Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

    Was macht der Nerd wenn er krank ist und gerade so recht auf kein Projekt Lust hat...?
    :floet:

    Die Stirnseiten des Raums sind doch tatsächlich quadratisch. Jetzt geht's ans Möbel basteln.







    Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

    Kommentar


      #17
      AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

      Du baust dir ein Modell von deinem Hobbyraum? :mrgreen:
      Gruß, René :hello:

      Kommentar


        #18
        AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

        Du solltest Architekt werden. :mrgreen:

        Puh, die Raumsituation ist aber echt schwierig. Du kannst ja rechts und links gar nichts neben die Fenster stellen und vor dem Fenster musst Du ja einen halben Meter Luft lassen, damit sie noch zu öffnen sind.
        Der erste Gedanke: Die linke Wand entlang bis zum Fenster eine Arbeitsplatte setzen. Ach, ich kritzle mal fix ne Idee auf.

        Nicht lachen! :D

        Kommentar


          #19
          AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

          Zitat von Farbpumpe Beitrag anzeigen
          Nicht lachen! :D
          Nicht lachen? Das ist doch eine saugute Zeichnung! Anschaulich und klar. :thumbup:

          Ich kenne den Raum ja aus eigener Anschauuung - ich denke nicht, dass Du es besser machen können wirst, als von Erik aufgezeichnet. Da ist an alles gedacht! Mach unbedingt noch Rollos vor die Fenster - für den Sonneneinfall.

          Kommentar


            #20
            AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

            Naja, Architekt wäre ich fast geworden. Habe dann glücklicherweise was RICHTIGES gelernt bin Bauingenieur geworden.

            Erik: Wow, das sicht ja mal toll aus. Wir sollten ein Büro aufmachen. So ungefähr habe ich es mir auch schon gedacht. Momentan auf der anderen Seite, weil da das Fenster schmaler ist. Auf der anderen wollte ich noch ein Schlafsofa unterbringen. Aber du bist echt nah dran, an meinen Vorstellungen.
            Was etwas gegen die Aufteilung spricht ist, dass ich die Schlauchoptik nicht noch verstärken will. Gerade auch, wenn man ins Zimmer kommt. aber ich kann ja bald Möbel rumschieben.

            David: du wirst übernächste Woche eh gelöchert!
            Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

            Kommentar


              #21
              AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

              Um die Schlauchoptik zu brechen könntet du einen Eckschreibtisch bauen, der mit einer Seite an der Wand steht und mit der anderen den Raum teilt. Oder generell einen Raumteiler unterbringen. Ein halbhoher Schrank zB.
              Gruß, René :hello:

              Kommentar


                #22
                AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                @ Sheriff, ja, irgend so etwas. Damit habe ich in anderen Räumen auch schon sehr gute Erfahrungen gemacht.

                Ich habe jetzt mal fünf Entwürfe abfotografiert. Ich schreibe mal gar nicht dazu, welche Reihenfolge ich da habe. Meine Gedanken grundsätzlich sind aber:
                1. Tisch möglichst nah am Fenster, aber künftig an der Wand
                2. möglichst rechts neben dem Tisch den tiefen Schrank, da möchte ich das Paintrack hinstellen, vor mir hätte ich sehr gerne frei. Ist aber auch kein absolutes Muss.

                Jetzt lese ich sehr gerne eure Ideen und Gedanken dazu!


                Raum 1


                Raum 2


                Raum 3


                Raum 4


                Raum 5
                Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

                Kommentar


                  #23
                  AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                  Also ich finde Raum 1 am attraktivsten (ideal für die Helligkeit; man schaut nicht auf nen Schrank, wenn man in den Raum kommt). Nur der schmale Schrank würde mich stören. Wenn Du den Stauraum wirklich brauchst, kannst Du den ja evtl .durch eine mittelhohe Kommode ersetzen, dann wirkt der Raum nicht so zugestellt - ich teile aber auch Deine Sorge vor dem "zu schlauchartig" nicht wirklich.

                  LG, D.

                  Kommentar


                    #24
                    AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                    Ich teile die Meinung von Ildfus. #1
                    Motivation ist der kleine schwächliche Bruder der Disziplin.

                    Suche Rackham Confrontation Minis

                    Kommentar


                      #25
                      AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                      #1 Finde ich ebenfalls eine gute Lösung. Einen der beiden Schränke könntest du ja quer zu dem Tisch links stellen. Dann ist der Raum geteilt.

                      Grundsätzlich spricht ja auch nichts dagegen die Elemente später nochmal umzustellen.
                      (Meine Frau macht das ständig. Manchmal suche ich nicht nur umsortierte Schrankinhalte sondern gleich ganze Schränke. :nachdenklich: )

                      Ich würde mit #1 anfangen und dann bei Nichtgefallen nochmal optimieren.
                      Gruß, René :hello:

                      Kommentar


                        #26
                        AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                        Eine Couch? Du sollst da drin arbeiten, nicht chillen! :mrgreen:

                        Der erste Entwurf ist ok, relativ "luftig".
                        Die zweite Version bietet Ergonomie, die Schränke wären direkt am Arbeitsplatz. Für faule Leute wie mich.

                        Aber mir kommen die Tische (Arbeitsfläche) insgesamt etwas klein vor.

                        Kommentar


                          #27
                          AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                          Ich habe mal noch eine Variation von #2 gemacht. #1 finde ich auch am harmonischten. Allerdings kommt das Licht von recht, und ich muss das Paintrack vor mich stellen. Daher bin ich momentan noch nicht so begeistert davon.

                          @ Ildfus Mahler: Gute Idee, ich schau mal nach einer Kommode. Könnte auch gehen. Durch die zwei hohen Schränke wird das Zimmer doch arg zerteilt.

                          @ Cyn: s. oben.

                          @ Sheriff: Quer stellen geht leider nicht. Sonst kann man das Schlafsofa nicht mehr ausklappen. Nur umstellen will ich die Schränke nicht mehr. Die sind ne Pein im Po beim aufbauen, und ganz schön schwer. Umstellen heißt hier eher auf- und abbauen.

                          @ Farbpunpe: Hobby ist ja auch chillen. Die Tische sind eigentlich eher groß. Die große Tischplatte muss ich auch erst finden oder fertigen lassen, die ist mit 75 cm eher tief. 90 cm gäbe es zu kaufen, aber dann komme ich nicht mehr gut an die Wand ran.

                          Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

                          Kommentar


                            #28
                            AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                            Ich habe einen normalen Schreibtisch und mein ganzer Krempel ist in insgesamt 5 IKEA Fächern von so einem Kallax. Ich habe einen 4er Würfel und einen einzelnen oben drauf. Schwarze Körbe rein, Fertig. Die Schubladen waren mir zu teuer. Und so ein 4er Kallax kostet glaube ich 26 euro. 20 Euro der kleine und 25 Euro alle Körbe. Und das sieht schick aus.
                            Allerdings habe ich zusätzlich noch ein riesiges selbst gebautes Hängeregal. Liegt aber daran, dass ja der ganze Krempel von mir und meinem Mann irgendwo hin muss.
                            Die Variante im letzten Post gefällt mir auch gut.

                            Kommentar


                              #29
                              AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                              Die Türbreite habe ich so um die 80 angenommen, da sah der kleine Tisch aus, als wenn er kaum 50 tief wäre. Aber schwer zu schätzen, so was.

                              Weitere Inspiration gibts auf MV. Die haben letztes Jahr die User aufgerufen, Bilder ihrer Arbeitsplätze zu schicken:

                              http://massivevoodoo.blogspot.de/201...lery-2017.html

                              Nummer 12 von "Diana" finde ich sehr edel und zeigt, dass man zum reinen Figuren malen nicht viel Platz braucht. Da hat Ocarina schon recht.

                              Kommentar


                                #30
                                AW: Brainstorming Arbeitsplatz/Hobbyraum

                                @ Ocarina: ja, viel Platz braucht man eigentlich nicht. aber wenn ich einen ganzen Raum zur Verfügung habe, dann will ich den auch ausnutzen.
                                :hula:

                                @ Farbpunpe: Genau, das gab's ja auch noch. Die schaue ich mir noch mal in Ruhe an.

                                Heute früh kam mir noch, dass ich bisher immer den breiten Tisch als meinen Arbeitstisch angesehen hatte. Aber den kleinen Tisch kann ich super zum Malen nehmen, und den anderen für PC und Basteln. Mit einem Freund bin ich heute noch ein paar Varianten durchgegangen. Da haben wir doch tatsächlich noch einen Spieltisch rein bekommen. Die Platte bemale ich und häge die an die Wand.
                                Die Wandschränkchen habe ich jetzt auch mal dran gemacht.



                                Die Welt sollte mehr so sein wie meine Filterblase.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X