood
    antwortet
    "Coronaferien" ja den Begriff liebe ich auch, Herr Kollege . Ich rödel hier jeden Tag rum, um mir neue Wege zu erschließen, meine Schüler zu versorgen. Dabei wurschtelt bei uns im Lande jeder mit individuellen Lösungen herum. Die Lernplattform, die wir dann vom Ministerium nach einer Woche angepriesen bekamen, kannste haken. Völlig unpraktikabel. Was bei mir das Homeoffice etwas erschwert, sind meine zwei Kiddis, die gern den ganzen Tag bespaßt werden... Aber ich freu mich, dass die Homeofficezeit bei dir der Kunst zugute kommt. Das sieht schon jetzt fantastisch aus!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cyn
    antwortet
    Ja, auch ich als Lehrer habe Homeoffice. Auch wenn mich in den "Corona-Ferien" (schrecklicher Begriff) die Eltern mehr als Kinder per Mail auf Trapp halten, finde ich tatsächlich mehr Ruhe, um wieder zu malen.

    Deshalb habe ich ein angefangenes Projekt wieder aufgenommen.

    Diese Figur lag schon so lange bei mir rum, aber mir fehlte der endgültige Gedanke, wie man sie am besten in Szene setzt ---> https://2.bp.blogspot.com/-MeFn4Dfpn...25285%2529.JPG
    Wen es interessiert: Das ist von Wyrd - Malifaux der "Shadow Emissary"

    Inspiriert wurde ich letztendlich durch dieses Bild: https://static.zerochan.net/Sen.to.C...ll.2479569.jpg

    Das wollte ich umsetzen. Aber nicht in modern, sondern in traditioneller Weise.

    Problem: Der Drache war nicht lang genug für einen traditionellen japanischen Drachen und wie zur Hölle sollte ich ein Base für diese Szene gestalten. Das bescherte mir einige schlaflose Nächte, bis ich auf diese Idee kam:



    Den bestehenden Drachen musste ich also auseinandersäbeln, hinten flach feilen und einen Hintergrund einfügen, auf/in den ich den Rest des Drachen dann malen konnte, um so die Illusion zu erschaffen, die mir hier vorschwebte.
    Also erstmal mit dem Basebau angefangen. Alles sollte wie ein traditionelles japanisches Wandbild aussehen – möglichst wenige und gedeckte Farben.



    Dann ging es daran den Drachen zu zersäbeln. Kostete ein wenig Überwindung. Auch überwinden musste ich mich, die ganzen Lücken zu füllen und Gussgrate zu entfernen --- das war wirklich viel Arbeit und ich habe das Modell öfter mal verflucht.
    Zusätzlich habe ich ihm die Zehen der Füße gebrochen, um sie realistischer wirken zu lassen. Im Original steht er ja, deshalb waren die Füße sehr flach. Dies ging mit viel Modelliererei und Lücken füllen nach vorherigem Stabilisieren mit Sekundenkleber einher.











    Dann konnte ich aber anfangen zu malen. Der Drache sollte sich nahtlos in das Gemälde einfügen. Daher habe ich die gleichen Farben verwendet, die auch im Hintergrund vorkommen.



    Und das Ganze auf dem Base:



    Natürlich darf auch das Mädchen nicht fehlen, mit dem der Drache interagiert. Auch hier wollte ich natürlich ein klassisch japanisches Mädchen haben – im Kimono – damit es zur Szene passt. Und weil es sowas nie zu kaufen gibt, habe ich einfach eins selber gemacht:





    Später wird man von ihr vor allem den Rücken sehen. Deshalb ist ihre Front nicht so wichtig - Hauptsache, sie sieht von hinten gut aus. Mir gefällt sie ganz gut, auch wenn es nicht leicht war, sie zu modellieren, da die ganze Figur kleiner als eine 1 Cent Münze ist (Man sieht meinen Daumennagel zum Vergleich).

    Soweit bin ich jetzt. Nun geht’s daran die anderen Teile zu bemalen. Man darf gespannt bleiben^^

    Ich hoffe, ich kann euch mit meinem Projekt die Quarantäne ein bisschen erträglicher gestalten.

    Stay tuned & bleibt gesund!

    Cyn

    Einen Kommentar schreiben:


  • Goblintreiber
    antwortet
    AW: Cyn's WIPs

    Ja klar, immer im Voraus sagen, dass die Fotos besch....sen sind, ABER DARAUF FALLEN WIR NICHT MEHR REIN!

    Also...
    ... das ist ein riesiger Fortschritt seit den letzten Bildern!
    Die Haare sehen soll aus, insbesondere die Haare, die ihr auf die Wangen fallen.
    Der Haarknoten hat einen tollen Glanz - das ist wirklich schön geworden!

    Der Rest war ja schon vorher schön.

    Was mir immer noch aufgefallen ist: Auf der Schwertschneide oben in der Mitte zeigt das Foto eine seltsame Farbveränderung. Sieht man das auch in Realität oder ist das nur auf den Bildern durch den Blitz sichtbar?

    Ansonsten: Rauf auf den Sockel und ab in die Vitrine!

    viele Grüße
    Thomas

    Einen Kommentar schreiben:


  • Garbosch
    antwortet
    AW: Cyn's WIPs

    Jo, jetzt passen die Haare tatsächlich zu dem guten Rest. Ich würde auch sagen das die fertig ist. Kannst mir dann zuschicken :mrgreen:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vhaidra
    antwortet
    AW: Cyn's WIPs

    Aaaaaaaaaaah das sieht doch gleich ganz anders aus :D Ich bin zufrieden, wegen mir kannst du die für fertig erklären so langsam.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Cyn
    antwortet
    AW: Cyn's WIPs

    Sooooo,

    nach einem Abend überarbeiten ist dies der Stand der Dinge. Mir gefällt's besser - von daher schon mal ein Danke! fürs motivieren da nochmals dran zu gehen. Wenn ihr jetzt nichts mehr anzumerken habt, würde ich noch 2-3 Sachen an den Flatterhaaren korrigieren (die sind echt nervig und schwierig zu bemalen) und sie dann aufs Base stiften.

    Fotos wie immer besch*ssen





    Einen Kommentar schreiben:


  • Cyn
    antwortet
    AW: Cyn's WIPs

    Ja, mit den Haaren habe ich mich auch ein bisschen schwer getan. Mit der Hochsteckfrisur war ich am Ende eigentlich ganz zufrieden und bei den Rest hat mich dann etwas die Lust verlassen. Ok, dann muss ich da wohl nochmal ran. Danke für das Feedback!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Klaus, not Santa
    antwortet
    AW: Cyn's WIPs

    Wow, also die Augen sind echt genial geworden, sehen super aus.
    Haut und Kimono sind auch erste Sahne.
    Das Katana ist schlicht aber passt.
    Nur die Haare...
    Sorry die fallen echt ab gegen den Rest - ich weiß schwarze Haare sind blöd zu malen, aber da fehlen noch ein paar Zwischentöne, blaue Schimmer und so.
    Ich fände es Schade, wenn Du (wie ich) Dich vom "ich will endlich fertig werden" mit weniger zufrieden gibst.
    Ich hoffe Du findest noch die Energie nochmal an die Haar zu gehen, und drück Dir fest die Daumen

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vhaidra
    antwortet
    AW: Cyn's WIPs

    Ich musste jetzt erstmal die Ansicht der Fotos extrem verkleinern nur um eine halbwegs faire Antwort geben zu können. Aber die Verkleinerung änderte dann nichts an meiner Meinung, weil auch auf der Verkleinerung sahen die Haare nicht so prall aus. Die Haare, da würde ich doch nochmal dran gehen, aber der Rest ist sehr geil. Toller Kimono, tolle Haut, Schönes Gesicht....was will man mehr. Die Haare hat sie aber nicht schön, das kannst du besser

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X